Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1756
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von WH173W0LF » 11.07.2019 15:07

Doc Angelo hat geschrieben:
11.07.2019 14:33
WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 14:31
aber wo es wichtig ist, da sind alle schön stille Nutzniesser. :-)
Ob man da nicht von sich auf andere schließt?
Ja selbstverständlich! Ich bin auch kein Moralschwinger wie so mancher hier. Ich schau auf die Fakten. Wer will sich aus der Rechnung den herausnehmen? Wohnst du in einer Höhle und jagst dein Essen selbst? Der Grund ist simpel: Wer ein Bewohner einer ersten Welt ist genießt seinen Wohlstand beinahe ausschließlich auf Kosten anderer. Seien es Rohstoffe, Nahrung, Dienstleistungen, virtuelle Güter, Konsumprodukte etc etc.

Man braucht nicht einmal eine Schaufel, es reicht mit der Hand zu scharren. Man wird sofort fündig und das geläufigste Argument ist dann, dass man ja nicht "alles" überblicken kann und es nach "seinen Möglichkeiten" tut. Du selbst hast so Argumentiert. Ich sage dir was: Deine Möglichkeiten sind unter anderem die folgende: Verlasse deinen Wohnort, lebe in irgendeinem Wald in einer selbst gebauten Hütte und jag dein Fressen selber. Zur Not in einem anderen Land das du zu Fuß erreichst. Kein Scherz! Was hält dich auf? Wohl die Bequemlichkeit? Der Unwille zu verzichten. Doch lieber Blut an den Händen. Sei einfach nur ehrlich zu dir selbst. Reicht vollkommen. Glashaus und steine.

Mir persönlich soll dein Wohlstand Recht sein, geht mir ja nicht anders: Mein Fahrzeug beispielsweise, obwohl sehr Umweltfreundlich im Vergleich zu einem 0815 Auto kommt immer noch aus einem Billiglohnland. Auf der einen Seite schau Ich auf die Umwelt, auf der anderen Seite spare Ich durch das Lohnniveau anderer. An meinen Händen klebt das gleiche Blut wie an allen anderen Händen auch.

Der Unterschied ist, dass Ich mir nicht so heilig vorkomme und behaupte weniger Blut als andere an meinen Händen zu haben und schon gar nicht Nutzer von XYZ ohne Beweise pauschal kriminalisiere. Das ist auf der einen Seite Schwachsinnig weil Beweise fehlen und somit einfach nur üble Nachrede ist, DAS wiederum IST eine Straftat und zum anderen ist es gemessen am restlichen Konsumverhalten reinste Heuchelei. Deshalb ist es in jedem Fall klüger einfach die Klappe zu halten und den Moralfinger schön im Arsch zu lassen.

Man kann sagen man kauft da und dort nicht ein weil XYZ, aber zu behaupten wer dort einkauft hilft mutwillig kriminellen ist Hirnlos. Argumentativ und Rechtlich. Wer es nicht in sein Kopf kriegt soll sich ein BGB und Globalisierung für dummies beim örtlichen Buchhändler kaufen.
Gamer since 1992.

Doc Angelo
Beiträge: 3708
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Doc Angelo » 11.07.2019 15:22

WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 15:07
Der Unterschied ist, dass Ich mir nicht so heilig vorkomme und behaupte weniger Blut als andere an meinen Händen zu haben
Auch wenn ich diese Beschreibung so nicht verwenden würde, möchte ich dennoch hier sagen, und zwar ganz doof und simpel überschlagen: Genau so sieht es aber aus. Wer sich den ganzen Tag mit Konsumprodukten aus Gebieten eindeckt, in denen es mit der Humanität nicht so genau genommen wird, an dessen Händen "klebt mehr Blut" als bei Leuten, die zwar die gleichen Produkte konsumieren, aber... keine Ahnung, sagen wir die Hälfte der Menge. Oder wenn man andere Produkte konsumiert, wo man weiß das sie unter anderen Bedingungen hergestellt sind, oder wo sie herkommen, oder welche Inhaltsstoffe drin sind. Nicht alles wo "Öko" drauf steht ist auch "Öko" drin, und nicht alles was sich so ungefähr nach "fair" anhört ist auch tatsächlich fair. Aber möglich ist es trotzdem, auch wenn man manchmal etwas tiefer graben muss als nur die freundlich wirkende Packungsbeschriftung zu lesen.

