Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

redharlow
Beiträge: 50
Registriert: 28.12.2016 15:28
Persönliche Nachricht:

Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von redharlow » 14.01.2020 23:36

Dann sollte das gut hinkommen. :)



Hier noch ein Video, um meine Aussage zu untermauern.

Wie das in 2 Jahren aussieht, kann ich jedoch nicht sagen.

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4337
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von TaLLa » 15.01.2020 00:35

SJessin hat geschrieben:
14.01.2020 18:01
Ich denke die Diskussion geht an der entscheidenden Frage zur neuen XBox etwas vorbei:
Warum sollte ich mir denn eine neue XBox kaufen, wenn ich mir auch eine neue PS5 oder ein PC kaufen könnte und mir dafür dann mehr Spiele zur Verfügung stehen würden.
Warum soll ich mir einen fetten PC hinstellen, wenn ich mit der Series X unendlich Spiele aus drei Generationen in einer kleinen Box unter dem TV stecken habe? Ich brauche nicht einmal mehr den Schrank mit Retails zu füllen, wenn ich den Gamepass für ein paar Taler haben kann?

Ich verstehe nicht wie man die Antwort nicht seit Jahren kennen kann. Es geht um die Breite des Angebots, ob du auf MS Xbox oder Windows oder beidem spielst ist unerheblich. Es geht um den Service. Zu behaupten, dass MS hier die Gamingbranche aufgibt ist völlig hirnverbrannt. Sie zeigen einfach nur Marktmacht, Sony kann nur auf Exklusivität setzen, sollten sie ihre Spiele für die Xbox öffnen, wäre nach ein paar Jahren die Playstation klinisch tot, nachdem alle merkten, dass man bei MS deutlich mehr pro € bekommt. Bei MS bleibt man zuhause, wenn man ihre Spiele auf dem PC spielt, bei Sony wäre das Selbstmord.

Was die technische Seite betrifft. Ja sie werden die vor allem noch recht junge One X nicht sofort fallen lassen. Aber zu welchem Preis? Wird die Series X eingebremst? Ist doch auch nicht schwer zu verstehen, dass es hier um das "wie" geht bei der Belieferung der alten Hardware. "wie" gut? Einfach zu sagen, dass die alten Konsolen herbe Einschränkungen haben werden, dass man neidisch auf die starke Hardware schaut. "wie" lange? Ja es war oft genug so, dass bei stark verkauften Konsolen die Spiele noch 1-2 Jahre lang auf alter Hardware herauskamen, bis dann der Übergang beendet wurde. Ähnlich wird es auch jetzt laufen. Das tanzen auf zwei Hochzeiten wird enden.
Zuletzt geändert von TaLLa am 15.01.2020 00:45, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9612
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von Leon-x » 15.01.2020 00:36

DF hat auch ein Video dazu gemacht und spricht paar Gedanken und Möglichkeiten durch:

-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4337
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von TaLLa » 15.01.2020 00:52

DF zeigt doch genau die Strategie: Ja es gibt One Spiele auf 360 und die waren aber alle so beschnitten und grausam, dass Leute mit Augenkrebs schnell weg von der alten Konsole sind. Und genau so wird es auch mit der Series X laufen. Die One X wird mit Einschränkungen noch leicht mithalten können, aber die 2013er Konsolen sind hoffnungslos. Trotzdem...Ich habe die Wahl, bei Sony muss ich die Kohle hinlegen, bei MS kann ich meine teuere alte Konsole noch etwas nutzen, vor allem für Leute die das nicht interessiert und sie einfach nur Spaß am Spielen haben.
Bild

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 9401
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von sabienchen » 15.01.2020 03:49

redharlow hat geschrieben:
14.01.2020 23:36
Dann sollte das gut hinkommen. :)



Hier noch ein Video, um meine Aussage zu untermauern.

Wie das in 2 Jahren aussieht, kann ich jedoch nicht sagen.
ähmmm ... dem Beschreibungstext des Videos nach..

