The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Doc Angelo » 08.05.2020 17:33

Ich glaube ich möchte nur zwei Dinge dazu sagen.

Zum einen ist es, zumindest für mich, ganz klar und entschieden sexistisch, dermaßen Kategorisch die reale Welt nach Geschlechtern aufzuteilen. Damit meine ich nicht das Vorhandensein von Geschlechter-Toiletten an sich (man könnte ja auch Scham als Grund dafür aufführen), sondern die Idee dahinter, die formuliert wurde. Da beißt die Maus für mich keinen Faden ab: Das ist sexistisch. Da muss natürlich nicht jeder zustimmen. Das sieht vielleicht jeder etwas anders.

Zum anderen möchte ich darauf hinweisen, das es keine Statistik gibt, die belegt, das Frauen in Parkhäusern (und das gilt bestimmt auch für andere öffentliche Räume) einer erhöhten Gefahr ausgesetzt sind. Wenn, dann gibt es Statistiken dafür, das Männer einer erhöhten Gefahr im öffentlichen Raum ausgesetzt sind. Das trotzdem überall Frauenparkplätze gebaut werden, ist daher mehr als skurril, aber auch bezeichnend für manche unverhältnismäßige Reaktionen und Auswirkungen in der Gesellschaft bei der gemeinsamen Verdauung des Themas.

Ich glaube das Frauenparkplatz-Thema wurde hier im Forum auch schon mal sehr ausführlich besprochen. Ich denke da habe ich momentan nicht schon wieder drauf bock, daher lass ich das hier einfach mal so stehen.
Zuletzt geändert von Doc Angelo am 08.05.2020 17:35, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 9122
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Usul » 08.05.2020 17:49

VaniKa hat geschrieben:
08.05.2020 15:59
Ich weiß aber auch nicht, ob wir hier jetzt wieder ein neues Fass aufmachen sollten.
Dieses Fass ist ein wirklich entnervender Wiedergänger. Damit tust du dir keinen Gefallen hier. 8O
Jeden Augenblick könnte billy-boy aus der Versenkung auftauchen, wenn er das Thema hier wittert... :o

Benutzeravatar
Progame
Beiträge: 596
Registriert: 03.11.2019 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Progame » 08.05.2020 18:31

Doc Angelo hat geschrieben:
08.05.2020 14:41
Mal so ganz nebenbei: Ich wäre ganz einfach für eine Toilette: Die Menschen-Toilette. Und Menschen-Umkleide. Dort dürfen Menschen rein. Das wars. Homosexuelle ziehen sich durchgehend vor dem Geschlecht aus, auf das sie stehen. Und ich zieh mich ja auch vor einem schwulen Kumpel aus, ohne das es ein Problem gibt. Also wozu der ganze Scheiß?

Einfach eine Toilette. Für Menschen. Und alle anderen Lebewesen, die gelernt haben die Toilette zu benutzen. :D

8O 8O 8O , what? Ich hoffe, da warst du besoffen, übermüdet, high oder sonst was...

(ist ja auch nix dabei, aber es muss einen *Grund* dafür geben)

Benutzeravatar
Panikradio
Beiträge: 652
Registriert: 15.08.2012 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Panikradio » 09.05.2020 08:23

Ist ja eigentlich tatsächlich eine interessante Theorie. Ich meine, in einem nicht unerheblichen Anteil an Wohnungen oder Häusern existiert ja schließlich auch nur eine Toilette, die sich beide Geschlechter teilen.

Allerdings, persönlich gesprochen, würde ich mich wohl aus rein, sagen wir, logistischen Gründen für getrennte WCs entscheiden. Es spart Zeit und Warterei, gewissen Ärger, respektiert Intimsphäre und gibt einem immer einen guten Grund, beim Restaurantbesuch, dem ersten Daten, anwesenden Familienmitgliedern, usw., sich vor manchen Menschen mal eben eine Pause zu gönnen oder sich schnell eine Ausrede ... ich meine, dringlich angerufen worden zu sein und bedauerlicherweise loszumüssen.

