No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7709
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von ChrisJumper » 13.08.2019 16:06

EintopfLeiter hat geschrieben:
13.08.2019 15:23
ist ja ein Thema im Spiel. Hält sich die Beschaffung derselben in Grenzen oder macht man nichts anderes und der Fortschritt ist entsprechend zäh? Oder gibt es gar die Möglichkeit das irgendwie zu beeinflussen über Einstellungen oder ähnliches?

Gibt es diverse NPC´s, die man auf den Planeten antreffen kann und ist die Artenvielfalt der Tiere mittlerweile etwas üppiger?

Und zuletzt, gibt es sonstige Überraschungen/unterschiedliche Items oder Ressourcen auf den verschiedenen Planeten? Ich meine, macht es Sinn die verschiedenen Planeten überhaupt zu bereisen?

Danke im Voraus
Da sind mehrere Probleme EintopfLeiter. Ich kenne bisher das Beyond noch nicht.

Es war immer schon so das es Mechanismen gab mit denen man langsam seine Schiffe verbessern, sein Multi-Tool verbessern konnte. Man findet quasi diese Schnitzeljagden oder mal ein Abgestürztes Schiff so und kann dann kontinuierlich seine Ausrüstung verbessern weil die nächste Absturzstelle immer das bessere Schiff hatte.

Inwiefern das Verhalten sich jetzt änderte kann ich nicht beschreiben. Gut möglich das daran gearbeitet wurde. Bei den Planeten gibt es manche die haben halt von bestimmten Ressourcen in bestimmten Bereichen, mehr. Diese muss man erst mal finden, genauso wie Rezepte diese Umzuwandeln.

Durch den Basenbau wurde das alles vereinfacht, aber da man mittlerweile Raffinerien kann also bestimmte Rohstoffe züchten, bestimmte Felder anlegen in kommenden Update oder bestimmte Fabriken bauen die Ressourcen produzieren... nun du kannst dir den Teil denken.

Es ist quasi die Hauptaufgabe, die Welt zu erkunden, Ressourcen zu sammeln und zu entdecken und Abzubauen. Aber man kann das mit GTA vergleichen, dort gehört das Fahren von A nach B mit dazu.. genau wie das Erkunden der Stadt. Nur das es hier halt riesige Planten sind und viele von denen unterschiedlich, manche schön, manche total öde und manchen gefährlich.

Es hat für mich aber immer was entspannendes, mit guter Musik in den Raumanzug zu steigen und die Welten zu erkunden.

Freue mich schon unheimlich auf die VR-Unterstützung!

Benutzeravatar
Stormrider One
Beiträge: 2219
Registriert: 27.10.2002 06:38
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Stormrider One » 13.08.2019 16:17

AkaSuzaku & Hühnermensch

ich kann nicht dafür das ihr wie kapute Schallplaten anhört die man lieber in der mülltone schmeissen würde !!

EDIT:

Argumente hat das spiel zum spielen mehr als genug ,wen eure geschmag nicht trift ist ja ok aber drei jahre lang die gleiche leier von "euch" zu hören ist schlimmer als Anthem zu kaufen!!

EDIT2:

Und was ihr als beleidigung wahr genomen habt ,ist nichts anderes gewiesen als die beschreibung eures eigenes verhaltens gegen über des entsprechendes themas !

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Stormrider One am 13.08.2019 16:53, insgesamt 7-mal geändert.

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 7975
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Usul » 13.08.2019 16:18

AkaSuzaku hat geschrieben:
13.08.2019 15:27
Aber ist es nicht irgendwie scheinheilig, wenn Hello Games im gleichen Atemzug verteidigt wird mit dem man über EA und Bethesda herzieht? Haben kleine Studios Narrenfreiheit?
Hühnermensch hat geschrieben:
13.08.2019 16:00
Ihren Spaß sollen die Leute ruhig damit haben, das ist ja auch völlig okay. Dennoch sollte man halt ehrlich anerkennen, dass NMS vor, während und auch noch relativ lange nach Release definitiv mit Problemen zu kämpfen hatte. Sowohl beim Spiel selbst als auch der Kommunikation.
Die Frage ist: Wann ist mal genug? Seit Release kommt diese Kritik in jedem Thread vor... ich kann mich an keinen NMS-Thread erinnern, in dem das nicht immer wieder durchgekaut wurde.
Aber auch seit Release arbeiten die Entwickler an dem Spiel... bringen ein Update nach dem anderen. Und das Ganze kostet die Spieler keinen Cent. Ich finde, das kann man mit der Monetarisierung großer Publisher nicht wirklich vergleichen.

