Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Ryan2k6
Beiträge: 4418
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Ryan2k6 » 14.02.2020 17:51

Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 16:37
Wenn wahr, dann könnte das die bei weitem GPU-stärksten Konsolengeneration sein. Wäre definitiv eine Abwechslung, nach den beiden von der Hardware her stark enttäuschenden, letzten Generationen.
Die PS3 war damals schon ne ziemliche Mörderkiste, man konnte sie nur schlecht zähmen. Oder meinst du mit letzten beiden die Normale und jeweilige Pro Version?
Bild

aRkedos
Beiträge: 17
Registriert: 14.02.2020 17:30
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von aRkedos » 14.02.2020 17:52

Viel wichtiger als die Hardwarediskussion und potentielle Leistungsfähigkeit der Hardware ist für mich ja die Frage nach der Abwärtskompatibilität zur PS4? Wie sicher ist dieses Feature denn eigentlich nun?

Wenn volle Abwärtskompatibilität herrscht kauf ich mir eine PS5 sofort, ansonsten Warte ich eher bis es interessante Exklusivtitel gibt.

Liesel Weppen
Beiträge: 3974
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Liesel Weppen » 14.02.2020 17:54

Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 17:33
Da die Radeon 7 in meiner Auflistung fehlt, habe ich tatäschlich vor dem edit geantwortet :P
Dann hast aber lang an dem Beitrag geschrieben. Zwischen meinem Edit und deiner Antwort liegen 17 Minuten. :D

Temeter hat geschrieben:
14.02.2020 16:37
Konsolen machten aber auch Kompromisse, weil sie aus Preisgründen zumeist abgespeckte Hardware mitnehmen müssen. Also mal absehen.
Ja klar, aber die Software kann eben auch entsprechend auf die Hardware abgestimmt werden.
Ich gehe jedenfalls davon aus, das die PS5 einen Customchip irgendwo um die 5700 haben wird.

chrische5
Beiträge: 690
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von chrische5 » 14.02.2020 18:01

Hallo

Mir ist der Preis fast egal. Wenn das Ding wieder Jahre läuft, kann es ruhig teuer sein. Leise, das ist wichtig!!

Christoph

Sheepwars3
Beiträge: 163
Registriert: 22.04.2016 17:12
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Sheepwars3 » 14.02.2020 18:03

Brannigan hat geschrieben:
14.02.2020 17:21
Sheepwars3 hat geschrieben:
14.02.2020 16:50
Balla-Balla hat geschrieben:
14.02.2020 15:54
Jetzt gibt´s drei Möglichkeiten:

1. Einer haut den Preis raus und ist der Arsch.
2. Man streitet sich weiter, "du musst aber zuerst sagen!" "nein, du!" "nein, du!" "du!" "du!".... und verschiebt so den release auf 2022.
3. Man setzt sich zusammen bei einem 100-jährigen Sake, trifft ne Preisabsprache und der Kunde ist der Arsch.
[...] ist dieses 3-Punkt-"Schema" einfach nur an den Haaren herbeigezogen.
Finde ich nicht.
Wenn nur wenige große Haie im Teich sind, könnte schon Fall 3 eintreten.
Nur "der Kunde ist der Arsch" kann man wohl nicht sagen, wenn er ne Konsole, die eigentlich 1000€ kosten müsste dann für 600 bekommt.
Nicht ganz. Sony hatte ähnliches mit der PS3 funktioniert und massig Verlust eingefahren. Das macht kein vernünftig wirtschaftendes Unternehmen mehr, solche Rabatte zu verteilen als Wette auf die Zukunft.

Gesichtselfmeter
Beiträge: 1797
Registriert: 24.09.2009 20:18
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Gesichtselfmeter » 14.02.2020 18:16

Lieber 500€ dafür ohne faule Kompromisse. Die 100 Euro hab ich in 2 Stunden im Raststätten-Gebüsch verdient oder an einem Samstag mit meinem wasserdichten Oddset-Tipsystem. :mrgreen:

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15472
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Temeter  » 14.02.2020 18:18

Liesel Weppen hat geschrieben:
14.02.2020 17:54
Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 17:33
Da die Radeon 7 in meiner Auflistung fehlt, habe ich tatäschlich vor dem edit geantwortet :P
Dann hast aber lang an dem Beitrag geschrieben. Zwischen meinem Edit und deiner Antwort liegen 17 Minuten. :D

Temeter hat geschrieben:
14.02.2020 16:37
Konsolen machten aber auch Kompromisse, weil sie aus Preisgründen zumeist abgespeckte Hardware mitnehmen müssen. Also mal absehen.
Ja klar, aber die Software kann eben auch entsprechend auf die Hardware abgestimmt werden.
Ich gehe jedenfalls davon aus, das die PS5 einen Customchip irgendwo um die 5700 haben wird.
Jep, ich hatte den tab im Hintergrund offen und zwischendurch völlig vergessen :Blauesauge:

