Ori and the Blind Forest - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20250
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Ahti the Janitor » 03.10.2019 15:04

Der Chris hat geschrieben:
03.10.2019 14:52
Athi the Janitor hat geschrieben:
03.10.2019 14:42
Was in dem Review nicht erwähnt wird: Die Entwickler haben für die Switch-Version die framerate der Animationen verdoppelt. Die laufen auf PC und Xbox nämlich nur mit 30 FPS.
Damit verlieren die Animationen auf der Switch etwas von ihrem "Zeichentrickcharakter", sehen aber natürlich flüssiger aus.
Spannend. Hör ich grad zum ersten Mal. Da würd mich mal interessieren warum sie das gemacht haben...
Die Entwickler haben einige Optimierungen des Nachfolgers auch in der Switch-Version umgesetzt und dazu gehört die höhere framerate der Animationen.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9503
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 03.10.2019 15:06

Der Chris hat geschrieben:
03.10.2019 15:01
Laut Entwickler läuft das Spiel mit 1080p und 60fps...docked natürlich. Im Handheld dann mit 720p. Oder wie meintest du das?
Die Switch ist für mich ausschließlich ein Handheld.

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20250
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Ahti the Janitor » 03.10.2019 15:06

DARK-THREAT hat geschrieben:
03.10.2019 14:54
Evtl hat diese Version hier 3% mehr, wegen den 60FPS aber 720p statt 30FPS und 1080p?
Das Spiel läuft auf allen Plattformen mit 60FPS (auf dem PC natürlich abhängig von Hardware und Settings).

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9503
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 03.10.2019 15:08

Athi the Janitor hat geschrieben:
03.10.2019 15:06
DARK-THREAT hat geschrieben:
03.10.2019 14:54
Evtl hat diese Version hier 3% mehr, wegen den 60FPS aber 720p statt 30FPS und 1080p?
Das Spiel läuft auf allen Plattformen mit 60FPS (auf dem PC natürlich abhängig von Hardware und Settings).
Hä? Schreibst du nicht selbst etwas von 30FPS in der XBOX-Version? :?:
Dann würde ich den Unterschied von 3% zw XBOX und Switch-Version ja verstehen. Mehr Frames gibt mehr Punke.

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20250
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Ahti the Janitor » 03.10.2019 15:11

DARK-THREAT hat geschrieben:
03.10.2019 15:08
Athi the Janitor hat geschrieben:
03.10.2019 15:06
DARK-THREAT hat geschrieben:
03.10.2019 14:54
Evtl hat diese Version hier 3% mehr, wegen den 60FPS aber 720p statt 30FPS und 1080p?
Das Spiel läuft auf allen Plattformen mit 60FPS (auf dem PC natürlich abhängig von Hardware und Settings).
Hä? Schreibst du nicht selbst etwas von 30FPS in der XBOX-Version? :?:
Dann würde ich den Unterschied von 3% zw XBOX und Switch-Version ja verstehen. Mehr Frames gibt mehr Punke.
Nein. Das Spiel läuft auf alle Plattformen mit 60FPS, die Animationen jedoch nicht.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9503
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 03.10.2019 15:15

Ah ok, danke für die Aufklärung.
Dann schließe ich mich die Aussage von Brackley auf der letzten Seite an. Wirkt komisch...

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8668
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Der Chris » 03.10.2019 15:38

DARK-THREAT hat geschrieben:
03.10.2019 15:06
Der Chris hat geschrieben:
03.10.2019 15:01
Laut Entwickler läuft das Spiel mit 1080p und 60fps...docked natürlich. Im Handheld dann mit 720p. Oder wie meintest du das?
Die Switch ist für mich ausschließlich ein Handheld.
Das ist ja schön, aber wie soll das mit den 3% zusammenhängen?

Also für mich liest sich das so als wären die Verfeinerungen um Inhalt, Schwierigkeitsgrad und Co. in die Wertung eingeflossen. Find ich jetzt noch relativ nachvollziehbar. Zugegeben: ich weiß jetzt nicht aus erster Hand was diese Anpassungen für das Spiel bedeuten, aber erstmal klingt es noch recht schlüssig. Keine Ahnung warum das jetzt so aufsehenerregend ist. Die 3% sind im Endeffekt die Differenz zwischen dem damaligen Releasezustand und der aktuellsten gepatchten Fassung wie wir sie jetzt haben. Sie haben ja in der Zwischenzeit scheinbar schon nochmal Arbeit reingesteckt...da kann man doch auf die höhere Wertung gehen.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

Benutzeravatar
Mr.H3artBe4t
Beiträge: 170
Registriert: 28.01.2013 09:28
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Mr.H3artBe4t » 03.10.2019 16:21

Brackley hat geschrieben:
03.10.2019 15:02
Kaum erscheint Ori and the blind Forest auf der Switch und schon gibt es einen Platin Award. Auf der Xbox One (und dem PC) war natürlich kein Platin drin.

