Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Cpt. Trips
Beiträge: 330
Registriert: 23.06.2010 16:52
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Cpt. Trips » 21.11.2019 16:15

sry, Doppelpost.
Zuletzt geändert von Cpt. Trips am 21.11.2019 16:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cpt. Trips
Beiträge: 330
Registriert: 23.06.2010 16:52
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Cpt. Trips » 21.11.2019 16:16

Cpt. Trips hat geschrieben:
21.11.2019 16:15
CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05
Civarello hat geschrieben:
20.11.2019 18:01



Warum erwähnst du denn Steam im gleichen Satz mit irgendwelchen "Access-Angeboten" ? Steam ist doch auch nur ein normaler Shop, vergleichbar mit dem Playstation-Store. Und für Steam gibt es auch kein "Access-Angebot" wie zb. im Ubi-Store oder Origin.
Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.

Choke ziehen nicht vergessen! :D
Zuletzt geändert von Cpt. Trips am 21.11.2019 16:17, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12006
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Xris » 21.11.2019 16:34

CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05
Civarello hat geschrieben:
20.11.2019 18:01
CTH hat geschrieben:
20.11.2019 17:01


Ich bin Konsolero (um es im Giga Games Jargon zu sagen). ;) Selbst wenn ich PC Spieler wäre würde ich mir nie son Blödsinn wie Steam oder irgendwelche Acesses holen. Videos und Tests verraten mirr schon alles was ich wissen muss. ;)

Warum erwähnst du denn Steam im gleichen Satz mit irgendwelchen "Access-Angeboten" ? Steam ist doch auch nur ein normaler Shop, vergleichbar mit dem Playstation-Store. Und für Steam gibt es auch kein "Access-Angebot" wie zb. im Ubi-Store oder Origin.
Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
Wenn du PCler wärst, würdest du entweder Steam und Co nutzen oder auf 99% der neuen Spiele halt verzichten.

Du meinst wahrscheinlich den Steam Client. Kommt darauf an. In diesem Fall hier bietet EA das Spiel zwar auf Steam an, aber im Endeffekt brauchst du natürlich auch den EA Clienten Origin. Weshalb es aus meiner Sicht keinen Sinn macht es über Steam zu kaufen.

Der springende Punkt ist aber dass ein Dienst wie EA Acess ein Streaming Abo Dienst ist. Und Steam eben so ziemlich das Selbe wie PSN oder XBL ist. Mit dem Unterschied dass keine mtl Gebühren fürs Online spielen anfallen. :)

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 904
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Civarello » 21.11.2019 16:42

CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05


Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
"Starter" ? Wie gesagt, Steam ist ein normaler Shop; wie der PS-Store. Dass man für Ubi-Spiele oder EA-Spiele noch den jeweiligen anderen Dienst braucht kann man Steam nicht zum Vorwurf machen.

slasher82
Beiträge: 747
Registriert: 28.12.2004 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von slasher82 » 21.11.2019 17:48

Swar hat geschrieben:
21.11.2019 10:08
Übrigens sollte man seine Fähigkeitspunkte in den Schaden des Lichtschwerts investieren, falls es mal wieder zu schwer sein sollte.
wem das Game auf hoher Stufe zu schwer ist soll den Schwierigkeitsgrad senken oder Sekiro spielen, das ist deutlich anspruchsloser/simpler

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12006
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Xris » 21.11.2019 20:07

Civarello hat geschrieben:
21.11.2019 16:42
CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05


Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
"Starter" ? Wie gesagt, Steam ist ein normaler Shop; wie der PS-Store. Dass man für Ubi-Spiele oder EA-Spiele noch den jeweiligen anderen Dienst braucht kann man Steam nicht zum Vorwurf machen.
Er meint den Steam Clienten. Weiß nicht wie lange du schon auf dem PC unterwegs bist. Gebräuchlicher war früher „Launcher“. Als die Spiele noch komplett auf der Disc waren. Interessant ist. Mann kann in etwa einordnen wie lange CTH schon kein PC Spiel mehr gespielt hat.
Zuletzt geändert von Xris am 21.11.2019 20:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BMTH93
Beiträge: 288
Registriert: 13.11.2009 22:19
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von BMTH93 » 21.11.2019 22:15

Bin jetzt leider auch durch :? Schade, dass die Kampagne nicht noch ein bisschen mehr zu bieten hat. Aber wer weiß... Vielleicht werden noch ein zwei Story DLCs released bevor es (hoffentlich) einen zweiten Teil gibt.

Benutzeravatar
Hardtarget
Beiträge: 2031
Registriert: 15.12.2009 15:40
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Hardtarget » 22.11.2019 11:12

Cool. Habs jetzt durch (2.höchster schwierigkeitsgrad) und grad gelesen das man die maximale stimpacks durch gelbe kisten erhöhen kann...... :cry: Oh man
Bild

johndoe1968899
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von johndoe1968899 » 22.11.2019 17:43

Xris hat geschrieben:
21.11.2019 16:34
CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05
Civarello hat geschrieben:
20.11.2019 18:01



Warum erwähnst du denn Steam im gleichen Satz mit irgendwelchen "Access-Angeboten" ? Steam ist doch auch nur ein normaler Shop, vergleichbar mit dem Playstation-Store. Und für Steam gibt es auch kein "Access-Angebot" wie zb. im Ubi-Store oder Origin.
Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
Wenn du PCler wärst, würdest du entweder Steam und Co nutzen oder auf 99% der neuen Spiele halt verzichten.

Du meinst wahrscheinlich den Steam Client. Kommt darauf an. In diesem Fall hier bietet EA das Spiel zwar auf Steam an, aber im Endeffekt brauchst du natürlich auch den EA Clienten Origin. Weshalb es aus meiner Sicht keinen Sinn macht es über Steam zu kaufen.

Der springende Punkt ist aber dass ein Dienst wie EA Acess ein Streaming Abo Dienst ist. Und Steam eben so ziemlich das Selbe wie PSN oder XBL ist. Mit dem Unterschied dass keine mtl Gebühren fürs Online spielen anfallen. :)
Bist Du dir da sicher? Ich würde mir nur PC Spiele in physischer Version holen. Nur weil ich am PC Internet habe, heißt das noch laaaange nicht, das ich das da anders mache als auf Konsole! :lol:

Ja, ich meinte den Steam Client. Damals musste man den verpflichtend haben. Und von sowas bin ich kein Fan. Das man zum spielen wieder irgendwas extra braucht. :roll:
Civarello hat geschrieben:
21.11.2019 16:42
CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05


Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
"Starter" ? Wie gesagt, Steam ist ein normaler Shop; wie der PS-Store. Dass man für Ubi-Spiele oder EA-Spiele noch den jeweiligen anderen Dienst braucht kann man Steam nicht zum Vorwurf machen.
Wie oben erwähnt, war damals ein Client verpflichtend. wie das heute ist, weiß ich nicht. Aber das mir auch egal da ich das eh nicht nutze.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12006
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Xris » 22.11.2019 22:27

CTH hat geschrieben:
22.11.2019 17:43
Xris hat geschrieben:
21.11.2019 16:34
CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05


Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
Wenn du PCler wärst, würdest du entweder Steam und Co nutzen oder auf 99% der neuen Spiele halt verzichten.

Du meinst wahrscheinlich den Steam Client. Kommt darauf an. In diesem Fall hier bietet EA das Spiel zwar auf Steam an, aber im Endeffekt brauchst du natürlich auch den EA Clienten Origin. Weshalb es aus meiner Sicht keinen Sinn macht es über Steam zu kaufen.

Der springende Punkt ist aber dass ein Dienst wie EA Acess ein Streaming Abo Dienst ist. Und Steam eben so ziemlich das Selbe wie PSN oder XBL ist. Mit dem Unterschied dass keine mtl Gebühren fürs Online spielen anfallen. :)
Bist Du dir da sicher? Ich würde mir nur PC Spiele in physischer Version holen. Nur weil ich am PC Internet habe, heißt das noch laaaange nicht, das ich das da anders mache als auf Konsole! :lol:

Ja, ich meinte den Steam Client. Damals musste man den verpflichtend haben. Und von sowas bin ich kein Fan. Das man zum spielen wieder irgendwas extra braucht. :roll:
Civarello hat geschrieben:
21.11.2019 16:42
CTH hat geschrieben:
21.11.2019 16:05


Weil man für Steam zwingend einen Starter braucht. Jedenfalls war es mal so als ich früher mal da was probiert habe. Ob das jetzt anders ist weiß ich nicht.
"Starter" ? Wie gesagt, Steam ist ein normaler Shop; wie der PS-Store. Dass man für Ubi-Spiele oder EA-Spiele noch den jeweiligen anderen Dienst braucht kann man Steam nicht zum Vorwurf machen.
Wie oben erwähnt, war damals ein Client verpflichtend. wie das heute ist, weiß ich nicht. Aber das mir auch egal da ich das eh nicht nutze.
Achjee.... du würdest dir vll einmal die physische Version holen. Und nachdem du dich dann daheim beginnst zu fragen wie ein 30-70gb großes Spiel auf eine DVD passen kann und nachdem du im Anschluss herausgefunden hast das sich auf der Disc eben bestenfalls der Steam Client befindet und die restlichen 30-70 GB Downloaden musst, wirst du eigentlich nur noch dann physisch kaufen wenn das zufällig grade günstiger ist. Ja richtig. Die physische PC Version besteht in 9,9 von 10 Fällen aus einer völlig nutzlosen Disc und einer ebenso nutzlosen Platikumverpackung. Aber offline funktioniert Steam durchaus. Es braucht nur für die einmalige Aktivierung des Keys und den Download eine Internetverbindung.

Und zu deinem Argument. Streng genommen brauchst du auf Konsolen mittlerweile auch einen Clienten. Zwar kannst du die Retail erstmal so spielen. Aber wenn du Patches willst, brauchst du einen PSN oder XBL Acc. Und dein Dashboard sieht auch nicht anders aus als die Steamoberfläche. So ähnlich wie XBL oder PSN ist die Steam App auch aufgebaut.

Deshalb sind viele PCler ja angekotzt von Epic und Co. An Steam hat sich mittlerweile jeder, oder sagen wir fast jeder, gewöhnt. Aber niemand will für jedes Spiel nen extra Clienten.
Zuletzt geändert von Xris am 22.11.2019 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 8197
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von ChrisJumper » 22.11.2019 22:40

Xris hat geschrieben:
22.11.2019 22:27
Zwar kannst du die Retail erstmal so spielen. Aber wenn du Patches willst brauchst du einen PSN oder XBL Acc. Und dein Dashboard sieht auch nicht anders aus als die Steamoberfläche.
Das braucht man weder auf der Switch, noch bei der Playstation. Lediglich für den Online-Kram braucht man eine Internetverbindung. Oder einen "fremden" Account der ein Plus-Abo hat. Es ist durchaus möglich ohne eigenes Plus oder ohne einen PSN-Account an einer Playstation Online zu spielen.

Diese Idiotie ist definitiv nur auf dem PC so, außerhalb von archive.org und gog.com.

Was aber daran liegt, das nicht der Onlinedienst zählt sondern die Einnahme aus dem überwachungskapitalistischen Ansatz, welcher vor kurzem dazu führte das Microsoft in den USA Windows 10 wohl zwangsweise mit einem Microsoft-Account verknüpfen will und es nicht mehr die Möglichkeit gibt einen "Offline Account zu erstellen, welcher kein Microsoft Account ist.".
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 22.11.2019 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Die vorhergehenden Worte enthalten Informationen physischer oder psychischer Gewalt die nicht für die Augen von Kindern bestimmt sind.

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 678
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Swar » 22.11.2019 23:02

Spielfortschritt 84 %

So ich hab's genau nach einer Woche durch und den Kauf nicht bereut, ein wirklich wunderbares Abenteuer.

Ich gebe dem Spiel 85 %

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12006
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Xris » 22.11.2019 23:16

ChrisJumper hat geschrieben:
22.11.2019 22:40
Xris hat geschrieben:
22.11.2019 22:27
Zwar kannst du die Retail erstmal so spielen. Aber wenn du Patches willst brauchst du einen PSN oder XBL Acc. Und dein Dashboard sieht auch nicht anders aus als die Steamoberfläche.
Das braucht man weder auf der Switch, noch bei der Playstation. Lediglich für den Online-Kram braucht man eine Internetverbindung. Oder einen "fremden" Account der ein Plus-Abo hat. Es ist durchaus möglich ohne eigenes Plus oder ohne einen PSN-Account an einer Playstation Online zu spielen.

Diese Idiotie ist definitiv nur auf dem PC so, außerhalb von archive.org und gog.com.

Was aber daran liegt, das nicht der Onlinedienst zählt sondern die Einnahme aus dem überwachungskapitalistischen Ansatz, welcher vor kurzem dazu führte das Microsoft in den USA Windows 10 wohl zwangsweise mit einem Microsoft-Account verknüpfen will und es nicht mehr die Möglichkeit gibt einen "Offline Account zu erstellen, welcher kein Microsoft Account ist.".
Als ob PSN und XBL keine Datenkraken sind. Und es ändert nichts daran das du ne Internetverbindung brauchst. Day One Patches sind nicht mehr PC exklusiv.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 8197
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von ChrisJumper » 23.11.2019 00:19

Xris hat geschrieben:
22.11.2019 23:16
Als ob PSN und XBL keine Datenkraken sind. Und es ändert nichts daran das du ne Internetverbindung brauchst. Day One Patches sind nicht mehr PC exklusiv.
Ja das ist schon richtig aber...

wenn ich 12 Monate nach Release ein mal kurz Online gehe um den quasi Final Patch zu ziehen und dann direkt wieder offline. Ist das schon etwas anders als wenn ich mehrere Tage 24 Stunden am Stück Online bin.

Aus dem Grund greife ich übrigens hier bei diesem Spiel im Speziellen wohl doch noch mal zu. Denn es ist ein Offline-Tittel. Paranoide Menschen wie ich können sowohl die Firewall als auch die Datenübertragungsrate herunter setzen. Damit kann man sicher stellen das ein Spiel wirklich nur kleine Datenmengen überträgt und nicht Gigabyte an Telemetrie und Shopping Daten..
Zuletzt geändert von ChrisJumper am 23.11.2019 00:20, insgesamt 2-mal geändert.
Die vorhergehenden Worte enthalten Informationen physischer oder psychischer Gewalt die nicht für die Augen von Kindern bestimmt sind.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12006
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars Jedi: Fallen Order - Test

Beitrag von Xris » 23.11.2019 01:34

ChrisJumper hat geschrieben:
23.11.2019 00:19
Xris hat geschrieben:
22.11.2019 23:16
Als ob PSN und XBL keine Datenkraken sind. Und es ändert nichts daran das du ne Internetverbindung brauchst. Day One Patches sind nicht mehr PC exklusiv.
Ja das ist schon richtig aber...

wenn ich 12 Monate nach Release ein mal kurz Online gehe um den quasi Final Patch zu ziehen und dann direkt wieder offline. Ist das schon etwas anders als wenn ich mehrere Tage 24 Stunden am Stück Online bin.

Aus dem Grund greife ich übrigens hier bei diesem Spiel im Speziellen wohl doch noch mal zu. Denn es ist ein Offline-Tittel. Paranoide Menschen wie ich können sowohl die Firewall als auch die Datenübertragungsrate herunter setzen. Damit kann man sicher stellen das ein Spiel wirklich nur kleine Datenmengen überträgt und nicht Gigabyte an Telemetrie und Shopping Daten..
Also ich will mit dir nicht deine Grundeinstellung zum Thema always on diskutieren. Aber die Konsolen sind diesbezüglich noch meine geringste Sorge. Denn die nutze ich nur zum Spielen. Sony oder Nintendo können höchstens meine Spielgewohnheiten stalken. Was mir ziemlich egal ist. Die DRM Portale auf dem PC stehen tatsächlich auf einem anderen Blatt. Denn mit meinen PC spiele ich nicht nur.
Zuletzt geändert von Xris am 23.11.2019 01:36, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten