Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
IEP
Moderator
Beiträge: 7183
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von IEP » 03.08.2020 15:31

Wenn es nur mal so wäre. Ich persönlich interessiere mich sehr wohl für die ganzen anderen Dinge, die da simuliert werden. Ich will hauptsächlich fliegen und die Simulation des großen und ganzen bewundern. Es ist absolut beeindruckend, was da geliefert wird.

Und dennoch finde ich, dass ein gutes Schadensmodell das ganze aufwerten würde. Die Engine ist da und kann das hundert pro auch. Es wird die Last auf tausende von Einzelteilen in einem Flugzeug berechnet - das Spiel wäre dazu in der Lage. Ich fände es nicht schlimm, wenn man das Flugzeug zerbröseln könnte und finde die gekünstelte Aufregung über den Wunsch, dass es das gäbe, merkwürdig.
Zuletzt geändert von IEP am 04.08.2020 11:55, insgesamt 3-mal geändert.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42319
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Levi  » 03.08.2020 15:43

Sehs mal so: ich finde den Wunsch danach merkwürdig, trägt er doch nichts zur eigentlichen Simulation bei.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

l@@pingflyer
Beiträge: 80
Registriert: 09.12.2010 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von l@@pingflyer » 03.08.2020 16:01

IEP hat geschrieben:
03.08.2020 15:15
Ich finde es eher befremdlich sich über solche Interessen aufzuregen.
Ich interessiere mich für realistische Schadensmodelle und hätte es in so einer Qualität halt gerne mal gesehen.
Ich möchte das ja auch gar nicht moralisch pauschal verurteilen. Ich "fliege" selber z.B. auch DCS World, und da macht es natürlich einen Unterschied ob ich den Gegner direkt in's Cockpit, oder ob ich den Tank oder das Leitwerk treffe. Da sollten dann auch entsprechend detaillierte Schäden simuliert werden, und dort gehört Schaden quasi zum Kerngeschäft. Genau wie bei Racing Sims. Bei einem zivilen Flugsimulator tut es das aber eindeutig nicht, denn wer abstürzt ist tot. Punkt. Das muss man nicht noch mit spaktakulären Explosionen feiern.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1284
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Vin Dos » 04.08.2020 09:13

Assetto Corsa will auch eine Simulation sein..man stelle sich mal vor dort würde einfach der Bildschirm schwarz werden mit der Meldung "du bist gecrashed".
Warum Leute davon ausgehen, dass man dann ständig nur wie ein 12-jähriger irgendwo reinfliegt und Schwachsinn betreiben will, verstehe ich nicht so ganz. Ich sehe das ähnlich wie IEP.
Ich finde Leute eher seltsam, denen das nicht "fehlt".
@über mir: wer spricht hier von "feiern"??

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9532
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Usul » 04.08.2020 09:38

Vin Dos hat geschrieben:
04.08.2020 09:13
Assetto Corsa will auch eine Simulation sein..man stelle sich mal vor dort würde einfach der Bildschirm schwarz werden mit der Meldung "du bist gecrashed".
OK, was würde dir denn "fehlen" (um deine Anführungsstriche zu verwenden), wenn dir der finale Crash bei Assetto Corsa nicht realistisch dargestellt würde? Kannst du nach einem Total-Crash noch weiterfahren? Ich glaube ja, daß es ganz bestimmt ganz nett aussehen würde, wenn das Auto dann realistisch zerbröselt - aber was würde eben spielerisch "fehlen", wenn das nicht dargestellt würde?

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 380
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von 4P|Eike » 04.08.2020 10:31

Bitte nicht missverstehen: Ich will weder die Diskussion abwürgen noch jemanden verurteilen oder sonstiges. Und ich verstehe ja, dass euch das beschäftigt. Ich finde es aber irgendwie schade, dass die ganze Simulation so auf das visuelle Schadensmodell reduziert wird. Denn einerseits gibt es ein mechanisches Schadensmodell, aber es gibt zusätzlich auch noch so viele Dinge in der Simulation und beim Flugmodell selbst, über die man beim FS noch reden könnte. Da empfinde ich die Reduzierung auf die fehlenden visuellen Crashes doch als etwas schade :D.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2140
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Khorneblume » 04.08.2020 10:43

Habe mal vor Jahren einen Flugsimulator Tag geschenkt bekommen. Das war schon echt beeindruckend, vor allem weil ein echter Pilot daneben saß, der mich wirklich Top in die Materie eingearbeitet hat. Natürlich bist Du ohne die Hilfe verloren. Gegen eine Pilotenausbildung ist nahezu alles andere Kinderfasching. Später an dem Tag ist eine Kollegin dann mit einer Chesna in selbigem Simulator abgestützt, bzw. hat sich bei der Landung aufs Dach gelegt. Der Pilot war komplett fertig, weil sowas einfach nicht passieren sollte. Ich denke wenn man das kurz überdenkt, kann man die Beweggründe verstehen. Als Pilot hast Du einfach eine riesen Verantwortung. Da willst Du nicht das Dein Flugzeug abstürzt, selbst wenn es nur virtuell ist. Ebenso werden die Luftfahrtunternehmen da strickt gegen ein glaubhaftes Schadensmodel sein, höchstwahrscheinlich aus eben jenen Gründen. Man will eben nicht das irgendwelche Spaßvögel einen Simulator missbrauchen um Flugzeuge zu crashen.

