Alien: Isolation - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2196
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation - Test

Beitrag von Balla-Balla » 04.12.2019 19:30

Tolles Spiel, keine Frage. Aber welcher switch only user hat denn 5 Jahre lang bibbernd gewartet, dass A:I endlich nun für seine Technik kommt? Und dann noch allein als download?
Also dieses Konsole wäre iwie nix für mich.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8827
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation - Test

Beitrag von Der Chris » 04.12.2019 22:02

Naja, nicht jeder bekommt direkt jeden AAA-Titel gezockt, der gerade durchs Dorf getrieben wird. Ich hab auch den Witcher noch nicht gespielt und überleg den auf PS4 oder Switch nachzuholen. Bei der Schlagzahl, in der die Spiele in den letzten Jahren erscheinen, ist es eine relativ sichere Annahme, dass sich für sehr viele Ports auch noch Abnehmer finden. Ich seh für mich keine Chance annähernd alles gezockt zu bekommen worauf ich Lust hab. Vielleicht spiel ich dann in 5 Jahren ein RDR2 Remaster...keine Ahnung.

Dass irgendwo jemand bibbernd auf irgendeinen Release warten muss, seh ich da fast nicht kommen.

Waylander
Beiträge: 21
Registriert: 19.02.2019 07:34
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation - Test

Beitrag von Waylander » 05.12.2019 07:10

Der Chris hat geschrieben:
04.12.2019 22:02
Naja, nicht jeder bekommt direkt jeden AAA-Titel gezockt, der gerade durchs Dorf getrieben wird. Ich hab auch den Witcher noch nicht gespielt und überleg den auf PS4 oder Switch nachzuholen. Bei der Schlagzahl, in der die Spiele in den letzten Jahren erscheinen, ist es eine relativ sichere Annahme, dass sich für sehr viele Ports auch noch Abnehmer finden. Ich seh für mich keine Chance annähernd alles gezockt zu bekommen worauf ich Lust hab. Vielleicht spiel ich dann in 5 Jahren ein RDR2 Remaster...keine Ahnung.

Dass irgendwo jemand bibbernd auf irgendeinen Release warten muss, seh ich da fast nicht kommen.
Kann ich für mich so unterschreiben, von späteren Switch Ports trifft es auf mich auch für vampyr oder dq11 zu (hier war es allerdings ja von Anfang an bekannt). Es kamen in den letzten Jahren soviele interessante Spiele, das die Auswahl an schon veröffentlichen spielen, die ich noch nicht gezockt habe einfach riesig ist. Alleine die letzten Tage hab ich dann mal persona 5 und Tales of berseria für einen schmalen Taler mitgenommen. Die Auswahl an Titeln ist so groß das ich selbst wenn ich wollte, niemals die Zeit habe alles zeitnah zum Release zu spielen. Da bietet es sich halt einfach an bei spielen auch auf einen evt. Switch Port zu warten.

Benutzeravatar
Flashback1964
Beiträge: 4
Registriert: 11.12.2019 11:13
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation - Test

Beitrag von Flashback1964 » 11.12.2019 12:18

Tolles Spiel mit wahnsinns Atmosphäre, ich hatte es auf PC 2x durchgespielt, grandiose Stimmung und super spannend.
Ich hatte weder mit unfairen Situationen noch einem abgenutzten Spielprinzip zu tun, Wenn ich es im Test nicht gelesen hätte wäre es mir nicht aufgefallen ;) , die Art und Weise wie man diees Spiel spielt ist dabei entscheidend, Ungeduld und laute Vorgehensweise zerstören den Spielspaß.
Das Spiel fängt die Stimmung des ersten Alien Films sehr gut ein, ein übermächtiges Alien daß es auszutricksen gilt. Wenn man die Mittel die einem zur Verfügung stehen sinnvoll nutzt, ist es immer spannend, aber nie frustrierend.
Aber für Action Puristen ist es höchst wahrscheinlich nichts, da hier hauptsächlich Strategie und eine möglichst leise Vorgehensweise gefordert ist.
Die Story ist auch nicht schlechter als im ersten Alien Film, wie war die nochmal, Raumschiff düst durchs All, empfängt seltsames Signal, man schaut nach, Facehugger springt ins Gesicht, Alien mutiert auf Raumschiff und der Überlebenshorror beginnt. Umfangreicher ist die Story hier auch nicht, aber völlig ausreichend.
Für mich und viele andere ist es DAS Alien Spiel, alle anderen sind nur kalter Kaffee :D
Als Fan der Alien Filme kann man locker noch 6-7 Punkte auf das Testergebnis draufgeben.

