Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 6044
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von dx1 » 13.01.2020 22:47

Sir Richfield hat geschrieben:
13.01.2020 22:40
Aber man sollte wirklich, wirklich nicht zu viel aus den alten Filmen lesen wollen - auch wenn alles einen Namen und einen Hintergrund bekommen hat, damit man das verkaufen kann.
Passt auch auf die Saw-Filme.
Teil 1 Überraschungserfolg.
Teil 2: https://en.wikipedia.org/wiki/Saw_II#De ... nd_writing
Begeisterte Kunden zu Teil 7 in der Videothek, in der ich damals gearbeitet habe: "Das haben die Genies alles von Anfang an geplant."
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4283
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von D_Sunshine » 14.01.2020 08:00

Sir Richfield hat geschrieben:
13.01.2020 22:40
@High Ground: Ja, das ist eine eher unglückliche Synchro, auch WENN "high ground" durchaus Doppeldeutig gelesen werden kann. Oberflächlich meint er tatsächlich nur, dass er in einer besseren Position steht. (Auch wenn das Maul nicht geholfen hat, aber das ist eine andere Geschichte...).

Aber wie sagte heute jemand auf imgur? Der Moment als Luke in eine höhere Position springt als Vader sagt letzter: "Obi Wan has trained you well"...

Aber man sollte wirklich, wirklich nicht zu viel aus den alten Filmen lesen wollen - auch wenn alles einen Namen und einen Hintergrund bekommen hat, damit man das verkaufen kann. Denn wenn man damit anfängt, sollte man sich irgendwann wundern, warum Gronk Droiden SCHMERZEN EMPFINDEN KÖNNEN!!!
Apropo zu viel herauslesen.
Ich hab mich manchmal gefragt, ob die high ground Szene mit dem Kampf gegen Dath Maul verbunden sein soll. Sprich Obi hat einen Gegner besiegt, indem er einen Macht-Salto über ihn rüber gemacht hat - was aber nur über den Überraschungsmoment funktionierte.
Obi nutzt diese Erfahrung, um bei späterer Gelegenheit einen Gegner (Anakin) dazu zu verleiten, denselben Trick zu versuchen, unwissend das der Gegner von diesem Move nicht mehr überrascht werden kann und einen entsprechend in der Luft filitiert.
Eigentlich eine nette Weise das erste und letzte Prequel-Duell miteinander zu verbinden. Das würde sich doch im Sinne von Lucas schön "reimen".

bacuya
Beiträge: 20
Registriert: 30.11.2010 21:33
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von bacuya » 14.01.2020 10:08

Warum Lucasfilm eher zu Blaster und Kopfgeldjäger tendiert hat ist doch wohl klar... The Mandalorian geht durch die Decke, nach meiner Empfindung sogar nicht einmal ganz ungerechtfertigt, da hätte sich ein entsprechendes Game was in die gleiche Richtung geht natürlich verkauft wie geschnitten Brot. Erzeugt in etwa den Synergieeffekt den auch gerade der Witcher durch die Serie erfährt.

Von daher ist es sogar erstaunlich, dass sich Respawn soweit durchgesetzt hat, dass es thematisch in die Lichtschwert Richtung gegangen ist. Zugute wird ihnen da sicher auch der, zu Release, nicht ganz so ferne Launch von Episode 9 gekommen sein.

Letzten Endes sprechen die guten Verkaufszahlen dann ja aber auch eine eindeutige Sprache und dürften sowohl Respawn wie auch Lucasfilm/Disney zufrieden stimmen.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15273
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Sir Richfield » 14.01.2020 10:15

D_Sunshine hat geschrieben:
14.01.2020 08:00
Obi nutzt diese Erfahrung, um bei späterer Gelegenheit einen Gegner (Anakin) dazu zu verleiten, denselben Trick zu versuchen, unwissend das der Gegner von diesem Move nicht mehr überrascht werden kann und einen entsprechend in der Luft filitiert.
Eigentlich eine nette Weise das erste und letzte Prequel-Duell miteinander zu verbinden. Das würde sich doch im Sinne von Lucas schön "reimen".
Ja, das wäre auf viele Weisen clever und auch konsistent, dass Obi Wan Anakin nie davon erzählt hat. (Weil er irgendwo ein Arschloch ist.)
Der Zynismus in mir glaubt aber nicht an SO cleveres writing.

