Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Alex_Omega
Beiträge: 506
Registriert: 14.03.2020 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Alex_Omega »

Als Retail Fan bekomme ich immer Kotzreiz sobald jemand von seiner "Spielesammlung" spricht aber nur seine Steam-Bibliothek meint... einer der Gründe warum ich mit dem PC nichts anfangen kann
Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 28444
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Wulgaru »

Alex_Omega hat geschrieben: 31.07.2021 20:18 Als Retail Fan bekomme ich immer Kotzreiz sobald jemand von seiner "Spielesammlung" spricht aber nur seine Steam-Bibliothek meint... einer der Gründe warum ich mit dem PC nichts anfangen kann
Bist du auch ein CD- und DVD/Blue-Ray-Käufer? Videospiele sind dabei doch wesentlich digitalisierter und das länger als diese Branchen.
kamm28
LVL 2
10/99
0%
Beiträge: 181
Registriert: 17.02.2012 11:36
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von kamm28 »

Alex_Omega hat geschrieben: 31.07.2021 20:18 Als Retail Fan bekomme ich immer Kotzreiz sobald jemand von seiner "Spielesammlung" spricht aber nur seine Steam-Bibliothek meint... einer der Gründe warum ich mit dem PC nichts anfangen kann
Das kannst du gerne so sehen, und ich verstehe es auch ein Stück weit. Ich habe auch noch einen Schrank voll mit teilweise sehr schicken Retail-Fassungen - PC und Retail muss sich ja nicht unbedingt ausschließen. Aber als Bewohner eines eher kleinen WG-Zimmers wäre ich bei über 3000 Titeln irgendwann an gewisse physische Grenzen gekommen. Und irgendwann habe ich mir halt gedacht, moment, du sammelst zwar gerne, aber eben keinen sinnlosen Kram, sondern Dinge, die mich inhaltlich interessieren, von denen ich mehr habe, als sie irgendwo stehen zu haben, um sie dann zwischendurch lächelnd zu entstauben. Ich habe mich dann mehr und mehr von den Äußerlichkeiten gelöst (bei der Musik schon etwas früher), mich auf die inneren Werte konzentriert und dann auch recht schnell die Vorteile der digitalen Vertriebswege schätzen gelernt.

Finde es btw immer etwas befremdlich, wenn Leute einen Kotzreiz bekommen, nur weil jemand ein Hobby anders ausübt, als man selber. Das lässt eine gewisse Toleranz vermissen. Mein Rat: Immer nice und chillig bleiben. :)
Zuletzt geändert von kamm28 am 31.07.2021 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Duck Slayer
LVL 2
34/99
26%
Beiträge: 119
Registriert: 25.02.2021 16:14
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Duck Slayer »

Ryan2k6 hat geschrieben: 31.07.2021 18:18 Wenn ich das richtig sehe, ist er bisher gar nicht gesperrt. Wird also eher ne Warnung sein?
Dann hab ich nichts gesagt :oops: Warnung kann ich verstehen.
Benutzeravatar
Green-Link84
LVL 2
32/99
24%
Beiträge: 843
Registriert: 30.06.2009 13:22
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Green-Link84 »

Wenn ich die Wahl habe zwischen der Switch und dem Steam Deck, dann verliert Lord Newell in allen Punkten.

Das wird auch seine Nische finden, aber gerade PC-Spieler, die immer von Auflösung, FPS und M+T ftw reden, werden sich nur schwer mit einem Handheld-PC abfinden können, auf dem Spiele nicht in der gewohnten PC-Masterrace Qualität und nur mit Kontroller-Button laufen.

Zudem ist die Anordnung der Aktionsknöpfe, des Steuerkreuzes und der Joysticks auf der rechten Seite eine Zumutung, wer das abgesegnet hat, hatte nie einen Controller in der Hand. Die Trackpads sind da auch keine Ersatzlösung für haptisches Feedback.
Sonarplexus
LVL 2
100/99
0%
Beiträge: 45
Registriert: 26.10.2011 23:47
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Sonarplexus »

Green-Link84 hat geschrieben: 01.08.2021 09:56 Zudem ist die Anordnung der Aktionsknöpfe, des Steuerkreuzes und der Joysticks auf der rechten Seite eine Zumutung, wer das abgesegnet hat, hatte nie einen Controller in der Hand.
Was man so hört, soll das Ding überraschend gut in der Hand liegen. Ich jedenfalls schau es mir an, sobald es beim Media Markt im Regal liegt. Und wenn es passt, greife ich wahrscheinlich zu.

