Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Ashesfall
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 632
Registriert: 23.12.2002 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Ashesfall »

Swar hat geschrieben: 09.02.2021 08:46 Ich glaube die Entwickler hauen sich jeden Morgen 1 Stunde lang den Kopf gegen die Tischkante.
Und ich glaube, die Entwickler überlegen jeden Morgen 1 Stunden wie man der Kundschaft noch besser das Geld aus der Tasche ziehen kann.

Das vielleicht das "balancing" nicht stimmt, könnte keine Option für dich sein? ... ne gibt nur schwarz und weiß ... zu viel oder zu wenig ...

edit: Ubiusoft hat mir Grad geschrieben.
"Scheiss auf balancing, wir brauchen mehr loot für den Shop, bro"
Zuletzt geändert von Ashesfall am 09.02.2021 08:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Swar
LVL 2
22/99
13%
Beiträge: 1817
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Swar »

Ich zock ja auch Valhalla und habe ehrlich gesagt nichts daran auszusetzen. Mir gefällt es, nicht alle fünf Meter wie in Odyssey mit nutzlosen Plunder vollgemüllt zu werden. Den nächsten Teil werde ich aber meiden, weil ich das Gefühl habe wieder mit nutzlosen Kram vollgebombt zu werden.
Zuletzt geändert von Swar am 09.02.2021 09:02, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Flojoe
LVL 4
264/499
5%
Beiträge: 3237
Registriert: 05.11.2005 03:09
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Flojoe »

Für mich heisst es weiterhin warten auf die komplett Edition. Wenn das nächste AC ansteht und Vallhalla abgemeldet ist wirds gekauft und sollte es wie Odyssey in Mats farmen ausarten wird wieder die cheat engine angeworfen.
Some Guy
Beiträge: 774
Registriert: 16.07.2007 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Some Guy »

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 08:11 Natürlich "braucht" man diese MTAs nicht!
ABER wenn man das Gefühl hat, die levelup Geschwindigkeit wird gestreckt zugunsten von 50% mehr EXP durch MTA oder im Grundspiel nur wenig Items sind aber für MTA gibt es cooles und massig Zeugs zu KAUFEN, dann weiß ich, hier Herrscht der Vater der GIER! (Todessünde)
Nicht der Fall. Ich habe selbst unglaublich viele der langweiligen Aufgaben liegen gelassen als sie mir zu dröge wurden und war auch auf Schwierigkeitsgrad 3/4 noch überall mehr als stark genug, um in der Hauptgeschichte weiter zu kommen, konnte auch schon Bosse weit über mir angehen. Die Story wurde mir dann zu langweilig/gestreckt irgendwann weil sich die Aufgabenmuster dort auch wiederholt haben, aber das ist immer noch kein Anreiz dazu, sich etwas zu kaufen - um diese Geschichte geht es ja im Spiel, sprich das Spiel war irgendwann einfach nichts mehr für mich. Fans der Reihe lieben dieses gestreckte und da 200+ Stunden reinzuversenken.

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 08:11 da wäre gleich meine Frage, sieht man optisch das man die Rüstung verbessert?
(Gibt Spiele, bei denen das so ist. So sieht man optisch den Unterschied, z.b. AnfangsRüstung(T1) oder EndRüstung(T5), obwohl es das gleiche Set ist.)
Bin mir aber fast sicher, die Antwort wird lauten: nein, keine optische Veränderung.
Ja jedes Upgrade ändert auch die Optik von Gegenständen, aber natürlich verhältnismäßig subtiler als ganz neue zu nehmen. Ich fand das Prinzip trotzdem nicht so spannend, Schmiedezeug zum upgraden mitzunehmen statt irgendwo was neues cooles zu finden. Man findet auch relativ früh über die Hauptstory eine extrem starke Axt, die ich dann einfach immer weiterverwendet habe. Da ist dann nicht viel mit Sammelwahn. Witzigerweise nimmt das aber gerade den Schwung aus der Sammelwut, die für so Käufe eigentlich eher schmackhaft gemacht werden soll. Mein Raven set sah immer gut aus und man hat als Spieler auch eine Identifikation damit - wozu auf was anderes umsteigen wenn ich es auch upgraden kann und es dann immer wertiger aussieht? Eventuell also auch im geschäftlichen Sinne nicht die beste Entscheidung.
Benutzeravatar
Ashesfall
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 632
Registriert: 23.12.2002 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Ashesfall »