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 410
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation - Test

Beitrag von TheoFleury » 14.12.2019 00:54

Flashback1964 hat geschrieben:
11.12.2019 12:18
Tolles Spiel mit wahnsinns Atmosphäre, ich hatte es auf PC 2x durchgespielt, grandiose Stimmung und super spannend.
Ich hatte weder mit unfairen Situationen noch einem abgenutzten Spielprinzip zu tun, Wenn ich es im Test nicht gelesen hätte wäre es mir nicht aufgefallen ;) , die Art und Weise wie man diees Spiel spielt ist dabei entscheidend, Ungeduld und laute Vorgehensweise zerstören den Spielspaß.
Das Spiel fängt die Stimmung des ersten Alien Films sehr gut ein, ein übermächtiges Alien daß es auszutricksen gilt. Wenn man die Mittel die einem zur Verfügung stehen sinnvoll nutzt, ist es immer spannend, aber nie frustrierend.
Aber für Action Puristen ist es höchst wahrscheinlich nichts, da hier hauptsächlich Strategie und eine möglichst leise Vorgehensweise gefordert ist.
Die Story ist auch nicht schlechter als im ersten Alien Film, wie war die nochmal, Raumschiff düst durchs All, empfängt seltsames Signal, man schaut nach, Facehugger springt ins Gesicht, Alien mutiert auf Raumschiff und der Überlebenshorror beginnt. Umfangreicher ist die Story hier auch nicht, aber völlig ausreichend.
Für mich und viele andere ist es DAS Alien Spiel, alle anderen sind nur kalter Kaffee :D
Als Fan der Alien Filme kann man locker noch 6-7 Punkte auf das Testergebnis draufgeben.
Stimme in fast allem zu. Sehe ich genauso. Besonders wenn man sich intensiver mit der Architerkur / Leveldesign beschäftigt. Es ist ja eigentlich keine reine Kopie sondern schnürt auch eigene Ideen bei, schafft es aber jederzeit den original Esprit zu verspühen der sich in einer gesteigerten Spannungskurve mit 100% Atmosphäre im Zusammenspiel mit Sound steigert. Die Grafiker und Audio-Programmierer haben hier wirklich großartiges geleistet und es zu einer Einheit verschmelzen lassen und ich glaube das das eigentliche Budget gar nicht so hoch war wie bei Stümpern wie ZB. EA oder Ubisoft. Das Spiel hat richtige Qualität geboten in den wichtigsten Elementen eines Horrorspieles. Hoher Standard. Resident Evil wirkt hingegen teilweise wie ein Spaziergang mit B-Movie Flair, handzahmer, sehr trashig. Finde vom Horror her ist AI sogar intensiver als Silent Hill oder Viasge.

So fucking schade das die bornierte Gaming Presse das Spiel so abgestraft hat aufgrund Kleingiketen, aber nicht die wahre Pracht dahinter sahen. Eines der ungerechtesten Beispiele bzgl Wertungspiegel.

Benutzeravatar
Flashback1964
Beiträge: 4
Registriert: 11.12.2019 11:13
Persönliche Nachricht:

Re: Alien: Isolation - Test

Beitrag von Flashback1964 » 14.12.2019 14:35

So fucking schade das die bornierte Gaming Presse das Spiel so abgestraft hat aufgrund Kleingiketen, aber nicht die wahre Pracht dahinter sahen. Eines der ungerechtesten Beispiele bzgl Wertungspiegel.
Ja, da sieht man wieder was für eine Verantwortung Spieletester haben, sie wirken in einem doch recht erheblichen Anteil über Erfolg und Misserfolg eines Spielestudios. Ich habe es damals als es rauskam erst mal nicht gekauft, wegen der allgemein sehr schlechten Bewertungen. Immer wieder las man zb. übermächtiges Alien, unfaire Stellen, viel Zeit in Schränken, Bugs usw. usw., das ist alles so nicht korrekt, denn bei der richtigen Spielweise, dem geschicktem Einsatz des herstellbaren Equipements und zusätzliche Bedienung der Lüftungsanlagen, Kameras etc. ist es immer spannend aber nie unfair, langweilig etc. :biggrin:

Später dann im Steam Sale habe ich es dann doch gekauft, weil ich ihm eine Chance geben wollte und war sehr schnell angefixt vom eher langsamen, spannenden, planenden Gameplay, mit der ständigen Bedrohung im Nacken. Einfach ein tolles, extrem spannendes Katz und Maus Spiel :) Habe es ja nicht umsonst 2x durchgespielt, und werde es garantiert wieder tun :) :biggrin:

Ich hätte das Spiel auch zum Vollpreis gekauft.
Habe dann, um die Programmierer noch so gut es ging zu unterstützen, noch zusätzlich die DLC`s gekauft. :D
Zuletzt geändert von Flashback1964 am 14.12.2019 14:56, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten