PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

thisSkinny
Beiträge: 12
Registriert: 28.11.2011 17:13
Persönliche Nachricht:

PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Beitrag von thisSkinny » 14.02.2020 17:07

Rücktasten-Ansatzstück.

Benutzeravatar
ddd1308
Beiträge: 2271
Registriert: 29.04.2012 21:52
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Beitrag von ddd1308 » 14.02.2020 19:39

Fühlt sich auf jeden Fall gut an. Ich hatte die ganze Zeit ein Strike Pack. Das hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt, hat sich auch gut angefühlt, aber das "Rücktasten-Ansatzstück" fühlt sich doch um einiges wertiger und direkter an. Ich muss mich etwas umgewöhnen, da die Buttons beim Strike Pack eher innenligend sind und beim RA eher hinten, aber nach einer halben Stunde damit zocken gefällt mir die Haptik sehr gut.
The Elder Scrolls Online // Warframe
Bild

Benutzeravatar
Antiidiotika
Beiträge: 1107
Registriert: 24.06.2014 16:22
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Antiidiotika » 15.02.2020 19:50

Der Chris hat geschrieben:
14.02.2020 12:47
Antiidiotika hat geschrieben:
14.02.2020 02:09
Wenn ich einer Cutscene lausche und die Hände locker in den Schoß lege, sind dennoch beide Daumen mittig auf den Sticks.
Ja gut, dass der Controller während Cutscenes gut in der Hand liegt, ist natürlich bei Sony-Spielen von ganz besonderer Relevanz. Jetzt ergibt alles einen Sinn. Der Kreis schließt sich. :ugly:
Es geht um die Ergonomie des Controllers. Das selbst eine lockere Handhaltung mir ermöglicht, immer die Daumen auf den Sticks zu lassen. Beim Xbox Pad lass ich den Daumen irgendwann locker und damit wäre er nicht mehr auf dem Stick. :roll:

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 915
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Beitrag von Civarello » 16.02.2020 02:53

Was die Qualität der einzelnen Pads angeht hatte ich persönlich die Jahre über mit den XB-Pads die meisten Probleme. Vor allem der linke Stick ist bei mir sowohl beim XB360-Pad als auch dem Standard-XBone-Pad ausgeleiert. Beim XBone-Pad kam kurz danach noch ein Wackelkontakt am micro-USB-Anschluss dazu. Und das obwohl das XBone-Pad vorher wesentlich seltener in Benutzung war (Dualshock 4 an PS4 und PC; XBone-Pad NUR PC). Dass der linke Stick ausleiert hatte ich auch bei einem Dualshock 3.........aber das war so ziemlich am Ende der Generation (hatte die PS3 seit 2007).

Von der Ergonomie her habe ich mit keiner Variante Probleme, bevorzuge aber das SONY-Pad. Liegt für mich persönlich einfach besser und angenehmer in den Händen. Aber natürlich hat hier die weitaus längere Gewöhnung (seit der PS1; was die Form und auch die Anordnung der Sticks angeht) durchaus einen Einfluss auf diese Bevorzugung.

Mehr Tasten am Pad, ohne dass das ganze zu überfrachtet wird find ich klasse. Dafür bietet sich der Rücken des Pads bzw. der Mittel- und/oder Ringfinger natürlich an. Wäre die Frage ob die zusätzlichen Tasten auch am PC erkannt werden; wüsste jetzt aber keinen Grund warum das nicht der Fall sein sollte.

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 2080
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Arkatrex » 16.02.2020 07:27

PickleRick hat geschrieben:
14.02.2020 11:11
Arkatrex hat geschrieben:
13.02.2020 23:14
Danke! Das ist mir völlig entgangen, aber ja, genau sowas (vielleicht von Sony direkt?) Für nen humanen Preis und alle wären glücklich..

Kennt jemand die Verarbeitung/ Haltbarkeit der Astro Controller?
Also alle Reviews und Tests attestieren der Verarbeitung eine hohe Güte.

Kritikpunkt ist oftmals eine Abweichung von irgendwelchen Messwerten in irgendwelchen Tools oder ein vereinzeltes Montagsgerät.

Edit: Ich habe mir den Astro jetzt mal bestellt und kann ab morgen berichten.
Und? Schon in der Hand gehabt? :Hüpf:
Bild
Bild

Benutzeravatar
PickleRick
Beiträge: 2444
Registriert: 21.11.2004 14:23
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von PickleRick » 17.02.2020 09:04

Arkatrex hat geschrieben:
16.02.2020 07:27
Und? Schon in der Hand gehabt? :Hüpf:
Ja und ich kann folgendes berichten:

Er ist wirklich sehr hochwertig und die Konfiguration per Software wie auch der Umbau der Hardware sind sehr gut gemacht.

Beim Abziehen der Analogsticks, um sie gegen längere zu tauschen oder von konkav zu konvex zu wechseln, wird in der Anleitung als "pull firmly" beschrieben, aber man muss ziehen wie ein Ochse und ich hatte echt Hemmungen, so viel Kraft walten zu lassen. Ging dann aber auch.

