Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Seitenwerk
Beiträge: 590
Registriert: 01.02.2013 09:35
Persönliche Nachricht:

Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Seitenwerk » 08.11.2019 06:27

Also bei mir auf der PS4 Pro lief das Ding in 4K 30fps und das stabil. Saubere scharfe Texturen und nichts verwaschen sowie HDR. Letztens sah ich nen Vergleich der Platformen und da wurde die angebliche PS4 Pro version gezeigt, die nur ein verwaschener Brei war. Da war ich echt schockiert und bin sicher, das es sich da niemals um die PS4 Pro version handeln kann, denn bei mir sah es so aus wie bei denen ne Mischung aus Xbox und pc version.

Naja ich bin jedes Jahr erneut froh die pc Zeiten hinter mir gelassen zu haben. Abends einfach starten und technisch normalerweise einwandfrei Spaß haben ohne die ganzen Probleme. Man denke nur an gta oder andere Titel der letzten Jahre. Pc Zeit damals war such lustig, keine Frage, aber man wächst irgendwann einfach raus aus dem ganzen gefrickel und will abends nach der Arbeit einfach nur noch zocken, ohne sich erstmal irgendwo beta Treiber laden zu müssen, damit ein Game überhaupt halbwegs läuft, dafür alles andere dann Probleme macht. Dafür würde ich jederzeit auf ein paar Frames oder noch höhere Auflösungen verzichten, die man meistens mit dem richtigen Fernseher und Abstand sowieso nicht mehr groß unterscheiden kann.

Für die pc Gamer kann man nur hoffen das Rockstar diesmal etwas mehr investiert ist und nicht so wie bei gta, das bis zum Schluss Probleme machte

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10442
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von casanoffi » 08.11.2019 07:44

Naja, von einem schlechten port zu sprechen, weil es ein paar technische Probleme gibt, halte ich für ziemlich übertrieben.

Gestern Abend kam jedenfalls ein neuer, winziger Patch. Ob für RDR2 oder nur für den Launcher, konnte ich nicht sehen.

Jedenfalls hab ich mittlerweile geschafft, eine Einstellung zu finden, die mir konstante 60fps bietet- und nein, dabei sieht das Spiel nicht wie Minecraft aus ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14674
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von dOpesen » 08.11.2019 08:12

casanoffi hat geschrieben:
08.11.2019 07:44
Jedenfalls hab ich mittlerweile geschafft, eine Einstellung zu finden, die mir konstante 60fps bietet- und nein, dabei sieht das Spiel nicht wie Minecraft aus ^^
jop, same here, gut, vielleicht keine konstanten 60fps, aber dennoch läuft es mehr als zufriedenstellend und sieht in 1080p auf meiner "gammelhardware" (i52600, gtx980, 8gbram, win7), mehr als gut aus.

bin mit dem port zufrieden.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8956
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Leon-x » 08.11.2019 08:17

Seitenwerk hat geschrieben:
08.11.2019 06:27
Also bei mir auf der PS4 Pro lief das Ding in 4K 30fps und das stabil. Saubere scharfe Texturen und nichts verwaschen sowie HDR. Letztens sah ich nen Vergleich der Platformen und da wurde die angebliche PS4 Pro version gezeigt, die nur ein verwaschener Brei war. Da war ich echt schockiert und bin sicher, das es sich da niemals um die PS4 Pro version handeln kann, denn bei mir sah es so aus wie bei denen ne Mischung aus Xbox und pc version.
Die PS4 Pro läuft nicht in 4k. Die hat eine krumme Auflösung von 1920x2160p mit Checkerboard. Deswegen sind auch Kanten wesentlich ausgefranster als bei anderen Versionen. In Kombination mit dem etwas aggressiven TAA Kantenglättung kommt da eben die höhere Unschärfe zur One X Fassung raus. Ich habe beide Konsolenversion angespielt bzw One X Fassung dann durch.

PC Version ist je nach Kantenglättung und richtiger 3840x2160p Auflösung noch mal eine kleine Ecke schärfer als die One X.

