Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
diggaloo
Beiträge: 392
Registriert: 25.09.2009 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von diggaloo » 10.07.2020 20:34

Also wenn ihr mich fragt: Ich brauche bei Half-Life keine VR, Multiplayer, Open World oder sonstigen Firlefanz. Einfach eine sehr gute Fortsetzung, muss auch kein Meilenstein sein, einfach sehr gut genügt mir.
Zuletzt geändert von diggaloo am 10.07.2020 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
PlayStation? Xbox? Nintendo? Ich verstehe das Fanboygejammer nicht, denn ich habe sie alle^^

Randall Flagg
Beiträge: 1508
Registriert: 25.03.2009 20:31
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Randall Flagg » 10.07.2020 20:40

Ich will doch einfach nur ein Spiel mit etwas "BlaBlaBla Mr. Freeman" am Ende und mehr nicht ...

DaveTheBorrow
Beiträge: 348
Registriert: 11.02.2010 14:32
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von DaveTheBorrow » 10.07.2020 20:41

Spiele jetzt gerade HL Alyx mit einer von einem Kumpel geliehenen Valve Index (zum ersten mal "Vollzeit"-VR für mich).
Ich würde mich also als HL (und auch Portal) Fan bezeichnen.
Einen dritten Teil von Beidem würde ich ungesehen nehmen. :)

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24275
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Kajetan » 10.07.2020 21:10

diggaloo hat geschrieben:
10.07.2020 20:34
Also wenn ihr mich fragt: Ich brauche bei Half-Life keine VR, Multiplayer, Open World oder sonstigen Firlefanz. Einfach eine sehr gute Fortsetzung, muss auch kein Meilenstein sein, einfach sehr gut genügt mir.
Man schaue sich doch nur Episode 1 und 2 an. Keine supergrelle, alle Welt in Freudentaumel versetzende Innovation, sondern "nur" eine schrittweise Weiterentwicklung von HL2. Sehr gute, teilweise erstklassige Shooter, die positiv angenommen wurden.

Und mittlerweile ist genug Zeit vergangen, dass Valve mit einem HL2-Remaster ankommen könnte (grade bei den Texturen merkt man, dass eine gewisse Zeit verstrichen ist), der als Goodie noch Episode 3 beinhaltet :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2593
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von oppenheimer » 10.07.2020 21:25

Kajetan hat geschrieben:
10.07.2020 21:10
Man schaue sich doch nur Episode 1 und 2 an. Keine supergrelle, alle Welt in Freudentaumel versetzende Innovation, sondern "nur" eine schrittweise Weiterentwicklung von HL2.
Episode 2 fand ich total Bombe. Endlich kam auch die Erzählung mal in die Gänge und dann - Boom - 13+ Jahre Cliffhanger.
Seitdem ist die Shooterwelt drastisch transformiert worden. Nach all den seelenlosen open world Far Cryesquen Sandkastentiteln mit umpfzig Perks und Radiantquests könnte einem ein straight linearer Shooter mit tatsächlichem Leveldesign glatt wieder innovativ vorkommen.
Also her damit, Valve. Einfach an das Vorausgegangene anknüpfen und fertig.

Triadfish
Beiträge: 827
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Triadfish » 10.07.2020 21:54

Kajetan hat geschrieben:
10.07.2020 18:06
Zomb hat geschrieben:
10.07.2020 17:21
Ich denke das es auch einfach schwierig geworden ist heraus zu stechen, und das würden die meisten Leute von einem HL3 erwarten.
Gibt genug Spieleserien, wo vor allem die Fans mit einer NUR normal guten Fortsetzung superhappy waren. Diese Behauptung, dass HL3 an zu hohen Erwartungen der Fans gescheitert sei, ist für mich nur ein Gerücht, welches irgendwann zum Selbstläufer wurde. Weil jeder sagt, dass es so gewesen sei, muss es wohl so gewesen sein :)

HL3 existiert nicht, weil man bei Valve so viel Geld mit Steam gemacht hatte, dass keine Notwendigkeit mehr bestand in Sachen HL3 zu einem Ende zu kommen. Valve hat ziellos und ergebnislos an drei Zilliarden Prototypen herumgebastelt, weil man es sich leisten konnte.
Das ist sicherlich ein Grund. Aber viel entscheidender ist die Tatsache, dass Valve auf Half-Life eine ganz andere Sicht hat als die Fans. Half-Life sollte für Valve immer ein Weg sein neue Technologien zu etablieren und Probleme zu lösen. Nach Episode 2 war wohl VR die erste Technologie, bei der man es nach Ansicht Valves geschafft hat, die damit verbundenen Probleme gut genug zu lösen.

Hinzu kommt noch die Tatsache, dass Gabe Newell selbst immer wieder gesagt hat, dass er kein besonders großer Fan der Marke Half-Life ist und, dass es ihm leichter fällt Dinge zu mögen, in die er weniger stark involviert war. Seiner Meinung nach mussten bei Half-Life 1 + 2 aufgrund der Vielzahl an Ideen zu viele Kompromisse eingegangen werden, was natürlich aufgrund des enormen Erfolgs der Titel für die Fans schwer nachzuvollziehen ist.

Dennoch muss man ganz klar sagen, dass der ganze Verlauf der Geschehnisse rund um Episode 3 für ein Unternehmen dieser Größe und dann auch noch bei einer derart erfolgreichen und beliebten Marke einfach nur noch peinlich ist. Episode 3 wäre ja kein vollständiges Spiel, sondern nur eine 5-6 Stunden Single-Player Kampagne geworden, bei der auch Niemand bahnbrechende Neuerungen erwartet hätte, die gab es in EP 1+2 ja auch nicht. Stattdessen hat man den Release einfach immer weiter verschoben, bis man dann zu kindischem Totschweigen übergegangen ist und wohl drauf gehofft hat, dass irgendwann Niemand mehr danach fragt.

Das Ergebnis ist, dass nun eine der beliebtesten Spieleserien aller Zeiten seit 13 Jahren mit einem fiesen Cliffhanger unvollendet im Raum steht. Das ist nicht nur eine Frechheit gegenüber den Fans, denen man ja 3 Episoden versprochen hat, sondern hier wurde auch auf einen ordentlichen Batzen Umsatz verzichtet, der im Hause Valve wohl nicht benötigt wird. Ich hoffe wirklich, dass hier endlich mal ein Umdenken stattfindet und Valve seinen Fans endlich das gibt, was sie ihnen versprochen haben.

Merciless
Beiträge: 9
Registriert: 10.04.2010 14:08
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Merciless » 11.07.2020 12:14

Wolfen hat geschrieben:
10.07.2020 17:31
Na hoffentlich beendet und begräbt das diesen jahrelangen Episode 3 Meme hoffentlich nun auch vollständig!
4P|BOT2 hat geschrieben:
10.07.2020 17:03
Die Idee der prozedural generierten Elemente sei von Left 4 Dead inspiriert worden.
Wo hatte L4D denn prozedurale Elemente? Oder sind damit die Spawnorte der Gegner gemeint?
Die Angabe basiert hauptsächlich auf der Entwicklung von Teil 1. Ursprünglich sollte es eine große Stadt werden, in der immer wieder neue Wege bzw. Abschnitte prozedural geändert werden und es somit zu etwas unterschiedlichen Laufwegen kommt. Es hieß es immer, dass die Beta-Tester von den unterschiedlichen Wegen verwirrt wurden und so wurden die Maps in verschiedene Kampagnen unterteilt (also so, wie man es letztlich kennt) und das eben deutlich weniger dynamisch. - Eigentlich schade.

johndoe2051164
Beiträge: 188
Registriert: 14.04.2020 23:54
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von johndoe2051164 » 12.07.2020 00:40

Also ich wäre schon mit einem Half-Life in der Grafik von Teil 2 zufrieden. Diese Grafik gab bzw. gibt, wie ich finde, gerade den typischen Half-Life Charme wieder. Klingt vielleicht blöd, aber ein Half-Life in Uncharted oder Last of Us Grafik käme mir irgendwie...fremd... vor.

Diese Soundeffekte, die teilweise nachstotterten, die beeindruckende, aber schlichte Grafik. Ich finde ein Half-Life muss Ecken und Kanten haben.

Sicher ist Half-Life 3 ein Monster, wenn man das bringen würde. Aber Furcht sollte man nicht haben, denn es wird immer irgendwelche Leute geben denen etwas nicht passt, wie man in The Last of Us Part 2 ja gesehen hat.

Ich wäre auch für ein Remaster von Teil 1 und 2 zu begeistern. Inform einer "Orange Box" mit Half-Life 1, Half-Life 2.
Damals hatte man dort noch neben Half-Life 2 mit Episode 1 und 2 noch Team Fortress zugegeben, was ich schade fand. Da hätte man Half-Life 1 bringen können.

Was Teil 3 angeht, sollte man die kompletten Episoden 1 und 2 nach Teil 2 völlig in die Tonne treten und das stattdessen als Anfang des dritten Teils einbauen. wo man Ende von Episode 2 (sofern ich mich erinnere) mit dem Zug vor dem explodierenden Turm bzw. der Zitadelle geflohen ist.

Genau das könnte man als Prolog in Teil 3 einbauen, also die Flucht aus der Zitadelle wie auch in Episode 1 und die Zugfahrt aus der Episode 2. Danach startet das eigentliche Half-Life 3.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9533
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Usul » 12.07.2020 03:06

Kajetan hat geschrieben:
10.07.2020 18:06
Gibt genug Spieleserien, wo vor allem die Fans mit einer NUR normal guten Fortsetzung superhappy waren. Diese Behauptung, dass HL3 an zu hohen Erwartungen der Fans gescheitert sei, ist für mich nur ein Gerücht, welches irgendwann zum Selbstläufer wurde. Weil jeder sagt, dass es so gewesen sei, muss es wohl so gewesen sein :)
Ich denke nicht, daß es an Erwartungen der Fans scheitert - sondern an den Erwartungen der Verantwortlichen selbst. Man hat mit HL1 und HL2 Meilensteine geschaffen. Daß nicht jeder beide Spiele als solche betrachtet, ändert nichts daran, daß sie gemeinhin als solche gelten. Und da ist es doch nachvollziehbar, daß man mit HL3 ebenfalls einen Meilenstein schaffen möchte - und wenn nicht, dann nicht. Es wurde ja gesagt: Sie müssen nicht, daher können sie sich auch so viel Zeit lassen, wie sie mögen. Ja, einige Fans sind darüber natürlich erbost, weil Cliffhanger und so... Aber ich würde es Verantwortlicher ebenfalls so handhaben: Lieber ein paar erboste Fans und kein HL3, was kein Meilenstein ist, als Genugtuung für besagte Fans und ein "nur" sehr gutes HL3. Beim HL-Franchise ist solch ein Anspruch durchaus gerechtfertigt.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 24275
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Kajetan » 12.07.2020 12:17

Usul hat geschrieben:
12.07.2020 03:06
Aber ich würde es Verantwortlicher ebenfalls so handhaben: Lieber ein paar erboste Fans und kein HL3, was kein Meilenstein ist, als Genugtuung für besagte Fans und ein "nur" sehr gutes HL3. Beim HL-Franchise ist solch ein Anspruch durchaus gerechtfertigt.
Nein, das ist er nicht. Die Unfähigkeit bei Valve bezüglich Half-Life zu Potte zu kommen, sich in Feature-Creep zu verrennen und Prototyp um Prototyp zu erstellen, von denen kein einziger auch nur die Alpha erreicht hat ... das ist nicht Ausdruck von *hachhuch* Ich-bin-ja-so voll-kreativ-und-will-ein-Meisterwerk-erschaffen. Das ist Ausdruck von selbstproduziertem Hirnfick, Projektmanagement-Versagen und Überheblichkeit.