MSI GTX 660 Ti Twin Frozr 2 Go
intel Core i3-8100
2x8 DDR4 2400 MHz

Das ist keine HW aus dem Jahr 2013 ... Benchmarks nach putzt dieser i3 nen i5 4690 [der kam sogar erst 2014] weg ..
Darüber hinaus ist das Video fast 2 Jahre alt... was genau soll das jetzt also zeigen?
Zuletzt geändert von sabienchen am 15.01.2020 04:08, insgesamt 6-mal geändert.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild


Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9994
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von DARK-THREAT » 15.01.2020 05:21

Sehe gerade das Video und bin erstaunt, dass es viele Aussagen gibt, die irgendwie komisch wirken. Man kritisiert, dass es kein konsolenexklusives LineUp der Series X geben wird, man kritisiert aber auch, das damalige konsolenexklusive LineUp der XBOX One, was damals nicht ohne war (und gegenüber der Konkurrenz sich abgesetzt hatte) und eben nicht, wie ihr genannt habt "eine Wiederholung".
Auch ist eure Aussage falsch, dass die XBOX 360 zum Start der One komplett fallen gelassen wurde. Woher stammt diese Annahme? Es gab damals schon Cross-Gen-Titel. Nur wurde man gezwungen das Spiel auf der One neu zu kaufen und das war schlecht.

Ich habe bei dem Video ein großes ? über den Kopf.

Die Idee dahinter finde ich einmalig und sehr gut. Ich kann mich zB an 2002 erinnern. Ich zockte GTA III auf meinem extrem schlechten PC. Das gab mir den Grund bessere Hardware zu holen, insbesondere eine neue CPU (So370 mit Cyrix III) und eine Graphikkarte (AGP 4x Kyro 2). Dadurch sah der Titel deutlich besser aus.
Gleiches Szenario gibt es nun auf den Konsolen. Möchte ich mein neues Spiel in schöner, brauche ich die neue Konsole. Ähnlich wie schon von der One (S) zur One X. Zusätzlich habe ich das Lineup der über 2200 XBOX One Spiele und über 600 360 Spiele, die auf der Series X besser laufen und auch schöner als auf der originalen Hardware.

Ich werde erstmal nicht gezwungen sondern habe die Wahl und könnte warten. Aber evtl versteht das keiner, der mehr Geld hat, um sich sofort jede Konsole mit allen Spielen kaufen zu können? Ich kann und will keine XBOX Series X und PS5 kaufen für nicht einmal eine Handvoll Spiele.
Zuletzt geändert von DARK-THREAT am 15.01.2020 05:41, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5211
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von MikeimInternet » 15.01.2020 06:25

Mich interessiert bei der neuen XboX, genauso wie bei der PS5, was sich abseits der Grafikpower noch individuell im Vergleich zum Vorgängermodell geändert hat, respektive, welche neuen Funktionen die neuen Konsolen mitbringen werden.

Sony hat ja schon angekündigt, dass da noch die ein oder andere Überraschung kommen soll, die aktuell noch nicht angekündigt ist. Bei der XboX sehe ich z.B großen Nachholbedarf, was das einfache Teilen von Gameplayvideos angeht. Überhaupt hoffe ich bei der Xbox auf eine komplett überarbeitete Menüführung, aber das ist natürlich ein sehr persönlicher Wunsch und werden andere für nicht nötig ansehen.

Ich frage mich auch, ob die neuen Spiele für die Xbox Series X nicht dadurch etwas ausgebremst werden ( Grafikpower ) indem sie auch auf zwei schwächeren Modellen laufen ?

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9994
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von DARK-THREAT » 15.01.2020 06:40

MikeimInternet hat geschrieben:
15.01.2020 06:25
Überhaupt hoffe ich bei der Xbox auf eine komplett überarbeitete Menüführung, aber das ist natürlich ein sehr persönlicher Wunsch und werden andere für nicht nötig ansehen.
Ich weiß aktuell nicht, ob die normalen Anwender das schon haben, aber das Dashboard wurde im vergangenem Jahr runderneuert und entschlackt.