Und, ja: auch ich hätte nicht gedacht, im 4players Forum mal über Toiletten zu schreiben. Guten Morgen! 🙂
Zuletzt geändert von Panikradio am 09.05.2020 08:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 5213
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Serious Lee » 09.05.2020 10:47

Player 1 - Press Start
Dü-dü-dü-düü-dü-dü-düüüü

Was ist nur passiert...
Stay calm and kick ass

Benutzeravatar
ThePanicBroadcast
Beiträge: 1426
Registriert: 29.06.2008 14:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von ThePanicBroadcast » 09.05.2020 11:38

Vinterblot hat geschrieben:
05.05.2020 00:13
Zumal die Story, wie wir sie derzeit kennen, ja wohl eher folgendermaßen geht:

Nach einem Update eines älteren Naughty Dog Spiels erhalten Hacker Zugriff auf interne Server und können dort Videomaterial von TLOU2 entwenden.

Daraufhin wendet sich irgendjemand an ein australisches Magazin, gibt sich als angeblicher Insider aus und behauptet, der Leak sei wegen "Cancel Culture" und der politischen Botschaft des Spiels geschehen, von einem Entwickler, der sich unterdrückt gefühlt hätte.

Und da passt einfach ALLES zusammen: Das Wording, der Spin ins politische, die üblichen Verdächtigen, die sofort drauf anspringen und die Tatsache, dass die Story komplett erfunden ist.

Da hat wohl jemand den Leak betrachtet, war unzufrieden mit der liberalen Grundhaltung des Spiels und weil man es in diesem Teil des politischen Spektrums mit der Wahrheit sowieso nicht ganz so genau sieht hat man sich gedacht, man nutzt es wenigstens noch zur politischen Agitation. Wohlgemerkt: Von den selben Leuten, welche eine "unpolitische" Grundhaltung der Videospiele fordern.

Das Schöne ist, dass die Aktion so wunderbar die asoziale Grundhaltung derjenigen offenbart, die versuchen, den Leak zu ihren Gunsten auszunutzen. Und diejenigen, welche mit Zornesröte ins selbe Horn geblasen und ihre Empörung über "SJW", eine "Agenda" und "Cancel Culture" ins Internet geschrien haben, stehen nun wie begossene Pudel da und müssen sich Fragen, wem sie da auf den Leim gegangen sind und ob dieses Verhältnis zur Realität wirklich mit ihren Werten in Einklang zu bringen ist. Was für ein Offenbarungseid.
Wollte an der Stelle nur nochmal den besten Post im Thread zitieren.

Benutzeravatar
Progame
Beiträge: 596
Registriert: 03.11.2019 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Progame » 09.05.2020 18:19

ThePanicBroadcast hat geschrieben:
09.05.2020 11:38
Wollte an der Stelle nur nochmal den besten Post im Thread zitieren.
Richtig, aber nur, wenn man das Kriterium "Thema nicht verfehlt" an erste Stelle setzt.
Eine Diskussion kann sich auch weiterentwickeln.

Deshalb der beste Post:
Doc Angelo hat geschrieben:
06.05.2020 01:16
SethSteiner hat geschrieben:
05.05.2020 23:58
Wenn etwas nach sehr vielen Jahrzehnten nicht eindeutig ist oder um es klarer zu formulieren, wenn man eine Behauptung nicht untermauern kann, dann ist es auch nicht kühn da festzulegen, dass die Behauptung nicht zutreffend ist. Siehe Homöopathie. Das ist Wissenschaft. Weiterhin einfach zu behaupten, dass da aber sehr wohl etwas sei, man aber weiter forschen müsste, während man nichts in der Hand hat, außer seinem Bauchgefühl, ist nicht wissenschaftlich.
Eine wissenschaftliche These sollte falsifizierbar sein. Was für eine These könnte man aufstellen, die widerlegbar wäre und man aus dem Scheitern der Widerlegung die Schlussfolgerung ziehen könnte, das fiktive Gewalt niemals und in keiner Form einen Schaden anrichten könne?

Benutzeravatar
ThePanicBroadcast
Beiträge: 1426
Registriert: 29.06.2008 14:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von ThePanicBroadcast » 09.05.2020 22:22

Die Gewalt-Diskussion ist zwar sehr spannend, hat aber nicht so viel mit dem eigentlich Thema - den Leaks zu tun.

Dero.O
Beiträge: 137
Registriert: 01.11.2019 07:12
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Dero.O » 11.05.2020 09:52

Hier 2 Gedanken von mir, da ich mir eher einen rostigen Nagel ins Knie schlagen würde, als an den diversen Nebenkriegsschauplätzen hier teilzunehmen:

1. Was mir bei vielen Themen dieser Art auffällt: Es gibt die Information "Leak aufgetaucht" natürlich mit dem entsprechendem Thread dazu. Was passiert? Leute kommen an und diskutieren über den Leak, was meiner Meinung nach jedoch der klassische Fall von "Thema verfehlt" ist. Richtig wäre es darüber zu diskutieren, dass es Leaks gibt z.B. was man von Leaks hält (nicht von den Leaks), ob etwas an den Gerüchten dran ist usw. eben alles, was der Ursprungsartikel hergibt. Möchte man über Leaks diskutieren, kann man ja einen Spoilerthread eröffnen.


