E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.09.2019 14:30

Die E3 als führende Messe für Computer- und Videospiele hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung verloren. Manche Publisher wie Activision Blizzard, Sony oder Wargaming waren auf der Messe gar nicht mehr vertreten, während andere Hersteller wie Electronic Arts ihr "eigenes Ding" im Umfeld der Messe, aber ohne eigentliche Präsenz in den Messehallen, durchgezogen haben. Aber auch viele ...

Hier geht es zur News E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust


Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2072
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von Danny. » 22.09.2019 15:46

was auf diesen Messen passiert ist mir persönlich total egal, da ich sie für mein Seelenheil eh nur vom Handy aus verfolge
schön war es jedes Jahr einfach, den ganzen Tag immer wieder auf 4P zu refreshen und als zu neue News über favorisierte Spiele zu erhalten
jetzt verteilt es sich über das Jahr hinweg einfach mehr, soll mir aber auch recht sein :Blauesauge:
Bild Bild

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9493
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von DARK-THREAT » 22.09.2019 16:38

Hab letztens mal gelesen und gehört, dass die Besucher der Messen nicht eher für Spiele solche besuchen, sondern um sich zu treffen und/oder die "berühmten" Youtuber und Influencer "kennen zu lernen".
Und genau das läuft schief an Gamescom und dann auch an der E3.
Die Games sollten im Mittelpunkt stehen und nix Anderes. Aber ich bin wohl zu alt um das zu verstehen, was in den Social Networks so passiert... denn Youtuber sind eben nicht mein Mittelpunkt, und bei Leuten wie Monatna oder Piewdipie wird mir eher übel und ich versteh es nicht, wie man sich sowas anschauen kann.

PS.
Klar schaue ich auch Youtube, aber meine Aboliste schaut deutlich anders aus (13 von 24 Abos sind von Funk). Und Streamer habe ich gar nicht drin.

Benutzeravatar
Dragon2
Beiträge: 452
Registriert: 21.10.2010 17:30
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von Dragon2 » 22.09.2019 17:32

Ihr müsst euch unbedingt das zeug anhören anhören das geleakt wurde. Es ist einfach so unerträglich und peinlich


Nanoklam
Beiträge: 125
Registriert: 26.07.2019 12:52
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von Nanoklam » 22.09.2019 19:12

Das wirklich einzig gute diese E3 war Nintendo den Rest konnte man komplett in die Tonne treten. Das einzige wodrauf man sich auf der E3 freuen konnte neben Nintendo war Sony die immer tolle Konferenzen hatten um Welten besser als z.b. MS. Hoffe Sony bleibt auch die nächsten Jahre weg von der E3 und macht ihre eigenen Konferenzen und kleinere Videos ala Nintendo Direct (State of play wie mit TLOU 2 am Dienstag). Viel besser. Niemand braucht die E3 lass die ruhig ihr eigenes komisches süppchen kochen Mit Ubischrott , ea und ms sind die ja in bester Gesellschaft die Totengräber der Spielindustrie. Kein Wunder das sich Sony davon abkoppeln will.

DEMDEM
Beiträge: 1717
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von DEMDEM » 22.09.2019 19:23

Die haben wohl den massiven Erfolg der Gamescom gesehen, der weltgrößten Spielemesse und wollen an denen anknöpfen. Nur das PR-Sprech ist mal wieder komplett an der Zielgruppe vorbei. Woran das wohl liegt ...

Benutzeravatar
ISuckUSuckMore
Beiträge: 976
Registriert: 15.02.2007 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von ISuckUSuckMore » 22.09.2019 22:38

DEMDEM hat geschrieben:
22.09.2019 19:23
Die haben wohl den massiven Erfolg der Gamescom gesehen, der weltgrößten Spielemesse und wollen an denen anknöpfen. [...]
Exakt mein Gedanke :mrgreen:

Deichkröte
Beiträge: 9
Registriert: 21.05.2013 21:48
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von Deichkröte » 23.09.2019 11:08

Dragon2 hat geschrieben:
22.09.2019 17:32
Ihr müsst euch unbedingt das zeug anhören anhören das geleakt wurde. Es ist einfach so unerträglich und peinlich

Ich habe es mir auch gerade angehört. Schließe mich dir an, hört mal in den Podcast rein, das lohnt sich (die Easy Allies sind eh super). Die richtig ekligen Stellen der Meldung müsst ihr euch echt mal in der Originalformulierung geben, sowas absurdes.

Für alle die es nicht wissen: es ist ein Ideen-Powerpoint der ESA geleakt worden und so viel seelenlosen Marketing-Bullshit wie da auf einmal drin steht gibt es selten in so konzentrierter Form. Da fragt man sich wirklich wie es mit der E3 weitergeht, wenn die Köpfe dahinter einen derart zynischen Blick auf ihre eigene Veranstaltungen haben. :roll:

Benutzeravatar
M4g1c79
Beiträge: 218
Registriert: 04.12.2017 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von M4g1c79 » 23.09.2019 11:42

Ohgott blos nicht. Ich bin sowieso der Meinung, dass das Öffnen der E3 für normale Menschen keine gute Idee war und seitdem immer schlechter wurde. So wäre es einfach eine weiter Zuschauermesse. Ich verfolge die E3 seit 1997 (Print) und für mich war sie immer etwas besonderes. War für mich immer ein Highlight des Jahres. Aber leider geht der Trend eh zu eigenen kleinen Messen (Sony, Nintendo etc).
Bild

Heruwath
Beiträge: 987
Registriert: 26.03.2008 12:06
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von Heruwath » 23.09.2019 11:46

Meiner Ansicht nach fehlt der grundsätzliche Austausch zwischen den Entwicklern und den Spielern. Selbst auf der Gamescom neigen einige Stände dazu die Kundenschlangen einfach abzuarbeiten, statt sich intensiver mit dem Kunden, seinen Ansichten und Meinung zu beschäftigen. Einige Stände auf der Gamescom haben Bereiche, welche für Diskussionen zwischen Entwicklern und Besuchern reserviert sind, und das halte ich für den richtigen Schritt.

Sie können gerne eine komplette Entertainment fokusierte Show aus der E3 machen und ein paar Spieler mehr einladen, ich denke allerdings, dass es nicht den erhofften Effekt mit sich bringen wird. In Zeiten wo viele Entwickler transparenter werden ist ein weiterer Schritt Richtung Kundenbetreueung notwendig. In Zeiten wo Spiele als ein Service angeboten werden sollen, ist eine weitere Annäherung an die Spieler notwendig. Wenn die E3 und auch die Gamescom nichts bieten können, was die Firmen nicht auch durch das Internet erreichen, dann werden immer weniger gewillt sein auf den Messen präsent zu sein.

Gerade der persönliche Kontakt zwischen Spielern und Entwicklern kann ein starkes Zugpferd für die Messen sein.
Change it! Love it! or Leave it!

Benutzeravatar
TheSoulcollector
Beiträge: 1022
Registriert: 22.10.2013 07:26
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von TheSoulcollector » 23.09.2019 11:53

Das Problem mit diesen Messen ist, dass es durch die Digitalisierung und die Globalisierung kaum noch nötig ist solche Veranstaltungen zu machen. Mit kleinem Kostenaufwand kann jeder Publisher/Entwickler/Hardwareproduzent selbst seine Neuerungen präsentieren. Ganz unabhängig von irgendwelchen Messeterminen.
Das trifft natürlich umso mehr auf eine Branche zu, die in den Bereichen Digitalisierung und Interaktivität ganz weit vorne dabei ist. Zuschauermessen funktionieren deshalb, weil man mit dem Endkunden direkt in Kontakt ist. Aber eine Messe nur für die Presse um Neuheiten vorzustellen? Dazu braucht man heute keine Messe mehr. Das ist ja auch nur eine große Pressekonferenz (und oft nicht mal das, weil nur präsentiert wird aber keine Fragen erlaubt sind).

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6363
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von MrLetiso » 23.09.2019 12:17

Ja, für noch mehr Bedeutungslosigkeit! Spitzen Idee!

nawarI
Beiträge: 2872
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von nawarI » 23.09.2019 13:46

M4g1c79 hat geschrieben:
23.09.2019 11:42
[...]
Ich verfolge die E3 seit 1997 (Print) und für mich war sie immer etwas besonderes. War für mich immer ein Highlight des Jahres.
[...]
Früher bei den Printmagazinen wars halt cool, dass man bei der E3-Ausgabe plötzlich ein Dutzend Ankündigungen und ein extra dickes Heft bekommen hat. Heutzutage bei der stündlichen Berichterstattung und bei den ständigen Leaks ist die E3 für mich auch immer uninteressanter geworden.
Eine handvoll Ankündigungen in der jüngeren Vergangenheit waren zwar schon echt cool. zB als die ersten Trailer zu den PS4en von Uncharted und God of War gekommen sind und die Menge beim bloßen Zeigen der Charaktere zu Jubeln angefangen hat.. Oder der Breathtaking Auftritt von Keanu Reeves ..
aber bei durchschnittlich zwei coolen Momenten pro E3 ist das jetzt auch kein Event mehr, dem ich entgegenfiebere

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12215
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020 - Gerücht: Umwandlung in ein Fan-, Medien- und Influencerfestival im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Beitrag von LePie » 23.09.2019 13:54

Ich sehe es ähnlich wie Soulcollector, insbesondere das erstarkende Livestreaming hat der E3 als Werbemesse - auf welche man zwecks Präsentation und Reichweite fortan eben nicht mehr angewiesen ist - nach und nach das Wasser abgegraben. Zudem werden auch Influencer für viele Spiele mittlerweile wichtiger als die klassische Beschallung mit Werbevideos oder Berichten in der Spielepresse (siehe etwa EAs erfolgreiche Werbekampagne zu Apex Legends).
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Antworten