El Spacko
Beiträge: 157
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von El Spacko » 15.01.2020 07:05

Leon-x hat geschrieben:
14.01.2020 19:32
Nur verstehe ich nicht ganz die Logik warum man sich freuen soll eine neue Konsolen kaufen zu "müssen" um die nächsten hauseigenen Titel zu spielen? Man freut sich doch am PC auch nicht wenn die Grafikkarte ein Spiel nicht mehr packt und man dann neu investieren muss. Außer man will halt unbedingt neue Technik braucht ein Grund zur Rechtfertigung. Vielleicht auch vor der Frau/Mann.^^
Da geht es stark um das Gefühl, dass man sich vom Rest abheben kann, das man sich elitärer, exklusiver fühlt.
Ansonsten bin ich bei dir und wenn ich mal Bloodborn und noch ein bisschen God of War ausklammere, dann hatte die PS4 für mich auch keine wirklich lohnenswerten Exklusivtitel gehabt (ist natürlich Geschmackssache). Allgemein ist es wie bei Nintendo auch, dass die Exklusivtitel so oder primär den Mainstream ansprechen und ich dort meistens eh raus bin. Deshalb staubt meine PS4 eigentlich nur zu. Kommt Bloodborn 2 müsste ich dann aber doch irgendwann eine PS5 kaufen.
Zuletzt geändert von El Spacko am 15.01.2020 07:05, insgesamt 1-mal geändert.

joehart25
Beiträge: 2
Registriert: 06.05.2012 16:58
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von joehart25 » 15.01.2020 09:05

El Spacko hat geschrieben:
15.01.2020 07:05
Leon-x hat geschrieben:
14.01.2020 19:32
Nur verstehe ich nicht ganz die Logik warum man sich freuen soll eine neue Konsolen kaufen zu "müssen" um die nächsten hauseigenen Titel zu spielen? Man freut sich doch am PC auch nicht wenn die Grafikkarte ein Spiel nicht mehr packt und man dann neu investieren muss. Außer man will halt unbedingt neue Technik braucht ein Grund zur Rechtfertigung. Vielleicht auch vor der Frau/Mann.^^
Da geht es stark um das Gefühl, dass man sich vom Rest abheben kann, das man sich elitärer, exklusiver fühlt.
Ansonsten bin ich bei dir und wenn ich mal Bloodborn und noch ein bisschen God of War ausklammere, dann hatte die PS4 für mich auch keine wirklich lohnenswerten Exklusivtitel gehabt (ist natürlich Geschmackssache). Allgemein ist es wie bei Nintendo auch, dass die Exklusivtitel so oder primär den Mainstream ansprechen und ich dort meistens eh raus bin. Deshalb staubt meine PS4 eigentlich nur zu. Kommt Bloodborn 2 müsste ich dann aber doch irgendwann eine PS5 kaufen.
Sehe das ähnlich wie du, außer das ich bloodborne nicht soooo gut fand aber ist halt Geschmacksache.
Die Exklusiv Titel von Sony sind zwar alle hochglanzpoliert und auch sehr gut bewertet aber bis auf Horizon zero dawn hat mich nix geflasht.god of war war ich am Anfang noch sehr begeistert weil kampfsystem sehr soulslike war aber später wird’s dann wieder nur Hack n Slay.
Ach ja, wer sagt denn das bloodborne 2 nur auf ps5 kommt?🙄

