Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
just_Edu
LVL 1
9/10
88%
Beiträge: 3246
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von just_Edu » 23.02.2021 08:39

dasblubb88 hat geschrieben:
23.02.2021 08:34
Ich verstehe einfach nicht , warum man immer und immer wieder an den Spielgrundlagen experimentieren muss. Seit XII wird ständig an etwas geschraubt nur um es es im nächsten Teil wieder zu verwerfen. Warum herrscht bei den Entwicklern nicht der Mut sich an den erfolgreichsten btw beliebtesten Teilen ( VII - X ) zu orientieren? Nur weil das System als veraltet gilt?

Weil das die Essenz von Final Fantasy seit Anbeginn der Zeit ist (1987).

Jeder Teil probiert was Neues.
Bild

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 3807
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Khorneblume » 23.02.2021 08:39

just_Edu hat geschrieben:
23.02.2021 08:30
6 über alle Maße erhaben.. bis heute meine all time #1 über alle Genres hinweg und definitiv NICHT schwer.. außer man nimmt das Handy Remaster mit dem neuen extra Dungeon, wo ich die Bosse nicht kapiere.. und bei dem Drachen der sich zich mal dupliziert nicht weiterkomme.
Schwer heißt auch nicht Bockschwer, oder From Software Like. Aber wenn man Originale und die "Remasters" gespielt hat, besitzen die Originale eben noch halbwegs Anspruch. Mit genug Farm ist das alles machbar, ohne wenn und aber, aber es ist halt wesentlich anspruchsvoller als bei den Remastern das meiste geschenkt zu bekommen, oder mal versehentlich den Godmode zu aktivieren...

Final Fantasy Spiele in dem Sinne waren nie richtig schwer. Das schwerste war wahrscheinlich noch das Original Tactics auf der PS1. Aber das müssen Tactical RPG auch sein. Wenn ich schon bei Triangle Strategy die Rufe nach nem Easymode höre überkommt mich das Grauen. :)

Man muss ja aus Rollen- oder Taktikspielen keinen Walking Simulator machen, nur damit es auch der letzte Mensch noch hinbekommt.

Benutzeravatar
DerPoncho
LVL 1
8/10
77%
Beiträge: 57
Registriert: 04.01.2021 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von DerPoncho » 23.02.2021 08:42

Der_Pazifist hat geschrieben:
22.02.2021 22:22
Ich musste bei jörgs letzter kolumne und auch aktuell bei blizzard an mein tief denken, welches bis heute anhält, denken. Anfang bzw mitte der nuller jahre stürzte für mich meine lieblingsschmiede mit jedem titel mehr ab. Früher war fast jeder titel ein blind kauf und heute wird zwar noch fast jedes rpg gekauft und gespielt. Doch im grunde ist da nie ein hype oder ähnliches, sondern nur die hoffnung das es vllt doch mal wieder ein knaller wird. Doch diese hoffnung ist eher eine handwarme glut wie eine flamme.

FF7 remake hat mir überwiegend sogar viel spass gemacht, aber vermutlich nur wegen einer rosa fanbrille und da ich inzwischen den nötigen abstand habe. Auf 7r part2 freue ich mich tatsächlich.
FF12 bis 15 waren so ernüchternd wie vermutlich sich ein ehemaliger titelkanidat der champions league fühlen muss wenn er plötzlich merkt das es eigentlich nicht mal mehr für die 2 liga reicht.

Aber wie immer hoffe ich das es dieses mal endlich wieder was wird. Jahaa.. ganz bestimmt :Blauesauge:
Hab mich in diesem Kommentar zu 100% wiedergefunden :)

Musste bei Jörgs Kolumne auch an die FF Reihe denken. Früher meine absolute lieblingsreihe wo ich mich wie verrückt auf jeden neuen Teil gefreut habe und blind zugreifen konnte. Da kann ich mich auch noch an einige Gänsehaut Momente beim Zocken erinnern. Seit FF12 fehlt davon leider jede Spur. Ich hoffe aber dennoch bei jedem neuen Teil das der alte Funken wieder anspringt...mit dieser news wird es aber wohl auch mit Teil 16 nix.