Das Studio wurde - zurecht - genug damit bestraft, daß die Leute, wenn überhaupt, erst in irgendwelchen Sales zugegriffen haben. Sie haben also finanziell schlechter abgeschnitten, als sie es hätten tun können, wenn das Spiel zu Beginn 100%ig ausgereift gewesen wäre. Das war nicht der Fall, es gab schlechte Kritiken, vermutlich blieb der Umsatz hinter den Erwartungen zurück. Das ist doch Strafe genug.

Müssen wir jetzt bis in alle Ewigkeit sagen, daß das Spiel bitte ignoriert werden soll und Teufelszeug ist? Obwohl die Entwickler seit Jahren weiter artig an ihrem Spiel arbeiten?

Um meine Frage vom Anfang zu beantworten: Irgendwann ist auch mal genug.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7709
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von ChrisJumper » 13.08.2019 16:30

Hühnermensch hat geschrieben:
13.08.2019 14:30
Wtf, nein, NMS hat Features und Elemente versprochen, die im finalen, 60 Euro teuren Produkt nicht enthalten waren. Hinzu kamen noch die geschönten, in der Branche ja leider üblichen Präsentationen, die halt null das widergaben, was es im eigentlichen Spiel zu sehen gab. Der hastig noch herausgeschnittene Multiplayer kurz vor Release war quasi die Krönung.
Ja man muss auch mal verzeihen. Spielt das Ding noch mal an oder kauft es im Sale oder Gebraucht. Bewertet es so wie es jetzt ist und nicht weil bei dem letzten Release nicht doch noch fünf Jahre ein "Early Access Aufkleber" drauf klebte.

Es ist halt ein kleines Studio, ja das schreibe ich auch immer. Aber nur weil andere einen günstigern Einstiegspreis wählen und länger kleinere Updates versprechen und SM, den Release und die PS4 Präsentation mit einem Kickstarter-Projekt verwechselte, bin ich ihm persönlich nicht böse, aber auch nur weil ich schon das normale NMS auf seine Weise beeindruckend fand.

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 212
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Hühnermensch » 13.08.2019 16:36

Usul hat geschrieben:
13.08.2019 16:18
Die Frage ist: Wann ist mal genug? Seit Release kommt diese Kritik in jedem Thread vor... ich kann mich an keinen NMS-Thread erinnern, in dem das nicht immer wieder durchgekaut wurde.
Aber auch seit Release arbeiten die Entwickler an dem Spiel... bringen ein Update nach dem anderen. Und das Ganze kostet die Spieler keinen Cent. Ich finde, das kann man mit der Monetarisierung großer Publisher nicht wirklich vergleichen.

Das Studio wurde - zurecht - genug damit bestraft, daß die Leute, wenn überhaupt, erst in irgendwelchen Sales zugegriffen haben. Sie haben also finanziell schlechter abgeschnitten, als sie es hätten tun können, wenn das Spiel zu Beginn 100%ig ausgereift gewesen wäre. Das war nicht der Fall, es gab schlechte Kritiken, vermutlich blieb der Umsatz hinter den Erwartungen zurück. Das ist doch Strafe genug.

Müssen wir jetzt bis in alle Ewigkeit sagen, daß das Spiel bitte ignoriert werden soll und Teufelszeug ist? Obwohl die Entwickler seit Jahren weiter artig an ihrem Spiel arbeiten?

Um meine Frage vom Anfang zu beantworten: Irgendwann ist auch mal genug.
Bin gerne bereit, The Last Campfire eine faire Chance zu geben. Und es ist genau dann genug, wenn sie mit dem Titel abliefern. ;) Da Hello Games sicher noch das Desaster in bester Erinnerung hat, werden sie hier peinlichst genau drauf achten, nix Unfertiges zu veröffentlichen.

Ehrlich, ich wünsch ihnen viel Erfolg dabei. Aber einfach irgendweche Dinge verzeihen oder vergessen ist nicht drin.
"How ironic, that a game called 'Magic the Gathering' would tear us apart."

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2809
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von just_Edu » 13.08.2019 16:38

AkaSuzaku hat geschrieben:
13.08.2019 15:27

Aber ist es nicht irgendwie scheinheilig, wenn Hello Games im gleichen Atemzug verteidigt wird mit dem man über EA und Bethesda herzieht? Haben kleine Studios Narrenfreiheit?
Egal wie und wo und warum und mit wem.. aber Hello Games kann man nie und nimmer und niemals mit EA oder Bethesda vergleichen. Weder Personal, Geldmittel, Intentionen, vorweg gehender Ruf.. einfach nichts.