Wie gesagt, ich würde diese Beschreibung so nicht verwenden, aber sie träfe in gewisser Weise zu. Oder nicht?

Übrigens: Ich bau tatsächlich mein eigenes Essen an. Zumindest teilweise. Größtenteils weils einfach Spaß macht. Aber auch solche Gründe spielen mit.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Ryan2k6
Beiträge: 3278
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Ryan2k6 » 11.07.2019 15:26

WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 15:07
Man braucht nicht einmal eine Schaufel, es reicht mit der Hand zu scharren. Man wird sofort fündig und das geläufigste Argument ist dann, dass man ja nicht "alles" überblicken kann und es nach "seinen Möglichkeiten" tut. Du selbst hast so Argumentiert. Ich sage dir was: Deine Möglichkeiten sind unter anderem die folgende: Verlasse deinen Wohnort, lebe in irgendeinem Wald in einer selbst gebauten Hütte und jag dein Fressen selber. Zur Not in einem anderen Land das du zu Fuß erreichst. Kein Scherz! Was hält dich auf? Wohl die Bequemlichkeit? Der Unwille zu verzichten. Doch lieber Blut an den Händen. Sei einfach nur ehrlich zu dir selbst. Reicht vollkommen. Glashaus und steine.
Ohne jetzt zu sagen du hast Recht oder Unrecht. Implizierst du hier, dass man nicht im Wald leben will, man sonst gar nichts machen braucht? Also auf Herkunft von Nahrung, Kleidung usw. ist alles nutzlos, weil ich ja nicht alles mache? Finde ich ziemlich kurz gedacht. Man kann vieles im Rahmen seiner Möglichkeiten machen ohne gleich im Wald zu leben.

Bild

Doc Angelo
Beiträge: 3708
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Doc Angelo » 11.07.2019 15:30

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.07.2019 15:26
Man kann vieles im Rahmen seiner Möglichkeiten machen ohne gleich im Wald zu leben.
Darauf wollte ich eigentlich auch noch eingehen. Es wird oft gesagt, das wenn man nicht die Welt zu 100% retten kann, dann braucht auch gar nicht erst anfangen. Mit 100% meint man oft einen Zustand, als der Mensch noch mit der Natur "in Einklang" gelebt hat. So einen Zustand gab es nie. Brandrodung zum Beispiel gibt es schon seit vielen tausenden Jahren. Nur halt in kleineren Maßstäben. Das bedeutet, das man nicht zu 100% auf Brandrodung verzichten muss, sondern sie in einem bestimmten Maß anwenden sollte. Das bezieht sich auf so gut wie alles.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 7899
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von ChrisJumper » 11.07.2019 15:32

WH173W0LF hat geschrieben:Man kann sagen man kauft da und dort nicht ein weil XYZ, aber zu behaupten wer dort einkauft hilft mutwillig kriminellen ist Hirnlos. Argumentativ und Rechtlich. Wer es nicht in sein Kopf kriegt soll sich ein BGB und Globalisierung für dummies beim örtlichen Buchhändler kaufen.
Finde ich nicht. Es ist schon richtig das man dies benennt und auf Fehler und Umstände hinweist. Das ist nun mal dienlich. Allerdings hilft es nicht wenn man keinen Raum zum Verbessern lässt. Sowohl hier als auch bei G2A.com daher stehe ich diesem Aktionismus vorbehalten Gegenüber. Auch weil man wirklich nicht weiß ob das eher Einzelfälle sind.

Generell kommt es auch immer auf das Verhältnis an. Wenn jemand Fleisch ist, verurteile ich Ihn auch nicht sofort. Weil dadurch vielleicht mehr Klimagase entstehen, Tierleid und oder sogar der Regenwald abgeholzt wird. Man muss das immer in Relation sehen und auch die Bemühungen. Wenn jemand in Urlaub fliegt, dafür aber langfristig woanders viel CO2 einspart ist das gut.

Generell sollte man aber versuchen sich ohne Kenntnisse der Genauen Fakten einfach mal ein wenig zurückhalten und die Diskussion ruhiger angehen.

Ich denke wir sind da recht nah bei einander Wolf, auch wenn ich Doc's Ansatz verstehen kann. Im Rausche der Selbstoptimierung, beispielsweise beim Sport. Ist es halt auch hip geworden dies anderen Mitzuteilen und mit seinen Leistungen zu prahlen. Zum einen wegen dem Wettbewerb, zum anderen weil dann noch mehr Vermessung Optimierung und Laufschuhe verkauft werden und dann aber auch weil eine Gruppe dadurch diesen Zeitgeist entwickelt. Der ist wie bei Frieday for Future schon wichtig.

Trotzdem ist es eventuell belastend wenn man sieht das man sich z.B. selber weniger Bewegt oder nicht so viel Zeit dafür hat.

@ Ryan2k6
Ich glaube Wolf meint, das er nicht so penetrant auf die Einhaltung verweist. Wer manchmal das Recht bis ins Extreme verteidigt schießt oft über das eigene Ziel hinaus. Klimagas einsparen ist gut auch bei jedem Gramm. Aber deswegen nicht mehr zu Atmen ist fahrlässig. Es muss alles in Relation gesehen werden. Denn so ausblute wie es sich anhört ist das mit dem Richtig und Falsch nicht immer.
Eine Familie die überlegt ob sie einen Key für 19 Euro kauft und dann 15 Euro mehr für den Spartopf hat oder ein Abendessen. Die sollen natürlich den Key für 5 Euro kaufen oder mal verzichten. Aber bevor sie dauerhaft verzichten und keinen Zugang zu diesen Medien haben oder kriminell werden, halt doch lieber 5 Euro den Key kaufen!

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1756
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von WH173W0LF » 11.07.2019 15:43

Doc Angelo hat geschrieben:
11.07.2019 15:22
WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 15:07
Der Unterschied ist, dass Ich mir nicht so heilig vorkomme und behaupte weniger Blut als andere an meinen Händen zu haben
Auch wenn ich diese Beschreibung so nicht verwenden würde, möchte ich dennoch hier sagen, und zwar ganz doof und simpel überschlagen: Genau so sieht es aber aus. Wer sich den ganzen Tag mit Konsumprodukten aus Gebieten eindeckt, in denen es mit der Humanität nicht so genau genommen wird, an dessen Händen "klebt mehr Blut" als bei Leuten, die zwar die gleichen Produkte konsumieren, aber... keine Ahnung, sagen wir die Hälfte der Menge. Oder wenn man andere Produkte konsumiert, wo man weiß das sie unter anderen Bedingungen hergestellt sind, oder wo sie herkommen, oder welche Inhaltsstoffe drin sind. Nicht alles wo "Öko" drauf steht ist auch "Öko" drin, und nicht alles was sich so ungefähr nach "fair" anhört ist auch tatsächlich fair. Aber möglich ist es trotzdem, auch wenn man manchmal etwas tiefer graben muss als nur die freundlich wirkende Packungsbeschriftung zu lesen.

Wie gesagt, ich würde diese Beschreibung so nicht verwenden, aber sie träfe in gewisser Weise zu. Oder nicht?

Übrigens: Ich bau tatsächlich mein eigenes Essen an. Und nu? 8)
Was du sagst ist sinnig. Jeder gesparte Tropfen Blut ist definitv gut und wir sollten uns darüber freuen. Ich freue mich dass du tust was du tust. Aber HIER passiert etwas anderes:

Hier findet kein Dialog statt wie man Blut einspart. Hier wird sich nur auf die Brust geklopft das man in Bereich Videospiele (angeblich) weniger Blut vergossen hat und zeigt moralisch auf andere die (angeblich) mehr Blut vergießen. Der Beweis fehlt nach wie vor.

Die Argumentation dazu ist in etwa so sinnig wie "Wer in Deutschland lebt ist ein Nazi und Hitlerfreund, weil er lebt in Deutschland und die haben ja den zweiten Weltkrieg angefangen. Übersetzt: Wer bei G2A einkauft ist ein Kapitalist und Hehlerunterstützer weil er kauft bei G2A ein und die verkaufen ja schließlich ausschließlich gestohlene Keys. Dir fällt sicher auf das bei beiden Aussagen eine oder mehrere wichtige Infos im Hintergrund fehlen und die Argumentation somit invalide ist?
Gamer since 1992.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41162
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Levi  » 11.07.2019 15:48

Kann es sein, dass du hier einiges überinterpretierst?