Früher standen FF Titel als DIE epischen JRPGs. Square hat leider komplett den Faden verloren und versucht nicht mal diesen wiederzufinden.
Zuletzt geändert von DerPoncho am 23.02.2021 08:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
just_Edu
LVL 1
9/10
88%
Beiträge: 3246
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von just_Edu » 23.02.2021 08:44

Khorneblume hat geschrieben:
23.02.2021 08:39
Final Fantasy Spiele in dem Sinne waren nie richtig schwer. Das schwerste war wahrscheinlich noch das Original Tactics auf der PS1. Aber das müssen Tactical RPG auch sein. Wenn ich schon bei Triangle Strategy die Rufe nach nem Easymode höre überkommt mich das Grauen. :)
Tactics.. da sprichst du was an.. das Teil hat mich zerstört. Habe es ins Gesamt 3 Mal beendet aber seit dem kann ich nichts Vergleichbares mehr spielen.. Disgaea finde ich vom Storyansatz her mega.. aber ich krieg beim Anblick vom Schlachtfeld instant Schüttelfrost.

Und von roten Chocobos habe ich ein fieses Trauma.
Zuletzt geändert von just_Edu am 23.02.2021 08:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 960
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von MaxDetroit » 23.02.2021 09:03

Ich komme von FF14 und bin großer Fan von Yoshi-P's Arbeit dort. In dem Sinne wird FF16 vielleicht mein erstes Singleplayer Final Fantasy sein, das ich zocke, einfach nur wegen Yoshi-P. Ich denke der weiß ziemlich genau was er macht.

Ryan2k6
Beiträge: 8353
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Ryan2k6 » 23.02.2021 09:58

Die Schwierigkeit bei FF15 kommt einzig von dem vermurksten KS. Ständig hüpft man irgendwo rum und verliert komplett die Übersicht während man von hinter der Kamera dann angegriffen wird. Schrecklich dieses rumgefliege und gehüpfe. Und immer wegspringen und zurück warpen.

Ein gutes Action KS kann ja durchaus funktionieren, FF7R war dahingehend immerhin besser, aber am liebsten wäre mir natürlich ein modernes Rundensystem wie bei Persona z. B.

PS: FF6 ist overrated. :P
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 23.02.2021 09:58, insgesamt 1-mal geändert.
.

Lightningfast
LVL 1
7/10
66%
Beiträge: 20
Registriert: 18.02.2021 12:11
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Lightningfast » 23.02.2021 10:19

Kann es nicht einfach mal ein Lost Odyssey II geben?

Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 455
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Atlan- » 23.02.2021 10:54

Hoffentlich ist das Kampfsystem nicht so billig wie beim letzten Teil, ich will sowas wie in Persona 5.
PC / PS5 / Switch

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 3807
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Khorneblume » 23.02.2021 11:17

Ryan2k6 hat geschrieben:
23.02.2021 09:58
Die Schwierigkeit bei FF15 kommt einzig von dem vermurksten KS. Ständig hüpft man irgendwo rum und verliert komplett die Übersicht während man von hinter der Kamera dann angegriffen wird. Schrecklich dieses rumgefliege und gehüpfe. Und immer wegspringen und zurück warpen.
Ja, daher habe ich irgendwann keine Nebenquest mehr gemacht, nachdem ich in dieser Höhle mit dem glaub Morbol nix mehr gesehen habe... das Vieh plus viel zu kleiner Raum. Toller Blindflug. Richtig gutes Spieldesign...

Zum Glück gab es sowas wirklich in den Nebenmissionen. Im Freien war es schon ok.

PS: FF6 ist overrated. :P
Ich hasse dich. :mrgreen: ;)

Benutzeravatar
Schlawiner
LVL 1
9/10
88%
Beiträge: 87
Registriert: 13.10.2017 02:12
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Schlawiner » 23.02.2021 11:26

Lieber Herr Yoshida, ich bin schwach in Actionspielen! Gibt's da was von Ratiopharm? :lol:
Vermutlich liegt es auch an der Übersetzung, die etwas wie vom Google-Translator übersetzt wirkt?!
"Es gibt bestimmte Härten im Leben"
Und das Hauptthema richtet sich daher an Leute die die "Realität" verstehen und mit FF aufgewachsen sind???? Naja, passt schon.
Was zum nachdenken, und 'n krasser Actionklopper der Actiondefizitären mit substantiellen Unterstützungsaktionen unter die Arme greift???
Klingt alles ziemlich verworren in meinen Ohren, aber wie gesagt, vielleicht ist auch die Übersetzung schuld. :unkraut:
Zuletzt geändert von Schlawiner am 23.02.2021 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sanctuslight
LVL 1
8/10
77%
Beiträge: 348
Registriert: 05.02.2008 14:49
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Sanctuslight » 23.02.2021 12:02

