Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3538
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von TheLaughingMan » 08.07.2019 14:58

Civarello hat geschrieben:
08.07.2019 14:45
Um ehrlich zu sein hätte ich zu diesem Zeitpunkt lieber eine PC-Umsetzung von Teil 1. Teil 2 werde ich so schnell nicht nochmal starten; der eine Playthrough hat mir gereicht. Teil 1 allerdings habe ich über die Jahre mehrmals durchgespielt, und würde auch auf dem PC (mit verbesserter Technik) sofort wieder einen neuen Playthrough starten. Aber klar, die Chance für eine solche Umsetzung dürfte wohl bei ca. 0% liegen.........

Evtl. gibts von Teil 2 ja eine Art "Enhanced Edition" für den PC und die nächste Konsolengeneration (ähnlich GTA V); das wäre dann eine Überlegung wert. Für die "normale" Version auf dem PC hat sich mein Interesse allerdings stark abgekühlt.......
Bei meinem ersten RDR2 Durchgang bin ich irgendwie so durch gehetzt (Internet als Spoiler Minenfeld), aber der zweite jetzt ist auf seine eigene Weise auch ganz interessant. Wenn man die Chars und ihre Verbindungen/Konflikte kennt hat das auch was interessantes.

Benutzeravatar
mindfaQ
Beiträge: 1432
Registriert: 16.03.2012 14:35
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von mindfaQ » 09.07.2019 00:31

Den Schmarrn können Sie behalten.
DotA > all

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11521
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Xris » 09.07.2019 01:24

Mr. Hunter hat geschrieben:
07.07.2019 19:35
Balla-Balla hat geschrieben:
07.07.2019 12:48

Oh Mann, der gefühlt millionste post, der erklärt warum Konsolenspieler eigentlich Steinzeitzocker sind während der PC Spieler das einzig funktionierende Medium für sein Hobby hat.
Ich verstehe wirklich die Leute, die Spaß an der Technik haben, am Basteln und Schrauben, vor vielen Jahren hatte ich auch mal sone kurze Phase, und gönne jedem seinen grafischen Erfolg und seine Freude mit den Möglichkeiten beim Zocken.

Warum fällt es andererseits einigen PClern so schwer zu kapieren, dass heute viele Konsoleros einfach völlig zufrieden sind mit ihrer Technik und Grafik und damit, dass sie sich während der ganzen Laufzeit nie um neue Teile kümmern, geschweige denn diese bezahlen müssen?
Ich habe mir vor einigen Jahren die PS4 zugelegt, die zaubert mir mittles HD Beamer (nicht4K!) wahnsinns Bilder auf die Leinwand, die ich vor kurzem noch für unmöglich gehalten hätte, Framedrops habe ich dabei äußerst selten. Immer wieder begeistert mich die Qualität weil ich nicht vergessen habe wie die Optik noch vor lumpigen 5 bis 10 Jahren war.
Ist das noch zu steigern? Wahrscheinlich. Aber wenn ich mir die Diskussionen hier wieder durchlese, die Streitereien um Grakas, Prozessoren, 50 oder 60 FPS, 1500 Euro oder doch nicht ganz so viel, oder doch noch mehr, lowe settings und das Ändern von Einstellungen - dann bin ich ganz froh, mich mit all dem nicht beschäftigen zu müssen. Auch muss ich mich nie in irgendwelchen Tech Seiten oder PC Magazinen auf dem Laufenden halten, wann denn die Graka XY endlich kommt, ob ich mir diese dann leisten kann oder will, ob meine Maschine die überhaupt packt usw., dem Technik Nerd ne Freude, dem Spieler eine Last.
Kommt die nextgen freue ich mich natürlich auch über ein Grafik, FPS und Ladezeiten update. Dann nehme ich 400 Euro in die Hand, packe das Gerät aus, Kabel dran und dann vergesse ich das Thema Technik wieder für ein paar Jahre.
Ob die next PS/XBOX nun 20 oder 21 kommt, ist eher wurscht, denn auch bei den nächsten Titeln auf der 4 werde ich sicher wieder über die Optik staunen ohne darüber nachzudenken ob diese woanders noch ein klitzekleines Bisschen besser aussieht.
Würde dir zustimmen wenn es so wäre. Die Konsoleros schauen schon auf Technik. Sonst würde es Konsolen wie Xbox One X oder PS4 Pro nicht geben.