Niemand sagt, dass alle Keys bei G2A/Graumarkt illegal sind. Wir weisen nur immer und immer wieder drauf hin, dass dies halt ein Thema ist, welches man ruhig mal bedenken sollte, wenn man dort kauft.

Umgedreht bist du es, der ins schwarz weiß denken verfällt. (auch anfangs bei der "Weltverbesserer" Argumentation)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14627
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von dOpesen » 11.07.2019 15:56

Levi  hat geschrieben:
11.07.2019 15:48
Wir weisen nur immer und immer wieder drauf hin, dass dies halt ein Thema ist, welches man ruhig mal bedenken sollte, wenn man dort kauft.
die frage ist halt nur, wohin soll dieses "bedenken" führen? dort nicht mehr einzukaufen? und so wohlmöglich manchen entwickler/publisher bestrafen der nicht opfer von kreditkartenbetrug wurde aber den umsatz über g2a sehr gut gebrauchen kann? und das nur weil es rein theoretisch möglich sein könnte, dass ein key mit geklauten kreditkartendaten bezahlt wurde?

nachwievor bleibt, wenn man etwas an den schwarzen schafe ändern will, dann sollte man nicht darüber nachdenken was auf g2a passieren könnte, sondern von entwickler/publisher seite aus darüber nachdenken, wie man es betrügern so schwer wie möglich machen kann oder es gar komplett unterbinden.

usern zu raten sie sollten über g2a nachdenken führt erstens zu nichts und zweitens kann es für andere sogar schädlich sein.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Doc Angelo
Beiträge: 3708
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Doc Angelo » 11.07.2019 16:01

WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 15:43
Wer bei G2A einkauft ist ein Kapitalist und Hehlerunterstützer weil er kauft bei G2A ein und die verkaufen ja schließlich ausschließlich gestohlene Keys.
Ja klar ist das großer Schwachsinn. Ich weiß nicht was ich damit anfangen soll. Ich hab sowas nicht gesagt, und so eine extreme Aussage hab ich hier von niemandem lesen können - auch wenn es ein paar extreme Aussagen gab. Aber so krass überzogen dann doch nicht.

Ich bin mir nicht ganz sicher, worüber wir reden. Das bekloppte Aussagen bekloppt sind?
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Ryan2k6
Beiträge: 3278
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Ryan2k6 » 11.07.2019 16:04

dOpesen hat geschrieben:
11.07.2019 15:56
die frage ist halt nur, wohin soll dieses "bedenken" führen? dort nicht mehr einzukaufen? und so wohlmöglich manchen entwickler/publisher bestrafen der nicht opfer von kreditkartenbetrug wurde aber den umsatz über g2a sehr gut gebrauchen kann? und das nur weil es rein theoretisch möglich sein könnte, dass ein key mit geklauten kreditkartendaten bezahlt wurde?
Gibt es denn nur die zwei Möglichkeiten G2A oder gar nicht kaufen? ;)

Bild

Doc Angelo
Beiträge: 3708
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Doc Angelo » 11.07.2019 16:04

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.07.2019 16:04
Gibt es denn nur die zwei Möglichkeiten G2A oder gar nicht kaufen? ;)
Es gibt nur diese Möglichkeiten! Menschen die nicht bei G2A kaufen schaden durch ihre ganz klaren und offensichtlichen Nicht-Käufe der Branche! :Häschen:
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1756
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von WH173W0LF » 11.07.2019 16:12

