Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von 4P|BOT2 » 14.08.2019 13:44

Blizzard Entertainment wird Diablo 3 bzw. Diablo 3: Reaper of Souls auch in Zukunft noch weiter unterstützen. Geplant sind neue Saisonthemen, ein neues Set für jede Klasse, diverse neue legendäre Eigenschaften und einigen Balanceänderungen. "Kleinere Spielverbesserungen und das ein oder andere Update des Gameplay-Systems sind ebenfalls geplant, während wir uns überlegen, wie wir der Welt von Sankt...

Hier geht es zur News Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

DEMDEM
Beiträge: 1683
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von DEMDEM » 14.08.2019 14:00

Ein und denselben Content immer wieder zu spielen wird auf Dauer stinklangweilig, egal wieviele neue Sets es gibt.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1523
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von manu! » 14.08.2019 14:27

Unglaublich.Als weiter...Himmel hilf,Saison 17 schon.Noch nie war es so schnell leer wie diese Saison.Hardcore gabs von Anfang an Probleme überhaupt mal nen Bounty zusammen zu bekommen,egal auf welcher Qual Stufe.Kann mir nicht vorstellen,dass die Nutzerzahlen noch hoch sind.
Und die Ankündigung als weiter zu machen...naja macht mal weiter.Da suchte ich lieber irgendwas anderes.Diablo ist tot.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8066
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von monotony » 14.08.2019 14:30

Lebenserhaltungsmaßnahmen

Is this an out of season april fools joke?

Benutzeravatar
katzenmagie
Beiträge: 149
Registriert: 10.05.2019 20:08
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von katzenmagie » 14.08.2019 15:21

Ich gehöre zu den Menschen, die sich über diese Updates „noch“ freuen können, weil ich erst seit Januar 2019 mit dem Kauf meiner SWITCH Diablo 3 ganz neu kennenlernte und darum habe ich die Season 16 sehr hingebungsvoll gezockt, weil es eben was ganz neues für mich war! Season 17 konnte mich auch noch relativ gut abholen, aber ewig werde ich mir das auch nicht antun können... Glaube ich zumindest...🤣

Aberrr ich verstehe auch all jene, denen das ganze...die seit Anbeginn dabei sind, ordentlich aus den Ohren raushängt, weil das ganze mächtig stagniert..! Ähnlich...wie wenn man auch in einer langen, müden Ehe noch händeringend versucht, dem ganzen Leben einzuhauchen... obwohl offensichtlich, Hopfen & Malz längst verloren sind! Da ändert das neue Kleidchen, oder die neue Frisur doch auch nix mehr. 🤷🏻‍♀️

Tzzztzzz...Blizzard, Blizzard... 🤔 wann lasst ihr euch denn nun von Diablo 3 scheiden, damit für eure Fangemeinde, mit einem Diablo 4 Neubeginn beglücken könnt! 🤭😈🙃

Einer sehr sehr wahres Zitat von Albert Einstein..
"Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten."
. . .

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten!
(Albert Einstein) -angeblich-

. . .

Benutzeravatar
1Herjer
Beiträge: 280
Registriert: 05.06.2009 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von 1Herjer » 14.08.2019 15:28

Ich behaupte jetzt einfach die könnten gar nicht mehr, auch wenn sie wollten. Wann ist das letzte "klassisch blizzardsche" Spiel (gemeint ist damit eine tolle Singleplayer Erfahrung und fantastisch ausgearbeitetes Universum mit knackigem Gameplay) erschienen? Im Grunde genommen war es Diablo III 2012. Heart of the swarm und Legacy of the void lasse ich aus, da das für mich klassische Addons zum Vollpreis waren.

Der Laden hat sich in den letzten zehn Jahren dermaßen gewandelt, dass er rein gar nichts mehr mit dem tollen Entwickler zu tun hat, in den ich mich in den 90er und 2000er so verliebt habe.

Was Blizzard in den letzten Jahren an Talentabfluss zu verzeichnen hatte, insbesondere Verantwortliche und Schöpfer der alten Erfolgsserien passt auf keine Kuhhaut. Erschwerend kommt hinzu, dass immer mehr Berichte zu Tage fördern, wer in der unheiligen Allianz ActivisonBlizzard eigentlich das Finanzzepter schwingt.

Das erklärt auch diese peinliche Handhabe des Diablo Franchises. Einem Toten werden symbolisch noch ein paar Spritzen verabreicht, während das Management um Activision den Cashgrab Immortal vorantreibt. Der schnelle Taler mit minimalem Risiko. Das lacht das Investorenherz.

Und ich bleibe dabei, selbst wenn die Chefetage ein Diablo 4 genehmigen und anständig finanzieren würde. Am Ende käme ein peinliches MOBA-free-to-play-trading-card-battle-royal-Gewurstel mit frechheitlichen Monetarisierungsgängeleien dabei heraus, auf das die eingeschworene Fanbase nicht im mindesten Bock hat.

Der Schuppen hat fertig.
Zuletzt geändert von 1Herjer am 14.08.2019 15:32, insgesamt 2-mal geändert.

DitDit
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von DitDit » 14.08.2019 15:30

Wird eh nur am Leben erhalten um Diablo Immortal pushen zu können oder (was ich eher nich glaube) für ein potentiellles D4.

Stimme 1Herjer in allen Punkten zu. Ich denke genauso über Blizzard.

Kaum zu glauben das sie vor 15 Jahren zu meinen absoluten Lieblingsstudios gehörten, die nix falsch machen konnten.

Habe auch den Eindruck bei Blizzard sitzen gar keine Entwickler oder Designer mehr in irgendwelcher Form.
Bestehen wahrscheinlich nur noch aus BWLern, Marketingfuzzis, Social Media Experten, PR Managern und so einen Kram.

Ich mein die können ja anscheinend nicht mal mehr ein Mobile Game erstellen, ohne es zu Outsourcen.

Und nich nur Singleplayer Erfahrung. Blizzard hat seit Jahren nix größeres mehr Entwickelt oder Veröffentlicht. Letzte neue IP war Overwatch und selbst das war Resteverwertung. Alles andere seitdem waren DLC, Addons, Patches, MT usw.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2122
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von mafuba » 14.08.2019 16:58

Bevor es keine neuen Klassen gibt schaue ich bei D3 nicht mehr rein.

Neues Set damit man mal eine andere Skillung ausprobiert oder neue Seasons habe ich satt

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8370
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von Stalkingwolf » 14.08.2019 17:26

Schade. Mit Loot 2.0 und RoS war das Ding eigentlich extrem geil zu spielen.
Aber auf die xte langweilige Season in Folge habe ich keinerlei Lust.

Ein neues Addon hätte ich sofort gekauft, aber sie hatten vermutlich 0 Plan wie man das Ding monetarisieren kann und das Echtgeld Aktionshaus war ja ein Schuss in den Ofen.
mir gefällt Diablo 3 vom Spielgefühl viel besser als andere Clone wie PoE, Torchlight, van Helsing usw.

ich log immer nur bei Goodies aus z.b den WoW CEs ein um zu schauen wie sie aussehen und log dann wieder aus :lol:
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12106
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von LePie » 14.08.2019 22:14

Wenn die neuen Sets kommen, werd ich wohl mal kurz einen Blick wagen, könnten vielleicht ganz witzige neue Skillungen durch entstehen. Von den Saisonthemen erwart ich jedoch auch nix mehr.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

DitDit
Beiträge: 1306
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von DitDit » 15.08.2019 07:36

Stalkingwolf hat geschrieben:
14.08.2019 17:26

Ein neues Addon hätte ich sofort gekauft, aber sie hatten vermutlich 0 Plan wie man das Ding monetarisieren kann und das Echtgeld Aktionshaus war ja ein Schuss in den Ofen.
Sowas wie ein Auktionshaus kann eigentlich funktionieren. Es muss nur richtig umgesetzt werden.
In ähnlichen Spielen entsteht ja auch meistens ein Marktplatz wo Spieler untereinander handeln.
Zocke zurzeit z.B. Warframe und da klappt das super.

Blizzard war einfach nur viel zu gierig und wollte alles Geld wo gibt und hat das ganze Spiel nur um das Auktionshaus herum aufgebaut. Mit Dropchanen wie 1 Legendary alle 1000 Stunden und hohen Steuern bei selbst kleinsten Transaktionen, hat man sich als Spieler schnell ziemlich verarscht gefühlt. Hinzu die richtig miese Balance in den höheren Schwierigkeitsgraden die auch nochmal dahin gedrängt hat.

Dann kommt man auch mit Onlinepflicht um die Ecke weil man ja Missbrauch verhindern möchte und stellt nichtmal stabile Server dahin. Die erste release Woche war ja z.B. unspielbar und es gab massig Exploits im AH.

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1523
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von manu! » 15.08.2019 09:55

Na Handel ist ja obsolet geworden.Qual 13 und 3 Minuten Rift ist das Inventar voll mit Legs...da beschwerten sich manche Spieler,dass sie nur 17 Legs gedroppt bekamen in 3 Minuten.So zieht man sich die richtigen Spieler ran.Alle 15 Sekunden nen Dopamin Kick.
Damals is alle Schaltjahre mal ne Ohm in Welle 5 gedropt,heute würden wohl dann manche nen Server Rolback fordern.Diablo ist wirklich ein totales Spiegebild der momentanen Lage der Spielerschaft.
Was sich Blizzard aber mit Vanilla gedacht haben...das weiß wohl niemand.
Wo ich stutzig wurde damals war schon die Aussage,dass Inferno HC niemand auf Jahre schaffen wird.
Naja Scheiß auf D3...

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6283
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Diablo 3: Reaper of Souls: Fortlaufende Unterstützung mit neuen Saisonthemen, Sets, Eigenschaften und Updates

Beitrag von MrLetiso » 17.08.2019 13:28

D4 ist schon seit Jahren in einem Zustand, den man als "In Entwicklung" bezeichnen könnte. Nur werden da offenbar die ganze Zeit Konzepte gebrainstormed, Protoypen entwickelt und auf halber Strecke wieder verworfen.

Das lustige dabei ist: Path of Exile erschien ein Jahr nach Vanilla D3 und zieht jede "Saison" (Liga) Unmengen an Spielern - und AccBlizz hätte die nötigen Geldmittel für soetwas.

Und ja: D3 hat einen Chinesischen Markt mit MTs, weshalb Diablo Immortal auch für eine gute Idee gehalten wurde (die es aus finanzieller Sicht auch möglicherweise sein mag).

Antworten