Some Guy hat geschrieben: 09.02.2021 09:04 Ja jedes Upgrade ändert auch die Optik von Gegenständen, aber natürlich verhältnismäßig subtiler als ganz neue zu nehmen.
ok, das ist für mich dann doch noch was Positives, mit dem ich auch leben könnte
(sehr schade das es kein Transmog mit allen Items und allen stufen gibt)
Benutzeravatar
Jondoan
LVL 3
110/249
6%
Beiträge: 2732
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Jondoan »

Ashesfall hat geschrieben: 07.02.2021 15:00 ... da muss man aber unterscheiden können.
Natürlich kann es nerven, wenn man nach einem Kampf 10+ Items findet und nur marginal sich was an den Stats ändert aber man erstmal alles "studieren" muss, was ein Teilweise aufhält und den Spielfluss stört, aber das Aussehen(!) der Items bleibt gleich.
Oder man findet halt nur 1-2 Items, das aber auch richtig "neue" Items sind.
(Bzw. findet man einfach seltener etwas, wie hoch ist schon die Freude, wenn man zum x-ten mal dasselbe "Schwert" findet, anstatt was cooles neues, was ein überrascht.)

Wenn man aber kein "casual" Gamer ist, erkennt man eh schnell was gut ist bzw. was "Zerlegt" werden kann.
Und genau hier ist auch ein Punkt das mehr loot "wichtig" macht, fürs zerlegen, um so an Material fürs crafting etc. zu kommen. (Gamedesign)

Klar kann man es nie allen recht machen.
Einige wollen nur eine Story und von A nach B laufen. Am besten ohne Herausforderungen und Item Management.
Mein Urteil dazu: langweilig ...
Bei Odyssey gab es halt dieselben Items massenhaft aber insgesamt auch viiiiel mehr unterschiedliche Grundtypen mit unterschiedlichem Aussehen. Was mir am meisten fehlt sind halt irgendwie richtig coole Sets mit herausragenden Sets. Das Agamemnon-Set hat dermaßen Feuderschaden gepusht, das Artemis-Set Jägerschaden etc.

Bei Valhalla waren mir Stats egal, und das trotz höchstem Kampf-Schwierigkeitsgrad. Nur bei Waffen hab ich drauf geachtet, das möglichst hoch zu pushen.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!
MadMax1803
LVL 2
81/99
79%
Beiträge: 265
Registriert: 19.07.2013 06:22
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von MadMax1803 »

liest sich für mich schon wieder so als müsste ich diesen Teil doch auslassen....
Zuletzt geändert von MadMax1803 am 09.02.2021 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 1169
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von monthy19 »

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 08:11
monthy19 hat geschrieben: 09.02.2021 06:54
mafuba hat geschrieben: 08.02.2021 16:04 Ubischrott halt - wie erwartet bis oben hin voll mit MTAs
Dummer Kommentar und scheinbar hast du hier nicht mit gelesen oder aber einfach nur eine Abneigung gegen Ubisoft.
Das Spiel ist komplett ohne MTAs spielbar.
In keinster Weise muss man auf diese zurück greifen.
Man wird nicht andauernd an jeder Ecke auf den Shop verwiesen.
Ich finde, dass es so wie Ubisoft es macht, es eine gute Lösung ist.

Dazu hat Ubisoft eine riesige Welt erschaffen, die im Vergleich zu Cyberpunk, fast Fehler frei ist.

Es ist nicht alles Gold was glänzt, aber auf keinen Fall Schrott.
... nicht gegen deine Person aber ich bekomme Kopfschmerzen ...

Natürlich "braucht" man diese MTAs nicht!
ABER wenn man das Gefühl hat, die levelup Geschwindigkeit wird gestreckt zugunsten von 50% mehr EXP durch MTA oder im Grundspiel nur wenig Items sind aber für MTA gibt es cooles und massig Zeugs zu KAUFEN, dann weiß ich, hier Herrscht der Vater der GIER! (Todessünde)

Jahr 2027:
- Gameprice 80€
- Deluxe Gameprice 110€ (+ Pferde Rüstung und ein kleines Schwert)
- Ultra Edition 199€ (season pass 1 (1 Mission Pack), deluxe pack, 1000 points for the Shop und eine Grußkarte der Entwickler ...)
nach season 1 gibt es na klar
- season 2 60€ (1 Mission Pack)
- loot surprice mechanic 30€
- season 3 60€ (1 Mission Pack)
---
2029 - GOTY Edition 250€ (hat alles + 1 Sticker)