Die Lösung bei der Pro gilt halt deswegen als etwas misslungen da es bessere Checkerboardlösungen wie bei GoW gab.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

El Spacko
Beiträge: 90
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von El Spacko » 08.11.2019 08:34

CJHunter hat geschrieben:
07.11.2019 15:32
Civarello hat geschrieben:
07.11.2019 15:10

So etwas wie Stadia besorge ich mir aber erst wenn es wirklich keine andere Möglichkeit mehr gibt.
EIne andere Möglichkeit wird es bis auf Weiteres immer geben. Die Frage ist dann nur ob es sich irgendwann noch lohnt sich einen High End PC zusammen zu stellen wenn man die Spiele auch über Stadia in 4k/60fps zocken kann...
Das hängt wohl auch stark von dem ab, was man genau mit dem PC macht. Die Wenigsten werden ihn als reine Gaming-Platform benutzen.
Dazu kommt halt auch die Frage, wie man spielt. Einer der Hauptgründe wieso ich so gerne Zocke ist Modding. Ohne Mods wäre Gaming für mich deutlich weniger attraktiv. Das kannst dann wohl bei Stadia komplett vergessen.

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 927
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Hans_Wurst80 » 08.11.2019 10:51

Hach ja, Rockstar und der PC. Die werden wohl keine Freunde mehr in diesem Leben. :)

Ryan2k6
Beiträge: 3562
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Ryan2k6 » 08.11.2019 11:02

Hans_Wurst80 hat geschrieben:
08.11.2019 10:51
Hach ja, Rockstar und der PC. Die werden wohl keine Freunde mehr in diesem Leben. :)
Die Leute können doch bitte mal froh sein, dass sie dieses Meisterwerk überhaupt für den PC bekommen!!!!111 :Häschen:

Bild

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 880
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Civarello » 08.11.2019 11:51

Seitenwerk hat geschrieben:
08.11.2019 06:27
Also bei mir auf der PS4 Pro lief das Ding in 4K 30fps und das stabil. Saubere scharfe Texturen und nichts verwaschen sowie HDR. Letztens sah ich nen Vergleich der Platformen und da wurde die angebliche PS4 Pro version gezeigt, die nur ein verwaschener Brei war. Da war ich echt schockiert und bin sicher, das es sich da niemals um die PS4 Pro version handeln kann, denn bei mir sah es so aus wie bei denen ne Mischung aus Xbox und pc version.

Naja ich bin jedes Jahr erneut froh die pc Zeiten hinter mir gelassen zu haben. Abends einfach starten und technisch normalerweise einwandfrei Spaß haben ohne die ganzen Probleme. Man denke nur an gta oder andere Titel der letzten Jahre. Pc Zeit damals war such lustig, keine Frage, aber man wächst irgendwann einfach raus aus dem ganzen gefrickel und will abends nach der Arbeit einfach nur noch zocken, ohne sich erstmal irgendwo beta Treiber laden zu müssen, damit ein Game überhaupt halbwegs läuft, dafür alles andere dann Probleme macht. Dafür würde ich jederzeit auf ein paar Frames oder noch höhere Auflösungen verzichten, die man meistens mit dem richtigen Fernseher und Abstand sowieso nicht mehr groß unterscheiden kann.

Für die pc Gamer kann man nur hoffen das Rockstar diesmal etwas mehr investiert ist und nicht so wie bei gta, das bis zum Schluss Probleme machte
Man kanns auch übertreiben. Der überwiegende Teil der Spiele läuft heutzutage ohne große Probleme. GPU-Treiber erscheinen einmal pro Monat, meistens zum Release eines größeren Spiels; und per GeForce Experience lüppt auch das noch automatisch. Und die Zeiten in denen Spiele ohne entsprechenden Treiber nicht vernünftig laufen sind lange vorbei. Der Performancegewinn durch angepasste Treiber bewegt sich irgendwo im niedrigen Einstelligen Prozentbereich; also kaum spürbar.

Natürlich haben Spiele auf dem PC zeitweise ihre Probleme. Das gilt aber auch für die Konsolen; nur auf dem PC kann ich zb. noch an der Performance schrauben und bin nicht auf einen Patch der Entwickler angewiesen.

Aber klar, wer einfach nur zocken will (ich meine das nicht wertend) für den ist eine Konsole die bessere Wahl. Ich wage aber zu bezweifeln dass "man" den Unterschied zwischen durchschnittlich 30fps und höheren Bildraten auch bei hohen Sitzabständen nicht bemerken wird. Bei Auflösungen, je nach verwendeter Hardware schon eher.

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3863
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von sphinx2k » 08.11.2019 12:01

Ryan2k6 hat geschrieben:
08.11.2019 11:02
Hans_Wurst80 hat geschrieben:
08.11.2019 10:51
Hach ja, Rockstar und der PC. Die werden wohl keine Freunde mehr in diesem Leben. :)
Die Leute können doch bitte mal froh sein, dass sie dieses Meisterwerk überhaupt für den PC bekommen!!!!111 :Häschen:
Gibt doch genug anders :)
Aber aus erfahrung weiß ich warum ich bei Rockstar Spielen ganz ruhig abwarte und sie 1 - 2 Jahre nach Release erst spiele.

