GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11458
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Xris » 11.09.2019 18:32

Rivaloco hat geschrieben:
11.09.2019 18:00
Ich kaufe meine Videospiele fast nur noch digital über steam oder playstation store... Es ist schon heftigst ironisch, denn ich war ehemals ein absoluter Kritiker gegenüber digitalen Videospiele-Einkäufen.

Aber was soll man machen? Ich bin von Natur ein Geizhals, und kaufe daher immer dort wo es am günstigsten ist. Und wenn ich so vergleiche, dann ist es meist schon so, dass die Preise auch Amazon deutlich unterbieten und selbst gebraucht bei ebay. Und dann kommen manchmal noch die Angebote inklusive season-pass inhalte dazu.
Auf dem PC gibt es mittlerweile eh nur noch einen Grund die Retail zu kaufen: wenn sie günstiger als alle anderen Möglichkeiten ist. Ansonsten befindet sich auf der Disc der Retail ja noch nicht mal das Spiel. Ich kaufe PC Spiele grundsätzlich nur noch Retail wenn kein DRM dabei ist. Und das ist selten.

Auf den Konsolen ists so eine Sache. Auf der Switch sind vor allem Nintendos Spiele ziemlich preisstabil. Und erfahrungsgemäß kann ein Retail Nintendo Spiel durchaus Jahre nach Kauf in gebrauchten, neuwertigem Zustand ohne Verlust, oder sogar noch mit sattem Gewinn verkauft werden. Dies betrifft auch so manche Perle, die aufgrund geringer Nachfrage nicht oft hergestellt wurde. Playstation Titel stelle ich mir die in meinen Augen Besten ins Regal. Spiele die ich digital kaufe, will ich nicht im Regal stehen haben. Das ist der Hauptgrund.

Ansonsten frage ich mich wie du digital günstiger an Playstation Spiele kommst? Meiner Erfahrung nach ist dies nicht oft der Fall. Meistens kontern Amazon und Co ganz schnell.
Zuletzt geändert von Xris am 11.09.2019 18:36, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
key0512
Beiträge: 314
Registriert: 05.12.2012 14:07
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von key0512 » 11.09.2019 18:34

Rivaloco hat geschrieben:
11.09.2019 18:00
Ich kaufe meine Videospiele fast nur noch digital über steam oder playstation store... Es ist schon heftigst ironisch, denn ich war ehemals ein absoluter Kritiker gegenüber digitalen Videospiele-Einkäufen.

Aber was soll man machen? Ich bin von Natur ein Geizhals, und kaufe daher immer dort wo es am günstigsten ist. Und wenn ich so vergleiche, dann ist es meist schon so, dass die Preise auch Amazon deutlich unterbieten und selbst gebraucht bei ebay. Und dann kommen manchmal noch die Angebote inklusive season-pass inhalte dazu.
Kaufe manchmal auch im Playstore, aber meist nur ältere Spiele, wie letztens Witcher 3. Spiele aus den letzten 2 Jahren finde ich ausnahmlos günstiger physisch, manchmal neu, manchmal gebraucht.

EDIT: Und dass ist auch gut so, ich bevorzuge physisch, weil ich nach wie vor Spiele Freunden ausleihe und ausgeliehen bekomme.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10240
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von casanoffi » 11.09.2019 19:54

Briany hat geschrieben:
11.09.2019 15:58
Keine Ahnung was Chibi-Schrott ist aber kann gut sein. :P
Verzeihung, ich wollte nicht despektierlich sein :oops:
Ich meine diese kleinen Puppen mit den großen Köpfen, die sich offensichtlich unglaublich gut verkaufen ^^

Finde, dass Gamestop gerade im Merchandise-Bereich mehr Vielfalt bieten könnte (und es wirklich klasse wäre, wenn man mal etwas exotischere Dinge aus Übersee bestellen könnte).

