Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestartet

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3076
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von just_Edu » 28.07.2020 12:58

Solid Sn4ke hat geschrieben:
28.07.2020 12:34
Schade, hätte zu gerne geordert, aber nur Zahlung per Kreditkarte zugelassen.
Abwarten, erfolgreiche Kampagnen schalten für Slacker-Backer und Aufstocker diverse Optionen frei, sobald die KS Nummer durch ist.
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12506
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von Todesglubsch » 28.07.2020 13:29

Solid Sn4ke hat geschrieben:
28.07.2020 12:34
Schade, hätte zu gerne geordert, aber nur Zahlung per Kreditkarte zugelassen.
Logisch: Via Kreditkarte kann ein Betrag "reserviert" werden - bzw. "unreserviert" werden, wenn das Backing nicht erfolgreich war. Bei Paypal und Co ist das nicht möglich, da müsste bei einem Scheitern der Betrag wieder zurücküberwiesen werden - was Zeit und somit Geld kostet.

Daher werden alternative Finanzierungsmethoden auch immer erst dann aktiviert, wenn es 100%ig sicher ist, dass der Kickstarter erfolgreich sein wird.

Benutzeravatar
Solid Sn4ke
Beiträge: 263
Registriert: 21.01.2009 01:33
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von Solid Sn4ke » 28.07.2020 16:09

Spoiler
Show
Todesglubsch hat geschrieben:
28.07.2020 13:29
Solid Sn4ke hat geschrieben:
28.07.2020 12:34
Schade, hätte zu gerne geordert, aber nur Zahlung per Kreditkarte zugelassen.
Logisch: Via Kreditkarte kann ein Betrag "reserviert" werden - bzw. "unreserviert" werden, wenn das Backing nicht erfolgreich war. Bei Paypal und Co ist das nicht möglich, da müsste bei einem Scheitern der Betrag wieder zurücküberwiesen werden - was Zeit und somit Geld kostet.

Daher werden alternative Finanzierungsmethoden auch immer erst dann aktiviert, wenn es 100%ig sicher ist, dass der Kickstarter erfolgreich sein wird.
Ok, macht Sinn. Dann war ich wohl beim letzten Mal in der "zweiten Phase".

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4429
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von TaLLa » 29.07.2020 04:08

Todesglubsch hat geschrieben:
28.07.2020 13:29
Logisch: Via Kreditkarte kann ein Betrag "reserviert" werden - bzw. "unreserviert" werden, wenn das Backing nicht erfolgreich war. Bei Paypal und Co ist das nicht möglich, da müsste bei einem Scheitern der Betrag wieder zurücküberwiesen werden - was Zeit und somit Geld kostet.

Daher werden alternative Finanzierungsmethoden auch immer erst dann aktiviert, wenn es 100%ig sicher ist, dass der Kickstarter erfolgreich sein wird.
Naja das hast du dir zwar nett zusammengereimt ist aber Unfug. Es wird gar nichts "reserviert", man gibt einfach seine Daten an und damit das Belastungsrecht. Und der Betrag, der bei Kickstarter gezählt wird, ist einfach hypothetisch bis die Kampagne abgeschlossen ist. Erst dann wird ein Bankvorgang in Auftrag gegeben und das Konto belastet. Genau deshalb gibt es ja meist auch Probleme mit Leuten, die eben nicht zahlen aus allerlei Gründen und der Endbetrag nicht mehr repräsentativ ist. Ich habe lange ein Prepaid Kreditkarte genutzt und erst ein paar Tage vor dem Kampagnenende sie mit dem Unterstützungsbetrag geladen. Das wäre problemlos auch mit Paypal möglich und machen Händler ja auch bei Vorbestellungen.

Paypal ist meist unbeliebt, weil die Gebühren etwas höher sind. Wobei sich die Seiten trotzdem immer mehr lichten, die kein Paypal anbieten. Außer bei Amazon, die ihr komplett eigenes Environment haben.

Viele die Kickstarter nutzen sind sich natürlich bewusst, dass vor allem in Europa Kreditkarten keinesfalls salonfähig sind. Deshalb bieten sie danach slacker backing an. Wie das dann aussieht ist unterschiedlich. Einige bieten die Kickstarter Belohnungen gar nicht, oder in abgespeckter Variante an, andere machen es so als ob die Kampagne einfach verlängert wurde. Das hat dann alles aber nichts mehr mit Kickstarter zu tun, sondern ist freiwillig. Die extremste Art dieses slacker backing betreibt wohl Chris Roberts mit Star Citizen.
Es kann aber auch sein, dass der Betrag bei Kickstarter so hoch und ausreichend ist, dass man einfach gar nichts anbietet und Kreditkartenlose einfach Pech gehabt haben.
Zuletzt geändert von TaLLa am 29.07.2020 04:10, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3076
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von just_Edu » 29.07.2020 09:03

TaLLa hat geschrieben:
29.07.2020 04:08
Es kann aber auch sein, dass der Betrag bei Kickstarter so hoch und ausreichend ist, dass man einfach gar nichts anbietet und Kreditkartenlose einfach Pech gehabt haben.
Sowas gibts? Wer verzichtet denn freiwillig auf dauerhafte Einnahmen? :thinking:
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12506
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von Todesglubsch » 29.07.2020 12:03

TaLLa hat geschrieben:
29.07.2020 04:08
Naja das hast du dir zwar nett zusammengereimt ist aber Unfug. Es wird gar nichts "reserviert", man gibt einfach seine Daten an und damit das Belastungsrecht.
Edit: Hah muss mich korrigieren, aber 50% des von mir Geschriebenen stimmt wohl:
Die Kreditkarte reserviert tatsächlich den Betrag, daher ist die Spende "sicher".
Bei Paypal kann man wohl auch ein nachträgliches Abbuchen einrichten - aber Paypal reserviert den Betrag nicht. Zwischen "Abgeben der Spende" und "Bezahlen der Spende" kann daher zu viel passieren, wodurch man am Ende riskiert, dass das Geld nicht mehr ankommt. Zusätzlich zu dem ganzen Verwaltungsaufwand, den Paypal voraussetzt.
just_Edu hat geschrieben:
29.07.2020 09:03
Sowas gibts? Wer verzichtet denn freiwillig auf dauerhafte Einnahmen? :thinking:
Alternative Zahlungsmethoden aufzuziehen kostet auch wieder Zeit und Geld. Nicht jeder hat das Know-how dafür und, wenn wie geschrieben, das Geld durch Kickstarter vollkommen ausreicht und man nicht mehr will, tja, ihre Entscheidung.

Kreditkartenlose könnten ja einfach mal darüber nachdenken, sich ne Kreditkarte zuzulegen. Es gibt ja auch Auflade-Kreditkarten. An Sicherheitsbedenken scheint es ja wohl nicht zu liegen, Paypal wird ja auch genutzt.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 29.07.2020 12:30, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4429
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von TaLLa » 30.07.2020 00:42

just_Edu hat geschrieben:
29.07.2020 09:03
Sowas gibts? Wer verzichtet denn freiwillig auf dauerhafte Einnahmen? :thinking:
Joa gibt es, keine Ahnung was die Gründe sind. Meist sind die Spiele in der Kampagne günstiger zu bekommen als am Ende auf Steam. Andere Möglichkeit ist eben, dass man den Aufwand klein halten will.
Todesglubsch hat geschrieben:
29.07.2020 12:03
Edit: Hah muss mich korrigieren, aber 50% des von mir Geschriebenen stimmt wohl:
Die Kreditkarte reserviert tatsächlich den Betrag, daher ist die Spende "sicher".
Du kannst von jeder Transaktion noch zurücktreten und wenn dürften Debit Karten auch nicht erlaubt sein, aber funktionieren trotzdem. Lädst du die nicht auf, scheitert die Transaktion eben. Wie gesagt, der Betrag bei Kickstarter ist der höchstmögliche Betrag, wird aber nie erreicht durch die paar schwarzen Schafe.
Todesglubsch hat geschrieben:
29.07.2020 12:03
Kreditkartenlose könnten ja einfach mal darüber nachdenken, sich ne Kreditkarte zuzulegen. Es gibt ja auch Auflade-Kreditkarten. An Sicherheitsbedenken scheint es ja wohl nicht zu liegen, Paypal wird ja auch genutzt.
So sieht's aus. Und bei der ING Diba geht's wohl immer noch kostenlos. Sollte aber am besten ne Visa sein, die sind am unkompliziertesten. Ich persönlich brauche die KK immer seltener, aber genau für solche Sonderfälle bin ich immer froh noch eine zu haben. Ich kaufe auch viel auf internationalen Amazonseiten ein, weil auch die Versandkosten sehr niedrig sind. Geht auch nur mit KK.
Zuletzt geändert von TaLLa am 30.07.2020 00:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3076
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von just_Edu » 30.07.2020 08:53

TaLLa hat geschrieben:
30.07.2020 00:42

So sieht's aus. Und bei der ING Diba geht's wohl immer noch kostenlos. Sollte aber am besten ne Visa sein, die sind am unkompliziertesten. Ich persönlich brauche die KK immer seltener, aber genau für solche Sonderfälle bin ich immer froh noch eine zu haben. Ich kaufe auch viel auf internationalen Amazonseiten ein, weil auch die Versandkosten sehr niedrig sind. Geht auch nur mit KK.
Targobank online bietet auch eine VISA an, man muss nur bei den Parametern einstellen, das sofort abgebucht wird (also Ende des Monats) und Rechnungen nur Online anstelle auf Postweg. Sonst zahlt man jeden Monat 1,- für jeden Brief. Und sie funktioniert sogar mit Kickstarter.. die erste Deutsche KK die ich kenne. Meine früheren Master Cards von der Deutschen Bank, oder die eBay Commerzbank gingen nie.

So ne kolo KK hat so ihre Vorzüge. Man ist bei exotischen Einkaufsvorhaben grundsätzlich flexibel.
Zuletzt geändert von just_Edu am 30.07.2020 08:57, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
;sabienchen.unchained
Beiträge: 10658
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von ;sabienchen.unchained » 30.07.2020 09:39

Crimson Idol hat geschrieben:
27.07.2020 19:36
Naja, spiele dann bis es rauskommt Mighty No. 9 auf'm 3DS und Project Phoenix auf der Vita. :D
Ich spiele Mighty No.9 auf der Vita, denn schließlich lag der Cross-Play PSN-Code der PS4 Retail bei.... :Häschen:


.. Die Kickstarter Tier-List ist ziemlich überladen.
Nun ja. Ich warte wohl eher bis es 2022 im Laden liegt.
Zuletzt geändert von ;sabienchen.unchained am 30.07.2020 09:46, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3076
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von just_Edu » 31.07.2020 22:30

;sabienchen hat geschrieben:
30.07.2020 09:39

.. Die Kickstarter Tier-List ist ziemlich überladen.
Nun ja. Ich warte wohl eher bis es 2022 im Laden liegt.
Nicht wirklich, bei genauen Hinsehen erkennt man, das es höchstwahrscheinlich bis zu 8 weitere Chars sind, die dazu kommen und welche vermutlich vom Konzept her eh längst fertig sind. Rest sind nur Kleinigkeiten.
Bild

Benutzeravatar
;sabienchen.unchained
Beiträge: 10658
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von ;sabienchen.unchained » 31.07.2020 22:36

just_Edu hat geschrieben:
31.07.2020 22:30
;sabienchen hat geschrieben:
30.07.2020 09:39

.. Die Kickstarter Tier-List ist ziemlich überladen.
Nun ja. Ich warte wohl eher bis es 2022 im Laden liegt.
Nicht wirklich, bei genauen Hinsehen erkennt man, das es höchstwahrscheinlich bis zu 8 weitere Chars sind, die dazu kommen und welche vermutlich vom Konzept her eh längst fertig sind. Rest sind nur Kleinigkeiten.
.. überladen bleibts dennoch .
Bild
----------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
Bild

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3076
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von just_Edu » 01.08.2020 06:28

;sabienchen hat geschrieben:
31.07.2020 22:36

.. überladen bleibts dennoch .
Das ist doch nicht überladen.. sogar absolut nicht. Sämtliche Goals bis jetzt sind noch nicht mal Zusatzarbeit.

Guck mal lieber noch mal hier rein:



DAS ist überladen.
Bild

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2965
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von cM0 » 01.08.2020 15:55

Ich habe auch mitgemacht. Schlimmstenfalls habe ich ein paar € in den Sand gesetzt, bestenfalls bekomme ich ein gutes Spiel. So selten wie ich etwas bei Kickstarter unterstütze, passt das für mich.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1660
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von Khorneblume » 01.08.2020 21:06

cM0 hat geschrieben:
01.08.2020 15:55
Ich habe auch mitgemacht. Schlimmstenfalls habe ich ein paar € in den Sand gesetzt, bestenfalls bekomme ich ein gutes Spiel. So selten wie ich etwas bei Kickstarter unterstütze, passt das für mich.
Meine Rede. 8)

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2965
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Eiyuden Chronicle: Hundred Heroes - Kickstarter des klassischen Japan-Rollenspiels ehemaliger Suikoden-Macher gestar

Beitrag von cM0 » 01.08.2020 21:40

Khorneblume hat geschrieben:
01.08.2020 21:06
Meine Rede. 8)
Das klingt, als wärst du auch dabei? Um dir die Entscheidung noch leichter zu machen und deine Frage von der vorherigen Seite zu beantworten: Du musst dich im Moment noch auf keine Plattform festlegen, sondern dich nur zwischen digitaler und physischer Version entscheiden.
Ich kenne es von anderen Projekten so, dass man später eine Mail kriegt und sich dann erst entscheiden muss. Bei Divinity: Original Sin 2 wurde ich etwa ein Jahr vor Release informiert, dass ich mir ab dann einen Steamkey beantragen konnte, aber ich bin mir relativ sicher, dass man die Entscheidung auch später treffen konnte.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Antworten