Im Spiel gibts kaum loot aber er reicht, um das Spiel zu beenden (man ist also nicht auf den Shop angewiesen ... ganz wichtig, damit es weiterhin Menschen gibt, die den Shop verteidigen :roll: )
Im Shop gibt es loot ohne Ende, in super cool und mit richtig coolen Fähigkeiten (wo es auf dem Bildschirm ein Feuerwerk an Effekten gibt. Im Basegame gibt es sowas na klar nicht. Man will ja das die Leute nochmal zur Kasse gebeten werden ...)

"Kauft jetzt das ULTRA-Schwert, ultra schön, mit flammen Effekten, die dein Bildschirm in ein Feuerwerk verwandeln, wenn du deinen Gegner triffst - WOW" BUY NOW ONLY 50€! (Hello Valorant ... <- aus Prinzip würde ich dieses Spiel niemals ANFASSEN! Für die Gier werden die "Entscheider" in der Hölle lichterloh BRENNEN!)

IHR TÖTET EUER HOBBY, MERKT ES ENDLICH!
(ok, habt ihr ein Geldscheisser, kann es na klar egal sein ... sollte es aber nicht, ihr Asis :lol: )

stupid example done, rant(!) over ...

@Chef3000 netter Kommentar, der mir genau zeigt, warum ich wohl passen werde aber das Game ist ja noch nicht in seiner Entwicklung abgeschlossen (glaube aber kaum noch an Besserung, eher glaube ich, das bis zum Ende noch 10 extrem coole Rüstungssets ihren weg in den Shop gefunden haben ...)

---
edit: @SpikeX1 war mir nicht so bewusst, danke für die Info
da wäre gleich meine Frage, sieht man optisch das man die Rüstung verbessert?
(Gibt Spiele, bei denen das so ist. So sieht man optisch den Unterschied, z.b. AnfangsRüstung(T1) oder EndRüstung(T5), obwohl es das gleiche Set ist.)
Bin mir aber fast sicher, die Antwort wird lauten: nein, keine optische Veränderung.
Äh nein.
Ich habe das Spiel in knapp über 60 Stunden durch gespielt und hatte nie auch nur das Bedürfnis die MTAs zu nutzen.
Ich war sogar komplett überlevelt für die letzten beiden Gebiete.
Und ich habe nicht alle Nebenquests gemacht und auch nicht alle Schätze geborgen.

Ubisoft macht es eigentlich gut. Ich finde es auch, wenn es nicht nervt, ok MTAs im Spiel zu haben.

Wie es nicht geht, dass hatte Mordors irgendwas gezeigt.
Da war es absolut zum kotzen.
Das ist eine Signatur...
Benutzeravatar
Wigggenz
LVL 2
13/99
3%
Beiträge: 7351
Registriert: 08.02.2011 19:10
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Wigggenz »

"Es gut machen" wäre in einem Vollpreisspiel keine MTA anzubieten, sondern für diejenigen die diese Boosts wollen oder brauchen kostenfreie Möglichkeiten entweder mittels optional einschaltbarer erhöhter Exp oder Loot-Ausschüttung oder SP-Cheatcodes. Und Geld verlangen nur für echte Erweiterungen des Spiels.

Ich finde es schon nervig im Optionsmenü und im Hauptmenü ständig auf den Store hingewiesen zu werden. Und ja, es ist sehr wenig Loot im Spiel. Ich cleare grundsätzlich alles und bin deshalb auch auf Schwierigkeitsgrad 3 von 4 ständig massiv überlevelt und habe deshalb auch keine Probleme das Spiel zu schaffen. Dennoch ist es sehr enttäuschend, wie wenig Rüstungsgegenstände man bekommt. Gerade mal 2, vereinzelt 3 Items pro Slot (wovon eines bereits ausgerüstet ist) nach zig Stunden Spielzeit und drei vollständig geclearten Gebieten in England. Sachen ausprobieren Fehlanzeige. Mit den Waffen sieht es ein wenig besser aus, aber auch da könnte die Auswahl besser sein.