Und über die Preise will ich gar nicht erst reden.
Aber gut, Einzelhandel eben. Die müssen auch überleben...
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6940
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von adventureFAN » 11.09.2019 20:11

200 von 5700 Stores weltweit werden geschlossen... nun, sehe ich jetzt nicht als Ende von GameStop.
Warum flippen da manche Leute so aus? oO"
Bild

Liesel Weppen
Beiträge: 3512
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Liesel Weppen » 11.09.2019 20:51

Rivaloco hat geschrieben:
11.09.2019 18:00
Ich kaufe meine Videospiele fast nur noch digital über steam oder playstation store... Es ist schon heftigst ironisch, denn ich war ehemals ein absoluter Kritiker gegenüber digitalen Videospiele-Einkäufen.
Nur digital ist ja auch nicht das Problem. Klar ist digital einfacher, schneller und damit meistens auch günstiger.
Das Problem ist eher, das mit digital meistens zwangsläufig auch DRM kommt. Und dieses DRM ist das Problem, das DRM kriegst du aber mittlerweile über die Retail-Fassung ebenso.
Das hat sich eben weiterentwickelt. Wer will schon jedesmal die CD für dieses Spiel einlegen, wenn er dieses Spiel spielen will? Das ist schon seit Ewigkeiten technisch nicht mehr nötig. Selbst das war am Ende nur eine Form von DRM. Man musste eben den Datenträger besitzen um sich für die Nutzung zu "authentifizieren".

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12176
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von LePie » 11.09.2019 21:14

adventureFAN hat geschrieben:
11.09.2019 20:11
200 von 5700 Stores weltweit werden geschlossen... nun, sehe ich jetzt nicht als Ende von GameStop.
Am Ende wird ja noch erwähnt, dass die Unternehmensführung weitere schlechte Quartale erwartet, d.h. weitere Schließungen dürften nicht unwahrscheinlich sein.
Ich erwarte auch nicht das baldige Ende von GS, die Schrumpfkur aber dürfte wohl erstmal weitergehen.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Sheepwars3
Beiträge: 144
Registriert: 22.04.2016 17:12
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Sheepwars3 » 11.09.2019 21:18

adventureFAN hat geschrieben:
11.09.2019 20:11
200 von 5700 Stores weltweit werden geschlossen... nun, sehe ich jetzt nicht als Ende von GameStop.
Warum flippen da manche Leute so aus? oO"
Allein vergangenes Wochenende musste GameStop in Deutschland, der Schweiz und Österreich fünf Stores schließen. Das Unternehmen hat kein Geld mehr.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9502
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von SethSteiner » 11.09.2019 21:43

casanoffi hat geschrieben:
11.09.2019 19:54
Briany hat geschrieben:
11.09.2019 15:58
Keine Ahnung was Chibi-Schrott ist aber kann gut sein. :P
Verzeihung, ich wollte nicht despektierlich sein :oops:
Ich meine diese kleinen Puppen mit den großen Köpfen, die sich offensichtlich unglaublich gut verkaufen ^^

Finde, dass Gamestop gerade im Merchandise-Bereich mehr Vielfalt bieten könnte (und es wirklich klasse wäre, wenn man mal etwas exotischere Dinge aus Übersee bestellen könnte).

Und über die Preise will ich gar nicht erst reden.
Aber gut, Einzelhandel eben. Die müssen auch überleben...
Meinst du Funko Pop? Weil die sind wirklich ziemlicher Müll. Allerdings haben Nendoroids auch große Köpfe und tatsächlich muss ich da Gamestop schon loben, dass sie sowas wie Figuarts und Nendoroids hin und wieder im Angebot haben, das ist schon recht hübsch, teilweise auch zu einem ordentlichen Preis (teilweise aber auch nicht).

Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 3088
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von zmonx » 11.09.2019 22:10

Todesglubsch hat geschrieben:
11.09.2019 17:06
zmonx hat geschrieben:
11.09.2019 15:42
Sie versuchen da irgendwie die Laufkundschaft abzugreifen, die da einkaufen gehen...
Trifft das nicht grundsätzlich auf alle Läden in der Stadt zu?

Wo der Laden liegt hängt aber primär mit den Mietpreisen und der Verfügbarkeit zusammen. Klar, es werden Objekte bevorzugt, bei denen viele Menschen vorbeikommen. Logisch. Aber GS-Filialen brauchen offenbar keinen Pausenraum (und so wie's aussieht auch keine Mitarbeitertoilette), also reichen ihnen oftmals diese kleinen "Handybuden"-Shops.

