Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14777
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von dOpesen » 29.11.2019 19:16

James Dean hat geschrieben:
29.11.2019 15:58
Es gibt bei Videospielen in der Regel keinen Künstler und keine künstlerische Vision. Die Vision fällt sofort weg, sobald mehr als eine Person an einem Projekt arbeitet.
es können also nicht mehrere leute mit einer vision an einem kunstprojekt arbeiten? sehr gewagte und wie ich finde, eine sehr falsche these.
Gleiches gilt übrigens auch für Musik. Sobald der Tontechniker seine Arbeit erledigt, ist die Vision des Musikers auch futsch und er muss sich mit den Fähigkeiten des Tontechnikers oder Produzenten begnügen.
laut deiner vorherigen these muss es doch garnicht erst bis zum tontechniker gehen um eine vision futsch gehen zu lassen, denn nach deiner definition hört doch musik schon auf kunst zu sein und ist visionslos sobald mehr als ein musiker daran arbeitet, sprich, jede band kann laut dir keine künstlerische vision haben.

merkste selber?

und btw, natürlich spielt der tontechniker eine wichtige rolle um die vision des künstlers umzusetzen, was meinst du warum sich metallbands zum beispiel oft für einen bestimmten tontechniker für das mastering entscheiden?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von HellToKitty » 30.11.2019 08:32

Aurellian hat geschrieben:
29.11.2019 09:35
Anpassungsoptionen gehören seit eh und je zu PC-Spielen und haben im letzten Jahrzehnt schon mehr als genug gelitten.
Die Anpassungsmöglichkeiten der Grafikoptionen von PC-Spielen hat sich heutzutage im Durchschnitt extrem erweitert. Früher konnte man kaum etwas offiziell selber am PC anpassen. Es gab ja auch viele heutige Standardfeatures wie Antialiasing, V-Sync oder spezielle Auflösungen so noch nicht. Man hatte in Ausnahmefällen vielleicht eine allgemeine Grafikqualitätsoption, oder die Möglichkeit das Bild zu verkleinern. Komplexe Grafikoptionen sind erst in den letzten Jahren praktisch zum Standard geworden. Wenn du denkst, dass sich das in den letzten zehn Jahren verschlechtert hätte, wundere ich mich schon.
Zuletzt geändert von HellToKitty am 30.11.2019 08:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2987
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von James Dean » 30.11.2019 10:41

dOpesen hat geschrieben:
29.11.2019 19:16
James Dean hat geschrieben:
29.11.2019 15:58
Es gibt bei Videospielen in der Regel keinen Künstler und keine künstlerische Vision. Die Vision fällt sofort weg, sobald mehr als eine Person an einem Projekt arbeitet.
es können also nicht mehrere leute mit einer vision an einem kunstprojekt arbeiten? sehr gewagte und wie ich finde, eine sehr falsche these.
Absolut nicht falsch. Der Moment, wenn du selbst auf Dinge keinen Einfluss hast und ihr Aussehen / ihr Ergebnis nicht zu 100% selbst bestimmen kannst, in dem Moment ist es nahezu garantiert, dass das Ergebnis nicht zu 100% deinen eigenen Vorstellungen entspricht. Mal ganz von irgendwelchen Kompromissentscheidungen abgesehen, die Einfluss auf das Ergebnis hat.
Gleiches gilt übrigens auch für Musik. Sobald der Tontechniker seine Arbeit erledigt, ist die Vision des Musikers auch futsch und er muss sich mit den Fähigkeiten des Tontechnikers oder Produzenten begnügen.
laut deiner vorherigen these muss es doch garnicht erst bis zum tontechniker gehen um eine vision futsch gehen zu lassen, denn nach deiner definition hört doch musik schon auf kunst zu sein und ist visionslos sobald mehr als ein musiker daran arbeitet, sprich, jede band kann laut dir keine künstlerische vision haben.

merkste selber?
Exakt das habe ich bei meiner Aussage auch berücksichtigt. Natürlich ist es bei einer Band so, dass es keine kollektive Vision geben kann, weil sich im Geiste jeder seine Vision anders vorstellt. Außer natürlich du bist derart charismatisch und kontrollierend, dass du der Chef der Band bist und deine Kollegen wie Maschinen bis ins Feinste justieren kannst. Dann würde ich sagen: Jo, die Umsetzung einer künstlerischen Vision ist sehr gut möglich, vielleicht zu 99%.
und btw, natürlich spielt der tontechniker eine wichtige rolle um die vision des künstlers umzusetzen, was meinst du warum sich metallbands zum beispiel oft für einen bestimmten tontechniker für das mastering entscheiden?

greetingz
Auch das würde ich eher so interpretieren, dass es eben jener Tontechniker ist, welcher es schafft, die eigene Vorstellung am besten umzusetzen und sich nicht allzu sehr von den Vorstellungen der Band / Bandmitglieder zu entfernen. Ist natürlich aber auch immer vom Genre abhängen. Wenn du Kommerzbands hast mit Songwritern etc., wo du dann das Label oder irgendjemanden im Nacken hast, der sagt: Ne, sowas könnt ihr nicht machen, das verkauft sich nicht, das klingt blöd, das sollte man besser abmischen etc., dann ist es auch ziemlich wahrscheinlich, dass das der künstlerischen Vision zuwider läuft. Gerade der Loudness War mag hier ganz gut zeigen, wie sich industrielle Ansprüche über mögliche künstlerische Ideen hinwegsetzen - oder neue künstlerische Vorstellungen generieren.
Zuletzt geändert von James Dean am 30.11.2019 10:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14777
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von dOpesen » 30.11.2019 11:43

James Dean hat geschrieben:
30.11.2019 10:41
...
danke für deine ausführungen und sorry wenn ich jetzt nicht explizit darauf eingehe, aber ich sehe das in der tat anders.

selbst wenn sich die einzelnen bandmitglieder in einer band die "gemeinschaftsvision" anders vorstellt, kann eine band dennoch an einer gemeinsamen vision arbeiten und diese auch umsetzen.

ich sehe da ganz klar einzel- und kollektivvisionen welche beide sich in kunst und ausdrucksstärke nicht von einander unterscheiden müssen.

desweiteren finde ich das ergebnis oftmals wichtiger als die entstehung.

greetingz
Zuletzt geändert von dOpesen am 30.11.2019 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 839
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von HellToKitty » 30.11.2019 12:03

In der Praxis setzt doch auch eine einzelne Person ihre Vision niemals vollständig eins zu eins um, schon allein deshalb nicht, weil eine Vision nur eine mehr oder weniger greifbare Idee darstellt. Das ist unter Umständen nicht anders als in einem Team oder einer Band. Im Endeffekt sagt das aber auch rein gar nichts über das Endprodukt oder deren Qualität aus.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2987
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von James Dean » 30.11.2019 12:03

dOpesen hat geschrieben:
30.11.2019 11:43


desweiteren finde ich das ergebnis oftmals wichtiger als die entstehung.

greetingz
Ja, darum ging es mir ja jetzt auch gar nicht wirklich. Mir ging es nur darum der Aussage zu widersprechen, dass ein frei konfigurierbares FOV die "Aussage des Künstlers" zunichte macht :)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9026
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von Leon-x » 30.11.2019 12:28

Würde ja dann auch bedeuten dass jeder PC Zocker mit 21:9 Monitor nicht der Vision entspricht wenn es zu 99% in 16:9 erlebt wird. Viele Games bieten schon 21:9 Support an am PC. Wie willst an einem solchen Punkt festmachen dass man es nur in einem bestimmten Format erleben darf?

Auch bei Musik kannst selbst entscheiden ob die Stereospur durch einen Surround-Chip auf mehr Kanäle gejagt wird. Gibt Musik auf SACD, DvD-Audio bis BD-Audio da liegen die Lieder in Stereo oder richtigem Mehrkanal vor. Was ist denn jetzt die richtige Vision der Musiker? Stereo oder Mehrkanal?
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

chrische5
Beiträge: 478
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von chrische5 » 30.11.2019 13:05

Hallo

Mir ist durchaus bewusst, dass meine Position eine Maximalposition ist. Im Alltag kommt man das natürlich an seine Grenzen. Dass Bands keine Vision haben können, weil sie mehreren Personen bestehen, leuchtet mir gar nicht ein. Es ist dann eben nicht die Vision eines einzelnen, sondern der Kompromiss. Das gibt mir trotzdem nicht das Recht auf Spaß damit.
Es ist doch auch klar, dass fov oder gar ich kann durch die Wand sehen oder godmode das Erlebnis start verändern. Das finde ich eben nicht gut und vermeide ich. Gilt für mich auch für mods. Auch da gibt es natürlich fließende Übergänge... Der ui mod bei skyrim ist für mich so ein Fall.

Christoph

Ryan2k6
Beiträge: 3810
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von Ryan2k6 » 30.11.2019 13:10

chrische5 hat geschrieben:
30.11.2019 13:05
Der ui mod bei skyrim ist für mich so ein Fall.
Wie jetzt? Obwohl Bethesda will, dass du ihr tolles visionäres UI benutzt, nutzt du da einen Mod? Schäm dich! Das macht ja die ganze Kunst kaputt. ;)

Bild

chrische5
Beiträge: 478
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von chrische5 » 30.11.2019 13:28

Hallo

Ich bin mir meiner Sünde bewusst. Ist für mich wirklich ein spannender Fall. Einerseits teile ich die Vision nicht, andererseits will ich die ganze Vision kennenlernen und die ui verhindert das. Am Ende habe ich es geändert und war von der Vision enttäuscht... Mist.

Christoph

Benutzeravatar
Querscheisser
Beiträge: 163
Registriert: 08.02.2013 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von Querscheisser » 30.11.2019 13:39

Die Modbarkeit ist aber doch Teil der Vision von Bethesda! :Blauesauge:
Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

hier gibts auf die ohren. http://dustedwax.org http://www.8bitpeoples.com http://www.mirsoft.info


Benutzeravatar
nepumax
Beiträge: 613
Registriert: 11.07.2008 21:47
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: PC-Version erscheint Anfang Dezember auf Steam

Beitrag von nepumax » 01.12.2019 09:29

Da ist ja mein Spiel für die Weihnachtszeit! Ich bin gespannt. Letztes Jahr war es Witcher 3.

Antworten