Wenn es noch stärker in Richtung 15 geht, dann diesmal ohne mich. Ich habe bisher keinen FF Core Titel verpasst aber das FF7 Remake und FF15 haben mir am wenigsten Spaß gemacht. Wegen des Kampfsystems. Ich hatte stellenweise das Gefühl, eine Film Lizenzierung von Flubber zu spielen oder an einen Flipper. Ein Teleport hier, wilde Kamerawechsel da, das ist mir für ein Rollenspiel einfach zu anstrengend und hektisch. Ich möchte Immersion und die geht für mich flöten wenn ich Angst haben muss, dass meine Gruppe im Dreck liegt nur weil ich nicht schnell genug durch die Gegend teleportiere. Darksouls hat zB ein angenehmes Tempo oder um ein Final Fantasy als Beispiel zu nehmen, ff12 ist vom Tempo her sehr angenehm. Selbst YS hat es geschafft den Tempo/Immersions Spagat hinzubekommen. Dieses "wir bremsen für niemanden" hab ich in Spielen zuletzt häufiger gesehen. Ich erinnere mich da böse an D3 oder WoW wo du nicht mal dein Loot aufheben kannst weil es maximal schnell gehen muss.
Bild

PfeiltastenZocker
LVL 1
9/10
88%
Beiträge: 287
Registriert: 12.04.2013 16:03
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von PfeiltastenZocker » 23.02.2021 12:07

Xris hat geschrieben:
23.02.2021 02:07
Immer die selben Begründungen für angeblich sinkenden Anspruch in neuen Final Fantasy. Und ich frage mich ob ihr wirklich die Final Fantasy gespielt habt, die ich auch gespielt habe (ich hab nur Teil 1 nicht gespielt). Eigentlich passt der easy Modus wie Faust auf Auge. Denn einmal von den optionalen Gegnern abgesehen. Lag auch in den beliebtesten FF der Fokus ganz klar auf der Story, das KS war stets schnell verinnerlicht und der Schwierigkeitsgrad bewusst niedrig angesetzt, die Kämpfe liefen ebenfalls stets nach Schema F ab.

FF hatte mit jedem Teil mehr Story Fokus. Und ab dem vierten Teil war der Schwierigkeitsgrad eher seicht.

Wie man übrigens RPG definieren möchte - aus westlicher Sicht fehlt vor allem in JRPGs sowieso seit jeher ein wichtiges Element: beeinflussbare Handlung/Charaktere. Wer entscheidet also in Zeiten von The Witcher und Mass Effect was ein RPG ist und was nicht?
Ich frage mich auch ob du die Final Fantasy's gespielt hast, die ich auch gespielt habe, die Frage ist nämlich nicht ganz unberechtigt, da mittlerweile so viele Versionen von den Spielen kursieren von denen der Großteil einfach absoluter Müll sind und kein Stück am Originalspielgefühl ran kommt.
Wenn du also auch nur irgendeines der Final Fantasys auf Steam gespielt hast, ist die Diskussion an dieser Stelle beendet, mit dem Verweis dass du ein Spiel wie Final Fantasy 4 auf der Original Hardware, dem Emulator oder auf dem DS (dem absolut besten Remake des Spiels, mit deutlich höheren Anspruch) spielen solltest.

In der Regel haben diese Spiele eine steigende Schwierigkeitskurve und natürlich enhüllen sich häufig die komplexeren Kämpfe erst im letzten Drittel, das ist jedoch kein Problem sofern diese Kurve spürbar ist. Die ganzen dutzenden FAQ's und Lösungen zu Problemen "wie besiege ich Boss XY" sind nicht ohne Grund zuhauf damals erstellt worden.

Spiele wie FFXV sind schon einfach flawed by design, wo man schon allein nicht daran gedacht hat das Heilsystem auszublancieren, es ist praktisch nicht möglich in dem Spiel zu verlieren mit genug Potions und Phönixfedern im Gepäch und da ist es auch egal ob manche Kämpfe per se schwer sein könnten, wenn schon die Rollenspielelemente fundamentale Schwächen in der Balance haben, das ist einfach setzen 6.
Zuletzt geändert von PfeiltastenZocker am 23.02.2021 12:08, insgesamt 2-mal geändert.

