Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1170
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von HellToKitty » 23.05.2020 18:50

Ich persönlich finde es im schlimmsten Fall ärgerlich, wenn jemand in einem Spiel cheatet und ich deshalb verliere. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich dazu bereit bin, Tür und Tor meines PCs offen zu lassen, nur damit das eventuell unterbunden wird. Ich finde die Dummheit von Bethesda geradezu amüsant. Jetzt schaffen sie es seit Jahren mal ein Spiel zu veröffentlichen, dass nicht sofort sang- und klanglos untergeht und sogar von allen Seiten abgefeiert wird und dann machen sie sich die Gute Rezeption mit so einem unverschämt übers Hintertürchen eingeschlichenen Quatsch kaputt. Und das noch für einen Multiplayermodus für den sich tendenziell niemand interessiert. Zumindest macht das so den Eindruck, wenn man den Stimmen im Internet und dem eigenen Umfeld glauben mag.

Liesel Weppen
Beiträge: 4183
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von Liesel Weppen » 23.05.2020 20:19

Astorek86 hat geschrieben:
23.05.2020 13:40
Cheatschutz generell ist halt ein schwieriges Thema und ich habe selbst keine Ahnung, wie man das überhaupt in den Griff bekommen soll. Und gerade auf dem PC ist es doppelt schwierig, da die Plattform (im Gegensatz zu den Konsolen) schlichtweg offen ist und auch offen bleiben soll...
Jap.
Astorek86 hat geschrieben:
23.05.2020 13:40
Ich bleibe dabei, dass ich Denuvo für keinen guten Weg halte, gerade weil diese Software Kompromisse in einer Weise fordert, die ich für ALLE Spieler frech finde, siehe meine vorigen Beiträge...
Ich habe nicht gesagt, das ich Denuvo gut oder auch nur akzeptabel finde. Eigentlich habe ich sogar überhaupt keine Wertung abgegeben. Mir gings nur darum das es halt auch die andere Seite gibt, Leute die halt nunmal online spielen und die ja schon vor Cheatern geschützt werden wollen. Mal abgesehen davon, das die meisten Spieler überhaupt wissen oder sich dafür interessieren wie der Cheatschutz technisch umgesetzt ist und ob das evtl. auch Sicherheitslücken auftun könnte. Man erwartet halt vom Spieleanbieter/-betreiber, das in so einem Spiel möglichst überhaupt keine Cheater rumlaufen. Ob diejenigen, wenn sie es denn überhaupt verstehen, dann lieber nur schlechteren Cheatschutz haben, aber der Schutz halt nicht im Kernel läuft, oder ob die lieber besseren Schutz hätten und einen Kernelmode Schutz dafür als akzeptabel sehen.

Man könnte ne Umfrage machen, wie Leute das so gewichten würden. Nur kann man die "Sicherheit" imho nicht allgemein begreiflich abfragen. Wenn die Frage wäre "lieber besserer Cheaterschutz und weniger Sicherheit" oder gar "lieber besserer Cheatschutz, dafür evtl. sogar Sichereheitslücken im System", würde ich mich über >90% "ja, natürlich hat die Sicherheit der System alleroberste Priorität" antworten. Und 15min später kaufen sie sich online Doom Eternal, kriegen gar nicht mit, das da sowas drin ist, oder würden kurz überlegen, und dann doch eher Spielen wollen.

Man könnte auch quasi auf der gleichen "wie wichtig ist dir die Sicherheit" fragen, "wären sie bereit zugunsten ihrer Systemsicherheit ein anderes OS zu verwenden, z.B. Linux", würden sicherlich auch etliche mit Ja beantworten. Denen müsste man dann mal adhoc privat den Windows-PC wegnehmen und dafür einen Linux-PC geben. Und dann fragt man die in 3 Tagen nochmal, ob sie mit Linux weiterarbeiten wollen, oder ob die Sicherheit plötzlich doch nicht mehr so wichtig ist und man aus Bequemlichkeit doch wieder lieber zu Windows begibt.
Sowas fände ich super interessant. :D


Das du und ein paar andere die obenwie @Levi geantwortet haben die Sicherheit höher einstufen machen eure Antworten ja klar deutlich. Ich bin da etwas konservativer, weil ich die potentielle Sicherheitslücke als nicht sooo kritisch sehe und gewissermaßen darauf vertraue, das ein Anbieter mit so einem Cheatschutz nicht gerade meine privaten Pornobildchen abgreift, nur weil er es wegen Kernelmode ja könnte (da hätte ich weit mehr Angst vor Windows10/Microsoft, die könnten mittlerweile sowieso ALLES mit deinem PC machen. Und jetzt kommt bitte keiner mit "ich habe aber genau deswegen Linux", sonst sind wir wieder bei dem Argument von oben: Ja DU schon, wieviele andere aber benutzen denn Linux, weil ihnen die Sicherheit ja sooooo wichtig ist...). Wenns ohne Kernelmode halbwegs effektiven Schutz gäbe, wäre mir der aber natürlich auch lieber.

Astorek86 hat geschrieben:
23.05.2020 13:40
Wenn du bessere Vorschläge hast: Gerne her damit! Aber man solle doch bitteschön nicht so tun, als ob nur Cheater Denuvo nicht leiden können...
Wenn ich bessere Vorschläge hätte, hätte ich eine Firma und würde Cheatschutz verkaufen. ;)

Ich habe nicht getan als ob nur Cheater gegen Denuvo sind. Ich habe ja indirekt sogar für Cheatschutz gesprochen.
Das waren ein paar andere Leute obendrüber die damit ankamen. ;)
Zuletzt geändert von Liesel Weppen am 23.05.2020 20:32, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 9467
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von Der Chris » 24.05.2020 15:39

HellToKitty hat geschrieben:
23.05.2020 18:50
Ich persönlich finde es im schlimmsten Fall ärgerlich, wenn jemand in einem Spiel cheatet und ich deshalb verliere. Das heißt aber noch lange nicht, dass ich dazu bereit bin, Tür und Tor meines PCs offen zu lassen, nur damit das eventuell unterbunden wird.
Grundsätzlich auch mein Gedanke zu dem Thema...aber wir dürfen dabei halt nicht vergessen, dass es dabei nicht wirklich um "uns" bzw. den Spieler geht. Also irgendwo schon, aber nur um zwei Ecken gedacht. Ein Unternehmen wie Bethesda (oder ein anderer AAA-Publisher) ist grundsätzlich sicher in der Lage den ein oder anderen frustrierten Spieler auszuhalten. Sonst hätten sie Fallout 76 nicht verbrochen. :P Hier wird es sicherlich darum gehen, dass Bethesda keine aktiven Spieler durch Cheater verlieren will. Das ist zumindest der einzige Grund der mir so gerade für solche Maßnahmen einfällt, denn eSport-Ambitionen hat man hier ja meines Wissens nicht. (Andernfalls korrigiere man mich) Für eSport sind Cheater natürlich noch tödlicher. Von daher kein Wunder, dass Valorant Denuvo nutzt.

Ich gehe davon aus, dass es hier um solche eher "schwachen" Themen ging. Wäre die Motivation von Bethesda stärker (d.h. unmittelbar profitgetriebener Natur) gewesen, dann hätten sie Denuvo wahrscheinlich auch nicht so locker wieder rausgenommen. Deswegen geh ich davon aus, dass das Ziel nur die "Kultivierung" der Spielerbasis (bzw. Image des Spiels) und die Bindung der aktiven Spieler war. Vermutlich sind Cheater auf dem Server für viele Menschen mehr als nur ärgerlich...keine Ahnung. Für mich persönlich halt eigentlich auch kein Weltuntergang. Aber nun gut...

Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 322
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von VaniKa » 24.05.2020 17:50

Ich finde es arm. In meinen Augen haben hier vor allem zwei Namen für die derartige Aufheizung gesorgt: Bethesda und Denuvo. Bethesda stehen eh schon eine Weile wegen diverser Dinge in der Kritik und Denuvo hat als Kopierschutz einen extrem schlechten Ruf. Ich sehe schon kommen, dass die Firma dicht machen muss, weil sich kein Spielehersteller mit dem Namen "Denuvo" mehr vor die Tür traut. Da hat der wütende Review-Bombing-Mistgabel-Mob mal wieder vorbildlich agiert, mit dem Ergebnis, dass dann irgendeine andere Firma (womöglich aus China) an Denuvos Stelle rücken wird. Hat irgendjemand den Anti-Cheat-Schutz mal wirklich analysiert und objektiv beurteilt anstatt nur pauschal dagegen zu sein? Es ist einfach ein ekelhaftes Verhalten, wie hier Teile der Community mal wieder brutal ihren Willen durchgedrückt haben.

PixelMurder
Beiträge: 1479
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von PixelMurder » 24.05.2020 18:15

Hast du es denn analysiert, um zum Schluss zu kommen, wir seien zu eklig und brutal als Reaktion auf ein so harmloses Ding?

Persönlich bin ich der Meinung, dass wir nicht brutal und eklig genug sein können, wenn wir die Industrie erziehen wollen, ohne Boykott und Rückgaben und einen ständigen Shitstorm und Review-Bomben geht's nicht mehr. Wenn ich es am aktuellen Stand wie Dogshit 76 beurteile, diese absolute Dreistigkeit, sind zuviele Gamer anspruchslose Ja-Sager, die alles fressen, wenn die richtige Marke drauf steht. Okay, Bethesda ist für mich im Moment das röteste Tuch, ich gebe es zu.

Damit du mich richtig verstehst. Ich zocke seit 35 Jahren und habe noch niemals ein Game gezockt, das ich nicht legal erworben habe und bis vor einiger Zeit auch noch vor Release-Tag. Und ich habe noch nie einen Cheat im Multiplayer benutzt. Okay, weil mir Multiplayer auf den Sack gehen, aber auch weil es meinem Charakter widersprechen würde, andere Spieler zu übervorteilen oder Schwierigkeit aus einem Game zu holen, vor allem wenn es um Kompetition geht.
Aber mein Geduldsfaden ist endgültig gerissen. Ich kann Qualität erkennen, wenn ich sie (selten genug) vor mir sehe, etwa DOOM Eternal Singleplayer, ein Meisterwerk. aber ich fresse nichts mehr, was keinem mimalen Standart entspricht, sowohl in der Game-Qualität an sich, wie auch beim Geschäftsgebahren oder dem Verhalten dem Verbraucher gegenüber darum herum. Wenn ich mich verarscht fühle, spielt dann auch die Qualität eines Games keine Rolle mehr. Und wenn ich mir besonders verarscht vorkomme, spielen auch die Qualität von ein paar anderen Perlen auf einer Plattform keine Rolle mehr.
Zuletzt geändert von PixelMurder am 24.05.2020 18:35, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 322
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von VaniKa » 24.05.2020 22:09

PixelMurder hat geschrieben:
24.05.2020 18:15
Hast du es denn analysiert, um zum Schluss zu kommen, wir seien zu eklig und brutal als Reaktion auf ein so harmloses Ding?
Nein, aber ich habe eben auch keine Bestrebungen in die Richtung von den Moserköppen gesehen. Denn darum geht es ja auch eigentlich nicht. Und darauf will ich hinaus. Es geht nicht um einen sachlichen Diskurs und begründete Sorgen, sondern darum, so richtig Krawall zu machen, weil "Denuvo" draufsteht. Bei Battle-Eye und anderen Lösungen geht ja auch nicht gleich der Shitstorm los. Begünstigt wurde es dadurch, dass es Bethesda gemacht hat und dass es nachträglich nach Release des Spiels einbaut wurde. Bei all diesen Aspekten geht es nicht darum, was Denuvo Anti-Cheat nun konkret für Konsequenzen haben könnte für die (ehrlichen) Spieler.