Waylander
Beiträge: 36
Registriert: 19.02.2019 07:34
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von Waylander » 15.01.2020 09:39

joehart25 hat geschrieben:
15.01.2020 09:05
El Spacko hat geschrieben:
15.01.2020 07:05
Leon-x hat geschrieben:
14.01.2020 19:32
Nur verstehe ich nicht ganz die Logik warum man sich freuen soll eine neue Konsolen kaufen zu "müssen" um die nächsten hauseigenen Titel zu spielen? Man freut sich doch am PC auch nicht wenn die Grafikkarte ein Spiel nicht mehr packt und man dann neu investieren muss. Außer man will halt unbedingt neue Technik braucht ein Grund zur Rechtfertigung. Vielleicht auch vor der Frau/Mann.^^
Da geht es stark um das Gefühl, dass man sich vom Rest abheben kann, das man sich elitärer, exklusiver fühlt.
Ansonsten bin ich bei dir und wenn ich mal Bloodborn und noch ein bisschen God of War ausklammere, dann hatte die PS4 für mich auch keine wirklich lohnenswerten Exklusivtitel gehabt (ist natürlich Geschmackssache). Allgemein ist es wie bei Nintendo auch, dass die Exklusivtitel so oder primär den Mainstream ansprechen und ich dort meistens eh raus bin. Deshalb staubt meine PS4 eigentlich nur zu. Kommt Bloodborn 2 müsste ich dann aber doch irgendwann eine PS5 kaufen.
Sehe das ähnlich wie du, außer das ich bloodborne nicht soooo gut fand aber ist halt Geschmacksache.
Die Exklusiv Titel von Sony sind zwar alle hochglanzpoliert und auch sehr gut bewertet aber bis auf Horizon zero dawn hat mich nix geflasht.god of war war ich am Anfang noch sehr begeistert weil kampfsystem sehr soulslike war aber später wird’s dann wieder nur Hack n Slay.
Ach ja, wer sagt denn das bloodborne 2 nur auf ps5 kommt?🙄
Die IP gehört Sony. Das kann also nur ein exclusive werden, maximal in ein paar Jahren über psnow.
Wenn das Spiel den überhaupt existiert.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10025
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von Raskir » 15.01.2020 09:53

joehart25 hat geschrieben:
15.01.2020 09:05
El Spacko hat geschrieben:
15.01.2020 07:05
Leon-x hat geschrieben:
14.01.2020 19:32
Nur verstehe ich nicht ganz die Logik warum man sich freuen soll eine neue Konsolen kaufen zu "müssen" um die nächsten hauseigenen Titel zu spielen? Man freut sich doch am PC auch nicht wenn die Grafikkarte ein Spiel nicht mehr packt und man dann neu investieren muss. Außer man will halt unbedingt neue Technik braucht ein Grund zur Rechtfertigung. Vielleicht auch vor der Frau/Mann.^^
Da geht es stark um das Gefühl, dass man sich vom Rest abheben kann, das man sich elitärer, exklusiver fühlt.
Ansonsten bin ich bei dir und wenn ich mal Bloodborn und noch ein bisschen God of War ausklammere, dann hatte die PS4 für mich auch keine wirklich lohnenswerten Exklusivtitel gehabt (ist natürlich Geschmackssache). Allgemein ist es wie bei Nintendo auch, dass die Exklusivtitel so oder primär den Mainstream ansprechen und ich dort meistens eh raus bin. Deshalb staubt meine PS4 eigentlich nur zu. Kommt Bloodborn 2 müsste ich dann aber doch irgendwann eine PS5 kaufen.
Sehe das ähnlich wie du, außer das ich bloodborne nicht soooo gut fand aber ist halt Geschmacksache.
Die Exklusiv Titel von Sony sind zwar alle hochglanzpoliert und auch sehr gut bewertet aber bis auf Horizon zero dawn hat mich nix geflasht.god of war war ich am Anfang noch sehr begeistert weil kampfsystem sehr soulslike war aber später wird’s dann wieder nur Hack n Slay.
Ach ja, wer sagt denn das bloodborne 2 nur auf ps5 kommt?🙄
Es geht nicht darum sich elitär zu fühlen, sondern die leichte Aufregung, ein Stück Zukunft zu bekommen. Dinge zu erleben, die auf der alten Hardware so nicht möglich schienen. Für euch mag das nichts bedeuten, aber diese Vorfreude, dieses Gefühl so ein Spiel einzulegen, das macht einen Gewissen Reiz aus. Und das fehlen von Software, welches dir dieses Gefühl gibt, das schmälert für einige diesen Effekt. Bessere Technik, Optik und Performance, das bekommt man. Das bekäme man aber auch auf PC. Dieses Gefühl eine neue Konsole zu haben mit denen man neue Erlebnisse bekommen könnte, das bieten neue Konsolen in der Regel. Wohlgemerkt nur das Gefühl, muss nicht Mal zwingend so sein (ein kz oder ryse wären durchaus in weniger hübsch machbar gewesen auf den Vorgängern). Aber fehlen diese Titel, fehlt eben auch ein bisschen das Gefühl. Finden eben einige schade. Von wegen elitär ;)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Nanimonai
Beiträge: 5540
Registriert: 10.11.2007 01:02
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von Nanimonai » 15.01.2020 10:02

Da man bei dieser Strategie für den kleinsten gemeinsamen Nenner produzieren muss, hier also die Xbox One S, wird es auch das Problem geben, dass neue Titel nicht die Möglichkeiten der Next Gen ausschöpfen können und schon rein konzeptuell dafür ausgelegt sind, auf schwächeren Systemen zu laufen.

Skalierbarkeit. Am PC der Hauptgrund dafür, dass wir seit Ewigkeiten nichts mehr gesehen haben, was das Maximum der Hardware aureizen kann. Und so wird es dann auch bei der Series X sein, weil immer auch die Jaguar CPU und die langsame Festplatte berücksichtigt werden muss. Es geht dabei um weit mehr als nur darum, den Grafikregler von Medium auf Ultra schieben zu können, es geht um grundsätzliche Designentscheidungen in Spielen.

Ich möchte Spiele sehen, die nicht nur aufgehübschte Last Gen Spiele in 4k/60 sind, sondern Spiele, die sich die neue Hardwarebasis zunutze machen. Etwa wie Star Citizen, dass ohne SSD nicht wirklich vernünftig spielbar ist (Sony hatte da mit Spiderman gezeigt, wie eine HDD das Streamen von Assets ausbremst) oder Spiele, die dank der besseren CPU Physik, KI, Simulation und Interaktion mit der Spielwelt, Menge der NPCs usw. auf eine neue Ebene hebt, die auf den älteren Konsolen schlicht nicht möglich wäre.

Ich befürchte aber, dass durch die Rückwärtskompatibilität und Unterstützung älterer Systeme die Entwicklung großer Innovationen im Spielebereich nicht vollständig, aber sicherlich teilweise ausgebremst wird.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9994
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von DARK-THREAT » 15.01.2020 10:03

Das Problem ist die Wahrnehmung. Es gibt in der Spieleentwicklung immer Fortschritte, auch innerhalb der Generationen. Das sah man vor allem in der letzten und diesen Generation. Die Zeiten, dass man völlig neue Graphiken, Effekte und Gameplayelemente bei dem Generationswechsel bekommt, wie noch zB von SNES auf N64 sind lange vorbei.
Man sollte einfach mal schauen, in wie fern die exklusiven Spiele sich von 2013 bis heute entwickelt haben. Wenn man sagt, dass man neue Techniken der neuen Generation nutzen möchte, dann ist es eben nicht so, dass man in 2013 schon die Spiele bekommen hat, die 2016 erschienen sind, wo die Entwickler sich der Hardware anpassen konnten.
In 2020 und 2021 werden auf der PS5 auch keine Spiele erscheinen die einen solchen Effekt auslösen, etwas "Neues" zu haben. Sowas ist nur eine verklärende junge Vergangenheit, weil man die Entwicklung seither immer mitnimmt, Jahr für Jahr. Gerade im Zuge der Mid-Gen-Konsolen.
Hätte man 2013 gedacht, das Spiele wie Forza Horizon 4 auf der XBOX One möglich wären, wo man 2014 ein Horizon 2 bekam? Hätte man gedacht, dass 2017 ein Forza 7 mit dynamischem Wetter und dynamischen Tag/Nacht-Wechsel kommen könnte nach dem Launchtitel Forza 5?

Next Gen braucht Zeit und da macht es zum Launch nicht einfach Klick und alles ist sofort extrem besser in allen Belangen. Und diese Rückwärtskompatibilität bei der XBOX gilt auch nur bis 2021. Nicht vergessen. Danach kommen die echten Next Gen Spiele, weil die Entwickler sich auf die Hardware eingeschossen haben. Genau wie in dieser Generation.
Zuletzt geändert von DARK-THREAT am 15.01.2020 10:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9435
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Xbox Series X: Talk: Xbox ohne Exklusiv-Titel - ein kluge Entscheidung?

Beitrag von 4P|T@xtchef » 15.01.2020 10:12

Leon-x hat geschrieben:
14.01.2020 19:32
Nur verstehe ich nicht ganz die Logik warum man sich freuen soll eine neue Konsolen kaufen zu "müssen" um die nächsten hauseigenen Titel zu spielen? Man freut sich doch am PC auch nicht wenn die Grafikkarte ein Spiel nicht mehr packt und man dann neu investieren muss.
Ist auch keine Logik, schon gar keine ökonomische, sondern eher Psychologie und ein Teil tradierter Spielkultur. Und auch PC-Spieler müssten diese technische Spirale noch kennen, die mit dämlichen Superlativen zu Käufen verleitet.;)

Wir sagen ja im Talk, dass wir es als ältere Konsolenspieler gewohnt sind, dass es bisher immer ein Gerät plus exklusive Spiele gab. Das war eine coole Kombi. Und man hatte ja für ein paar Jahre seinen Spaß. Matthias erwähnt diese "Freude" darüber, dass man die neue teure Konsole mit speziell dafür entwickelten Spielen füttern kann. Und was Graffikkarten betrifft, war es ja ähnlich: Ich habe damals nur mehrere hundert Mark in Voodoo & Co investiert, wenn es sofort ein Spiel dafür gab, bei dem ich die 3D-Effekte auch sehen konnte.

Wir sind aber tatsächlich schon so alt, dass wir auch wissen, dass auf dem PC zu C64-Amiga-Atari-Zeiten die Mehrheit der Spiele für alle Systeme verfügbar war. Multiplattform in dieser Art hatte viele Vorteile, auch für die Spielkultur - und natürlich den Geldbeutel. Zumal man damals als Spieler recht rücksichtslos war, was ludologische Beschaffungsmaßnahmen betraf.

Aber ganz wichtig ist ja, und das haben wir im Talk nicht angesprochen: Die neue Generation der Spieler oder auch der Ottonormalzocker, die hier im 4Players-Forum eher weniger unterwegs sind, aber die beide für den Umsatz der Spielebranche mit Fortnite, FIFA & Co sorgen, gehen komplett anders an diese Entwicklungen heran. Wir sind es ja auch gewohnt, dass man sich nicht über Jahre bindet, sondern dass man schnell zwischen Netflix und Amazon Prime, zwischen DAZN und Eurosport wechseln kann. Dieses Bedürfnis befriedigen jetzt schon die Spiele-Abos.

Microsoft weiß: Der Service aus der Wolke steht in fünf bis zehn Jahren im Vordergrund, nicht die olle Kiste unterm Fernseher. Was die Leute, die Exklusivitäten von Geräten oder Spielen kritisieren, aber manchmal vergessen: Im neuen Krieg der Spiele wird es auf den ersten Blick "ökonomischer" und "freier" für den Käufer, er kann ja schnell zwischen all den Services wechseln, aber es wird mit exklusiven Abos und Streams ähnlich weitergehen. Denn wodurch entsteht Bindung? Wie hält Netflix seine Kunden?

Der Kampf um weitere exklusive Spiele und Studios ist ja gerade in vollem Gange. Die Branche wird komplett aufgeteilt, der Markt wird nicht homogener, sondern fragmentierter. Es wird 2030 zig Abo-Services aus der Cloud geben.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Antworten