Ist ja auch nicht so, als wäre die Switch sooo ergonomisch. Ich bekomme auf jeden Fall nach längeren Sessions regelmäßig taube Finger.
Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 5031
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Khorneblume »

Sonarplexus hat geschrieben: 01.08.2021 13:35 Was man so hört, soll das Ding überraschend gut in der Hand liegen. Ich jedenfalls schau es mir an, sobald es beim Media Markt im Regal liegt. Und wenn es passt, greife ich wahrscheinlich zu.

Ist ja auch nicht so, als wäre die Switch sooo ergonomisch. Ich bekomme auf jeden Fall nach längeren Sessions regelmäßig taube Finger.
Und Du meinst wirklich, das doppelte Gewicht einer Switch wird besser in der Hand liegen, einfach wegen... Ergonomie? Ich meine, das Ding sieht aus und ist quasi exakt gleich gebaut wie eine Switch, nur größer und schwerer. Das ist wirklich ausgesprochen optimistisch. :)
Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 1058
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Alanthir »

Sonarplexus hat geschrieben: 01.08.2021 13:35
Green-Link84 hat geschrieben: 01.08.2021 09:56 Zudem ist die Anordnung der Aktionsknöpfe, des Steuerkreuzes und der Joysticks auf der rechten Seite eine Zumutung, wer das abgesegnet hat, hatte nie einen Controller in der Hand.
Was man so hört, soll das Ding überraschend gut in der Hand liegen. Ich jedenfalls schau es mir an, sobald es beim Media Markt im Regal liegt. Und wenn es passt, greife ich wahrscheinlich zu.

Ist ja auch nicht so, als wäre die Switch sooo ergonomisch. Ich bekomme auf jeden Fall nach längeren Sessions regelmäßig taube Finger.
Das Ding wird wohl nie in den Märkten vorzufinden sein, es wird wohl beim exklusiven Steamvertrieb bleiben. Wieso sollte man auch etwas vom Kuchen abgeben, wenn man das alles bei sich selbst abdecken kann.

Aber sieht den Vorteil: Aufgrund von Fernabsatzgesetz in Deutschland hast du 14 Tage nach Erhalt Zeit das Ding zurück zu schicken. Nicht zu testen (auch wenn viele das immer denken), aber zumindest mal in die Hand zu nehmen um zu sehen, wie ergonomisch das dann wirklich ist.
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
DrGeenich
Beiträge: 124
Registriert: 03.11.2018 15:32
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von DrGeenich »

Alanthir hat geschrieben: 01.08.2021 15:27
Das Ding wird wohl nie in den Märkten vorzufinden sein, es wird wohl beim exklusiven Steamvertrieb bleiben. Wieso sollte man auch etwas vom Kuchen abgeben, wenn man das alles bei sich selbst abdecken kann.
Weil der Kuchen dann viel größer wäre? ;)
Leben und leben lassen

30,- € für 4Players? Klar, die Jungs und Mädels machen nen guten Job.

Ein Gamepass, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden,
im Lande Microsoft, wo die Schatten drohn :mrgreen:
Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 1058
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Alanthir »

DrGeenich hat geschrieben: 01.08.2021 17:16
Alanthir hat geschrieben: 01.08.2021 15:27
Das Ding wird wohl nie in den Märkten vorzufinden sein, es wird wohl beim exklusiven Steamvertrieb bleiben. Wieso sollte man auch etwas vom Kuchen abgeben, wenn man das alles bei sich selbst abdecken kann.
Weil der Kuchen dann viel größer wäre? ;)
Schafft aber dann auch ganz andere Probleme, da man erstmal Verträge aushandeln, Vertriebswege aufmachen, Vorfinanzierungen klären müsste, etc. etc.

Da man ohnehin 80% aller eventuell interessierten Nutzer in der Blase Steam findet, reicht es auch wenn man es da behält, zumindest auf absehbare Zeit. Sollte es wieder erwarten sehr erfolgreich sein und man mit den produzierten Einheiten gar nicht mehr hinterher kommen und möchte dann vollkommen neue Nutzerkreise auftun, dann kann man sich immer noch in Richtung Marketing und Öffnung bewegen, aber das wird eher nicht so kommen. Der Ottonormal Zocker wird nicht an einem Gerät interessiert sein, dass kein komplettes Plug&Play Feeling bietet.
Bild
Bild
Bild
johndoe-freename-2392
LVL 3
191/249
61%
Beiträge: 264
Registriert: 20.08.2002 10:40
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von johndoe-freename-2392 »

Alanthir hat geschrieben: 01.08.2021 17:34
DrGeenich hat geschrieben: 01.08.2021 17:16
Alanthir hat geschrieben: 01.08.2021 15:27
Das Ding wird wohl nie in den Märkten vorzufinden sein, es wird wohl beim exklusiven Steamvertrieb bleiben. Wieso sollte man auch etwas vom Kuchen abgeben, wenn man das alles bei sich selbst abdecken kann.
Weil der Kuchen dann viel größer wäre? ;)
Schafft aber dann auch ganz andere Probleme, da man erstmal Verträge aushandeln, Vertriebswege aufmachen, Vorfinanzierungen klären müsste, etc. etc.

Da man ohnehin 80% aller eventuell interessierten Nutzer in der Blase Steam findet, reicht es auch wenn man es da behält, zumindest auf absehbare Zeit. Sollte es wieder erwarten sehr erfolgreich sein und man mit den produzierten Einheiten gar nicht mehr hinterher kommen und möchte dann vollkommen neue Nutzerkreise auftun, dann kann man sich immer noch in Richtung Marketing und Öffnung bewegen, aber das wird eher nicht so kommen. Der Ottonormal Zocker wird nicht an einem Gerät interessiert sein, dass kein komplettes Plug&Play Feeling bietet.
aber genau dieses plug and play feeling scheint ihnen doch sehr wichtig zu sein.
Steam OS wurde extrem angepasst für das deck. wird ein ziemlich ähnliches erlebnis wie das switch OS.
Es sollen für alle halbwegs großen titel grafik- und controllervoreinstellungen vorhanden sein. sprich man kann bei den meisten spielen wie an der console direkt los legen UND was hier fast noch garnicht aufkam: sie haben es sogar geschafft jedes spiel suspendable zu machen. das ist eine riesen sache und war sicher nicht einfach umzusetzen.
Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 1058
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Alanthir »

johndoe-freename-2392 hat geschrieben: 02.08.2021 11:26
Alanthir hat geschrieben: 01.08.2021 17:34
DrGeenich hat geschrieben: 01.08.2021 17:16

Weil der Kuchen dann viel größer wäre? ;)
Schafft aber dann auch ganz andere Probleme, da man erstmal Verträge aushandeln, Vertriebswege aufmachen, Vorfinanzierungen klären müsste, etc. etc.

Da man ohnehin 80% aller eventuell interessierten Nutzer in der Blase Steam findet, reicht es auch wenn man es da behält, zumindest auf absehbare Zeit. Sollte es wieder erwarten sehr erfolgreich sein und man mit den produzierten Einheiten gar nicht mehr hinterher kommen und möchte dann vollkommen neue Nutzerkreise auftun, dann kann man sich immer noch in Richtung Marketing und Öffnung bewegen, aber das wird eher nicht so kommen. Der Ottonormal Zocker wird nicht an einem Gerät interessiert sein, dass kein komplettes Plug&Play Feeling bietet.
aber genau dieses plug and play feeling scheint ihnen doch sehr wichtig zu sein.
Steam OS wurde extrem angepasst für das deck. wird ein ziemlich ähnliches erlebnis wie das switch OS.
Es sollen für alle halbwegs großen titel grafik- und controllervoreinstellungen vorhanden sein. sprich man kann bei den meisten spielen wie an der console direkt los legen UND was hier fast noch garnicht aufkam: sie haben es sogar geschafft jedes spiel suspendable zu machen. das ist eine riesen sache und war sicher nicht einfach umzusetzen.
Es ist und bleibt dennoch ein PC, also kein wirklicher walled garden. Dementsprechend wird man sich immer mal wieder mit Sachen wie Konfigurationen, Updates oder ähnliches rumplagen müssen.
Ich verspreche mir auch sehr viel davon, da es für mich persönlich, als Nutzer mit ausreichender PC-Kenntnis und Programmcode Affinität, ein geniales Paket liefert, aber ich erwarte nicht, dass Otto-Normal Playstation Spieler damit auf lange Sicht gut zurecht kommt.
Bild
Bild
Bild
johndoe-freename-2392
LVL 3
191/249
61%
Beiträge: 264
Registriert: 20.08.2002 10:40
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von johndoe-freename-2392 »