Ryan2k6
Beiträge: 3562
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Ryan2k6 » 08.11.2019 13:14

Civarello hat geschrieben:
08.11.2019 11:51
Der Performancegewinn durch angepasste Treiber bewegt sich irgendwo im niedrigen Einstelligen Prozentbereich; also kaum spürbar.
Es gibt durchaus mal Spiele und Treiber da macht das dann auch 10% aus, aber ja, überwiegend hält sich das im Rahmen.

Wenn, dann werden damit eher alte GPU Generationen langsamer. :Häschen:

Bild

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 880
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Civarello » 08.11.2019 17:07

CJHunter hat geschrieben:
07.11.2019 15:32
Civarello hat geschrieben:
07.11.2019 15:10

So etwas wie Stadia besorge ich mir aber erst wenn es wirklich keine andere Möglichkeit mehr gibt.
EIne andere Möglichkeit wird es bis auf Weiteres immer geben. Die Frage ist dann nur ob es sich irgendwann noch lohnt sich einen High End PC zusammen zu stellen wenn man die Spiele auch über Stadia in 4k/60fps zocken kann...
Wie bereits gesagt wurde.....kommt immer drauf an was man am PC zu schätzen weiß. Ich habe ja Dinge wie Anpassbarkeit durch diverse Tools und Modding erwähnt; oder kleinere Dinge wie die viel freiere Wahl was optionale Hardware angeht (Lenkrad, Flightstick). Zu viele der Vorteile die ich beim PC als Spieleplattform zu schätzen weiß sind mit Diensten wie Stadia wohl passé. Und ich zahle ja jetzt schon einen nicht geringen Aufpreis um diese Vorteile nutzen zu können; zusätzlich zu den besseren technischen Möglichkeiten auf dem PC.

Davon ab wäre zu bedenken dass auch 4K/60 auf dem PC mit der Zeit günstiger werden wird.

Ryan2k6
Beiträge: 3562
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Ryan2k6 » 08.11.2019 17:20

Civarello hat geschrieben:
08.11.2019 17:07
Davon ab wäre zu bedenken dass auch 4K/60 auf dem PC mit der Zeit günstiger werden wird.
Korrekt, warum also nicht beides nutzen? Wird der PC zu schwach, nutzt man Stadia für Titel, die man in Ultra spielen will und wenn die Hardware günstiger ist, rüstet man wieder auf und spielt wieder "traditionell". Ist einem bei einem Spiel der Modsupport oder Cheat Engine wichtig, dann bleibt man ebenfalls traditionell und muss eben Abstriche bei der Optik machen.

Bild

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8956
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Leon-x » 08.11.2019 23:46

DF hat ein Video wie man 60fps erreicht veröffentlicht:




Sagen sogar dass manche Konsolen-Effekte niedriger als Low am PC sind.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 880
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Civarello » 09.11.2019 00:37

Digital Foundry hat das erste Video zur PC-Version draußen:

Wie bereits gemutmaßt wurde fressen vor allem die High- und Ultra-Einstellungen der einzelnen Settings überdurchschnittlich viel Leistung; ist also schwer diese Settings mit den Einstellungen in anderen Spielen zu vergleichen. Hier in RDR 2 ist es zb. so dass so einige PC-Settings selbst auf "Low" über denen der XBone X-Version liegen. Mit einem Mix aus verschiedenen Einstellungen lassen sich trotzdem gute Ergebnisse erzielen. Mit einer
RX 580 (für unter 200 Euro zu haben) sind zb. 60 fps in 1080p und XBone X-Settings drin; und wie gesagt sind einige Einstellungen auf dem PC selbst auf "Low" höher als in der X-Version. Allerdings hat die gleiche Karte Probleme in nativen 4K die 30fps zu halten; also hier ist die One X im Vorteil.

Ab einer GTX 1660 Super (vergleichbar mit einer 1070; ab knapp 250 Euro zu haben) sollte man aber keine Probleme haben ein gutes Stück ÜBER XBoneX-Qualität zu kommen (natürlich vorausgesetzt der Rest der Hardware stimmt auch; mit einer 4-Kern CPU würde auch eine RTX Titan nix bringen).

Edit: Leon war (viel) schneller.....

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8956
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Abstürze, Lösungsansätze und Hardware-Hunger

Beitrag von Leon-x » 10.11.2019 15:48

Jetzt das richtige Analysevideo von DF zur PC Technik:

-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Antworten