Es ist das gleiche Spiel mit paar mehr Inhalten in der Definition Edition. (erschien auch auf den anderen Plattformen).

Die ganze Sache wirkt wieder einmal nicht ganz Objektiv. Aber vielleicht könnt ihr ja mal erklären, warum es diese Wertungsunterschiede gibt.
Jawohl das stimmt. Die Definite Edition kam zu erst für XBox One und PC. Aber hilft ja alles nicht wenn man es nicht testet. Jetzt zum Release für die Switch wurde eben diese Version getestet. Daher der Award Unterschied. Obwohl ich der Ur-Version auch Platin gegeben hätte, so muss man definitiv (höhö) zugeben, dass die Definite Edition besser ist. Obwohl man doch schon merkt, dass die zwei neuen Gebiete und (ich glaub 2) neuen Fähigkeiten drangeklatscht wurden.
@ Der Chris @ DARK-THREAT
Die Definite Edition wurde neu aufgelegt. Mit 2 neuen Gebieten, wo eine Hintergrundgeschichte erzählt wird, und (glaube) 2 neuen Fähigkeiten. Die Ur-Version wird seither nicht mehr angeboten. Paar Verfeinerungen hier und da etc. pp.
Die Aufwertung ist berechtigt, obwohl sie jetzt, meiner Meinung nach, nicht eine neue Spielerfahrung hervorruft. Dennoch ist der Teleport und die neuen Fähigkeiten nützlich. Die Hintergrundgeschichte ist schön und sehr emotional.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7915
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von ChrisJumper » 03.10.2019 19:50

casanoffi hat geschrieben:
03.10.2019 13:32
ChrisJumper hat geschrieben:
02.10.2019 20:58
Ist das auch als Retail erhältlich?
Nicht, dass ich wüsste :?
Danke dann spar ich mir die suche. Seufz. Ich hatte ja die Hoffnung das es jetzt, neben den Microsoft Systemen endlich eine Accountfreie, Retail-Fassung geben könnte.. naja vielleicht hab ich eines Tages im Humble Bundle noch mal Glück. Oder wenn 2065 der Mini-Windows-PC als Retro-Konsole kommt! ;D

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 876
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 03.10.2019 20:04

Ist aber schon eine Nachricht. Ein MS-Spiel, das für die Switch erscheint. Toll. Vielleicht sehen wir ja dann doch nochmal Super Mario für Windows. Von Microsoft kommen ja in letzter Zeit Signale, daß man durchaus auch darüber nachdenkt, das alte Lagerdenken aufzugeben (s. z. B. Android für MS-Phones, s. Crossplay mit dem PSN), also, ich sehe das positiv. Wir sollten in ein Zeitalter der Kooperation überschwenken, anstatt daß jedes Unternehmen "Wir first" sagt. Nur nationalistisches Kleinklein bringt am Ende auch nichts.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10352
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von casanoffi » 03.10.2019 20:34

ChrisJumper hat geschrieben:
03.10.2019 19:50
Danke dann spar ich mir die suche. Seufz. Ich hatte ja die Hoffnung das es jetzt, neben den Microsoft Systemen endlich eine Accountfreie, Retail-Fassung geben könnte.. naja vielleicht hab ich eines Tages im Humble Bundle noch mal Glück. Oder wenn 2065 der Mini-Windows-PC als Retro-Konsole kommt! ;D
Ich hab´s mir auf der Switch bisher nur gespart, weil ich es schon für PC habe.
Wenn nicht, dann hätte ich mich wohl nicht zurückhalten können ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10352
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von casanoffi » 03.10.2019 20:38

Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
03.10.2019 20:04
Ist aber schon eine Nachricht. Ein MS-Spiel, das für die Switch erscheint. Toll. Vielleicht sehen wir ja dann doch nochmal Super Mario für Windows. Von Microsoft kommen ja in letzter Zeit Signale, daß man durchaus auch darüber nachdenkt, das alte Lagerdenken aufzugeben...
Würde ich schon cool finden, wenn Nintendo und Microsoft ihre "Partnerschaft" ausweiten würden.
Fand schon den Crossplay-Schulterschluss und die PR dazu bei Minecraft echt putzig ^^

Ich könnte mir vorstellen, ein Zelda oder Super Mario auf PC würde sich ziemlich gut verkaufen.
Am besten über GOG, da würden wir wohl alle richtig blöd schauen ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

yopparai
Beiträge: 14559
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von yopparai » 03.10.2019 23:26

Ich denke der Sprung von einem guten, kleinen Metroidvania auf der Switch zu einem offiziellen PC- oder XBox-Zelda/Mario ist dann doch noch sehr sehr weit. Bisher sieht das dann doch eher so aus, als habe MS als Ziel schlicht die Verbreitung seiner Dienste im Blick. Ich glaube nicht, dass Nintendo sich das mit irgendeiner größeren Zusammenarbeit erkauft.