Warum nicht einfach eine Konsole bauen, die 1080p 60 FPS dauerthaft und verpflichtend hält. Dann wäre allen geholfen. Mit FPS kann man aber nicht gut werben, da man es erstmal nich so sieht. Mir reicht die Grafik von RDR2 vollkommen aus. Diese mit 60FPS und alles wäre super.
Wenn du dir allein hier auf 4p mal ansiehst wer hier eigentlich genau Pro und X gekauft hat, wird dir auffallen das nicht wenige davon auch auf dem PC Spielen. Die VKZ von Pro und X sind übrigens weiterhin eher bescheiden im Vergleich zu den günstigeren Amateur Konsolen.

1080p und 60fps. Das waere quasi der Fauxpas schlechthin nachdem schon die 360 und PS3 mit Full HD beworben wurden und selbst die aktuelle Gen damit noch ihre Schwierigkeiten hatte/hat. 60 Fps hin oder her. Ich hab mir keinen 4k TV gekauft um darauf dann in niedriger Auflösung zu spielen. An die 30 Fps hab ich mich nach einer Stunde PC Abstinenz wieder gewöhnt.

Mr. Hunter
Beiträge: 464
Registriert: 10.10.2010 13:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Mr. Hunter » 09.07.2019 08:36

Das ist aber doch das Problem. Es wurden die neuen Boxen mit 4K beworben obwohl man nichtmal die unteren Kategorien sauber anbieten kann. Was bringt mir 4K, wenn das nicht stabil läuft. Es gibt Genres, da sind 60fps unabdingbar. Racer/Kampfspiele etc. Bei Ps3 und Xbox 360 war es noch okay keine 60 fps anzubieten jetzt aber nicht mehr. Die Technik gibt das her 1080p und 60fps. Solange aber ständig alles in irgendwelche neuen technischen Spielereien gesteckt wird, die eigentlich keiner braucht wird das nie was.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10325
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von casanoffi » 09.07.2019 12:25

CJHunter hat geschrieben:
07.07.2019 18:09
casanoffi hat geschrieben:
07.07.2019 16:52
Balla-Balla hat geschrieben:
07.07.2019 12:48
Warum fällt es andererseits einigen PClern so schwer zu kapieren, dass heute viele Konsoleros einfach völlig zufrieden sind mit ihrer Technik und Grafik...
Das sind im Prinzip die gleichen Leute, die nicht verstehen wollen, wie man ein AAA-Spiel auf der Switch genießen kann ^^
Also das ist dann schon nochmal ganz was anderes:-).
Ich finde, prinzipiell, ist es genau das gleiche "Problem".
Nicht verstehen zu können, dass Prioritäten anders gelagert sein können, ist simple Engstirnigkeit.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5578
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von NomDeGuerre » 10.07.2019 18:07

Fyrex hat geschrieben:
05.07.2019 19:44
C64Delta hat geschrieben:
05.07.2019 18:59
Ne Schnellreise wär auch angebracht, welche sicher nur deswegen bei PS4/XboxOne gefahlt hat, weil die Ladezeiten unerträglich immersionsbrechend gewesen wären.
Gab es doch schon: die Kutschfahrten.
Das, oder man baut das Camp aus.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

Ryan2k6
Beiträge: 3216
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Ryan2k6 » 11.07.2019 15:11

Mr. Hunter hat geschrieben:
09.07.2019 08:36
Die Technik gibt das her 1080p und 60fps. Solange aber ständig alles in irgendwelche neuen technischen Spielereien gesteckt wird, die eigentlich keiner braucht wird das nie was.
Tut sie nicht, weil die CPU in der PS4 zu schwach ist für 60FPS. daher können sie zwar jetzt auch 4k in 30 FPS, aber immer noch keine 1080p in 60 FPS. Der Jaguar kann es einfach nicht. Zumindest das sollte mit der neuen Generation und dem Ryzen Unterbau aber gelöst sein. Hoffentlich auch ohne den Düsenjet Lüfter.

Bild

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14623
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von dOpesen » 11.07.2019 15:16

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.07.2019 15:11
Tut sie nicht, weil die CPU in der PS4 zu schwach ist für 60FPS. daher können sie zwar jetzt auch 4k in 30 FPS, aber immer noch keine 1080p in 60 FPS. Der Jaguar kann es einfach nicht.
wie kommst du auf das schmale brett?

Mr. Hunter hat schon recht, es kommt auf die prioritäten des entwicklers an, worauf er sein augenemerk legt, aber 1080p bei 60fps sind auf der ps4 grundsätzlich kein problem.

einfachstes beispiel, resogun.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Ryan2k6
Beiträge: 3216
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Ryan2k6 » 11.07.2019 15:31

Weil bei der PS4 die CPU der limitierende Faktor ist. Weil du jetzt ein Spiel nennst, dass offenbar kaum CPU Power benötigt, ändert das nicht die Sachlage.