PixelMurder hat geschrieben:
24.05.2020 18:15
Persönlich bin ich der Meinung, dass wir nicht brutal und eklig genug sein können, wenn wir die Industrie erziehen wollen, ohne Boykott und Rückgaben und einen ständigen Shitstorm und Review-Bomben geht's nicht mehr. Wenn ich es am aktuellen Stand wie Dogshit 76 beurteile, diese absolute Dreistigkeit, sind zuviele Gamer anspruchslose Ja-Sager, die alles fressen, wenn die richtige Marke drauf steht.
Das siehst wohl nicht nur du so. Deswegen gibt es ja diese absolute Gnadenlosigkeit. Mal abgesehen davon finde ich diese "Ihr-seid-alle-Schafe"-Haltung auch ziemlich fragwürdig. Worum geht's da eigentlich? Darum, zu zeigen, dass man selbst den Durchblick hat und schlauer ist als andere? Erinnert mich an Leute, die immer behaupten, sich von Werbung nicht beeinflussen zu lassen.

PixelMurder hat geschrieben:
24.05.2020 18:15
Damit du mich richtig verstehst. Ich zocke seit 35 Jahren und habe noch niemals ein Game gezockt, das ich nicht legal erworben habe und bis vor einiger Zeit auch noch vor Release-Tag. Und ich habe noch nie einen Cheat im Multiplayer benutzt.
Da liegt wohl ein entscheidender Unterschied zwischen uns. Ich beziehe eine Anti-Cheat-Lösung gar nicht auf mich, sondern sehe mich selbst dadurch vor Cheatern (besser) geschützt. Deswegen befürworte ich so etwas durchaus. Mir ist dabei auch egal, ob da etwas auf "Ring 0" installiert wird, sofern transparent damit umgegangen wird und ich das jederzeit deinstallieren kann. Was ist nun das Ergebnis, dass der Cheat-Schutz wieder weg ist? Mehr Cheater. Warum möchte jemand wie du, der Cheaten ablehnt, das?

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 42063
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von Levi  » 24.05.2020 23:22

VaniKa hat geschrieben:
24.05.2020 22:09
PixelMurder hat geschrieben:
24.05.2020 18:15
Hast du es denn analysiert, um zum Schluss zu kommen, wir seien zu eklig und brutal als Reaktion auf ein so harmloses Ding?
Nein, aber ich habe eben auch keine Bestrebungen in die Richtung von den Moserköppen gesehen. Denn darum geht es ja auch eigentlich nicht. Und darauf will ich hinaus. Es geht nicht um einen sachlichen Diskurs und begründete Sorgen, sondern darum, so richtig Krawall zu machen, weil "Denuvo" draufsteht. Bei Battle-Eye und anderen Lösungen geht ja auch nicht gleich der Shitstorm los. Begünstigt wurde es dadurch, dass es Bethesda gemacht hat und dass es nachträglich nach Release des Spiels einbaut wurde. Bei all diesen Aspekten geht es nicht darum, was Denuvo Anti-Cheat nun konkret für Konsequenzen haben könnte für die (ehrlichen) Spieler.
Ich empfehle nochmal den Thread zu überfliegen....
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal: Denuvo Anti-Cheat wird nach massiver Kritik wieder entfernt; weitere Bugs werden behoben

Beitrag von Doc Angelo » 24.05.2020 23:51

VaniKa hat geschrieben:
24.05.2020 17:50
Hat irgendjemand den Anti-Cheat-Schutz mal wirklich analysiert und objektiv beurteilt
Das kann niemand, und das wird auch niemand können. Das ist ja der Punkt hinter der Sache. Es ist geschlossene Software und niemand soll genau nachvollziehen können, wie es arbeitet. Es wird mit so vielen Berechtigungen installiert wie so ein Programm nur haben kann. Sozusagen mit Ultra-Admin-Rechten. Ich denke man kann nachvollziehen, das es da ein Problem geben könnte.

VaniKa hat geschrieben:
24.05.2020 17:50
Es ist einfach ein ekelhaftes Verhalten, wie hier Teile der Community mal wieder brutal ihren Willen durchgedrückt haben.
Produktbewertungen zu nutzen, um das Produkt zu bewerten finde ich überhaupt nicht ekelhaft und kein bisschen brutal. Die Leute wollen das so nicht, und sie haben das zum Ausdruck gebracht. Solange die Hersteller dieser Software nicht klipp und klar darlegen, das dieser Weg einen tatsächlichen und dauerhaften Vorteil hat, hat man einen ziemlich großen Haufen an guten Gründen sowas abzulehnen.
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 24.05.2020 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Antworten