Selbst wenn Nintendo den Weg mal gehen sollte. Die erste Frage wäre schonmal, was Sie damit bezwecken wollten? So schrecklich viel fällt mir da nicht ein. Das Dienstegeschäft ist nicht wirklich ihre tragende Säule. Ich denke auch nicht, dass sie gleich die dicken Eisen auspacken sollten/würden. Tut MS ja auch nicht.

Aber selbst wenn wir mal komplett außer Acht lassen, wie unwahrscheinlich selbst das ist: Was aus Nintendos *kleinerem* Portfolio würde denn überhaupt zu MS und zur XBox passen? Da seh ich im Moment am ehesten Splatoon, besonders wegen des Onlinefokus/der Chance zum Crossplay. Bei uns ist das auch eine eher kleinere bis mittelgroße Marke (in Japan ist das riesig, aber da spielt MS keine Rolle).

Früher hätte ich noch gesagt, eine Kooperation mit Rare wäre interessant, aber da arbeiten auch längst nicht mehr die Leute, mit denen sich das gelohnt hätte. Die halten nur noch einige IPs, die beide Firmen verbinden. Und Donkey Kong seh ich dann inzwischen doch lieber bei den Retro Studios.

Letztlich ist das was MS da gerade treibt natürlich als positiv zu bewerten. Da können sich eigentlich alle ne Scheibe von abschneiden, auch Nintendo. Auch dass sie überhaupt Projekte wie Cuphead und Ori unterstützt/ermöglicht haben rechne ich ihnen selbst ohne die Switch-Ports durchaus hoch an. Aber dass das wirklich viel weiter gehen wird, daran glaube ich dann doch nicht.

Benutzeravatar
4P|Jan
Beiträge: 984
Registriert: 05.04.2007 14:47
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von 4P|Jan » 04.10.2019 16:30

Mr.H3artBe4t hat geschrieben:
03.10.2019 16:21
Brackley hat geschrieben:
03.10.2019 15:02
Kaum erscheint Ori and the blind Forest auf der Switch und schon gibt es einen Platin Award. Auf der Xbox One (und dem PC) war natürlich kein Platin drin.

Es ist das gleiche Spiel mit paar mehr Inhalten in der Definition Edition. (erschien auch auf den anderen Plattformen).

Die ganze Sache wirkt wieder einmal nicht ganz Objektiv. Aber vielleicht könnt ihr ja mal erklären, warum es diese Wertungsunterschiede gibt.
Jawohl das stimmt. Die Definite Edition kam zu erst für XBox One und PC. Aber hilft ja alles nicht wenn man es nicht testet. Jetzt zum Release für die Switch wurde eben diese Version getestet. Daher der Award Unterschied. Obwohl ich der Ur-Version auch Platin gegeben hätte, so muss man definitiv (höhö) zugeben, dass die Definite Edition besser ist. Obwohl man doch schon merkt, dass die zwei neuen Gebiete und (ich glaub 2) neuen Fähigkeiten drangeklatscht wurden.
@ Der Chris @ DARK-THREAT
Die Definite Edition wurde neu aufgelegt. Mit 2 neuen Gebieten, wo eine Hintergrundgeschichte erzählt wird, und (glaube) 2 neuen Fähigkeiten. Die Ur-Version wird seither nicht mehr angeboten. Paar Verfeinerungen hier und da etc. pp.
Die Aufwertung ist berechtigt, obwohl sie jetzt, meiner Meinung nach, nicht eine neue Spielerfahrung hervorruft. Dennoch ist der Teleport und die neuen Fähigkeiten nützlich. Die Hintergrundgeschichte ist schön und sehr emotional.
Genau, die Aufwertung gibt es einerseits aus den von dir genannten Gründen - vor allem aber, weil es zum Start der Xbox- und PC-Fassungen fiese Streaming-Ruckler gab, bei denen das Bild einfror (wird ja auch im Fazit und Text angesprochen). Am schlimmsten war es auf der Xbox One, hier mal ein Beispiel:


Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8858
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Ori and the Blind Forest - Test

Beitrag von Leon-x » 04.10.2019 17:13

4P|Jan hat geschrieben:
04.10.2019 16:30

Genau, die Aufwertung gibt es einerseits aus den von dir genannten Gründen - vor allem aber, weil es zum Start der Xbox- und PC-Fassungen fiese Streaming-Ruckler gab, bei denen das Bild einfror (wird ja auch im Fazit und Text angesprochen). Am schlimmsten war es auf der Xbox One, hier mal ein Beispiel:
Betraf auf PC aber seltsamerweise nur die Steam Version. Die Win Store lief absolut flüssig. Habe Beide auf den Rechner.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Antworten