Ryan2k6
Beiträge: 8353
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von Ryan2k6 » 23.02.2021 12:20

Es ist sowieso müßig. Man wird auch einfach erfahrener mit der Zeit und Spiele entwickeln sich weiter. Wer damals FF7-9 gespielt hat, als vieles noch neu war, für viele die erste Erfahrung mit solchen Spielen überhaupt, der hatte es durchaus schwerer. Ich erinnere mich bei FF7 an viele Versuche bei Demonsgate und dem Robo mit zwei Armen beim Uboot. Man hatte einfach keine Ahnung. Heute nutze ich schon früh eine Feind weg Materia um die Kämpfe zu halbieren und es etwas schwerer zu machen, da man ansonsten völlig OP ist.

Wenn du jemanden der DeS, DS1, DS2 und Bloodborne gespielt hat an DS3 setzt, sagt der auch so schwer wars nicht. Aber einen der noch nie Souls gespielt hat vor DS3 zu setzen führt zu einem anderen Ergebnis.

Ich persönlich, finde ein FF7R oder auch ein FF15 schwerer, als die Teile 6-10, einfach weil ich Echtzeitkampf weniger gut beherrsche und mich da nicht so reinfuchsen kann. Glücklicherweise gibt es heutzutage oft "Easy" oder "Story", so dass ich mich damit auch nicht rumärgern muss. Ich brauche neben dem Alltag nicht ständig noch Herausforderung beim Zocken und wenn, dann such ich mir die bei XCOM oder anderen Sachen, die mir eher liegen.
.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3635
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von cM0 » 23.02.2021 13:40

Also meiner Meinung nach werden hier falsche Prioritäten gesetzt. Ein Story Mode stört mich nicht, sofern der normale Modus den Namen "normal" auch verdient, aber ich würde lieber etwas über die Welt hören. Ist die wieder so leer wie in FF XV? Sind die Nebenquests interessant? Wie sieht es mit der Story aus? Gut geschriebene Charaktere? Usw.
Dass es actionlastig wird, war nach dem Trailer abzusehen und ist erstmal ok. Aber an den anderen Baustellen müssen sie dringend was tun. Noch ein FF XV brauche ich nicht und ich hoffe sie lagern nicht wieder einen Teil der Story in Filme oder Serien aus. Ich möchte einfach nur ein Spiel mit guter Story spielen und trotzdem alles verstehen.
Trotzdem bin ich insgesamt vorsichtig optimistisch, da das Setting zumindest gut aussieht und über FF XIV (gleiches Team) hört man viel Gutes.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

ich habe immer recht
Beiträge: 4
Registriert: 19.11.2019 10:24
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 16: Wird actionlastig, bekommt aber zusätzlichen Einsteiger-Modus mit Story-Fokus

Beitrag von ich habe immer recht » 23.02.2021 14:19

Leider setzt Square Enix den Fokus an der falschen Stelle. Ich verbinde mit Final Fantasy eine fesselnde und emotionale Story. Genau das, gekoppelt mit der langen Spielzeit und der Lategame-Möglichkeiten hat FF7 - FFX geprägt.
Aus irgendeinem Grund haben sie genau dieses erfolgreiche Konzept vollkommen aus den Augen verloren und haben sich in den Kopf gesetzt das Spiel "moderner" zu gestalten mit dynamischen Kämpfen und einem Open World.

Bislang haben die dynamischen Kämpfe kaum einen überzeugt, alles wirkt hektisch die Kameraführung ist oft schlecht und es fehlt auch an Spieltiefe. Open World schön und gut aber wenn die Welten unglaublich leer sind und es fast nichts zu erkunden gibt wie in FFXV, dann bringt das auch nicht viel.

Wenn ich lese das FF16 actionlastiger wird, bin ich umso skeptischer. Hoffentlich klappt es diesmal wieder mit Immersion und einer guten Story. Bitte auch die Nebenquest interessanter gestalten und nicht immer diese "Bringe Paket A nach B Quests".

Mal sehen was kommt, aber Final Fantasy wird wohl nie mehr das was es mal war: Schade

Antworten