Es hat schon seinen Grund, warum nach und nach die an diesen Projekten beteiligten Leute Valve verlassen haben. Irgendwann erträgst Du es nicht mehr all Deine Energie und Kreativität in immer neue Entwürfe zu stecken, von denen nie einer jemals das Licht der Welt erblicken wird, weil Gabe "was Geiles" haben möchte, ohne aber zu wissen, was er denn überhaupt will.

Und Jahre später kommt "Alyx" heraus und ausserhalb der VR-Nische interessiert sich keine Sau dafür. Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast darüber lachen :)
Zuletzt geändert von Kajetan am 12.07.2020 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9533
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Usul » 12.07.2020 12:33

Kajetan hat geschrieben:
12.07.2020 12:17
Nein, das ist er nicht.
Nun gut, wenn du das meinst ...

Iltisjim
Beiträge: 53
Registriert: 05.08.2014 10:10
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Iltisjim » 12.07.2020 21:02

Interessiert waren schon viele denke ich, alleine was in manchen Foren abging ob positiv oder negativ.
Zuletzt geändert von Iltisjim am 12.07.2020 21:03, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 880
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von TheoFleury » 13.07.2020 13:26

Ein Großteil des Teams würde gerne ein neues, vollwertiges Half-Life erschaffen. Es gebe aber Zweifel, ob Valve ein Projekt dieser Größenordnung tatsächlich angehen solle oder ob man sich in absehbarere Zukunft lieber auf den VR-Bereich konzentrieren sollte, so das Resümee von pcgamer.com.

Die Möglichkeit sei aber zumindest vorhanden: "Das Eis ist gebrochen, jetzt hoffen wir uns komplett durchs Eis zu hacken", so Valve's Phil Co, "Wir haben keine Angst mehr vor Half-Life".


So so ist das ganze gar kein großes Mysterium mehr? Welche dunkle Macht verhindert trotzdem ein Half Life 3 wenn sogar Phil Co und Mitarbeiter sowas sagen wie in der News angegeben.

Benutzeravatar
diggaloo
Beiträge: 392
Registriert: 25.09.2009 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von diggaloo » 13.07.2020 23:27

oppenheimer hat geschrieben:
10.07.2020 21:25
Kajetan hat geschrieben:
10.07.2020 21:10
Man schaue sich doch nur Episode 1 und 2 an. Keine supergrelle, alle Welt in Freudentaumel versetzende Innovation, sondern "nur" eine schrittweise Weiterentwicklung von HL2.
Episode 2 fand ich total Bombe. Endlich kam auch die Erzählung mal in die Gänge und dann - Boom - 13+ Jahre Cliffhanger.
Seitdem ist die Shooterwelt drastisch transformiert worden. Nach all den seelenlosen open world Far Cryesquen Sandkastentiteln mit umpfzig Perks und Radiantquests könnte einem ein straight linearer Shooter mit tatsächlichem Leveldesign glatt wieder innovativ vorkommen.
Also her damit, Valve. Einfach an das Vorausgegangene anknüpfen und fertig.
Genau meine Meinung! Ich zocke zwar auch sehr gerne Open World Spiele (GTA, RDR, Arkham, Horizon, usw.), aber sie müssen gut gemacht sein. Oft sind mir lineare Spiele (gerne auch mit größeren Arealen) irgendwie lieber als mit Sammelzeug zugekleisterte Open World Maps, wo es eher ein abarbeiten als genießen ist.
Zuletzt geändert von diggaloo am 13.07.2020 23:28, insgesamt 2-mal geändert.
PlayStation? Xbox? Nintendo? Ich verstehe das Fanboygejammer nicht, denn ich habe sie alle^^

Benutzeravatar
Umbro 5
Beiträge: 72
Registriert: 07.04.2006 20:50
Persönliche Nachricht:

Re: Half-Life 3: Teilweise prozedural generierter Shooter wurde 2014 eingestellt

Beitrag von Umbro 5 » 14.07.2020 12:01

Ich brauche kein HL3 mehr. Ich bin mit dem was bis Episode 2 geschehen ist zufrieden.
Like mich am A..ch

Antworten