Alanthir hat geschrieben: 02.08.2021 12:00 Es ist und bleibt dennoch ein PC, also kein wirklicher walled garden. Dementsprechend wird man sich immer mal wieder mit Sachen wie Konfigurationen, Updates oder ähnliches rumplagen müssen.
Ich verspreche mir auch sehr viel davon, da es für mich persönlich, als Nutzer mit ausreichender PC-Kenntnis und Programmcode Affinität, ein geniales Paket liefert, aber ich erwarte nicht, dass Otto-Normal Playstation Spieler damit auf lange Sicht gut zurecht kommt.
ich werde auch als erstes nen dual boot drauf machen und alles tweaken was nur geht (bin sehr gespannt auf das bios).
Aber ansich ist die ps5 ja auch ein PC und man konnte fast alle bisherigen consolen hacken und andere sachen drauf installieren. Das hat aber nie die "normalen" consolen nutzer irritiert. Hier ist es nur so, dass man keine hardware mods braucht sondern direkt vom hersteller zugriff auf den tieferen layer bekommt. Aber wer nicht will wird damit niemals in kontakt kommen.
Ich kenne auch ein paar leute die ihren gaming pc wie eine console nutzen: der hängt direkt am TV und mit dem windows start öffnet sich steam direkt im big picture modus. die kommen also nie mit windows in berührung.

Wenn sie es also wirklich schaffen, dass grafik- und controllerseintellungen für alle wichtigen spiele vorgegeben sind, dann sehe ich hier keinen unterschied zur console experience. Vorallem wenn ich an meine PS5 denke wo ich dann bei spielen zwischen "fidelity", "performance", "performance RT" und "60 vs 120hz" wählen kann.

EDIT: und updates wie graka driver etc. kann man ja auch geschickt verpacken: alle paar wochen/monate wird steam os sich melden und sagen es muss sich updaten (genau wie die PS/xbox/switch) und da werden dann halte neben eigentlichen steam OS updates auch driver etc aktualisiert. da kriegt ja der user zwangsläufig nix von mit. Und die "power user" können halt schon frühzeitig driver etc über consolen kommandos updaten.
Zuletzt geändert von johndoe-freename-2392 am 02.08.2021 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Max @ home
Beiträge: 64
Registriert: 12.03.2009 12:19
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von Max @ home »

Das Steam Deck besitzt keinen OLED-Bildschirm, keine abnehmbaren Bedienelemente und kein serienmäßig beiliegendes Dock. Insofern liegt der gute Gabe hier völlig richtig: Nicht die Switch ist hier der Konkurrent, sondern im besten Fall die Switch Lite.

Ach ja, ich bin Gamer seit über 30 Jahren. Ich mag Konsolen, klassische Spielkonzepte, stilsicheres Konsolendesign, physische Medien und Praxistauglichkeit. In diesem Fall brauche ich keine zehn Sekunden, um zu wissen, was die richtige Wahl für mich ist, Gabe.
Zuletzt geändert von Max @ home am 02.08.2021 14:50, insgesamt 1-mal geändert.
johndoe-freename-2392
LVL 3
191/249
61%
Beiträge: 264
Registriert: 20.08.2002 10:40
Persönliche Nachricht:

Re: Steam Deck: Gabe Newell: "Keine Konkurrenz für Switch"

Beitrag von johndoe-freename-2392 »

Max @ home hat geschrieben: 02.08.2021 14:49 Das Steam Deck besitzt keinen OLED-Bildschirm, keine abnehmbaren Bedienelemente und kein serienmäßig beiliegendes Dock. Insofern liegt der gute Gabe hier völlig richtig: Nicht die Switch ist hier der Konkurrent, sondern im besten Fall die Switch Lite.

Ach ja, ich bin Gamer seit über 30 Jahren. Ich mag Konsolen, klassische Spielkonzepte, stilsicheres Konsolendesign, physische Medien und Praxistauglichkeit. In diesem Fall brauche ich keine zehn Sekunden, um zu wissen, was die richtige Wahl für mich ist, Gabe.
schon, die switch war ja bisher immer für den top OLED screen bekannt und die switch lite kann man ja so toll docken wenn man eine docking station nach kauft... Liebe kinder, das war sarkasmus.

Also der vergleich hinkt schon ein wenig imo. Aber gut, gott sei dank hast du ja noch länger über deine "qualifikation" also staatlich geprüfter möchte gern gaming experte geschrieben, als der eigentliche inhalt des posts lang war :lol:
Zuletzt geändert von johndoe-freename-2392 am 03.08.2021 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten