Death Stranding - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6574
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von 4P|IEP » 09.11.2019 13:22

Kenniz hat geschrieben:
09.11.2019 13:21
Wie hier schon mehrfach erklärt, braucht man KEIN PS+ für Online Funktionen
Ups, das ist mir wohl irgendwie mehrmals durch die Lappen gegangen.

Dann werde ich die Online-Funktionen wohl aktiv ausschalten müssen :ugly:

Also zumindest falls sie mir wirklich nicht gefallen sollten.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

Benutzeravatar
).Katzenmagie.(
Beiträge: 300
Registriert: 10.05.2019 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von ).Katzenmagie.( » 09.11.2019 13:38

Ich hibbel schon dem Abend entgegen, wenn alle LebensUNwichtigen Aufgaben erledigt sind und ich bei Stunde sechs da weitermachen kann, wo ich aufgehört habe. :kissing_cat:

Allerdings muss ich zugeben, das mich die ganze Steuerung & Tastenbelegung „noch“ etwas durcheinander bringt... :Blauesauge: aber wir werden sowieso viel Zeit miteinander verbringen und deshalb bin ich guter Dinge. 🙃
https://www.instagram.com/katzenmagie/

. . .
Karma is a bitch!
. . .

Marosh
Beiträge: 239
Registriert: 12.11.2008 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Marosh » 09.11.2019 14:01

Das Spiel ist... seltsam. Ich weiß noch nicht, ob es mir gefällt und eins meiner Top Spiele dieses Jahres wird oder ich es schlecht finde. Alleine dafür muss ich vor Kojima den Hut ziehen.

Das Gameplay ist, rein auf dem Papier und gespielt: Schlecht, grauenvoll und langweilig. Du rennst von A nach B nach C nach A nach D und das war es eigentlich. Dabei meine ich, was man im Spiel macht und nicht die Umsetzung. Das schlechte Gameplay ist gut gemacht.

Was einen wirklich bei der Stange hält ist die Story. Ich weiß nicht was er raucht, aber das Zeug muss gut sein. Es fühlt sich frisch an und immer wieder - Kartoffel.
So fühlt sich die Story an. Immer wenn man langsam den Durchblick bekommt, passiert der nächste "WTF"-Moment und man will wissen, was hier abläuft.

Jetzt die Sache, die mich an dem Spiel fasziniert: Obwohl ich das Gameplay schlecht finde, bin ich froh, dass es so ist wie es ist. DAS ist ebenso ein WTF-Moment für mich. Mehr Action oder Loot oder Aussichtspunkte wie in vielen Open World Spielen würde das Spiel mMn ruinieren. Du gehst allem aus dem Weg, du suchst den leichtesten Weg und bist einfach nur froh, wenn du das Paket abgeliefert hast. Schnell und effizient. Das passt so dermaßen gut ins Setting. Keine Ablenkung durch bling, bling Loot oder Monsterlager oder Herausforderungen um irgendwas einzusammeln. Einfach nur Einsamkeit und Arbeit.
Hat man seinen Job gemacht, wird man mit einem weiteren Teil der Story belohnt und das Spiel geht von vorne los. Hoffentlich nutzt sich das Prinzip nicht bis zum Ende hin ab. Es ist definitiv ein Abenteuer, was man so nur selten sieht.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5059
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von MikeimInternet » 09.11.2019 14:03

).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 13:38
Ich hibbel schon dem Abend entgegen, wenn alle LebensUNwichtigen Aufgaben erledigt sind und ich bei Stunde sechs da weitermachen kann, wo ich aufgehört habe. :kissing_cat:

Allerdings muss ich zugeben, das mich die ganze Steuerung & Tastenbelegung „noch“ etwas durcheinander bringt... :Blauesauge: aber wir werden sowieso viel Zeit miteinander verbringen und deshalb bin ich guter Dinge. 🙃

Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^

Die Menüs finde ich teilweise auch recht unübersichtlich.
Aber ja, das wird schon. ;)

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5651
Registriert: 16.11.2009 01:34
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Peter__Piper » 09.11.2019 14:11

MikeimInternet hat geschrieben:
09.11.2019 14:03
).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 13:38
Ich hibbel schon dem Abend entgegen, wenn alle LebensUNwichtigen Aufgaben erledigt sind und ich bei Stunde sechs da weitermachen kann, wo ich aufgehört habe. :kissing_cat:

Allerdings muss ich zugeben, das mich die ganze Steuerung & Tastenbelegung „noch“ etwas durcheinander bringt... :Blauesauge: aber wir werden sowieso viel Zeit miteinander verbringen und deshalb bin ich guter Dinge. 🙃

Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^

Die Menüs finde ich teilweise auch recht unübersichtlich.
Aber ja, das wird schon. ;)
Naja das BB wiegen bildet ja mehr oder weniger die direkte Handlung nach. Daher find ich die Kombo eigentlich ganz gut.
Ansonsten finde ich die Steuerung nicht ansatzweise so überladen wie bei RDR2.
Wenn es mir allerdings auch schon einmal passiert ist das ich inmitten von einem Pulk GDs erstmal lautstark "Hallo" gerufen habe :Blauesauge:
Bei den Menüs gebe ich dir allerdings recht.

Benutzeravatar
gnadenlos-GER
Beiträge: 57
Registriert: 19.03.2017 23:58
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von gnadenlos-GER » 09.11.2019 14:13

MikeimInternet hat geschrieben:
09.11.2019 14:03
Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^
Doch bei RDR2 - zum Glück bei Death Stranding aber so angeordnet, dass die komplexeren Sachen eher in ruhigen Situationen gebraucht werden und man daher nicht aus Versehen die Waffe zieht oder sogar auf Leute schießt wie in RDR2.

Benutzeravatar
).Katzenmagie.(
Beiträge: 300
Registriert: 10.05.2019 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von ).Katzenmagie.( » 09.11.2019 14:19

MikeimInternet hat geschrieben:
09.11.2019 14:03
).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 13:38
Ich hibbel schon dem Abend entgegen, wenn alle LebensUNwichtigen Aufgaben erledigt sind und ich bei Stunde sechs da weitermachen kann, wo ich aufgehört habe. :kissing_cat:

Allerdings muss ich zugeben, das mich die ganze Steuerung & Tastenbelegung „noch“ etwas durcheinander bringt... :Blauesauge: aber wir werden sowieso viel Zeit miteinander verbringen und deshalb bin ich guter Dinge. 🙃

Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^

Die Menüs finde ich teilweise auch recht unübersichtlich.
Aber ja, das wird schon. ;)
U.a. hat mich genau das gestern auch etwas gestresst, als ich dem Ping Gebiet entkommen konnte und die GD‘s auch unausweichlich waren... und BB dann ziemlich gestresst war, war ich es dann noch mehr... weil die Tastatur Belegung mir entfallen ist... ob es wirklich auch funktioniert hätte, (wegen einer späteren Sequenz) weiss ich allerdings auch nicht... :oops:
https://www.instagram.com/katzenmagie/

. . .
Karma is a bitch!
. . .

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5651
Registriert: 16.11.2009 01:34
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Peter__Piper » 09.11.2019 14:23

).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 14:19
MikeimInternet hat geschrieben:
09.11.2019 14:03
).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 13:38
Ich hibbel schon dem Abend entgegen, wenn alle LebensUNwichtigen Aufgaben erledigt sind und ich bei Stunde sechs da weitermachen kann, wo ich aufgehört habe. :kissing_cat:

Allerdings muss ich zugeben, das mich die ganze Steuerung & Tastenbelegung „noch“ etwas durcheinander bringt... :Blauesauge: aber wir werden sowieso viel Zeit miteinander verbringen und deshalb bin ich guter Dinge. 🙃

Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^

Die Menüs finde ich teilweise auch recht unübersichtlich.
Aber ja, das wird schon. ;)
U.a. hat mich genau das gestern auch etwas gestresst, als ich dem Ping Gebiet entkommen konnte und die GD‘s auch unausweichlich waren... und BB dann ziemlich gestresst war, war ich es dann noch mehr... weil die Tastatur Belegung mir entfallen ist... ob es wirklich auch funktioniert hätte, (wegen einer späterer Sequenz) weiss ich allerdings auch nicht... :oops:
Das Spiel hat eine vorbildliche Tutorialdoku.
Zu finden bei den Daten, und jederzeit aufrufbar :nerd:

Launebub
Beiträge: 242
Registriert: 18.03.2010 18:32
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Launebub » 09.11.2019 14:23

Konsolenexklusiv für die Ps4, naja :roll:

Ist ja nicht so, als wenn es Kunden gäbe, die gerne für die Switch oder Xbox kaufen würden ^^

Ich habs mir bei Twitch und Youtube mal angeschaut, ist nichts für mich.
Hängt aber auch wohl daran, dass man kaum Zeit für so aufwändige Games hat :/

Vor paar Jahren konnte ich noch Stundenlang Skyrim und Fallout 4 zocken ohne Pause :lol:

GoodOldGamingTimes
Beiträge: 352
Registriert: 23.09.2011 20:59
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von GoodOldGamingTimes » 09.11.2019 14:25

Ich bin jetzt im 3.Kapitel und muss sagen DS ist ein besonderes Spiel und definitiv nicht für jeden Spieler geeignet.

Wer sich wirklich eine eigene Meinung machen will muss DS selbst spielen und nicht aus irgendwelchen Let´s Plays oder Livestreams seine Meinung bilden.

Mir macht es sehr viel Spaß. Diese Grafik, dieser Soundtrack, die Atmosphäre. Zudem hat es was beruhigendes durch die Gegend zu laufen mit massig Gepäck auf dem Rücken seinem Ziel entgegen.

Benutzeravatar
).Katzenmagie.(
Beiträge: 300
Registriert: 10.05.2019 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von ).Katzenmagie.( » 09.11.2019 14:27

Peter__Piper hat geschrieben:
09.11.2019 14:23
Spoiler
Show
).Katzenmagie.( hat geschrieben:
09.11.2019 14:19
MikeimInternet hat geschrieben:
09.11.2019 14:03



Die Tastenbelegung ist ja auch wirklich sehr komplex und auch ungewöhnlich, z.B das BB beruhigen: L1+Steuerkreuz runter + quadrat, sowas gibt es sonst nirgendwo ^^

Die Menüs finde ich teilweise auch recht unübersichtlich.
Aber ja, das wird schon. ;)
U.a. hat mich genau das gestern auch etwas gestresst, als ich dem Ping Gebiet entkommen konnte und die GD‘s auch unausweichlich waren... und BB dann ziemlich gestresst war, war ich es dann noch mehr... weil die Tastatur Belegung mir entfallen ist... ob es wirklich auch funktioniert hätte, (wegen einer späterer Sequenz) weiss ich allerdings auch nicht... :oops:
[/quote
]

Das Spiel hat eine vorbildliche Tutorialdoku.
Zu finden bei den Daten, und jederzeit aufrufbar :nerd:
Habe ich schon entdeckt. 😽 Aber das muss erstmal alles verinnerlicht werden.
https://www.instagram.com/katzenmagie/

. . .
Karma is a bitch!
. . .

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14793
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von dOpesen » 09.11.2019 14:32

bzgl. product placement, mich sollen spiele in eine andere "realität" einladen, jeglicher kleiner schnipsel product placement lädt mich sofort wieder aus, immersion dahin.

unnötig dies hier einzubauen.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5651
Registriert: 16.11.2009 01:34
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Peter__Piper » 09.11.2019 14:41

Mal zum Gameplay:
Ich find ich das "Luft anhalten" beim schleichen ziemlich gut gemacht.
Damit hat er das Prinzip beim hangeln von MGS,wo es nur sehr selten vorkommt, mehr in den Mittelpunkt gebracht.
In Kombo mit der Ausdaueranzeige und dem BB ,erzeugt das unheimlich Spannung beim schleichen.
Gibt es eigentlich einen Sneaker wo das ähnlich umgesetzt wurde ? :thinking:

Benutzeravatar
Cpt. Trips
Beiträge: 330
Registriert: 23.06.2010 16:52
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Cpt. Trips » 09.11.2019 14:52

Wegen den Kisten, die überall in der Welt rumliegen. Mich lenken die teilweise schon wieder von meinen Missionen ab.
Meine Frage, hat man Nachteile wenn ich wirklich nur die Missionsfracht überbringe? Gerade später im Spiel?

Doc Angelo
Beiträge: 4053
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Death Stranding - Test

Beitrag von Doc Angelo » 09.11.2019 15:22

Die ersten Nutzer-Reviews bei Metacritic trudeln rein. Nein, damit möchte ich nicht sagen, das die Durschnittszahl für jeden gelten sollte, aber es ist trotzdem interessant, was einzelne Spieler davon halten. https://www.metacritic.com/game/playsta ... -stranding
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Antworten