Da hat der Store mit seinen Items schon ein Geschmäckle. Erst recht wenn man sieht wie der gepflegt wird, während es immer noch genügend Bugs gibt, zb ich immer noch ständig auf bauchredende Charaktere schauen muss (PS4 pro).

Bin schon froh, dass das nur ein Geschenk war. Es ist, von den großen Problemen abgesehen, ganz akzeptables Popcornkino, aber kein Geld von mir wert.
Zuletzt geändert von Wigggenz am 09.02.2021 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ashesfall
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 632
Registriert: 23.12.2002 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Ashesfall »

monthy19 hat geschrieben: 09.02.2021 14:20 Ich habe das Spiel in knapp über 60 Stunden durch gespielt und hatte nie auch nur das Bedürfnis die MTAs zu nutzen.
Ich war sogar komplett überlevelt für die letzten beiden Gebiete.
Und ich habe nicht alle Nebenquests gemacht und auch nicht alle Schätze geborgen.
Du scheinst nicht zu verstehen, was ich meine. Ist aber nicht so wild.

Ich finde gerne coolen loot im Spiel (Überraschung)
Im Shop gibts null Überraschung und wenn du das dann auch noch kaufst, willst du das sicher nie mehr wechseln ... und du wirst dich wahrscheinlich nie mehr über loot das im Spiel dropt freuen ... (traurig wo wir angekommen sind, was ein schreckliches Gamedesign ... also ich sehe da nur GREEEEEEEED ... fuck you Ubisoft - sorry aber das wollte ich Grad mal sagen)

z.b. PoE hat das leider auch so ABER es ist zumindest f2p
Die Sachen sehen alle so lala aus in dem Spiel, wenn du richtig "Badass" aussehen willst, musst du kaufen.
Sorry aber ich hasse das als Spieldesign.
Da ist mir ein Diablo3 viel lieber, wo man einmal zahlt und dann auch im Spiel die coolsten Sachen finden kann.

oder anders : wie groß ist die Freude, wenn man was "cooles" findet, im Vergleich zu, ich geh in Shop und kauf es?
Benutzeravatar
Swar
LVL 2
22/99
13%
Beiträge: 1817
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Swar »

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 15:21 Ich finde gerne coolen loot im Spiel (Überraschung)
Im Shop gibts null Überraschung und wenn du das dann auch noch kaufst, willst du das sicher nie mehr wechseln ... und du wirst dich wahrscheinlich nie mehr über loot das im Spiel dropt freuen ... (traurig wo wir angekommen sind, was ein schreckliches Gamedesign ... also ich sehe da nur GREEEEEEEED ... fuck you Ubisoft - sorry aber das wollte ich Grad mal sagen)
Die Reihe ist aber nicht für den coolen Loot bekannt, das System wurde erst 2017 in Origins eingeführt und hat bei Odyssey wahnwitzige Züge angenommen. Deswegen wirkt es in Valhalla so entschleunigend.
Benutzeravatar
Ashesfall
LVL 1
1/9
0%
Beiträge: 632
Registriert: 23.12.2002 14:54
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Ashesfall »

Swar hat geschrieben: 09.02.2021 15:38 Die Reihe ist aber nicht für den coolen Loot bekannt, das System wurde erst 2017 in Origins eingeführt und hat bei Odyssey wahnwitzige Züge angenommen. Deswegen wirkt es in Valhalla so entschleunigend.
Naja also ich finde in den Teilen vor Origins gab es am Ende immer so ein richtig cooles "Endgame" Rüstungsteil, wo man gerne darauf hin gespielt hat und man sich gefreut hat, wenn man es dann endlich hatte, nach all den Quests.

Und bei Origins gab es ja auch schon eine ganze Menge richtig nett anzusehende Items nur im Shop.
(Schon da war mein erster Gedanke, "oh man, wo wird das enden ...")
Und ich meine auch Sachen wie z.b. Pferde.
Wenn das coolste Pferd im Shop ist und nicht im Spiel gefunden werden kann, bei einem Vollpreis Spiel, dann fühlt sich das scheiße an.

edit: bzw. ich erinnere mich gerade, dass es ein System gab, mit dem man eine ganz kleine(!) Chance hatte, loot aus dem Shop zu bekommen. Farm Dailys und versuch dein Glück im random loot Shop.
Da habe ich teils die coolsten Sachen gefunden, fühlte sich da schon nicht so toll an als Gamedesign ...
(Ich will coolen loot nach nen fetten Bossfight oder auf einer geheimen Insel etc. ihr wisst, was ich meine)
Da wäre gleich meine Frage, gibt es das System noch in Valhalla?
Zuletzt geändert von Ashesfall am 09.02.2021 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Jondoan
LVL 3
110/249
6%
Beiträge: 2732
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Jondoan »

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 15:56 edit: bzw. ich erinnere mich gerade, dass es ein System gab, mit dem man eine ganz kleine(!) Chance hatte, loot aus dem Shop zu bekommen. Farm Dailys und versuch dein Glück im random loot Shop.
Da habe ich teils die coolsten Sachen gefunden, fühlte sich da schon nicht so toll an als Gamedesign ...
(Ich will coolen loot nach nen fetten Bossfight oder auf einer geheimen Insel etc. ihr wisst, was ich meine)
Da wäre gleich meine Frage, gibt es das System noch in Valhalla?
Jein. Du kriegst für manche der größeren Sache am Ende auch was nettes obendrauf. Gleichzeitig bekämpfst du jede Menge optionale Bosse, für die du dann ... Trommelwirbel ... EIN NEUES TATTOO bekommst. Aber die coolen "Endgame Sets" und Waffen gibt es m.M.n. immer noch.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!
Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 1169
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von monthy19 »

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 15:21
monthy19 hat geschrieben: 09.02.2021 14:20 Ich habe das Spiel in knapp über 60 Stunden durch gespielt und hatte nie auch nur das Bedürfnis die MTAs zu nutzen.
Ich war sogar komplett überlevelt für die letzten beiden Gebiete.
Und ich habe nicht alle Nebenquests gemacht und auch nicht alle Schätze geborgen.
Du scheinst nicht zu verstehen, was ich meine. Ist aber nicht so wild.

Ich finde gerne coolen loot im Spiel (Überraschung)
Im Shop gibts null Überraschung und wenn du das dann auch noch kaufst, willst du das sicher nie mehr wechseln ... und du wirst dich wahrscheinlich nie mehr über loot das im Spiel dropt freuen ... (traurig wo wir angekommen sind, was ein schreckliches Gamedesign ... also ich sehe da nur GREEEEEEEED ... fuck you Ubisoft - sorry aber das wollte ich Grad mal sagen)

z.b. PoE hat das leider auch so ABER es ist zumindest f2p
Die Sachen sehen alle so lala aus in dem Spiel, wenn du richtig "Badass" aussehen willst, musst du kaufen.
Sorry aber ich hasse das als Spieldesign.
Da ist mir ein Diablo3 viel lieber, wo man einmal zahlt und dann auch im Spiel die coolsten Sachen finden kann.

oder anders : wie groß ist die Freude, wenn man was "cooles" findet, im Vergleich zu, ich geh in Shop und kauf es?
Ok.
Aber wenn du nicht in den Shop gehst, dann siehst du auch nicht wie cool die Rüstung ist.
Und wie auch andere schrieben, ist AC ja kein Loot Spiel.
Sondern eher ein Action Basiertes Spiel welches ein paar Sets zur Verfügung stellt.
Wie gesagt, ich hatte 1 Rüstung die ich einfach nur im Laufe des Spiel verbessert habe, aber nie wieder wechselte. Auch nicht im Endgame oder weil ich etwas anderes gefunden haben.
Da spielt ja auch der Spielstyle eine Rolle.

Aber ja. Ich bin bei dir. Im Großen und Ganzen sind MTAs immer kacke.
Das ist eine Signatur...
Honkbonkmann
Beiträge: 35
Registriert: 11.03.2017 16:04
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Valhalla: Unzufriedenheit über Mikrotransaktionen und Spielzustand steigt

Beitrag von Honkbonkmann »

Ashesfall hat geschrieben: 09.02.2021 15:56 Wenn das coolste Pferd im Shop ist und nicht im Spiel gefunden werden kann, bei einem Vollpreis Spiel, dann fühlt sich das scheiße an.
Unterschreibe ich so oft bis die Finger bluten. Da lasse ich NULL Diskussion zu. Kaufe auch keine Games mehr mit Mikrotransaktionen. Gibt genügend andere sehr gute Spiele, die mit Vollpreis auch vollständig ist.
Zuletzt geändert von Honkbonkmann am 10.02.2021 11:30, insgesamt 3-mal geändert.
Antworten