Ich finde das daher auch immer lustig, wenn man bei ner GS-Zufriedenheitsumfrage mitmacht und die Fragen offenbar einfach 1:1 aus ner US-Zufriedenheitsumfrage übertragen wurden. Da kommt gerne die Frage "War für sie der Einkauf ein Erlebnis"?
Leider fehlte natürlich die Antwortoption "Junge, ich will kein Erlebnis, ich will einkaufen. Rein, raus und tschüss."
Davon abgesehen: Wie soll in so einem kleinen Kabuff ein Erlebnis stattfinden?
Briany hat geschrieben:
11.09.2019 16:46
Noch nie gehört. Warum sollte man einen erwachsenen Menschen schief anschauen wenn er in ein Geschäft geht der Videospiele verkauft?
Weil der Verkäufer bei GameStop eben nicht automatisch ein ausgelernter Kaufmann mit der "Ah Kunde = Geld"-Mentalität ist, sondern oftmals Menschen mit "Urgh... Arbeit"-Einstellung. In manchen Läden erntest du immer diesen Blick, egal wie alt du bist :)
In Grunde ja :)

Aber bei der Kette (und die ich genannt habe + weitere) fällt mir das besonders auf. Die scheinen bei der Planung eines neuen Centers schon fester Bestandteil zu sein. Ich kenne jetzt auch kein GS, welches in einer kleinen Seitenstraße irgendwo liegt... Will ich aber auch nicht ausschließen, dafür bin ich nicht informiert genug. Fällt nur irgendwie auf. Mit dem Hintergedanken, das ist die Strategie, einfach nur präsent zu sein, "egal", wie der Service und die Zielgruppe ist.

Rivaloco
Beiträge: 44
Registriert: 23.08.2013 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Rivaloco » 11.09.2019 22:18

Xris hat geschrieben:
11.09.2019 18:32
Ansonsten frage ich mich wie du digital günstiger an Playstation Spiele kommst? Meiner Erfahrung nach ist dies nicht oft der Fall. Meistens kontern Amazon und Co ganz schnell.
Naja, hier und da gibt es schon Unterschiede. Zum Beispiel Super Neptunia rpg gerade für 30€ im psstore, 45€ bei amazon. ysVIII für 18€ im psstore, 40€ bei amazon. Shining Resonance Refrain 15€ im psstore, 30€ bei amazon.

Wobei z.b. Devil may cry 5 tatsächlich bei amazon mit 32€ (gebraucht 25€ mit versand) günstiger ist als im psstore für 35€.

Vengar68
Beiträge: 27
Registriert: 01.10.2016 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Vengar68 » 11.09.2019 22:18

Ich komme aus einer Kleinstadt mit ca. 80000 Einwohnern. Unser Gamestop hat vor ca. 2 Jahren dichtgemacht, vor der Umorientierung hin zu Merchandise.
Naja, ich hab damals ne Menge gebrauchter PS3-Spiele gekauft. Die Preise waren ganz OK, meistens so 10€. Die Penetranz hinsichtlich Vorbestellungen und der blöden "Game-Protection" habe ich eins zu eins so erlebt, allerdings variierte das stark mit den Mitarbeitern. Grundsätzlich fand ich die Leute dort aber nett.

Viel lieber würde ich in einem echten Liebhaberladen rumstöbern, aber sowas hatten wir nie. Heute gehe immer noch ab und zu in die Multimedia-Abteilung beim Müller und lunger ein bisschen herum, obwohl ich kaum noch was kaufe :?

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 5257
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Scorplian190 » 11.09.2019 22:21

SethSteiner hat geschrieben:
11.09.2019 21:43
casanoffi hat geschrieben:
11.09.2019 19:54
Briany hat geschrieben:
11.09.2019 15:58
Keine Ahnung was Chibi-Schrott ist aber kann gut sein. :P
Verzeihung, ich wollte nicht despektierlich sein :oops:
Ich meine diese kleinen Puppen mit den großen Köpfen, die sich offensichtlich unglaublich gut verkaufen ^^

Finde, dass Gamestop gerade im Merchandise-Bereich mehr Vielfalt bieten könnte (und es wirklich klasse wäre, wenn man mal etwas exotischere Dinge aus Übersee bestellen könnte).

Und über die Preise will ich gar nicht erst reden.
Aber gut, Einzelhandel eben. Die müssen auch überleben...
Meinst du Funko Pop? Weil die sind wirklich ziemlicher Müll. Allerdings haben Nendoroids auch große Köpfe und tatsächlich muss ich da Gamestop schon loben, dass sie sowas wie Figuarts und Nendoroids hin und wieder im Angebot haben, das ist schon recht hübsch, teilweise auch zu einem ordentlichen Preis (teilweise aber auch nicht).
Ja, er wird definitv Funko Pop meinen.
Funko Pop sind zum einen ultra beliebt und zum anderen ist Gamestop wirklich überladen mit denen (zumindest bei uns).

Ich mag die aber auch nicht und das obwohl ich Figuren an sich absolut liebe :?

Gamestop hat da auch eine eigene Figuren-Reihe namens Totaku. Die Quali ist jetzt nicht genial, aber ich liebe die Dinger. Da sind einfach Figuren aus verschiedenen Video-Games dabei und gerade mich hat da viel getroffen. Ich hab davon: Crash Bandicoot, Coco Bandicoot, Dr. N. Cortex, Spyro, Sackboy, Feisar und AG-Systems Schiffe aus WipEout, Jin Kazama, Banjo & Kazooie, Conker
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 3. Grand Prix Season (Spyro and Friends) am 30. August

Klusi
Beiträge: 242
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von Klusi » 11.09.2019 22:38

Funko Pops sind echt ne Seuche bei GameStop.

Gibt aber ab und an Perlen im Merch-Regal. Ich hab da z.B. ne Artorias Figur gekauft.
Von Totaku hab ich auch den Hunter von Bloodborne.

Gelegentlich steht auch die ein oder andere Figma-Figur im Regal.
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"

Benutzeravatar
ZuVielSusanna
Beiträge: 142
Registriert: 05.09.2019 19:55
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von ZuVielSusanna » 11.09.2019 22:58

Ich bin zu jung um das von früher zu kennen. Auch die Spielauswahl ist nicht so toll.
Aber ich habe mir vor kurzem die PS1 Classic für 19,99€ (neu) bei Gamestop gekauft.

Ein Freund hat mir erzählt, er könnte da sehr leicht auch andere Spiele installieren, so dass ich sicher viel Spaß damit haben werde.

Kleinere Figürchen habe ich in Gamestop 3 gekauft, weil die sooooo süß waren. :heart_eyes:
Für größere fehlt mir leider der Platz und vor allem das Geld. :sweat:

Hihi, und ich bin wohl jung genug um dort nicht schief angeschaut zu werden. :hamster:

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 482
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: GameStop: 180 bis 200 Filialen sollen in diesem Jahr geschlossen werden; problematische Quartale stehen bevor

Beitrag von CTH » 11.09.2019 23:41

Tja das sind eben die negativen Auswirkungen dieser Digitalwelle!

Ich bin kein GameStop Experte, war da auch nur einmal. Aber ich rede hier vom allgemeinen, was ich dabei empfinde.

Ich finde und fand es schon immer klasse in die Geschäfte zu gehen und das Spiel aus den Regalen zu nehmen. Oder einfach mal so hinzugehen und zu schauen ob einem etwas gefällt. Daher ist es immer traurig wenn Gamesläden oder Gamesabteilungen in Kaufhäusern wegfallen aufgrunddessen weil immer mehr auf digital umstellen. Das mag vielleicht in den nächsten 10 Jahren noch nicht der Fall sein, aber spätestens mit der übernächsten Generation der Konsolen fallen Laufwerke weg. Bei der nächsten Playstation kommt ja ein Laufwerk.

Bei Laptops gibt es z.b sachon welche ohne. Wer eines mit haben will muss es sich separat dazukaufen.

Ich bin und bleibe ein Gegner des Digitalen!
Patchpolitik...Ein Unding der heutigen Zeit!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!

Ich HASSE diese Digitalisierung!!!

Loot und Crafing? Ohne mich!!!

- Grüße an alle die mich inzwischen Leid sind! - :D

Antworten