Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Leon-x » 02.08.2020 15:52

CJHunter hat geschrieben:
02.08.2020 15:30


In vielen Spielen reichen STABILE 30fps absolut, da würde ich nicht für 60fps auf viele Grafikeffekte/Details oder gar auf eine geringere Auflösung verzichten. Wenn es dann heisst 1440p/60fps oder 4k/30fps inkl. Raytracing würde ich mich eigentlich immer für Letzteres entscheiden.
Nur braucht man bei 30fps mehr "Softwarestützräder" wie stärkere Zielhilfen oder größere Hitboxen.

Persönlich würde ich gern auf diese Hilfen für ein flüssigen Spielfluss verzichten und aus eigener Kraft bzw durch direktere Kontrolle durch ein Spiel kommen. Nocht das Fadrnkteuze sich selber auf Gegner ziehen oder Kugeln Kurven ziehen. Egal ob Shooter, Arcade Racer oder Sim. Merkt ja schon bei Tomb Raider mit den Bogen dass der höhete Input Lag auf Konsole zur PC Version sich auf die Genauigkeit auswirkt.

Sache ob man Optik will oder mehr Kontrolle über den Spielcharakter aus eigener Hand.

60fps sollten Mittlerweile guter Mittelweg sein. 120fps Mode würde ich gar nicvt so sehr von der Next Gen erwarten.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Rosu
Beiträge: 624
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Rosu » 02.08.2020 15:58

Also wer nachdem er 60FPS oder 120FPS gespielt hat immer noch mit der Eingabeverzögerung von 30FPS vollends zufrieden ist... Steckt dann wohl auch die Hälfte der Spielzeit im Fotomodus :ugly:
Gerade bei einem Shooter wie Halo ist immer FPS > Grafikspielereien. Da setzt das Franchise mMn die richtige Priorität. Das wird man sehr wahrscheinlich bei sehr vielen Xbox Game Studios Spielen sehen, da ein minimum von 60FPS sehr wichtig zur Bekämpfung der Latenz bei XCloud sein wird.
Zuletzt geändert von Rosu am 02.08.2020 16:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10670
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Raskir » 02.08.2020 16:59

Leon-x hat geschrieben:
02.08.2020 15:52
CJHunter hat geschrieben:
02.08.2020 15:30


In vielen Spielen reichen STABILE 30fps absolut, da würde ich nicht für 60fps auf viele Grafikeffekte/Details oder gar auf eine geringere Auflösung verzichten. Wenn es dann heisst 1440p/60fps oder 4k/30fps inkl. Raytracing würde ich mich eigentlich immer für Letzteres entscheiden.
Nur braucht man bei 30fps mehr "Softwarestützräder" wie stärkere Zielhilfen oder größere Hitboxen.

Persönlich würde ich gern auf diese Hilfen für ein flüssigen Spielfluss verzichten und aus eigener Kraft bzw durch direktere Kontrolle durch ein Spiel kommen. Nocht das Fadrnkteuze sich selber auf Gegner ziehen oder Kugeln Kurven ziehen. Egal ob Shooter, Arcade Racer oder Sim. Merkt ja schon bei Tomb Raider mit den Bogen dass der höhete Input Lag auf Konsole zur PC Version sich auf die Genauigkeit auswirkt.

Sache ob man Optik will oder mehr Kontrolle über den Spielcharakter aus eigener Hand.

60fps sollten Mittlerweile guter Mittelweg sein. 120fps Mode würde ich gar nicvt so sehr von der Next Gen erwarten.
Na sorry, das ist schlicht nicht wahr. 60 fps bedeutet sicher nicht, dass man Zielhilfen nicht mehr braucht, wenn man sie in 30 gebraucht hat, oder umgekehrt. Wenn du auf Zielhilfen angewiesen bist, dann weil das game nicht gut genug designed wurde ohne diese Hilfen. Mit Hautboxen schonmal gar nicht. Na, das ist Unsinn
Zuletzt geändert von Raskir am 02.08.2020 17:01, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Leon-x » 02.08.2020 17:16