2. Zum Thema Gewalt: Kunst soll etwas in dem Konsumenten bewegen und Gefühle auslösen. Ich weiß nicht, wie es manchen Zockern geht, aber in meiner Gefühlswelt existiert mehr als nur "Spaß haben". So lange man Spiele darauf reduziert, dass man damit "Spaß" haben muss, kann man diese nie als echte Kunst wahrnehmen.

In dem Fall hier soll die detailliert dargestellte Gewalt garantiert nicht das Gefühl "öhöhöh geil guck mal wie ich dem die Machete in die Halsschlagader gehauen hab", also "Spaß" auslösen, sondern "fuck, das ist heftig..", also eher ein Unbehagen oder ähnliches. Zumal es meiner Meinung nach realistisch ist, dass in so einem Szenario Gewalt an der Tagesordnung ist. Deswegen kann die Gewalt auch realistisch dargestellt werden, damit die Spielwelt insgesamt realistischer wirkt (Realistisch nach Vision des Autors). Da bringt es weder zu übertreiben, wenn Ellie z.B. urplötzlich mit einer Kettensäge in jeder Hand auf andere Leute losgehen würde, noch zu untertreiben, in dem einfach nur Prügeleien alá Bud und Terence stattfinden würden.
Zuletzt geändert von Dero.O am 11.05.2020 09:57, insgesamt 4-mal geändert.
Ich tue das, was viele tun sollten:

Bei Themen, die mich sowieso nicht interessieren, gar nicht erst posten.


Let's Plays sind wie Pornos: nach dem Angucken weiß man, was abging, aber nicht, wie es sich angefühlt hat

Ryan2k6
Beiträge: 6015
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Ryan2k6 » 11.05.2020 11:42

Dero.O hat geschrieben:
11.05.2020 09:52
1. Was mir bei vielen Themen dieser Art auffällt: Es gibt die Information "Leak aufgetaucht" natürlich mit dem entsprechendem Thread dazu. Was passiert? Leute kommen an und diskutieren über den Leak, was meiner Meinung nach jedoch der klassische Fall von "Thema verfehlt" ist. Richtig wäre es darüber zu diskutieren, dass es Leaks gibt z.B. was man von Leaks hält (nicht von den Leaks), ob etwas an den Gerüchten dran ist usw. eben alles, was der Ursprungsartikel hergibt. Möchte man über Leaks diskutieren, kann man ja einen Spoilerthread eröffnen.
Würde das nicht bedeuten, wenn ein Trailer erscheint, dass man nur über Trailer als solches reden darf? Ob man die gut findet oder nicht. Aber über den Trailer selbst, darf man nicht reden? Klingt sonderbar, oder?
Bild

Dero.O
Beiträge: 137
Registriert: 01.11.2019 07:12
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Dero.O » 11.05.2020 11:50

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.05.2020 11:42
Würde das nicht bedeuten, wenn ein Trailer erscheint, dass man nur über Trailer als solches reden darf? Ob man die gut findet oder nicht. Aber über den Trailer selbst, darf man nicht reden? Klingt sonderbar, oder?
Nein. Es klingt nur sonderbar, wie du es dir hinbiegst. Ist der Unterschied so schwer zu erkennen?

"Hier ein Trailer, guckt ihn euch an und lasst eure Meinung da" <-der Trailer ist verlinkt/eingebunden

"Es gibt leaks, was haltet ihr davon, dass geleaked wurde?" <-die Leaks sind nicht verlinkt

Hast du in dem Thema nicht öfter schon Trailer mit Leaks verglichen? Ich bitte dich. Oder werden jemals hier auf 4players in News, dass es Leaks gibt, die Leaks direkt eingebunden? Ich denke doch eher nicht.
Zuletzt geändert von Dero.O am 11.05.2020 11:54, insgesamt 5-mal geändert.
Ich tue das, was viele tun sollten:

Bei Themen, die mich sowieso nicht interessieren, gar nicht erst posten.