Die platte Erklärung: Obi Wan weiß, dass Anakin keine Chance hat, weil er sich ausmalen kann, was Anakin als nächstes versuchen wird (Immerhin kennen die beiden sich gut) und damit auch, wie er es am besten kontert. Er möchte es nicht tun, also warnt er Anakin. Das ist die Hoffnung, dass Anakin vielleicht doch ein wenig seine Emotion runterfährt. (Was dann wieder zeigt wie wenig Obi Wan Anakin kennt.)...

Also irgendwie machen die Prequels aus diesem weisen Eremiten, der sich vermeintlich seinem Schicksal gegenüber Vader fügt, ein uncharismatisches Arschloch und einen Vollidioten... Denn was mich noch am meisten an dieser Szene stört: WARUM LÄSST OBI WAN ANAKIN DA LIEGEN? Nicht mal den Funken Ehre im Leib, das Leiden seines Freundes zu beenden.
Gut, die haben sich halt in die Ecke geschrieben, dadurch dass Anakin die Filme überleben muss.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15273
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Sir Richfield » 14.01.2020 10:28

bacuya hat geschrieben:
14.01.2020 10:08
Warum Lucasfilm eher zu Blaster und Kopfgeldjäger tendiert hat ist doch wohl klar... The Mandalorian geht durch die Decke, nach meiner Empfindung sogar nicht einmal ganz ungerechtfertigt,
Hmm, liegt das daran, dass die Serie einfach gut (Also nicht herausragend Spitze, sondern: gut) ist und die SW Fans nach einfach was "Gutem" lechzen... oder an Baby Yoda? :)

Für mich zeigt The Mandalorian, dass man tatsächlich einfach Dinge im SW Universum erzählen kann. Look & Feel von SW (Also: Original Trilogy) ist ziemlich einzigartig, aber halt etabliert und wohlbekannt. Du musst kein Worldbuilding mehr machen.
Ist aber auch ziemlich teuer, glaube ich.

Aber auch The Mandalorian kommt nicht ohne Spoiler und Spoiler aus. Und besonders blöd finde ich, dass Spoiler tatsächlich Spoiler!

Der Witz ist: Gerade SPIELE würden... nein, gerade Spiele HABEN so wunderbar funktioniert. Auch und gerade abseits der Filme, wie uns Kyle Katan erzählen kann.
Auch bei Spielen macht Vieles einfach, dass du kein Worldbuilding brauchst. 90% der Assets sind vorhanden, kannst du wahrscheinlich einfach so aus einer Datenbank ziehen.
Ich glaube die Frage ist dann auch eher, DARFST du was NEUES ins SW Universum bringen? Einfach mal einen neuen Planeten mit neuen Aliens und deren Geschichte und Design (Also auch Architektur, Technik, bla).

Ein Spiel mit Kopfgeldjägern und Blastern würde wohl genauso gut ankommen wie Republic Commando. Solange es SP ist, würde ich es eh aus Prinzip spielen.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Ryan2k6
Beiträge: 4015
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Ryan2k6 » 14.01.2020 11:06

Sir Richfield hat geschrieben:
14.01.2020 10:28
Hmm, liegt das daran, dass die Serie einfach gut (Also nicht herausragend Spitze, sondern: gut) ist und die SW Fans nach einfach was "Gutem" lechzen... oder an Baby Yoda? :)
Ich kenne die Serie nicht, aber das kann ja nicht wirklich Baby Yoda sein? Der ist doch hunderte Jahre alt.

Btw. sind die ganzen Dark Force und Jedi Knight Spiele durch Ep7-9 nun nicht mehr Kanon? Eine Mara Jade gab es ja offenbar nie?
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 14.01.2020 11:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15273
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Sir Richfield » 14.01.2020 11:20

Ryan2k6 hat geschrieben:
14.01.2020 11:06
Ich kenne die Serie nicht, aber das kann ja nicht wirklich Baby Yoda sein? Der ist doch hunderte Jahre alt.
Spoiler
Show
Baby Yoda ist nur der Fan Name, weil er in der Serie keinen bekommt und es für Yodas Volk keinen Namen gibt. OnScreen gibt es nur Yaddel, die in den Prequels im Jedi Rat im Hintergrund sitzt.
Baby Yoda ist 50 Jahre alt (Wird in der ersten Folge gesagt), man müsste jetzt also herumrechnen, ob vielleicht ein Klon ins Bild passt. Persönlich fände ich es gut, wenn das bis ans Ende aller Tage im Dunkeln bliebe
Btw. sind die ganzen Dark Force und Jedi Knight Spiele durch Ep7-9 nun nicht mehr Kanon? Eine Mara Jade gab es ja offenbar nie?
Kanon in dem Sinne waren die nie und soweit ich weiß, hat Disney alles in die "Legends" gepackt. Hab IX noch nicht gesehen, btw.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

bacuya
Beiträge: 20
Registriert: 30.11.2010 21:33
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von bacuya » 14.01.2020 11:44

Sir Richfield hat geschrieben:
14.01.2020 11:20
Ryan2k6 hat geschrieben:
14.01.2020 11:06
Ich kenne die Serie nicht, aber das kann ja nicht wirklich Baby Yoda sein? Der ist doch hunderte Jahre alt.
Spoiler
Show
Baby Yoda ist nur der Fan Name, weil er in der Serie keinen bekommt und es für Yodas Volk keinen Namen gibt. OnScreen gibt es nur Yaddel, die in den Prequels im Jedi Rat im Hintergrund sitzt.
Baby Yoda ist 50 Jahre alt (Wird in der ersten Folge gesagt), man müsste jetzt also herumrechnen, ob vielleicht ein Klon ins Bild passt. Persönlich fände ich es gut, wenn das bis ans Ende aller Tage im Dunkeln bliebe
Ich muss gestehen, dass "Baby Yoda" schon ganz schön zieht :D da ist der Hype ja auch noch im Gange. Aber auch sonst finde ich das Setting wirklich stark und man merkt, dass sie da keine billige Serie hingeklatscht haben.
Spoiler
Show
The Mandalorian spielt 5 Jahre nach Return of the Jedi und 25 Jahre vor A New Hope. Demnach war Baby Yoda auf jeden Fall schon existent als Real Yoda noch unter den Lebenden geweilt hat. Ich weiß jetzt nicht wie weit davor die Klonkriege waren aber mal frei ins Blaue geraten, anhand von Luke, Anakins und Obi-Wans Alter könnte er tatsächlich ein Klon sein!

Ryan2k6
Beiträge: 4015
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Ryan2k6 » 14.01.2020 11:47

bacuya hat geschrieben:
14.01.2020 11:44
Spoiler
Show
The Mandalorian spielt 5 Jahre nach Revenge of the Sith und 25 Jahre vor A New Hope. Demnach war Baby Yoda auf jeden Fall schon existent als Real Yoda noch unter den Lebenden geweilt hat. Ich weiß jetzt nicht wie weit davor die Klonkriege waren aber mal frei ins Blaue geraten, anhand von Luke, Anakins und Obi-Wans Alter könnte er tatsächlich ein Klon sein!
Fixed?
Zuletzt geändert von Ryan2k6 am 14.01.2020 11:48, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9930
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von SethSteiner » 14.01.2020 12:04

The Mandalorian spielt nach Episode VI (und damit nicht vor Episode IV).

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15273
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Sir Richfield » 14.01.2020 12:07

bacuya hat geschrieben:
14.01.2020 11:44
Aber auch sonst finde ich das Setting wirklich stark und man merkt, dass sie da keine billige Serie hingeklatscht haben.
Buchstäblich nicht, die haben da eine neue Technik ausprobiert (Irgendwas mit der Hintergrund wird ins Studio projeziert, so dass die nicht vor Greenscreen agieren müssen), die war ganz schön teuer!

Mandalorian Timeline:
Fünf Jahre nach Return of the Jedi und damit 25 Jahre vor The Force Awakens
Spoiler
Show
Die Klone wurden 32 BBY bestellt und erschaffen, nimmt man an, dass Baby Yoda, wie Boba Fett, normal altern darf, dann müsste der 45 BBY bestellt worden sein. Ich meine, gut, Palpatine ist ja wohl das Mega Mastermind, 32D Doppeloutdoor Hallenschach Weltmeister und so... Oder, wenn ich weiter Dinge aus meinem Hintern ziehe, Baby Yoda hat auch beschleunigtes Wachstum, wie die anderen Klone und ist nur körperlich 50.
Grundsätzlich fände ich aber das mit den Klonen blöde, auch wenn, Spoiler in Spoiler: Der Wissenschaftler ein Abzeichen der Klonfabriken von Camino trägt.
Edit: Stimmt, Seth, hatte mich vertippt. Sollte halt nicht zwei Dinge auf einmal tun!
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 14.01.2020 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9930
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von SethSteiner » 14.01.2020 12:11

The Force Awakens (wer das in seinem Kanon haben will) ist nicht 10 Jahre nach Episode VI angesiedelt, sondern ca. 30.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15273
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Sir Richfield » 14.01.2020 12:19

SethSteiner hat geschrieben:
14.01.2020 12:11
The Force Awakens (wer das in seinem Kanon haben will)
TFA? Ja, doch, schon. Der war relativ harmlos und tat keinem weh, ausser Han Solo Fans, die nicht einsehen, dass das ein großer Gefallen für Harrison Ford war. :)
DANACH wurde es schlimm.

Also mein Kopfkanon: (Rogue One) - IV - V - II - III - VI - The Mandalorian
Alles andere trägt für mich nicht wesentlich zur Geschichte oder dem Universum bei.
Rogue One steht in Klammern, weil das ist guter Film ist, aber als "in Serie guck" Idee aus dem Rahmen fällt. TECHNISCH müsste der vor IV laufen, aber als BEGINN hat der keinen Sinn. Den hinter irgendwas quetschen ist aber auch albern, weil der ja von der Story her nicht genug "impact" hat, dass man das dringend erzählen sollte. So wie ich das mit II und III sehe - nachdem man rausfindet, dass Vader Lukes Papa ist, bekommt man die Story von Anakin Skywalter erzählt. (Teil der sog. Machete Order)

Zum Rest siehe Edit meines Posts. ;)
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 14.01.2020 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

bacuya
Beiträge: 20
Registriert: 30.11.2010 21:33
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von bacuya » 14.01.2020 13:56

Ryan2k6 hat geschrieben:
14.01.2020 11:47
bacuya hat geschrieben:
14.01.2020 11:44
Spoiler
Show
The Mandalorian spielt 5 Jahre nach Return of the Jedi und 25 Jahre vor Das Erwachen der Macht Demnach war Baby Yoda auf jeden Fall schon existent als Real Yoda noch unter den Lebenden geweilt hat. Ich weiß jetzt nicht wie weit davor die Klonkriege waren aber mal frei ins Blaue geraten, anhand von Luke, Anakins und Obi-Wans Alter könnte er tatsächlich ein Klon sein!
Fixed?
Verzeihung. Seth hat da Recht da bin ich mit den Namen etwas durcheinander gekommen :D so stimmt es...

Ryan2k6
Beiträge: 4015
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Lucasfilm war mit dem Konzept zunächst nicht einverstanden

Beitrag von Ryan2k6 » 14.01.2020 14:08

Sir Richfield hat geschrieben:
14.01.2020 12:19
Also mein Kopfkanon: (Rogue One) - IV - V - II - III - VI - The Mandalorian
Alles andere trägt für mich nicht wesentlich zur Geschichte oder dem Universum bei.
Rogue One steht in Klammern, weil das ist guter Film ist, aber als "in Serie guck" Idee aus dem Rahmen fällt. TECHNISCH müsste der vor IV laufen, aber als BEGINN hat der keinen Sinn. Den hinter irgendwas quetschen ist aber auch albern, weil der ja von der Story her nicht genug "impact" hat, dass man das dringend erzählen sollte. So wie ich das mit II und III sehe - nachdem man rausfindet, dass Vader Lukes Papa ist, bekommt man die Story von Anakin Skywalter erzählt. (Teil der sog. Machete Order)
Wenn du Ep2 drin hast, brauchst du auch Ep1, sonst ist gar nicht der Hype um Anakin klar und auch nicht, seine tiefe Verbindung zur Mutter, also warum er den dunklen Pfad in Ep2 beschreitet und die Sandleute alle tötet. (Dabei ruft QGJ ja auch noch "Anakin, neeeiiin!!!" aus dem Off. Wie wäre es denn mit Solo als Start? :D ICh fand den nicht schlecht. Und Maul taucht darin auf!
Bild

Antworten