Gears 5 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8439
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 12.09.2019 06:59

Hab das Ding auch auf Gamepass gespielt und muss sagen das es ok ist, aber bei weitem nicht an die ersten 3 Teile kommt.
Es fehlt die Pace. Das Ding ist für einen Brachialen Shooter einfach zu handzahm und hat viel zu viele Längen.
Die Zwischenszenen mit dem Schlitten passen überhaupt nicht in das Spiel, dazu zu viele Walking Bereiche mit rumgelaber. Nach 4 habe ich auch nicht mehr viel erwartet und daher den Teil auch nicht mehr gekauft, sondern werde ihn nur über Gamepass zu Ende spielen.

Technisch hat das Ding auch einige Probleme. Speichern dauert teilweise Minuten und man kann nichts machen.
Events werden nicht getrigger und ab und zu nach einem Event ist der Controller nicht mehr mit dem Game verbunden und es bleibt einem nur der Neustart des Spiels. Oft muss man dann das letzte noch einmal spielen oder anschauen.

Würde dem Game 75% geben. IMO bisher der schlechteste der 5 Teile.

Spiele auf einer Xbox One S. Game läuft mit 30FPS ganz ok.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 809
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 12.09.2019 08:28

Uuh, Bosskämpfe, ich hasse Bosskämpfe ... Ich wollte eigentlich nur einen Bad-ass-Simulator, Hirn aus, Magazin rein ... Hab jetzt nicht alles gelesen, weil ich es selber mal im XGP antesten wollte, aber ein "Gut" von Krosta ist ja schonmal ein Gut. Meistens erzählt er ja keinen Mist, ich vertraue ihm ...

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 252
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Hühnermensch » 12.09.2019 09:08

Seltsam, auf PCGames wird es wieder als großes Action-Highlight gefeiert. Liegt aber wohl auch am Tester. Der Text auf 4players ist da schon um einiges aussagekräftiger und vertrauenswürdiger.
"How ironic, that a game called 'Magic the Gathering' would tear us apart."

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9400
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 12.09.2019 09:14

Brackley hat geschrieben:
11.09.2019 19:41
Ab wann gibt es bei 4Players einen Award? Ab 90? Finde eine Abwertung aufgrund der technischen Probleme von 8 Punkten zu viel.
Im besten Fall sind die Probleme schnell behoben. Wird die Wertung dann angepasst?
Es gibt keine Werungsanpassungen. Manche Spiele bekommen eben einen Award trotz großen Bugs, Ruckler oder Kameraproblemen (zB The Last Guardian)... Andere Spiele bekommen große Punkteabzüge, obwohl sie zum Vorgänger deutlich besser waren (zB Forza 7).

Wie es sich mit Gears 5 verhalten wird, muss ich noch sehen. Die IP hat bei mir keine Priorität.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5630
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 12.09.2019 09:18

Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
12.09.2019 08:28
Uuh, Bosskämpfe, ich hasse Bosskämpfe ... Ich wollte eigentlich nur einen Bad-ass-Simulator, Hirn aus, Magazin rein ... Hab jetzt nicht alles gelesen, weil ich es selber mal im XGP antesten wollte, aber ein "Gut" von Krosta ist ja schonmal ein Gut. Meistens erzählt er ja keinen Mist, ich vertraue ihm ...
Jo, Test geht soweit auch in Ordnung.

Es macht einfach Spaß, sieht sehr gut und knackscharf aus, läuft auf der One X wie Butter und führt endlich einige Story Stränge weiter, die nach Teil 2 irgendwie auf Eis gelegen haben. Bin da mal sehr gespannt, wie das ganze im nächsten Teil weiter geht.
Spoiler
Show
Hinzukommend kann es sein, dass man im fünften Teil womöglich nochmal an Orte zurück kehrt, die man aus den Vorgängern kennt, was zum Teil zu sehr kultigen Momenten führt. Werde hier aber nichts weiter verraten.
(Markiere das mal als Spoiler, ist aber nicht wirklich schlimm.)

Was mir gut gefällt, ist die Abwechslung in der Kampagne. Mittlerweile gibt es soviele Gegnertypen (es kommen ja noch einige dazu) dass sich kaum ein Gefecht wie das vorherige anfühlt. Die Schauplätze könnten auch nicht unterschiedlicher sein, das Tempo wechselt oft, und es gibt sogar leichte Erweiterungen im Bereich Taktik und Rätsel, durch den neuen Jack Roboter - hier sollte man aber keine tiefgehende Erweiterung erwarten, sondern eher eine sinnvolle aber leichte Erweiterung des bisher bekannten Gameplays.