Es ist einfach nur so, das ein paar Dinge wohl aus dem Ruder gelaufen sind.. gut passiert, ABER sie haben es hin gebogen!

Ich meine Microsoft wurde von der Menge ja auch der kleine Analfistversuch ohne Vaseline von der E3'13 verziehen.. warum nicht auch einem kleinen Studio, einen mittlerweile derart unbedeutenden Fauxpas?
Bild

Benutzeravatar
EintopfLeiter
Beiträge: 4
Registriert: 08.08.2019 11:07
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von EintopfLeiter » 13.08.2019 16:55

ChrisJumper hat geschrieben:
13.08.2019 16:06
EintopfLeiter hat geschrieben:
13.08.2019 15:23
ist ja ein Thema im Spiel. Hält sich die Beschaffung derselben in Grenzen oder macht man nichts anderes und der Fortschritt ist entsprechend zäh? Oder gibt es gar die Möglichkeit das irgendwie zu beeinflussen über Einstellungen oder ähnliches?

Gibt es diverse NPC´s, die man auf den Planeten antreffen kann und ist die Artenvielfalt der Tiere mittlerweile etwas üppiger?

Und zuletzt, gibt es sonstige Überraschungen/unterschiedliche Items oder Ressourcen auf den verschiedenen Planeten? Ich meine, macht es Sinn die verschiedenen Planeten überhaupt zu bereisen?

Danke im Voraus
Da sind mehrere Probleme EintopfLeiter. Ich kenne bisher das Beyond noch nicht.

Es war immer schon so das es Mechanismen gab mit denen man langsam seine Schiffe verbessern, sein Multi-Tool verbessern konnte. Man findet quasi diese Schnitzeljagden oder mal ein Abgestürztes Schiff so und kann dann kontinuierlich seine Ausrüstung verbessern weil die nächste Absturzstelle immer das bessere Schiff hatte.

Inwiefern das Verhalten sich jetzt änderte kann ich nicht beschreiben. Gut möglich das daran gearbeitet wurde. Bei den Planeten gibt es manche die haben halt von bestimmten Ressourcen in bestimmten Bereichen, mehr. Diese muss man erst mal finden, genauso wie Rezepte diese Umzuwandeln.

Durch den Basenbau wurde das alles vereinfacht, aber da man mittlerweile Raffinerien kann also bestimmte Rohstoffe züchten, bestimmte Felder anlegen in kommenden Update oder bestimmte Fabriken bauen die Ressourcen produzieren... nun du kannst dir den Teil denken.

Es ist quasi die Hauptaufgabe, die Welt zu erkunden, Ressourcen zu sammeln und zu entdecken und Abzubauen. Aber man kann das mit GTA vergleichen, dort gehört das Fahren von A nach B mit dazu.. genau wie das Erkunden der Stadt. Nur das es hier halt riesige Planten sind und viele von denen unterschiedlich, manche schön, manche total öde und manchen gefährlich.

Es hat für mich aber immer was entspannendes, mit guter Musik in den Raumanzug zu steigen und die Welten zu erkunden.

Freue mich schon unheimlich auf die VR-Unterstützung!
Vielen Dank für die umfangreiche und fixe Antwort.

Ich hatte gehofft, obgleich mir das in Genrevertretern auch Spaß bereiten konnte, dass die Ressourcenbeschaffung nicht einen ganz so hohen Teil einnimmt und ich ungehindert entdecken kann und trotzdem irgendwie vorankomme.
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, geht das auch übers Finden diverser Ausrüstungsteile/Absturzstellen. Ich muss also nicht alles mittels Ressourcen herstellen…

Gibt es denn -unabhängig von der Menge- auf allen Planeten die gleichen Ressourcen und Items? Das würde mir (ab der verschiedenen optischen Gestaltung und diversen Effekten) die Reiselust von Planeten zu Planeten etwas nehmen. Um die Brücke nochmal zu meiner letzten Frage zu schlagen: Ich kann alles -was das Spiel so bietet- auf einem Planeten erleben?

Ach, ich glaube, ich probiere es einfach aus und kauf das Ding
" Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle unrecht haben. "

- Bertrand Russel (1872-1970)


Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3062
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von AkaSuzaku » 13.08.2019 16:55

Usul hat geschrieben:
13.08.2019 16:18
Die Frage ist: Wann ist mal genug? Seit Release kommt diese Kritik in jedem Thread vor... ich kann mich an keinen NMS-Thread erinnern, in dem das nicht immer wieder durchgekaut wurde. ...
Müssen wir jetzt bis in alle Ewigkeit sagen, daß das Spiel bitte ignoriert werden soll und Teufelszeug ist? Obwohl die Entwickler seit Jahren weiter artig an ihrem Spiel arbeiten?
Ich finde das Spiel, sowie der dahinterstehende Publisher haben tatsächlich genug getan, um die Wogen von damals zu glätten.

Die Diskussion wird aber dadurch immer in die gleiche Richtung gelenkt, dass jedes Mal Kommentare von der Art "von dem Support für ein Spiel können sich andere mal eine Scheibe abschneiden" und "war doch damals alles halb so wild" kommen.

Für mich sind sie dagegen moralisch gerade mal am break-even point angelangt und die Argumente der Gegenseite sind da - mit dir und just_edu als Ausnahme - aktuell nicht besonders stichhaltig. ("Jammerlappen", "Rumgeheule", "Hasskultur", Whataboutism)

Außerdem ging es mir ja auch um die Person Sean Murray, der heute noch "Spokesperson" ist und der es damals seine dutzenden Lügen auf Unerfahrenheit geschoben hat, was jetzt nicht wirklich überzeugend war.

Benutzeravatar
Stormrider One
Beiträge: 2219
Registriert: 27.10.2002 06:38
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Stormrider One » 13.08.2019 17:13

AkaSuzaku

Die gegenseite redet ja nicht die sachen schön die damals passiert sind ,aber wie lange willstdu den darauf hauen ?

Bistdu so hasserfült gegenüber diese Person ?

Was erwartest du?

Irgendwann (es sind ja schon drei jahre her seit dem disaster) muss man abschließen und nach vorne schauen!!!

Mit freundlichen Grüßen
Zuletzt geändert von Stormrider One am 13.08.2019 17:19, insgesamt 2-mal geändert.

Klusi
Beiträge: 235
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Klusi » 13.08.2019 17:16

EintopfLeiter hat geschrieben:
13.08.2019 16:55
[...]
Gibt es denn -unabhängig von der Menge- auf allen Planeten die gleichen Ressourcen und Items? Das würde mir (ab der verschiedenen optischen Gestaltung und diversen Effekten) die Reiselust von Planeten zu Planeten etwas nehmen. Um die Brücke nochmal zu meiner letzten Frage zu schlagen: Ich kann alles -was das Spiel so bietet- auf einem Planeten erleben?

Ach, ich glaube, ich probiere es einfach aus und kauf das Ding
Nach meiner Erfahrung bisher (etwa 20h): ja - für beide Fragen.
Die Planeten unterscheiden sich scheinbar nur in Form und Farbe der Flora/Fauna/Planetenoberfläche.

Es gibt paar Ausnahmen wie die Anomalieplaneten oder Wasserplaneten, aber die sind nicht sehr häufig.

Ressourcen sind an sich alle die selben, teilweise sind die Modelle identisch.

Am Anfang ist das schon sehr interessant, worauf man da trifft. Aber bei mir war die Blase nach paar Planeten geplatzt, als ich dann ein gewisses Muster erkennen konnte.

Ich habs für etwa 20€ bei nem sale gekauft, das ists auch allemal wert.
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5295
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von dx1 » 13.08.2019 17:47

Ich hab mir grad dieses Video angesehen, wo die Updates kurz vorgestellt und die Entwicklung des Spiels gezeigt wird:

https://www.youtube.com/watch?v=uzvxn6l50co

Wenn ich nicht wüsste, dass das Spiel direkt als Vollpreistitel veröffentlicht wurde, könnte ich auch annehmen, dass hier ein gut voranschreitender Early-Access-Titel gezeigt wird.

Alles in Allem bin ich doch wieder neugierig auf das Spiel und hab's mal auf meine GOG-Wunschliste gesetzt. Im aktuellen Sale werde ich es aber noch nicht kaufen – oder vielleicht doch. Was mir fehlt ist eine nachvollziehbare Rezension von jemandem, der _jetzt_ in das Spiel einsteigt. Ich weiß nicht, wie stark die konstante Weiterentwicklung die Meinung derer beeinflusst, die das Spiel vor drei Jahren gekauft und teils viele, viele Stunden gespielt haben. Und wie viele von denen werden durch Videos wie das oben überhaupt repräsentiert?
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8666
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von 4P|T@xtchef » 13.08.2019 18:26

Wir werden das ja nochmal komplett testen; Eike schaut sich das inkl. VR an. Vielleicht gebe ich auch nochmal einen Blick auf den Einstieg, wenn man ganz neu anfängt.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 343
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Swar » 13.08.2019 18:43

Schön auf die VR Version bin ich gespannt :D

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7709
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von ChrisJumper » 13.08.2019 20:27

Klusi hat geschrieben:
13.08.2019 17:16
EintopfLeiter hat geschrieben:
13.08.2019 16:55
[...]
Gibt es denn -unabhängig von der Menge- auf allen Planeten die gleichen Ressourcen und Items? Das würde mir (ab der verschiedenen optischen Gestaltung und diversen Effekten) die Reiselust von Planeten zu Planeten etwas nehmen. Um die Brücke nochmal zu meiner letzten Frage zu schlagen: Ich kann alles -was das Spiel so bietet- auf einem Planeten erleben?

Ach, ich glaube, ich probiere es einfach aus und kauf das Ding
Nach meiner Erfahrung bisher (etwa 20h): ja - für beide Fragen.
Die Planeten unterscheiden sich scheinbar nur in Form und Farbe der Flora/Fauna/Planetenoberfläche.

Es gibt paar Ausnahmen wie die Anomalieplaneten oder Wasserplaneten, aber die sind nicht sehr häufig.

Ressourcen sind an sich alle die selben, teilweise sind die Modelle identisch.
Das ist am Anfang so, ich hatte auch sehr lange auf einem Planten verbracht die ersten 30 Stunden Spielspaß hatte ich auf dem ersten Planeten, leider gab es da noch keine Karte oder ähnliches.

Aber später kommen neue Ressourcen hinzu, auf manchen Planeten findet man die gar nicht, zumindest war das so meine Erfahrung. Manches halt auch nur unter der Erde in Höhlen und so weiter. Anfangs fällt es nicht so auf weil man die Bauanleitungen noch nicht hat und ja erst mal die Sprache entschlüsseln muss.

Später finden sich aber Baupläne und diese auch nur auf anderen Planeten. Kann aber auch sein das es jetzt etwas aufebröselt wurde. Zu Release damals hatte das mit dem Story Verlauf zu tun. Im Grunde will das Spiel Anfangs eine Sackgasse vermeiden in der man, egal wie weit man suchen muss zum Beispiel keinen Treibstoff mehr findet. Später gibt es aber solche Planeten wo man aufpassen muss das man überhaupt weg kommt. Gut möglich das sich das mit der Portal-Funktion auch entschärft hat.

Machte aber beides für mich ein wenig den Reiz aus, das man sein Schiff reparieren kann um überhaupt erst mal vom Planeten weg zu kommen! ;D

Es gibt halt auch Großprojekte auf die man aktiv hin Arbeiten muss wie einen Sternen-Frachter oder eine groß ausgebaute Basis. Aber jetzt ist bestimmt ein wenig mehr zu tun, auch für den Multiplayer. Die Erweiterungen klingen interessant, bin gespannt wie die umgesetzt werden.

Damals, war NMS für mich eher ein Space Walking Simulator. Der mich in erster Linie nur enttäuschte weil es Damals zum Release halt nur Raumschiffe und Multitools gab und eine Leere Welt. Mit VR, dem Basenbau sind noch ein paar Minigames dazu gekommen. Ein paar Quests wären schön. Aber das Erkunden fand ich bisher auch ok. Die Singleplayer Story war mir ein wenig zu wirr, vor allem weil ich lieber sesshafter gewesen wäre, geht ja jetzt aber auch dank Telepotation. Dennoch, es ist kein Elite oder X. Ich glaube es hat immer noch keine funktionierende Wirtschafts-Simulation. Aber für einen Space Walk ganz nett.

Das einzige was mir wahrscheinlich auch nach dem Addon noch fehlt sind sie riesigen Sandwürmer! Vielleicht auch ein Schiff mit Monolithen oder HAL 9000 oder SAL 9000.

Soni-Zeldrake-Ffm
Beiträge: 6
Registriert: 23.12.2015 18:34
Persönliche Nachricht:

Re: No Man's Sky: Beyond-Update im Überblick

Beitrag von Soni-Zeldrake-Ffm » 14.08.2019 00:04

4P|T@xtchef hat geschrieben:
13.08.2019 18:26
Wir werden das ja nochmal komplett testen; Eike schaut sich das inkl. VR an. Vielleicht gebe ich auch nochmal einen Blick auf den Einstieg, wenn man ganz neu anfängt.
Cool, ich glaube das wäre sehr hilfreich nochmal etwas Unterstützung für den Einstieg zu bekommen, nachdem sich so viel geändert hat! Ich hab überhaupt kein Gefühl dafür, wie man das Spiel angeht. Ich hab es mal auf der PS4 probiert, bin aber schon auf meinem Startplaneten gescheitert :oops:
Dachte schon mal, ob es evtl daran liegt, dass ich das Spiel gebraucht gekauft habe und mir evtl irgendwelche Startressourcen fehlen?

Antworten