Aber jo, die Konsolenhardware ist für mich nu deutlich interessanter; eine 5700 wäre extrem ungewöhnlich. Hoffen wir nur, dass sie nicht wieder an den falschen Enden sparen.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15472
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Temeter  » 14.02.2020 18:21

Ryan2k6 hat geschrieben:
14.02.2020 17:51
Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 16:37
Wenn wahr, dann könnte das die bei weitem GPU-stärksten Konsolengeneration sein. Wäre definitiv eine Abwechslung, nach den beiden von der Hardware her stark enttäuschenden, letzten Generationen.
Die PS3 war damals schon ne ziemliche Mörderkiste, man konnte sie nur schlecht zähmen. Oder meinst du mit letzten beiden die Normale und jeweilige Pro Version?
Sicher war die CPU der PS3 auf dem Papier sehr stark, aber das war auch ein Serverprozessor, der gar nicht auf die Ineffizienz von Spielen optimiert war. Da frage ich micht glatt, ob ein Spiele-orientiertes equivalent so starke Referenzen hätte?
Und die Grafikeinheit war eher für die Tonne; KA was genau das für ein Chip war, aber Auflösung, Framerate und Detailgrad waren im Durchschnitt ziemlich mies im Vergleich zum PC. So verdammt viele Spiele liefen irgendwas um die 20-25fps bei 720p... grausam.

Jetzige Gen ist da deutlich besser; die haben nicht an der GPU gespart, auch wenn die CPU dafür ziemlich mies ist
Zuletzt geändert von Temeter  am 14.02.2020 18:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9292
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Leon-x » 14.02.2020 18:35

Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 18:21

Und die Grafikeinheit war eher für die Tonne; KA was genau das für ein Chip war, aber Auflösung, Framerate und Detailgrad waren im Durchschnitt ziemlich mies im Vergleich zum PC. So verdammt viele Spiele liefen irgendwas um die 20-25fps bei 720p... grausam.
PS3 sollte ursprünglich ohne separate GPU auskommen. Nur hat man dann doch gemerkt dass der Cell allein für Grafik zu kompliziert war. Deswegen hat NVIDIA Ihnen noch schnell einen RSX unterjubeln können der nicht mehr ganz auf der Höhe war. Problem war aber auch der RAM als Flaschenhals der PS3.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15472
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Temeter  » 14.02.2020 18:40

Leon-x hat geschrieben:
14.02.2020 18:35
Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 18:21

Und die Grafikeinheit war eher für die Tonne; KA was genau das für ein Chip war, aber Auflösung, Framerate und Detailgrad waren im Durchschnitt ziemlich mies im Vergleich zum PC. So verdammt viele Spiele liefen irgendwas um die 20-25fps bei 720p... grausam.
PS3 sollte ursprünglich ohne separate GPU auskommen. Nur hat man dann doch gemerkt dass der Cell allein für Grafik zu kompliziert war. Deswegen hat NVIDIA Ihnen noch schnell einen RSX unterjubeln können der nicht mehr ganz auf der Höhe war. Problem war aber auch der RAM als Flaschenhals der PS3.
Ach ja, der RAM von den Dingern war auch absolut grausam. Aber die 360 hatte ja mehr oder weniger die gleichen Probleme; IIRC war zB Halo 3 30fps 720p?

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2397
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Danny. » 14.02.2020 18:56

so langsam würde mich ja eher mal ein LineUp interessieren als ein Preis... :Hüpf:
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9292
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Leon-x » 14.02.2020 19:18

Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 18:40

Ach ja, der RAM von den Dingern war auch absolut grausam. Aber die 360 hatte ja mehr oder weniger die gleichen Probleme; IIRC war zB Halo 3 30fps 720p?
Die PS3 hatte recht hoch getakteten 256MB rein für die GPU. Die 360 512MB GDDR3 mit 700Mhz (frei von GPU und CPU zugewiesen werden konnte) aber zusätzlich noch den eDRAM als Anbindung.

Natürlich war sowas nach paar Jahren immer der Flaschenhals der erst mit der PS4 gelockert wurde. Dafür war die CPU halt eine Kartoffel. Xbox One hat man mit dem ESRAM sich eh komplett verschätzt für Full HD.

In Sachen Ausgewogenheit was GPU, CPU und Gesamtspeicher (GPU und CPU Zugriff) angeht dürfte die neue Gen am besten aufgestellt sein gegenüber den Vorhänger.