Let's Plays sind wie Pornos: nach dem Angucken weiß man, was abging, aber nicht, wie es sich angefühlt hat

Ryan2k6
Beiträge: 6015
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Ryan2k6 » 11.05.2020 11:54

Nein, DAS war zur Abwechslung mal jemand anderes.

Aber du sagtest eingangs nur "Leaks aufgetaucht", da kann man alles mögliche reininterpretieren. Und auch wenn ich die ganzen Threads schon durcheinander bringe, wurde hier nicht auch viel über die Umstände gesprochen die dazu geführt haben? Die hatten ja wohl auch mit dem Inhalt zu tun. Ist also manchmal nicht so einfach eine Trennung zu finden.

Grundsätzlich stimme ich dir ja zu, wenn sowas auftaucht, wäre es nur fair, nicht deren Inhalt zu besprechen. Ich hatte aber nicht das Gefühl, das dem hier so war, erst Recht nach der Sperrung des ersten Threads.
Bild

Dero.O
Beiträge: 137
Registriert: 01.11.2019 07:12
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von Dero.O » 11.05.2020 14:54

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.05.2020 11:54
Nein, DAS war zur Abwechslung mal jemand anderes.

Aber du sagtest eingangs nur "Leaks aufgetaucht", da kann man alles mögliche reininterpretieren. Und auch wenn ich die ganzen Threads schon durcheinander bringe, wurde hier nicht auch viel über die Umstände gesprochen die dazu geführt haben? Die hatten ja wohl auch mit dem Inhalt zu tun. Ist also manchmal nicht so einfach eine Trennung zu finden.

Grundsätzlich stimme ich dir ja zu, wenn sowas auftaucht, wäre es nur fair, nicht deren Inhalt zu besprechen. Ich hatte aber nicht das Gefühl, das dem hier so war, erst Recht nach der Sperrung des ersten Threads.
Dann entschuldige bitte die Unterstellung, bei zig Seiten in diversen Threads mit noch mehr Diskussionsthemen verliert man irgendwann den Überblick.

Natürlich wurde hier zu einem großen Teil über das Leaken und nicht die Leaks diskutiert, aber halt auch nicht immer, deswegen hatte ich das auch etwas allgemeiner gefasst, weil mir dieses Verhalten immer wieder auffällt, wenn es irgendwo irgendwie um Leaks geht.

Wenn es nicht so einfach ist eine Trennung zu finden kann man ja, wie gesagt, einen neuen Thread eröffnen, um dann darüber zu diskutieren, sofern die Diskussionsgrundlagen auf den Inhalten der Leaks basieren. Wer dann dort reingeht ist wirklich selbst schuld, wenn er gespoilert wurde.
Zuletzt geändert von Dero.O am 11.05.2020 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
Ich tue das, was viele tun sollten:

Bei Themen, die mich sowieso nicht interessieren, gar nicht erst posten.


Let's Plays sind wie Pornos: nach dem Angucken weiß man, was abging, aber nicht, wie es sich angefühlt hat

Benutzeravatar
R_eQuiEm
Beiträge: 11356
Registriert: 01.04.2007 15:43
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von R_eQuiEm » 11.05.2020 15:21

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.05.2020 11:54
Und auch wenn ich die ganzen Threads schon durcheinander bringe, wurde hier nicht auch viel über die Umstände gesprochen die dazu geführt haben? Die hatten ja wohl auch mit dem Inhalt zu tun. Ist also manchmal nicht so einfach eine Trennung zu finden.
Nach neuesten Stand eben nicht soweit ich weiß. Es war einfach nur ein Hack. Der Leak wurde aber dann für diverse Themen instrumentalisiert.

Zumindest ist das mein letzter Stand und ich glaube auch das das Jörg und Eike im Video so besprechen.
"Bei uns gibt es ein Sprichwort: Wenn ein Problem gelöst werden kann, ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es nicht gelöst werden kann, ist denken auch nicht gut."

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9624
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Last Of Us Part 2: News-Talk: Der Story-Leak - was ist passiert?

Beitrag von 4P|T@xtchef » 11.05.2020 15:58

Wir wollten nur die Spoiler-Gefahr für die Allgemeinheit der Besucher in den "prominenten" Threads eindämmen. Man konnte aber seit dem 27. April in diesem Thread im PS4-Bereich über die Leaks sprechen, auch über die Inhalte und alle Spekulationen dazu: viewtopic.php?f=144&t=472222
Zuletzt geändert von 4P|T@xtchef am 11.05.2020 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Antworten