Hinzukommend spielen sich die Auseinandersetzungen butterweich, weil das Waffengefühl in einigen Bereichen nochmal verbessert wurde.

Der Multiplayer war über das Wochenende noch leider keine gute Erfahrung, aber mittlerweile hat sich auch da einiges gebessert. Aber gut, welcher große Multiplayer Titel funktioniert schon von Tag 1 an super. Hat ich also nicht so WAHNSINNIG überrascht.

Was neu und ungewöhnlich ist, ist der technische Zustand der Kampagne. So viele Probleme wie Bugs, Glitches und Kontrollpunkte die nicht richtig geladen werden, gab es bei Gears noch nie. Das ist zwar nicht super schlimm, trübt das ansonsten sehr saubere Gefühl aber durchaus. Denn wenn das Spiel läuft, brilliert es technisch, und macht so viel Laune, wie kaum einer der Vorgänger, aber wenn dann kommt es wieder zu unschönen Unterbrechungen und man wird wieder rausgerissen. Das ist sicherlich alles patchbar, schön ist es aber nicht.

Ich würde ne 85% geben, wenn alles sauber wäre, also Gold, weil es in dem, was es sein will, unfassbar gut ist, die Gears Formel sinnvoll aber behutsam erweitert, und endlich die Story sinnvoll weiter erzählt, die in den Vorgängern irgendwo auf der Strecke geblieben ist. Im jetzigen Zustand würde es bei mir auch 82 % bekommen.
Spoiler
Show
Der Schluss kommt übrigens überhaupt nicht unerwartet. Das ist ein Finale, das sich ankündigt, und das es in sich hat. Und das Lust auf einen weiteren Teil macht. Natürlich bleiben einige wichtige Fragen offen, aber das war bisher in jedem Gears Teil so, wo man immer nur einen weiteren Schritt im Kampf gegen die Locust bzw. gegen den Schwarm gemacht hat. So weit keine Überraschung. Weiß nicht, warum das wirklich in jedem Test so dargestellt wird, als würde das Spiel faktisch mittendrin komplett überraschend aufhören.
(Auch hier, kein schlimmer Spoiler, aber zur Sicherheit)

Kurzum - man kann und sollte das Spiel zocken wenn man die Möglichkeit hat, vor allem, wenn man ohne hin den Gamepass hat. Da hat man ja nun wirklich gar nichts zu verlieren.
Bild

Benutzeravatar
blackwood
Beiträge: 207
Registriert: 01.12.2010 09:42
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von blackwood » 12.09.2019 09:30

Auch mein Senf dazu:

Zunächst zur Wertung: - danke für den Spoiler " Schade nur, dass die Kampagne so abrupt mit einem Cliffhanger endet"...ich finde so etwas gehört gar nicht in ein Fazit oder ein Wertung herein!
Wenn ich mir XP Boosts kaufen kann und damit Spielzeit verkürzen und Vorteile freischalten kann ist das fast schon pay2win für online games, hier wäre eine massiveres Abstrafung der Wertung fällig meiner Meinung nach!
Technische Probleme lese ich ständig, auf Steam, hier etc. - maximal 75% hätte ich dafür gegeben, egal wie gut die Kampagne ist.

Was mich aber - bisher auch vom Kauf abgehalten hat, trotz Gears 1-4 Fan erster Stunde - das der Horde Modus erzwungen den Charakter stellt! Wer sich diesen Mist ausgedacht hat gehört gestraft!

Bin wirklich ernüchtert über Gears 5, habe mich sehr lange darauf gefreut und bin froh es nicht vorbestellt zu haben. Sollten sich einige Dinge ändern über patches etc (was ich nicht vermute!) - begrabe ich die Hoffnung auf einen schönen Hordemodus in einem Spiel - dafür war Gears bekannt und geliebt!!!