Ryan2k6 hat geschrieben:
11.07.2019 15:26
WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 15:07
Man braucht nicht einmal eine Schaufel, es reicht mit der Hand zu scharren. Man wird sofort fündig und das geläufigste Argument ist dann, dass man ja nicht "alles" überblicken kann und es nach "seinen Möglichkeiten" tut. Du selbst hast so Argumentiert. Ich sage dir was: Deine Möglichkeiten sind unter anderem die folgende: Verlasse deinen Wohnort, lebe in irgendeinem Wald in einer selbst gebauten Hütte und jag dein Fressen selber. Zur Not in einem anderen Land das du zu Fuß erreichst. Kein Scherz! Was hält dich auf? Wohl die Bequemlichkeit? Der Unwille zu verzichten. Doch lieber Blut an den Händen. Sei einfach nur ehrlich zu dir selbst. Reicht vollkommen. Glashaus und steine.
Ohne jetzt zu sagen du hast Recht oder Unrecht. Implizierst du hier, dass man nicht im Wald leben will, man sonst gar nichts machen braucht? Also auf Herkunft von Nahrung, Kleidung usw. ist alles nutzlos, weil ich ja nicht alles mache? Finde ich ziemlich kurz gedacht. Man kann vieles im Rahmen seiner Möglichkeiten machen ohne gleich im Wald zu leben.
Nein. Man hat meiner Meinung nach sogar die Verantwortung das zu prüfen. Jeder, jeden Tag! Da habt Ihr doch Recht. Aber wer sich den Handschuh anzieht andere "ohne" Beweise zu kriminalisieren weil Sie XYZ tun, der sollte in KEINEM Bereich seine Finger drin haben wo man ebenfalls "ohne" Beweise mit dem gleichen Handschuh zurück zeigen kann.

Daher die ewig gleiche Schleife: Wer ohne stichhaltige Beweise auf Kunden von G2A drischt, der MUSS auch auf Kunden von Ebay UND alle anderen Kunden dreschen, deren genutzte Dienste in Ihrer rudimentären Funktionsweise gleich sind. (Hier der Wiederverkauf von Ware) Sie machen sich dem selben angeprangerten Verbrechen schuldig. Wenn der Drescher aber einen der Dienste nutzt die er dreschen MUSS, dann MUSS er sich auch SELBST dreschen oder er ist ein wertloser Heuchler.
Gamer since 1992.

Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1756
Registriert: 01.06.2012 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von WH173W0LF » 11.07.2019 16:19

Levi  hat geschrieben:
11.07.2019 15:48
Kann es sein, dass du hier einiges überinterpretierst?

Niemand sagt, dass alle Keys bei G2A/Graumarkt illegal sind. Wir weisen nur immer und immer wieder drauf hin, dass dies halt ein Thema ist, welches man ruhig mal bedenken sollte, wenn man dort kauft.

Umgedreht bist du es, der ins schwarz weiß denken verfällt. (auch anfangs bei der "Weltverbesserer" Argumentation)
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Ernsthaft Ich könnte jetzt 5 Stunden mit zitieren verbringen. Aber du hast schon Recht. Wörtlich hat das niemand gesagt. Impliziert wird es aber auf jeder Seite mehrfach. Darauf stützt sich ja auch die Ganze Zeit die Gegenargumentation. :lol: :lol: :lol:
Gamer since 1992.

Doc Angelo
Beiträge: 3708
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Doc Angelo » 11.07.2019 16:30

Kurz und knapp: Du legst anderen Leuten die Worte in den Mund, und stützt deine Argumentation auf diesen Worten. Da fällt mir auch nicht mehr viel ein.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41162
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Key-Reseller in der Kritik: "Lieber Schwarzkopien als Verkäufe auf G2A.com"

Beitrag von Levi  » 11.07.2019 16:36

WH173W0LF hat geschrieben:
11.07.2019 16:19
Levi  hat geschrieben:
11.07.2019 15:48
Kann es sein, dass du hier einiges überinterpretierst?

Niemand sagt, dass alle Keys bei G2A/Graumarkt illegal sind. Wir weisen nur immer und immer wieder drauf hin, dass dies halt ein Thema ist, welches man ruhig mal bedenken sollte, wenn man dort kauft.

Umgedreht bist du es, der ins schwarz weiß denken verfällt. (auch anfangs bei der "Weltverbesserer" Argumentation)
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Ernsthaft Ich könnte jetzt 5 Stunden mit zitieren verbringen. Aber du hast schon Recht. Wörtlich hat das niemand gesagt. Impliziert wird es aber auf jeder Seite mehrfach. Darauf stützt sich ja auch die Ganze Zeit die Gegenargumentation. :lol: :lol: :lol:
Dann leg mal los anstelle zu lachen. Wie gesagt: du bist es, der überinterpretiert und nur schwarz weiß wahr nimmt.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Antworten