Daher absolute Zustimmung an Levi und Eike. Sowas trägt null zum Spielspaß bei. Wenn man unbedingt Quatsch machen will, kauft man sich eben den Goat Simulator und jagt Tankstellen in die Luft. Dort ist halt auch kein ernster Hintergrund vorhanden und das Spiel für Blödeleien gedacht.

Benutzeravatar
Vin Dos
Beiträge: 1284
Registriert: 06.09.2017 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Vin Dos » 04.08.2020 11:46

4P|Eike hat geschrieben:
04.08.2020 10:31
Bitte nicht missverstehen: Ich will weder die Diskussion abwürgen noch jemanden verurteilen oder sonstiges. Und ich verstehe ja, dass euch das beschäftigt. Ich finde es aber irgendwie schade, dass die ganze Simulation so auf das visuelle Schadensmodell reduziert wird. Denn einerseits gibt es ein mechanisches Schadensmodell, aber es gibt zusätzlich auch noch so viele Dinge in der Simulation und beim Flugmodell selbst, über die man beim FS noch reden könnte. Da empfinde ich die Reduzierung auf die fehlenden visuellen Crashes doch als etwas schade :D.
Es geht mir nur um das Feedback bei einem Absturz. Dass es eben eine Konsequenz gibt. Fand das immer schon doof bei dem Vorgänger, dass man bei einem Absturz halb landet, dann halb durch den Boden clipt. Finde das nicht mehr zeitgemäß. Wie das alles in Szene gesetzt wird ist mir relativ egal, ich brauche da kein Feuerwerk.

Bei dem Simulator spiele ich meist nur Kleinflugzeuge (ich weiß, ich bin wahrscheinlich nicht die Zielgruppe). Da ist es einfach ganz nett wenn man nah an einem Gebäude vorbeifliegt und dann der Flügel abbricht. Dann weiß ich "Aha, das war zu knapp".

Das sind 5% des ganzen Spiels..deshalb hänge ich mich jetzt nicht auf.

Die Simulation ansich beeindruckt, aber ich muss das erstmal selbst fühlen.

Edit: warum eigentlich so steif? Ich werde sicher 1-2 im Monat abstürzen...klar ist das kein riesen Ding. Aber Leute gleich in ne Schublade packen und hier: "spiel GTA du Kind" schreien finde ich auch nicht schön.
Zuletzt geändert von Vin Dos am 04.08.2020 11:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|Eike
Beiträge: 380
Registriert: 02.04.2013 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von 4P|Eike » 04.08.2020 11:53

Vin Dos hat geschrieben:
04.08.2020 11:46
Bei dem Simulator spiele ich meist nur Kleinflugzeuge (ich weiß, ich bin wahrscheinlich nicht die Zielgruppe). Da ist es einfach ganz nett wenn man nah an einem Gebäude vorbeifliegt und dann der Flügel abbricht. Dann weiß ich "Aha, das war zu knapp".
Ich glaube schon, dass du beim Flight Simulator 2020 Zielgruppe bist. Die ganze Technologie ist wie gemacht für VFR mit Cub, Piper, Cessna und Co. In nem Airliner ist die Szenerie ja abgesehen von Taxi, Takeoff und Final fast egal. Die ganze neue visuelle Technologie des MS kommt ja im Grunde erst raus, wenn du mit einem kleinen Flugzeug in 1500 Fuß Höhe über Oer-Erkenschwick trödelst und jedes Haus begutachtest.
Zuletzt geändert von 4P|Eike am 04.08.2020 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

Gaspedal
Beiträge: 882
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Gaspedal » 04.08.2020 13:27

l@@pingflyer hat geschrieben:
03.08.2020 14:56
Gaspedal hat geschrieben:
02.08.2020 13:17
...Ich hätte auch gerne gesehen wie mein Flugzeug sich dann in einzelne Teile zerlegt und brennt.
Ganz ehrlich: Spiel' GTA 5 oder meinetwegen IL-2 Sturmovik.
Das gehört einfach dazu wenn es eine Simulation sein soll. Keiner spielt FS2020 um ständig abzustürzen, aber ich will Notlandungen hinlegen können auch wenn dabei ein Teil des Flügels wegbricht usw. und will sehen wie ich das Flugzeug noch retten kann. Evtl. kommen die Löschfahrzeuge und löschen dann ein brennendes Triebwerk!! DAS gehört zu eine Simulation und sowas haben sogar SIMS auf Amiga 500 vor 30 Jahren schon angeboten. Fehlt das drumherum, bleibt MFS2020 nur ein GeoSimulator mit ein Flugzeug als Mauszeiger.
Nach Deiner Logik müsste man alle Rennsimulationen auch so machen und sobald einer gegen eine Leitplanke fährt soll es einfach nur schwarz werden. Das ist dann OK für Dich? Dann kannst Du auch schreiben dass er dann Wreckfest spielen soll.

Es soll eine Simulation sein und was gehört zum Fliegen wenn man es simulierien will?
- Das Flugzeug selbst
- Die Flugeigenschaften
- Die Steuerung
- Funktechnik bzw. Kommunikation mit Tower
- Das Wetter und die geographische Darstellung der Umgebung
- Landen und Starten
- Defekte am Flieger (Schadensmodell)
- Notlandungen und Abstürze
- Bodenpersonal am Flughafen

Das alles bildet das Gesamtpaket für eine Simulation, fehlt ein Teil davon, ist das Paket eben nicht Vollständig! Punkt Ende.
Zuletzt geändert von Gaspedal am 04.08.2020 13:52, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42319
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Levi  » 04.08.2020 13:41

Was du willst, ist eine Katastrophensimulation. Keine Flugsimulation.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Gaspedal
Beiträge: 882
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Gaspedal » 04.08.2020 13:48

Nur weil ich ein Schadensmodell sehen will? Das was Du willst ist dann ein GeoSimulator und kein Flugsimulator...
Dann fliege doch mit ein Ballon (oder benutze gleich Google Earth) wenn Du alles nur aus der Luft genießen willst, warum willst Du dann ein Flugzeug fliegen?
Auch Risiken gehören zu eine Simulation! Wenn ich ein Autorennen fahre muss ich auch damit rechnen dass mir der Reifen platzt und ich gegen die Leitplanken fahre. Dann sieht man auch wie das Auto demoliert wird und die gelben Fahnen schwenken!! Da will dann keiner ein schwarzes Bild sehen. DAS macht eine Simulation aus. Aber das wäre ja dann für Dich eine Katastrophensimulation und kein Autorennen mehr, alles klar.

Das Fehlen von Schadensmodell ist ein großes Minuspunkt bei MFS2020. Das ist die Tatsache!
Zuletzt geändert von Gaspedal am 04.08.2020 20:23, insgesamt 11-mal geändert.

Gaspedal
Beiträge: 882
Registriert: 20.05.2009 14:05
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Gaspedal » 04.08.2020 14:23

Levi  hat geschrieben:
03.08.2020 15:43
Sehs mal so: ich finde den Wunsch danach merkwürdig, trägt er doch nichts zur eigentlichen Simulation bei.
Doch, ein Flugzeugabsturz inkl. Schadensmodell gehört auch zu Simulation wie es auch in der realen Welt der Fall ist. Genauso wie das wegbrechen des hinteren Teils bei harter Landung usw. Gibt doch zig Videos auf Youtube. Aber nein, es wird einfach nur Schwarz.... tolle Simulation. Selbst X-Plane 11 bietet da mehr.
Zuletzt geändert von Gaspedal am 04.08.2020 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

l@@pingflyer
Beiträge: 80
Registriert: 09.12.2010 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von l@@pingflyer » 04.08.2020 15:45

Ich weiß nicht wie oft jetzt hier schon geschrieben wurde, dass der MSFS durchaus ein (mechanisches) Schadensmodell HAT. Sonst wäre er in der Tat kein Simulator. Es ist bei den derzeit aktuellen Flugsimulatoren auch durchaus so, dass es nach einer gewissen Zeit AddOn Flugzeuge gibt, die z.B. auch visuell ein Flame Out bei unsachgemäßer Handhabung der Triebwerke simulieren, oder geplatzte Reifen sowie abreißende Landeklappen, wenn diese bei zu hoher Geschwindigkeit ausgefahren werden. Auf all diese Dinge muss nämlich ein Pilot richtig zu reagieren lernen. Nur will in der Simulationsgemeinde eben niemand eine am Boden zerschellende Maschine sehen, oder gar einstürzende Wohnhäuser. Da gibt es nämlich nichts was daraus zu lernen wäre, das wäre pure Sensations- bzw. Zerstörungslust, die in solchen Sims nichts verloren hat. Das ganze Genre stand 2001 nach 9/11 stark in der Kritik, seitdem ist man mit solchen Dingen eben sensibel geworden.

Gimli276
Beiträge: 395
Registriert: 22.10.2006 01:36
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft Flight Simulator - Vorschau

Beitrag von Gimli276 » 04.08.2020 17:37

Kann die Kritik ebenfalls gar nicht nachvollziehen. Solange der Schaden simuliert wird und ich mit den Konsequenzen leben muss, ist es mir egal, ob ich sehen kann dass mein Flügel weggebrochen ist oder sonst was. Verstehe da auch die Lizenzgeber. Die Tragweite eines Flugzeugabsturzes oder Crashes ist auch einfach eine andere als bei einem Auto. Vor allem nach 9/11

Antworten