Benutzeravatar
Athi the Janitor
Beiträge: 20090
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Athi the Janitor » 12.09.2019 09:36

Wie bereits geschrieben, wurden die Kampagnen-bugs noch während der early access-Phase gepatcht. Dementsprechend sind Berichte, in denen die glitches zur Sprache kommen, mittlerweile obsolet.
Ist natürlich trotzdem ärgerlich, dass diese spiele X Tage vor allen anderen-Editionen auch nur Test-Versionen darstellen.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5630
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 12.09.2019 09:42

blackwood hat geschrieben:
12.09.2019 09:30
Auch mein Senf dazu:

Zunächst zur Wertung: - danke für den Spoiler " Schade nur, dass die Kampagne so abrupt mit einem Cliffhanger endet"...ich finde so etwas gehört gar nicht in ein Fazit oder ein Wertung herein!
Wenn ich mir XP Boosts kaufen kann und damit Spielzeit verkürzen und Vorteile freischalten kann ist das fast schon pay2win für online games, hier wäre eine massiveres Abstrafung der Wertung fällig meiner Meinung nach!
Technische Probleme lese ich ständig, auf Steam, hier etc. - maximal 75% hätte ich dafür gegeben, egal wie gut die Kampagne ist.

Was mich aber - bisher auch vom Kauf abgehalten hat, trotz Gears 1-4 Fan erster Stunde - das der Horde Modus erzwungen den Charakter stellt! Wer sich diesen Mist ausgedacht hat gehört gestraft!

Bin wirklich ernüchtert über Gears 5, habe mich sehr lange darauf gefreut und bin froh es nicht vorbestellt zu haben. Sollten sich einige Dinge ändern über patches etc (was ich nicht vermute!) - begrabe ich die Hoffnung auf einen schönen Hordemodus in einem Spiel - dafür war Gears bekannt und geliebt!!!
Es ist ein gutes Gears. Hier wird vieles heißer gekocht als gegessen und vieles auch schwerer gewogen, als bei anderen Spielen.

Selbst moderne Klassiker wie Uncharted 4 oder God of War 4 hatten Anfangs kleine technische Probleme, die erst behoben werden mussten. Von dem Zustand einiger Battlefield Kampagnen ganz zu schweigen.

In der Kampagne ist das hier eigentlich nicht so schlimm, wie es klingt. Man sollte es aber erwähnt haben. Und der Horde Modus fetzt wie immer.

Was allerdings wirklich frech ist, ist der Mikrotransaktionsscheiß, keine Ahnung, warum sowas heute wirklich in jedes Spiel muss.
Bild

Zanzara
Beiträge: 89
Registriert: 21.01.2009 07:24
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Zanzara » 12.09.2019 09:56

Escape ist echt super. macht wirklich spass. aber viel zu wenig ammo. das müssen sie noch besser hinbekommen.
Horde mit 50 Well ist einfach viel zu viel. ich wünsche mir hier einen kürzeren modus mit 20 oder 25 wellen.

Benutzeravatar
Athi the Janitor
Beiträge: 20090
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Athi the Janitor » 12.09.2019 10:01

Zanzara hat geschrieben:
12.09.2019 09:56
Escape ist echt super. macht wirklich spass. aber viel zu wenig ammo.
Man sollte hier nicht jeden Gegner mitnehmen, der Modus heißt nicht ohne Grund "Flucht". ;)
Munition ist eigentlich ausreichend vorhanden. Es ist ratsam in den ersten Bereichen auf Nahkampf zu setzen und es schadet nicht, Keegan im Team zu haben, da er es mit Munition versorgen kann.

Außerdem: trifft man auf einen Warden, sollte man ihn besiegen und seine Keule mitnehmen. Diese ist besonders in den letzten beiden Räumen wichtig. Für den letzten Bereich sollte man sich ein paar Granaten zurücklegen, am besten von der Schock-Variante.

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 809
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 12.09.2019 10:17

Naja, ist halt Microsoft. Um mal einen alten Witz wieder hervorzukramen: Microsoft ist wie ein Bananenlieferant, das Produkt reift beim Kunden! ;) Nein, finde ich nicht, daß es da einen Bonus geben sollte. Technische Macken heißt technische Macken, fertig, aus. Wobei ich schon finde, daß Games unter der Microsoft-Ägide bisher meistens keine Enttäuschung waren, ich denke da nur an "AoE" und "Ori" -- also, das ist zum Teil schon nicht übel. Für mich ist das zwar nichts, aber ich glaube, der nächste "Flight Simulator" haut auch richtig auf die Kagge. Positiv gemeint.
Zuletzt geändert von Freya Nakamichi-47 am 12.09.2019 10:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
4P|Michael
Beiträge: 606
Registriert: 10.03.2005 10:45
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von 4P|Michael » 12.09.2019 10:20