Buttons sind gut erreichbar und alles gut, ABER: Mir, und ich habe überdurchschnittlich kleine Hände(!), ist er zu groß. Er ist irgendwie sehr breit gebaut. Daher ist er nichts für mich, da ich echt Probleme mit der Ergonomie habe. Aber wer nicht meine Frauenhände hat, der kann mit dem Controller wirklich glücklich werden.

Für den Preis wäre weniger aber auch eine Frechheit.
...but you do as you wish.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12871
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Beitrag von sourcOr » 17.02.2020 10:09

Mein Gott is das hässlich mit diesem Display

Würd ich schon aufgrund der Ästhetik niemals an mein Pad klemmen

Benutzeravatar
Arkatrex
Beiträge: 2080
Registriert: 07.12.2010 07:35
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Arkatrex » 17.02.2020 11:23

PickleRick hat geschrieben:
17.02.2020 09:04
Arkatrex hat geschrieben:
16.02.2020 07:27
Und? Schon in der Hand gehabt? :Hüpf:
Ja und ich kann folgendes berichten:

Er ist wirklich sehr hochwertig und die Konfiguration per Software wie auch der Umbau der Hardware sind sehr gut gemacht.

Beim Abziehen der Analogsticks, um sie gegen längere zu tauschen oder von konkav zu konvex zu wechseln, wird in der Anleitung als "pull firmly" beschrieben, aber man muss ziehen wie ein Ochse und ich hatte echt Hemmungen, so viel Kraft walten zu lassen. Ging dann aber auch.

Buttons sind gut erreichbar und alles gut, ABER: Mir, und ich habe überdurchschnittlich kleine Hände(!), ist er zu groß. Er ist irgendwie sehr breit gebaut. Daher ist er nichts für mich, da ich echt Probleme mit der Ergonomie habe. Aber wer nicht meine Frauenhände hat, der kann mit dem Controller wirklich glücklich werden.

Für den Preis wäre weniger aber auch eine Frechheit.
Danke für den Bericht. Müsste ich mir ggfs. mal wegen der Größe angucken, meine Hände sind auch nicht besonders groß.

Ich finde z.b. das Switch Gamepad Pro von Nintendo liegt perfekt in der Hand. Aber ja, der Preis von 199€ ist echt heftig.
Bild
Bild

Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5086
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 Rücktasten-Ansatzstück - Test

Beitrag von myn4 » 18.02.2020 12:00

Hab den Ansatz inzw. im Einsatz. Ich find's gewöhnungsbedürftig, während mir der DS4 ohne den Ansatz wirklich perfekt in den Händen liegt ist es jetzt ein wenig "instabil".

Vor allem die Position der Tasten ist für meine eher grossen Hände suboptimal, während ich beim Scuf mit dem "Ende" also letztem Glied (hehe) meines Fingers drücke, ist es bei Sony Ansatz exakt da wo das Gelenk davor ist, also irgendwie komisch zu drücken. Um das zu fixen bräuchten die Tasten ca 1,5cm lange "Hörner" nach unten die eben unter dem Controller herausragen dass diese quasi bis zum Fingerende reichen.

Für 40€ aber dennoch ein vertretbares Update im Vergleich zu den sonst recht hohen Preisen.

Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 123
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 4 - Test

Beitrag von Uwe sue » Heute 07:47

Vin Dos hat geschrieben:
14.02.2020 15:09
Temeter  hat geschrieben:
14.02.2020 12:51
Außerdem ist die Verarbeitungs/Materialqualität der Sticks bei MS-Controllern absolut erbärmlich. Ich zuvor nie Pads gesehen, bei denen der Stick so ausleiert.
Da muss ich ganz klar widersprechen. Ich hab z.B. immer noch mein erstes One Pad, welches insgesamt von den Sticks und der Gummierung her top ist. Dagegen das PS4 Pad (das 3. mittlerweile), auch von den Sticks her wie eh und je; den Unterschied zwischen der Gummierung und dem billig-Hartplastik beim DS4 merkt man nach 6 Stunden CoD am Stück: Da tut dir vom Stick drücken zum Sprinten richtig der Daumen schmerzen.

Das Material fühlt sich schon so hart-billig an, da kann ich die Meinung nicht nachvollziehen. Ich finde auch die Form der Tasten beim D-Pad am PS4-Controller ungeschickt. Ich hätte da lieber einen kompletten Kreis, da ich schräg-unten und schräg oben schwierig zu treffen finde.
kommt drauf an - wenn du gen 2 ps4 controller erwischt hast - die sind der letzte müll, genauso wie die konsole die ich selbst gemoddet habe, sonst wäre sie elektroschrott - habe 2 davon. ein paar jährchen später noch einen gekauft und der is top verarbeitet. aber dennoch hat man mit großen händen beim ds4 ausgesch****n^^

Antworten