Du kannst die fetteste GPU in die PS4 einbauen und bekommst trotzdem keine 60FPS bei RDR un Co. weil dir deine CPU limitiert. Die kann die Daten einfach nicht schnell genug zur GPU bringen. Und das hat nicht mit Auflösung, Kantenglättung usw. zu tun, das sind alle GPU Faktoren.

Bild

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14623
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von dOpesen » 11.07.2019 15:35

deine aussage war, 'der jaguar in der ps4 kann keine 1080p bei 60fps', diese aussage stimmt nicht.

natürlich ist das möglich, je nachdem worauf der entwickler sein augenmerk legt.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Ryan2k6
Beiträge: 3216
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Ryan2k6 » 11.07.2019 16:00

R* kann Augenmerk legen worauf sie wollen, sie bekommen keine 60FPS, technisch limitiert. Dass ein Tetris Klon mit 60FPS laufen kann, sicherlich. ein RDR, ein Witcher 3, ein Assassins Creed, keine Chance. Und hier ging es ja um RDR2 und nicht Resogun oder sonst was.

Bild

Mr. Hunter
Beiträge: 464
Registriert: 10.10.2010 13:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Mr. Hunter » 11.07.2019 21:26

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.07.2019 15:11
Mr. Hunter hat geschrieben:
09.07.2019 08:36
Die Technik gibt das her 1080p und 60fps. Solange aber ständig alles in irgendwelche neuen technischen Spielereien gesteckt wird, die eigentlich keiner braucht wird das nie was.
Tut sie nicht, weil die CPU in der PS4 zu schwach ist für 60FPS. daher können sie zwar jetzt auch 4k in 30 FPS, aber immer noch keine 1080p in 60 FPS. Der Jaguar kann es einfach nicht. Zumindest das sollte mit der neuen Generation und dem Ryzen Unterbau aber gelöst sein. Hoffentlich auch ohne den Düsenjet Lüfter.
Mal deutlich ausgedrückt. Die Technik für 1080p und 60fps ist Grundsätzlich da. Man muss sie nur verbauen. Klar kostet das evtl mehr. Trotzdem wird es Zeit.

Benutzeravatar
Onekles
Beiträge: 3252
Registriert: 24.07.2007 11:10
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Onekles » 11.07.2019 22:42

Die PS4 hat gar keine CPU, sondern nur eine Kartoffel.

Möglich wären 60 fps dennoch. Nur müsste man dann bei RDR2 enorm viel herunterfahren. Nicht nur grafisch. Das ist den Aufwand nicht wert, weil wir Framerate-Fetischisten nun mal in der Unterzahl sind.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7880
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von ChrisJumper » 11.07.2019 22:50

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.07.2019 15:31
Weil bei der PS4 die CPU der limitierende Faktor ist. Weil du jetzt ein Spiel nennst, dass offenbar kaum CPU Power benötigt, ändert das nicht die Sachlage.
Gut man kann jetzt über Flaschenhälse streiten bis man schwarz wird. Aber es gibt immer einen. Auch auf dem PC. Der einzige Grund warum der PC so oft 60 fps und mehr schafft ist weil die Entwickler dieses Ziel setzen und in der Regel einfach nur Spiele von schwächeren Systemen portieren. Gäbe es am PC nur Streaming und 32 Server CPU Games a 3 GHz mit einer Wasserstoffkühlung müsste auch der PC schauen wie er sein Schmales Brett lokal berechnet.

Es sei denn jeder ist daheim bereit ein Supercomputer Cluster zu Managen.

Es ist ganz egal was die Target CPU ist und wie stark sie ist. Es kommt halt lediglich auf das Datum der Entwicklung und die Umstände an. Ach ich wünschte PC-Nutzer kämen mal von ihrem hohen Brett herunter. Erwartest du auch von deinem Smartphone 60 FPS in 4K? Bei einer Batterielaufzeit von 30 Minuten?

*Post ist nicht ganz Ernst gemeint und ich versuche mich in Satiere Ryan, aber ich fürchte das ist mir nicht gut gelungen.*

@Onkels
Ja eine Kartoffel ist inzwischen wirklich mehr Wert als eine CPU. Wer hätte das gedacht, immerhin versorgt sie High Bio-Tech Systeme mit Energie und Wachstum.

Antworten