Athi the Janitor hat geschrieben:
11.09.2019 20:44
Dieser Speicherbug trat nur auf, wenn man das Spiel online gespielt hat und wurde vor einigen Tagen gefixt.
Die Dokumente gingen nicht verloren, sondern konnten nicht abgerufen werden, seit dem Fix sind sie wieder da.
Hmm, also ich hatte die meisten Speicherbugs vermutlich in Akt 3, da war ich am Sonntag. Montag habe ich die Kampagne abgeschlossen, hatte vorher aber noch einen Skript-Fehler, weil der Truck nach der Gegnerwelle einfach nicht durch die Barrikade brechen wollte. Und zum guten Schluss ist mir das Spiel nach dem Abspann abgestürzt (eingefroren) - hatte noch auf eine Post-Credit-Scene gehofft.

Serverprobleme in den Multiplayer-Partien hatte ich noch am Montag und Dienstag. Und soeben nochmal gecheckt: Mein fleißig gesammeltes Zeug aus Akt 3 ist laut Statistik-Übersicht immer noch komplett verschwunden. Angeblich habe ich kein einziges Dokument gesammelt (...was aber nicht stimmt). Also falls es vor einigen Tagen einen Fix gab, hat er bei mir leider nicht wirklich etwas bewirkt :(

Benutzeravatar
Athi the Janitor
Beiträge: 20090
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Athi the Janitor » 12.09.2019 10:31

4P|Michael hat geschrieben:
12.09.2019 10:20
Athi the Janitor hat geschrieben:
11.09.2019 20:44
Dieser Speicherbug trat nur auf, wenn man das Spiel online gespielt hat und wurde vor einigen Tagen gefixt.
Die Dokumente gingen nicht verloren, sondern konnten nicht abgerufen werden, seit dem Fix sind sie wieder da.
Hmm, also ich hatte die meisten Speicherbugs vermutlich in Akt 3, da war ich am Sonntag. Montag habe ich die Kampagne abgeschlossen, hatte vorher aber noch einen Skript-Fehler, weil der Truck nach der Gegnerwelle einfach nicht durch die Barrikade brechen wollte.
->
Athi the Janitor hat geschrieben:
12.09.2019 09:36
Wie bereits geschrieben, wurden die Kampagnen-bugs noch während der early access-Phase gepatcht.
Also hattest du die bugs noch in der early access-Phase. ;)

Was die gefundenen Dokumente angeht:
Die wurden bei mir auch nach einigen Stunden nicht mehr angezeigt bzw. konnten nicht aufgerufen werden, weil die Server rumgespackt haben. Das war ein gängiges Problem. Nach dem Fix wurden sie wieder korrekt angezeigt.
Dieses Problem sowie den Ladeglitch bzw. Skriptbug konnte man umgehen, wenn man das Spiel offline gespielt hat.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2550
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Gears 5 - Test

Beitrag von Ryo Hazuki » 12.09.2019 10:46

Konnte schon Gears 4 nciht zu Ende spielen war irgendwie am Ende mit so einem riesen Mech unterwegs. Super nervig irgendwie. Vielleicht mal was für den Sale hier. Aber Gears war noch nie so meine Serie obwohl ich Teil 3 in guter Erinnerung habe.

Brackley
Beiträge: 18
Registriert: 11.09.2019 17:11
Persönliche Nachricht:

Gears 5 - Test

Beitrag von Brackley » 12.09.2019 10:46

DARK-THREAT hat geschrieben:
12.09.2019 10:46
Brackley
Ab wann gibt es bei 4Players einen Award? Ab 90? Finde eine Abwertung aufgrund der technischen Probleme von 8 Punkten zu viel.
Im besten Fall sind die Probleme schnell behoben. Wird die Wertung dann angepasst?


Es gibt keine Werungsanpassungen. Manche Spiele bekommen eben einen Award trotz großen Bugs, Ruckler oder Kameraproblemen (zB The Last Guardian)... Andere Spiele bekommen große Punkteabzüge, obwohl sie zum Vorgänger deutlich besser waren (zB Forza 7).

Wie es sich mit Gears 5 verhalten wird, muss ich noch sehen. Die IP hat bei mir keine Priorität.
Ich musste gerade mal schauen. Und tatsächlich hat The Last Guardian 91% bei 4Players bekommen. Das Spiel ist technisch nicht mal Durchschnitt.

Zu Gears 5. Ich finde zumindest beim Multiplayer sollte man nach einer Woche nochmal schauen ob es besser läuft und eventuell etwas aufwerten.

Antworten