Frage ist nur wie man mit Raytracing umgeht weil sowas natürlich auch ein Speicherfresser ist da gerade bei Spiegelungen die Texturen alle vorliegen müssen.
Sollte es halt optional halten sonst wird es auch mit 60fps wieder nichts.
Denke man wird sich da nicht allein darauf stützen.
Zuletzt geändert von Leon-x am 14.02.2020 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15472
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Temeter  » 14.02.2020 19:35

Leon-x hat geschrieben:
14.02.2020 19:18
Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 18:40

Ach ja, der RAM von den Dingern war auch absolut grausam. Aber die 360 hatte ja mehr oder weniger die gleichen Probleme; IIRC war zB Halo 3 30fps 720p?
Die PS3 hatte recht hoch getakteten 256MB rein für die GPU. Die 360 512MB GDDR3 mit 700Mhz (frei von GPU und CPU zugewiesen werden konnte) aber zusätzlich noch den eDRAM als Anbindung.

Natürlich war sowas nach paar Jahren immer der Flaschenhals der erst mit der PS4 gelockert wurde. Dafür war die CPU halt eine Kartoffel. Xbox One hat man mit dem ESRAM sich eh komplett verschätzt für Full HD.

In Sachen Ausgewogenheit was GPU, CPU und Gesamtspeicher (GPU und CPU Zugriff) angeht dürfte die neue Gen am besten aufgestellt sein gegenüber den Vorhänger.

Frage ist nur wie man mit Raytracing umgeht weil sowas natürlich auch ein Speicherfresser ist da gerade bei Spiegelungen die Texturen alle vorliegen müssen.
Sollte es halt optional halten sonst wird es auch mit 60fps wieder nichts.
Denke man wird sich da nicht allein darauf stützen.
Ich wäre froh, wenn 1080p 60fps jetzt tatsächlich mal der neue Standard ist, und man das auch als minimum und stabil hält. Gimmicks wie 4K und Raytracing kann man danach angehen.

Wobei Raytracing mit diesen Konsolen sowieso nichts wird. Selbst wenn man RT nur für Reflektionen benutzt, ist es ein irrer Performancefresser, der teils 2070/2080s ins Schwitzen bringt. Und das für Unterschiede, die man so oder so nur beim genauen Hinsehen bemerkt? Das ist es kaum wert.
Zuletzt geändert von Temeter  am 14.02.2020 19:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GenerationX
Beiträge: 406
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von GenerationX » 14.02.2020 19:53

Ich denke 499.- dürfte der Benchmark für die neuen Konsolen sein. Ob 50.- darunter oder 50.- darüber spielt dann auch keine grosse Rolle. Die Frage ist, wagt sich einer der beiden an 449.- und legt ordentlich drauf, oder 549.- und durchbricht die magische Grenze?!

Sollte jemand 399.- aufrufen, sind schon arge Kompromisse nötig, lieber nicht! 599.- ebenfalls, da müssten die Spiele schon schwer beeindrucken um diesen Preis im Konsolen Sektor attraktiv zu machen.

PS4, 9 Terraflops, schnellere 2TB SSD für 449.-
Series X, 12 Terraflops, 1TB SSD für 499.-

So würde ich es mir anhand diverser Gerüchte wünschen.
"iam not crazy, I just dont give a Fuck!(Night of the Comet - 1984)"

Triadfish
Beiträge: 576
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Gerüchte: Die Produktion einer PlayStation 5 könnte bis zu 450 Dollar kosten; Sony wartet erstmal ab

Beitrag von Triadfish » 14.02.2020 20:16

Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 18:40
Leon-x hat geschrieben:
14.02.2020 18:35
Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 18:21

Und die Grafikeinheit war eher für die Tonne; KA was genau das für ein Chip war, aber Auflösung, Framerate und Detailgrad waren im Durchschnitt ziemlich mies im Vergleich zum PC. So verdammt viele Spiele liefen irgendwas um die 20-25fps bei 720p... grausam.
PS3 sollte ursprünglich ohne separate GPU auskommen. Nur hat man dann doch gemerkt dass der Cell allein für Grafik zu kompliziert war. Deswegen hat NVIDIA Ihnen noch schnell einen RSX unterjubeln können der nicht mehr ganz auf der Höhe war. Problem war aber auch der RAM als Flaschenhals der PS3.
Ach ja, der RAM von den Dingern war auch absolut grausam. Aber die 360 hatte ja mehr oder weniger die gleichen Probleme; IIRC war zB Halo 3 30fps 720p?
In der PS3 werkelte ein abgespeckter Geforce 7800 Chip. Tatsächlich war die ganze Architektur der Konsole Fluch und Segen zugleich. Die Cell CPU war in der Theorie mit Ihrem 3,2 Ghz CPU Kern und 6 nutzbaren SPEs mit 3,2Ghz bei effizienter Nutzung der CPU der 360 überlegen, das Problem war einfach nur, dass sich nicht jedes Spiel gut darauf optimieren ließ und v.A., dass es extrem aufwändig war dafür zu programmieren.

Titel wie The Last of Us oder Killzone 3 zeigten sehr eindrucksvoll, was der Cell so kann.

Antworten