Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von 4P|BOT2 » 21.07.2019 11:46

Microsoft hat den Geschäftsbericht für April 2019 bis Juni 2019 vorgelegt. Der Zeitraum ist das vierte Quartal des Geschäftsjahres. Die Umsätze im Gaming-Bereich sanken im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent auf 2,05 Mrd. Dollar. Die Einnahmen durch Hardware-Verkäufe von Konsolen gingen um 48 Prozent zurück. Als Grund wird die gesunkene Anzahl an Xbox-Vverkäufen genannt. Da im nächsten Jahr mit ...

Hier geht es zur News Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Benutzeravatar
Pioneer82
Beiträge: 2761
Registriert: 20.10.2010 13:53
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Pioneer82 » 21.07.2019 13:16

Naja wenn alle mit Games as a Service und Multiplayer Titeln ankommen, ist logisch das weniger Software verkauft wird.
Ich freu mich schon wenn die Blase platzt.

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4189
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von TaLLa » 21.07.2019 13:47

Pioneer82 hat geschrieben:
21.07.2019 13:16
Naja wenn alle mit Games as a Service und Multiplayer Titeln ankommen, ist logisch das weniger Software verkauft wird.
Ich freu mich schon wenn die Blase platzt.
Was für ne Blase? Wenn der Trend vorbeigeht, haben alle Beteiligten so viel Geld dabei gemacht, dass es ihnen am Hintern vorbei geht und sie ziehen einfach mit dem nächsten Trend mit.
Bild

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9503
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von DARK-THREAT » 21.07.2019 13:50

Also ich finde GaaS Spiele wie zB Forza 7 richtig gut. So bekommt man ständig kostenpflichtig oder kostenlos Erweiterungen bzw Inhalte. Das miteinander zocken macht doch auch je nach Genre viel Spass…
Sehe da keine Blase, sondern eine immer größer werdende Spielerbasis. Singleplayerspiele, auch wenn ich sie gern habe, zockt man eben nur 1-2 mal für die 10 bis 20 Stunden und dann landen sie in die Ecke bzw werden sie verkauft. Multiplayerspiele wie Forza, F1, FIFA usw zocke ich aber 200 bis 800 Stunden.

Benutzeravatar
benstor214
Beiträge: 469
Registriert: 07.02.2015 11:28
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von benstor214 » 21.07.2019 14:28

DARK-THREAT hat geschrieben:
21.07.2019 13:50
Also ich finde GaaS Spiele wie zB Forza 7 richtig gut. So bekommt man ständig kostenpflichtig oder kostenlos Erweiterungen bzw Inhalte. Das miteinander zocken macht doch auch je nach Genre viel Spass…
Sehe da keine Blase, sondern eine immer größer werdende Spielerbasis. Singleplayerspiele, auch wenn ich sie gern habe, zockt man eben nur 1-2 mal für die 10 bis 20 Stunden und dann landen sie in die Ecke bzw werden sie verkauft. Multiplayerspiele wie Forza, F1, FIFA usw zocke ich aber 200 bis 800 Stunden.
Mir gefallen „GaaS-Spiele“ nicht, da ich finde, dass man als Kunde bei diesem Modell mehr Geld ausgibt als bei herkömmlichen Modellen.

„Die Blase“ sieht auch niemand innerhalb eines Spiels, wie z.B. Forza 7. Wenn du sagst, dass dort die Spieleranzahl wächst, dann ist das etwas gutes für Forza 7.
Für manche besteht aber das Risiko, dass sich eine Blase über alle „GaaS-Spiele“ hinweg bildet.
Es erscheinen am laufenden Band Spiele, von denen die Entwickler/Publisher erwarten, dass die Spieler 200 bis 800 oder mehr damit verbringen.
Die Gesamtanzahl der Spieler und die Anzahl der Stunden die diese Zeit haben in Spielen zu verbringen ist aber eine endliche Menge - die ist begrenzt.

Es werden in näherer Zukunft immer mehr „GaaS-Spiele“ floppen, wie letzte Generation Military-Shooter gefloppt sind. Irgendwann ist einfach eine Übersättigung erreicht.
Zum Glück sind Spiele heute so gestreckt, dass man sich ganz dem Grind verschreiben kann. Alles unter 20 Stunden, sprich zweieinhalb Arbeitstagen(!), um die nächstbeste Waffe oder sonstiges Upgrade zu erhalten sind mMn zu wenig. Noch besser, wenn sie gleich hinter einer paywall versteckt sind. Ich will ja nicht umsonst auf Arbeit gehen! Das Geld will auch wieder ausgegeben werden.

Zum Glück sind die Spiele heutzutage nicht mehr so, wie früher™. Wenn ich die Zahlenfolge meiner Kreditkarte in ein Online-Formular eintippen darf, dann erfüllt mich das mit Stolz und wenn die Zahlung durchgeführt wurde, bin ich entzückt und erquickt über das Erfolgsgefühl das sich über mich ergießt. Pride And Accomplishment

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23059
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Kajetan » 21.07.2019 14:33

benstor214 hat geschrieben:
21.07.2019 14:28
Die Gesamtanzahl der Spieler und die Anzahl der Stunden die diese Zeit haben in Spielen zu verbringen ist aber eine endliche Menge - die ist begrenzt.
Jupp. Man sollte meinen, die Branche hätte aus dem schnellen Niedergang vieler hochgehypter MMOs genau DAS gelernt, aber dem scheint nicht so ...
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3247
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von ICHI- » 21.07.2019 15:10

Kann auch sein das 2019 Allgemein nicht so gut läuft.

Finde das Spielejahr bis jetzt extrem schwach im Vergleich zu 2018.

Benutzeravatar
Nachtklingen
Beiträge: 729
Registriert: 21.07.2016 22:21
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Nachtklingen » 21.07.2019 15:16

48 % Einbruch bei Software ist heftig, glaube nächste Gen werden auch ganz klar Playstation und Nintendo dominieren
Bild

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10854
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Todesglubsch » 21.07.2019 16:14

benstor214 hat geschrieben:
21.07.2019 14:28
Mir gefallen „GaaS-Spiele“ nicht, da ich finde, dass man als Kunde bei diesem Modell mehr Geld ausgibt als bei herkömmlichen Modellen.
Mir gefallen "GaaS-Spiele" nicht, weil man immer das Gefühl hat, etwas unfertiges zu spielen - bzw. etwas kurzes, was auf absolute Wiederholung ausgelegt ist.

Da haben wir einerseits Destiny, wo man immer wieder und wieder die gleiche Mission macht - oder wir haben etwas wie Final Fantasy 15, wo sich jeder, der das Spiel in der Releaseversion gespielt hat, ziemlich dumm vorkommen muss.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2091
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Danny. » 21.07.2019 16:49

DARK-THREAT hat geschrieben:
21.07.2019 13:50
Also ich finde GaaS Spiele wie zB Forza 7 richtig gut. So bekommt man ständig kostenpflichtig oder kostenlos Erweiterungen bzw Inhalte. Das miteinander zocken macht doch auch je nach Genre viel Spass…
Sehe da keine Blase, sondern eine immer größer werdende Spielerbasis. Singleplayerspiele, auch wenn ich sie gern habe, zockt man eben nur 1-2 mal für die 10 bis 20 Stunden und dann landen sie in die Ecke bzw werden sie verkauft. Multiplayerspiele wie Forza, F1, FIFA usw zocke ich aber 200 bis 800 Stunden.
'eben nur 1-2 mal' können auch über 500h sein, bei mir zum Beispiel bei Fallout 3 und 4 der Fall, auch in Days Gone, Red Dead, etc. sind bestimmt schon 100h+ geflossen
und wenn Spiele danach in der Ecke landen oder verkauft werden, dann weil es einem nicht gefällt, oder man kein Liebhaber ist
ich spiele Singleplayer Spiele halbwegs regelmäßig immer und immer wieder durch, wobei das regelmäßig durchaus natürlich mehrere Jahre sein können, aber bei der Fülle an Spielen...
und ich persönlich finde GaaS zum kotzen
in Forza war es die ersten Monate ganz cool, aber sobald man keinen Bock mehr auf das Spiel hat, wird man durch dieses System gezwungen es immer wieder anzuwerfen um nichts zu verpassen
btw. fand ich zum Ende hin die zig Hundert Fahrzeuge eher nervig, da man zunehmend nichts weiter damit machen konnte - weniger wäre hier mehr gewesen

aber da ich fast ausschließlich cineastische SP Titel rauf und runter spiele, ist mir die Entwicklung auch buggi
dank Sony wird es für mich die nächsten 10 Jahre keine gähnende Leere geben - damit meine ich natürlich nicht, dass ich nur exclusives spiele, aber dass Sonys Ausrichtung das begünstigt
meine X kam vor ein paar Wochen weg, da in absehbarer Zeit für mich nichts mehr darauf erscheinen wird, geschweige denn in der nächsten Generation
Zuletzt geändert von Danny. am 21.07.2019 16:55, insgesamt 3-mal geändert.
Bild Bild

Benutzeravatar
benstor214
Beiträge: 469
Registriert: 07.02.2015 11:28
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von benstor214 » 21.07.2019 16:50

Todesglubsch hat geschrieben:
21.07.2019 16:14
benstor214 hat geschrieben:
21.07.2019 14:28
Mir gefallen „GaaS-Spiele“ nicht, da ich finde, dass man als Kunde bei diesem Modell mehr Geld ausgibt als bei herkömmlichen Modellen.
[…]etwas kurzes, was auf absolute Wiederholung ausgelegt ist[…]
Das fasst GaaS eigentlich ziemlich gut zusammen.
Zum Glück sind Spiele heute so gestreckt, dass man sich ganz dem Grind verschreiben kann. Alles unter 20 Stunden, sprich zweieinhalb Arbeitstagen(!), um die nächstbeste Waffe oder sonstiges Upgrade zu erhalten sind mMn zu wenig. Noch besser, wenn sie gleich hinter einer paywall versteckt sind. Ich will ja nicht umsonst auf Arbeit gehen! Das Geld will auch wieder ausgegeben werden.

Zum Glück sind die Spiele heutzutage nicht mehr so, wie früher™. Wenn ich die Zahlenfolge meiner Kreditkarte in ein Online-Formular eintippen darf, dann erfüllt mich das mit Stolz und wenn die Zahlung durchgeführt wurde, bin ich entzückt und erquickt über das Erfolgsgefühl das sich über mich ergießt. Pride And Accomplishment

HeinzKarl61
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2019 06:42
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von HeinzKarl61 » 21.07.2019 19:45

Nachtklingen hat geschrieben:
21.07.2019 15:16
48 % Einbruch bei Software ist heftig, glaube nächste Gen werden auch ganz klar Playstation und Nintendo dominieren
Hm, ich frage mich gerade ob du absichtlich Falschaussagen triffst, nicht richtig lesen kannst oder dein Leseverständnis einfach nur schlecht ist.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2583
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Ryo Hazuki » 21.07.2019 20:44

Der Absatz von Hardware wird immer weniger Relevant. Wird spannend mit Google Stadia und Microsoft xCloud. Sony und Nintendo kaufen fleißig Azure Cloud Space .. 64% nicht ohne Grund ;)

Benutzeravatar
AkaSuzaku
Beiträge: 3115
Registriert: 22.08.2007 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von AkaSuzaku » 21.07.2019 21:39

HeinzKarl61 hat geschrieben:
21.07.2019 19:45
Hm, ich frage mich gerade ob du absichtlich Falschaussagen triffst, nicht richtig lesen kannst oder dein Leseverständnis einfach nur schlecht ist.
Der scheitert öfters mal beim Lesen von Texten. "Zufälligerweise" natürlich immer genau so, wie es ihm gerade in den Kram passt. Empfiehlt sich nicht darauf zu reagieren, zumal da sowieso nichts zurückkommt.

Fuma
Beiträge: 180
Registriert: 22.03.2010 01:44
Persönliche Nachricht:

Re: Microsoft-Geschäftsbericht: Xbox-Verkäufe rückläufig; Fortnite senkt Softwareumsatz; 65 Mio. Xbox-Live-Nutzer

Beitrag von Fuma » 21.07.2019 23:10

Mein lieblings GaaS Spiel ist momentan terraria, neigt sich zwar nun dem Ende zu aber nach der Zeit auch verständlich...

Antworten