Raskir hat geschrieben:
02.08.2020 16:59


Na sorry, das ist schlicht nicht wahr. 60 fps bedeutet sicher nicht, dass man Zielhilfen nicht mehr braucht, wenn man sie in 30 gebraucht hat, oder umgekehrt. Wenn du auf Zielhilfen angewiesen bist, dann weil das game nicht gut genug designed wurde ohne diese Hilfen. Mit Hautboxen schonmal gar nicht. Na, das ist Unsinn
Natürlich brauchst auch noch bei 60fps leichte Zielhilfe mit Controller gegenüber einer Maus. Schrieb nur dass man "mehr" braucht bei 30fps Games und nicht "Keine" bei 60fps. Also weit weniger als durch den Input-Lag bei 30fps. Kannst du mir nichts erzählen. Ich spiele Shooter am PC hauptsächlich mit Pad und kenne den Unterschied recht deutlich zwischen 30, 60 und 120fps aufwärts. Je höher die Abtastung desto feiner kann man mit Stick steuern. Ergo, braucht man weniger Unterstützung die eingreift um zu helfen.
Habe schon mit Freunden Blindtest gemacht bei Battlefield und Co und über 80% haben immer gemerkt wenn es 60fps und mehr sind gegenüber 30fps. Brauchst nur das Fadenkreuz mal versuchen feine und kleine Kreise zu ziehen. Da eierst bei 30fps einfach oval grob rum. Bei 60fps geht es schon runder und in kleineren Zügen und ab 100fps kannst es noch genauer bestimmen. Da trifft man dann auch schon einfacher Körperteile wie ein M+T Zocker bei 60fps schon.

Wenn ich am PC mit Pad (wo es in Battlefield und Co im MP keine Zielhilfe gibt) nun mal ab 100fps einigermaßen gut in den Top 5-10 mit M+T Gamern mithalte dann ist es schon ein Anzeichen.

Selbst in Renngames merkst mit Pad oder mit Lenkrad eine noch genauere Steuerung zwischen 60fps und 100-120fps.

genau deswegen bleib ich dabei dass man ab 60fps weniger Zielhilfen und auch nicht so große Hitboxen braucht. Siehe nur Destiny wo man ebenfalls Gegner trifft obwohl Fadenkreuz neben der Figur ist. Sind bewusst vom Entwickler getroffene Entscheidungen um Steuerungsdefizite mit Pad bei niedrigerer Framerate auszugleichen. Bei Destiny 2 hatten wir hier im Forum auch die Diskussion dass sich das Game mit 60fps+ am PC kaum besser anfühlt weil Teil 1 auf Konsole mit 30 Bilder designt wurde. Nach der PC Demo haben dann doch Leute die PC und Konsole hatten lieber zur Version am Rechner gegriffen. Nur M+T Gamer fanden es dann teilweise als zu einfach wegen den größeren Hitboxen. Selbst bei Halo 5 hat man den Unterschied gespürt gegenüber alten Halo mit teilweise 100-150ms Input-Lag.

Gibt genug Abhandlungen im Internet warum sich 60fps schon Ecke besser anfühlen als Spiele die strickt mit der Gameplaymechanik auf 30 Bilder designt wurden.
Zuletzt geändert von Leon-x am 02.08.2020 17:27, insgesamt 2-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10670
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Raskir » 02.08.2020 17:39

Ich sags mal so. Das merkste auf der kompetetiven Ebene oder wenn du sehr gut bist. Ansonsten siehst und spürst du evtl den Unterschied, aber spielerisch ist da kaum ein Unterschied vorhanden. Nicht auf unserer Ebene.

Und Eingabeverzögerung... Das ist im schlimmsten Fall, 0,0167 Sekunden später als bei 60 fps. Im schlimmsten fall. Das sind 17 ms, das kriegste nicht mit, kannst du mir nicht erzählen. Sehen, wahrnehmen tut man den Unterschied aber Eingabeverzug, ne auch da nicht :)

Edit
Bei rasanten Spielen schon eher aber bei nem tomb raider oder GTA, da spürst und siehst du vielleicht was. Spielerisch ist da aber nichts von einem Sprung. Höchstens für sehr wenige
Zuletzt geändert von Raskir am 02.08.2020 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Leon-x » 02.08.2020 17:49

Mag ab 90-120fps zutreffen aber sicherlich nicht bei 30fps vs 60fps. Bräuchte ja Nintendo auch nicht Mario Bros, Mario Tennis, Splatoon, Mario Kart usw auf 60fps auslegen. Warum nicht Optik bei 30fps bei solchen Games dann?

Gibt zich Abhandlungen im Netz warum 60fps noch mal Ecke angenehmer sind. Allein schon visuell wenn es um eine flüssige Darstellung geht die ebenfalls in Bewegung hilft Gegner z.B. schneller zu erkennen. Weshalb 100-120fps noch mal leichte Steigerung sind.

Halo 30fps zu 60fps merkt auch ein Großteil ebenso bei Gears 5 oder wenn man bei Forza Horizon auf der One x zwischen 30 und 60fps Mode wechselt.

Nur weil es einen Teil nicht merkt oder darauf achtet heißt es nicht dass Leute die es gewohnt sind nicht sofort auffällt.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10670
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Raskir » 02.08.2020 18:02

Ich sagte ja, es ist wahrnehmbar und spürbar, sogar sichtbar. Aber spielerisch macht das oft wenig Unterschied, außer bei spielen wo es auf sehr schnelle Reaktionen ankommt und das permanent. Das ist aber nicht bei vielen Spielen der Fall. Dass man es auch da gerne mit 60 fps haben will, klar, der Unterschied ist spürbar. Aber eben nicht in der Form, dass man jetzt keinen input lag mehr hat, Zielhilfen weniger braucht oder die Hirnboxen sich veringern. Das ist maßlose Übertreibung
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 10126
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Leon-x » 02.08.2020 18:12

Brauchst ja nur allein Windows mal auf 30Hz stellen. Will ich sehen wer das Betriebssystem wirklich lange so bedienen will.

Ich bleib dabei dass man mit 30fps Auslegung mehr tricksen muss wo es bei 60fps weniger wäre und ich gehe aus persönlicher Erfahrung soweit dass man ab 100fps sogar mit Pad keine wirkliche Zielhilfe mehr braucht. Schon bei so vielen Shootern am Rechner deaktiviert.

Siehe eben auch Destiny 2 wo es mit M+T wesentlich einfacher wird weil die Trefferzonen noch weiterhin auf Pad ausgelegt sind. Gab es genug Diskussionen in Foren darüber. Sowas müsste man halt dann mit anpassen je nach Steuerungsart und Performance.

Gibt viele Spiele die mit schneller Reaktion zu tun habe. Selbst ein Dark Souls profintiert davon.
Zuletzt geändert von Leon-x am 02.08.2020 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10670
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Raskir » 02.08.2020 18:22

Destiny ist aber auch ein scheiß Beispiel, weil ich selbst mit Controller das autoaim kacke finde und die Trefferzonen zu verzeihlich. Es ist halt ein casual game das am besten jeder Spielen können soll. Das wird nicht mit 60/120 fps anders.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Gesichtselfmeter
Beiträge: 2447
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Gesichtselfmeter » 02.08.2020 19:10

Oh Mann, plötzlich sind alle Pro-Gamer und merken Latenzunterschiede im Millisekundenbereich, spielen aber weiterhin mit archaischen Analog-Sticks zum Zielen.

Diese 120fps-Geschichte wird auf jeden Fall die Bauernfänger-Methoden der TV-Hersteller offen legen bzw. die Dummheit vieler Konsumenten, wenn man diesen erst einmal erklären muss, dass ihr 500€ Samsung-4K-TV keine 120hz kann, obwohl dieser mit 400hz beworben wurde. :lol:

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2154
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Khorneblume » 02.08.2020 19:16

CJHunter hat geschrieben:
02.08.2020 15:37
Khorneblume hat geschrieben:
02.08.2020 14:40
Cheraa hat geschrieben:
02.08.2020 12:41
Jetzt Gold abzuschaffen wäre der richtige Zeitpunkt um den Gamepass auf 15€ pro Monat zu erhöhen. Die Optionen den Pass dauerhaft günstig zu erwerben werden mit der Zeit ebenfalls entfallen sobald MS mit der Nutzerbasus zufrieden ist.

Der Gamepass beschert Microsoft einen Gewinn von dem selbst andere derzeit nur träumen können, wenn ich mir da deren letzte Geschäftsberichte zu anschaue. Die wären blöd wenn sie den Preis erhöhen, und damit effektiv User vergraulen. Das Ding läuft wie geschnitten Brot. Eine Preiserhöhung wurde erst vor kurzem offiziell dementiert.
Spoiler
Show
Von einem möglichen Geldgrab könne daher keine Rede sein. Spencer weiter:

Zum Thema: Devolver Digital: Abo-Dienste wie PS Plus und Xbox Game Pass bereiten Kopfzerbrechen

„Einige Leute sagen: ‚Oh, sie verbrennen nur links und rechts Geld, um Kunden zu gewinnen, sie dann auszutricksen und den Preis zu erhöhen.‘ Solch ein Modell gibt es für uns nicht. Wir fühlen uns gut in dem Geschäft, das wir gerade führen. Wir investieren definitiv, aber nicht auf eine Weise, die nicht nachhaltig ist. Wir machen Promotion-Aktionen und so weiter – jeder Service wird es tun, aber es ist ein Geschäft und es ist ein Geschäft, das gut läuft.“
Diese Unterstellung kommt wie zu erwarten hier von den üblichen Verdächtigen, die sowieso alles schlecht finden was Microsoft tut. Insofern nur erwartbar.
Hat Greenberg nicht erst vor ein paar Tagen erwähnt das der Gamepass noch nicht so großartig profitabel ist?. Da muss man es also auch nicht so darstellen als wäre der Gamepass bisher die ultimative Goldgrube gewesen...Ich sehe an Chreraas Post jetzt auch kein schlecht reden gegen das arme MS..
Vielleicht muss man hier erstmal unterscheiden das Gamepass nicht gleich Gamepass ist. Beim PC steht ja sogar dabei das die 3,99 Einführungspreis sind. Die 1,99 Aktion usw. sind ja erstmal Lockangebote. Für die Xbox kostet der Spaß ja ohnehin 9,99 monatlich, wenn ich richtig informiert bin. Der Preis dort ergibt sich allerdings aus mehr verfügbaren Spielen. Da hinkt der PC wiederum etwas hinterher. Da ich keine Xbox habe kann ich jetzt leider nur die Meinungen anderer wiedergeben.

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
02.08.2020 19:10
Oh Mann, plötzlich sind alle Pro-Gamer und merken Latenzunterschiede im Millisekundenbereich, spielen aber weiterhin mit archaischen Analog-Sticks zum Zielen.

Diese 120fps-Geschichte wird auf jeden Fall die Bauernfänger-Methoden der TV-Hersteller offen legen bzw. die Dummheit vieler Konsumenten, wenn man diesen erst einmal erklären muss, dass ihr 500€ Samsung-4K-TV keine 120hz kann, obwohl dieser mit 400hz beworben wurde. :lol:
Vielleicht sollte man den Leuten allgemein mal erklären das ihre 4K bzw. bald 8k Kisten nicht wirklich viel Mehrwert liefern, außer immer noch absurdere Datenmengen. Da machen mir übrigens sowohl X Series als auch PS5 Sorgen, denn Sony etwa hat 4k ja als Mindeststandard ausgerufen. Ohne einen Mega Fernseher und 8 Meter Abstand zu selbigem, bringt das alles nur dummerweise gar nichts. Genau so ein Unfug wie 50Mpixel Kameras, obwohl die Leute ihre Abzüge dann auf Normalgröße ausdrucken, oder die Bilder am PC anschauen. Außer hier Datenmengen zu verbrennen, passiert praktisch gar nichts.
Kann mich allerdings glücklich schätzen, beim letzten TV Gerät direkt 100Hz genommen zu haben. Vergleichbare 60Hz Geräte hätten praktisch das selbe gekostet.

CJHunter
Beiträge: 3586
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von CJHunter » 02.08.2020 19:42

Khorneblume hat geschrieben:
02.08.2020 19:16
CJHunter hat geschrieben:
02.08.2020 15:37
Khorneblume hat geschrieben:
02.08.2020 14:40



Der Gamepass beschert Microsoft einen Gewinn von dem selbst andere derzeit nur träumen können, wenn ich mir da deren letzte Geschäftsberichte zu anschaue. Die wären blöd wenn sie den Preis erhöhen, und damit effektiv User vergraulen. Das Ding läuft wie geschnitten Brot. Eine Preiserhöhung wurde erst vor kurzem offiziell dementiert.
Spoiler
Show
Von einem möglichen Geldgrab könne daher keine Rede sein. Spencer weiter:

Zum Thema: Devolver Digital: Abo-Dienste wie PS Plus und Xbox Game Pass bereiten Kopfzerbrechen

„Einige Leute sagen: ‚Oh, sie verbrennen nur links und rechts Geld, um Kunden zu gewinnen, sie dann auszutricksen und den Preis zu erhöhen.‘ Solch ein Modell gibt es für uns nicht. Wir fühlen uns gut in dem Geschäft, das wir gerade führen. Wir investieren definitiv, aber nicht auf eine Weise, die nicht nachhaltig ist. Wir machen Promotion-Aktionen und so weiter – jeder Service wird es tun, aber es ist ein Geschäft und es ist ein Geschäft, das gut läuft.“
Diese Unterstellung kommt wie zu erwarten hier von den üblichen Verdächtigen, die sowieso alles schlecht finden was Microsoft tut. Insofern nur erwartbar.
Hat Greenberg nicht erst vor ein paar Tagen erwähnt das der Gamepass noch nicht so großartig profitabel ist?. Da muss man es also auch nicht so darstellen als wäre der Gamepass bisher die ultimative Goldgrube gewesen...Ich sehe an Chreraas Post jetzt auch kein schlecht reden gegen das arme MS..
Vielleicht muss man hier erstmal unterscheiden das Gamepass nicht gleich Gamepass ist. Beim PC steht ja sogar dabei das die 3,99 Einführungspreis sind. Die 1,99 Aktion usw. sind ja erstmal Lockangebote. Für die Xbox kostet der Spaß ja ohnehin 9,99 monatlich, wenn ich richtig informiert bin. Der Preis dort ergibt sich allerdings aus mehr verfügbaren Spielen. Da hinkt der PC wiederum etwas hinterher. Da ich keine Xbox habe kann ich jetzt leider nur die Meinungen anderer wiedergeben.
Wobei es sowohl beim Gamepass Ultimate als auch beim Gamepass für den PC immer die typischen 1 Euro für den ersten Monat sind. Danach wie du richtig sagst am PC ab dem zweiten Monat 3,99...Die 3,99 sollen zwar zeitlich begrenzt sein, gelten aber mittlerweile erstaunlich lang, mir solls ja recht sein;-)...Wenn du aber nur punktuell zuschlagen möchtest dann kannst es auch einfach Monat für Monat buchen jenachdem wann du welches Spiel zocken möchtest. Für Neukäufer ists ja immer 1 Euro. Im Prinzip kannst es einfach auslaufen lassen und dann sofort wieder für einen Euro einen Monat buchen...An der XBOX hatte ich auch mal den Gamepass für einen Monat und konnte dann für einen Euro zusätzlich auf 2 Monate Gamepass Ultimate upgraden...Das sind halt Preise die gar keine sind und du hast vollen Zugriff auf sämliche MS-Titel, etliche 3rds und kleinere Indies...Abonnent bin ich eigentlich auch nur wenn ich explizit ein Spiel zocken möchte, ansonsten lass ich das Abo immer auslaufen...
Zuletzt geändert von CJHunter am 02.08.2020 19:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2154
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von Khorneblume » 02.08.2020 20:36

CJHunter hat geschrieben:
02.08.2020 19:42
Khorneblume hat geschrieben:
02.08.2020 19:16
CJHunter hat geschrieben:
02.08.2020 15:37


Hat Greenberg nicht erst vor ein paar Tagen erwähnt das der Gamepass noch nicht so großartig profitabel ist?. Da muss man es also auch nicht so darstellen als wäre der Gamepass bisher die ultimative Goldgrube gewesen...Ich sehe an Chreraas Post jetzt auch kein schlecht reden gegen das arme MS..
Vielleicht muss man hier erstmal unterscheiden das Gamepass nicht gleich Gamepass ist. Beim PC steht ja sogar dabei das die 3,99 Einführungspreis sind. Die 1,99 Aktion usw. sind ja erstmal Lockangebote. Für die Xbox kostet der Spaß ja ohnehin 9,99 monatlich, wenn ich richtig informiert bin. Der Preis dort ergibt sich allerdings aus mehr verfügbaren Spielen. Da hinkt der PC wiederum etwas hinterher. Da ich keine Xbox habe kann ich jetzt leider nur die Meinungen anderer wiedergeben.
Wobei es sowohl beim Gamepass Ultimate als auch beim Gamepass für den PC immer die typischen 1 Euro für den ersten Monat sind. Danach wie du richtig sagst am PC ab dem zweiten Monat 3,99...Die 3,99 sollen zwar zeitlich begrenzt sein, gelten aber mittlerweile erstaunlich lang, mir solls ja recht sein;-)...Wenn du aber nur punktuell zuschlagen möchtest dann kannst es auch einfach Monat für Monat buchen jenachdem wann du welches Spiel zocken möchtest. Für Neukäufer ists ja immer 1 Euro. Im Prinzip kannst es einfach auslaufen lassen und dann sofort wieder für einen Euro einen Monat buchen...An der XBOX hatte ich auch mal den Gamepass für einen Monat und konnte dann für einen Euro zusätzlich auf 2 Monate Gamepass Ultimate upgraden...Das sind halt Preise die gar keine sind und du hast vollen Zugriff auf sämliche MS-Titel, etliche 3rds und kleinere Indies...Abonnent bin ich eigentlich auch nur wenn ich explizit ein Spiel zocken möchte, ansonsten lass ich das Abo immer auslaufen...
War ich auch schon oft genug davor das so zu handhaben. Netflix buche ich auch nur sporadisch wenn ich vieles sehen will. Der Gamepass bietet mir da jedoch einige Vorteile. Kann halt vieles anspielen, was ich zumindest mal interessant fand. Auf diese Weise kann ich Spiele kostenlos antesten. Gefallen sie mir nicht habe ich nix verloren dabei, außer die paar Euro. So konnte ich mir viele Titel bereits sparen. Andere habe ich nur wegen dem Gamepass überhaupt erst gekauft. :)

Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 1011
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von monthy19 » 03.08.2020 10:35

Also 60 FPS sollte das Minimum sein.
Wenn man einmal einen Shooter mit 60 gespielt hat, dann hat man eigentlich keine lust mehr auf weniger.
Am besten kann man das auf Konsole mit dem aktuellen Tomb Raider testen.
Da kann man das einstellen.
Mit 60 FPS sieht das Spiel auch nicht viel schlechter aus. Aber jede Bewegung wirkt einfach flüssiger.
Auch die Genauigkeit ist meiner Meinung nach besser.
Aber noch nicht wirklich weltbewegend.
Das ist eine Signatur...

dende
Beiträge: 6
Registriert: 08.03.2010 15:59
Persönliche Nachricht:

Re: Halo Infinite: Multiplayer wird Free-to-play und soll 120 fps auf der Xbox Series X unterstützen

Beitrag von dende » 03.08.2020 11:48

Gesichtselfmeter hat geschrieben:
02.08.2020 19:10
Oh Mann, plötzlich sind alle Pro-Gamer und merken Latenzunterschiede im Millisekundenbereich, spielen aber weiterhin mit archaischen Analog-Sticks zum Zielen.

Diese 120fps-Geschichte wird auf jeden Fall die Bauernfänger-Methoden der TV-Hersteller offen legen bzw. die Dummheit vieler Konsumenten, wenn man diesen erst einmal erklären muss, dass ihr 500€ Samsung-4K-TV keine 120hz kann, obwohl dieser mit 400hz beworben wurde. :lol:
Oder kein HDMI 2.1 hat

Antworten