Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8832
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Leon-x » 06.07.2019 17:35

Ryan2k6 hat geschrieben:
06.07.2019 17:22

Eben, auf low mag das gehen, aber wer will denn 4K/60 auf low spielen? Selbst Mittel mag doch kaum jemand spielen, ich vermute die meisten spielen lieber FHD auf Ultra als 4K auf mittel. Und für 4K/60@high reicht ne 2070 größtenteils nicht.
Ich baue genug PCs zusammen mit unterschiedlichen Konfigurationen um zu wissen dass es eben nicht Low sein muss.
Es hängt vom Genre, Engine ab und welche vernünftigen Einstellungen man wählt.

Selber von Ende 2017 weg eine GTX 1080Ti im Einsatz gehabt wo die 2070 Super nahe dran ist. Spiele wie F1, Project Cars, Battlefront, Battlefield, Doom, Destiny 2, Gears 4, Forza usw kannst schon bei hohen Einstellung in 2160p spielen.

Deswegen kann man es pauschal einfach nicht sagen.
Wenn helfen in modernen Games dynamische Auflösungen Last zu minimieren. Selbst wenn man nur 1800p wählt sieht es auf Hoch immer noch detailreicher aus als 1440p in Ultra.
Selber einen WQHD neben den UHD Monitor stehen. In ca 80% der Fälle kannst Ultradetails in 1440p gar nicht richtig erkennen weil die Auflösung für feine Details nicht hoch genug ist um sie auszuarbeiten.

Wer natürlich sehr viele Games samt Open World in 4k will bei sehr hohen Einstellungen sollte aber schon ab einer 2080 aufwärts investieren oder auf High End Navi warten.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

CJHunter
Beiträge: 2750
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von CJHunter » 06.07.2019 17:40

Ryan2k6 hat geschrieben:
06.07.2019 16:34
El_Bizarro hat geschrieben:
06.07.2019 16:12
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.07.2019 10:16


Für 4K/60 reichen 1500 € nicht. Außer du meinst damit nur die GPU. Je nach Details, ist es vielleicht gar nicht machbar.
bullshit. wenn man völlig vertrottelt ist und man sein rechner im mediamarkt oder im gamestar store kauft reichen 1500€ vlt nicht. ne rtx2070 für 450€ und nen i7-9700k für 350€ +50€ board sind 850€ - damit geht 4k/60 auf jeden fall, wohl nicht mit max details aber es geht. für die restlichen 500€ kannst dir schicke aufkleber aufs gehäuse kleben die im dunkeln leuchten.... :lol:
Ok dann sag ich mal, dito, Bullshit. Mit einer RTX 2070 bekommst du 4k/60 auf low, na super, das macht dann richtig Bock. Wir reden hier von konstant 60 FPS, und da reicht deine 2070 leider in keinster Weise.

Bitteschön:
https://www.computerbase.de/2019-07/gef ... 3840__2160

Anthem: 35 FPS
AC: Oddyssey: 31 FPS
BF5: 42 FPS
FC New Dawn: 48 FPS
Tomb Raider: 32 FPS

Aber Hauptsache erst mal andere als vertrottelt bezeichnen und auf die Kacke hauen. Get your facts.
Also ich bin da eher bei El_Bizarro. Mein PC ist von 2014 (Intel 4-Kerner, 8 GB RAM). 2016 wurde auf eine GTX 1070 aufgerüstet mit der ich bis heute in 4k und zwar nativ spiele...Bei den Triple A_Games stelle ich meistens alles auf hoch, FFX reicht locker weil 4k eh schon scharf genug sind, da muss ich nicht auf 2*AA oder 4*AA hoch gehen. Bekomme immer rund 40fps was mir völlig reicht. Wenns mal auf 30 fps runter geht spiele ich ein bisschen an den Details rum und stelle hier und da mal was auf mittel. Sieht immer noch alles besser aus als das was Konsolen so bieten...Auf der PS4 Pro werden demnach nur Exklusives gezockt...
Die Zeiten als man sich gefühlt jährlich eine neue GPU kaufen musste und alle 2 Jahre eine neue CPU um alles möglichst in sehr hohen bis max. Details spielen zu können sind lange vorbei...Man kann sich heute locker einen 8-Kerner, 16 GB RAM, eine RTX 2070, ein NT, Mainboard etc. für stramme 1000 Euro zusammenstellen und kann da locker in 4k spielen...Kommt mir also nicht mit irgendwelchen Märchen man kommt da mit 1500 Euro nicht hin um in 4k zu zocken:-)...Wie gesagt, 4k/60fps, alles auf ultra nicht, aber das ist nicht nötig...Wenn du das willst musst bei 2000 Euro ansetzen, aber dann kannst dir auch einen 65 OLED-TV mit HDR 10 und 3 Konsolen kaufen.

DEMDEM
Beiträge: 1717
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von DEMDEM » 06.07.2019 17:40

Nur um ein mal den reinen Konsoleros hier zu zeigen, was so alles möglich ist auf dem PC:


RDR2 hat mich spielerisch mehr enttäuscht, trotzdem gefiel mir die Spielwelt rein optisch und stimmungsmäßig. Sobald sich die Mod-Szene in RDR2 ähnlich stark austobt wie in GTA4 und 5, bin ich auch mit RDR2 am PC am start. Sei es auch nur um mal ein paar Runden durch die Wälder zu ziehen.

Ryan2k6
Beiträge: 3281
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Ryan2k6 » 06.07.2019 18:11

Sorry, ich habe vergessen, dass hier nur Hardware Nerds rumlaufen, oh man.

Wenn jemand sagt er will 4K/60FPS,, dann gehe ich nicht von low oder mittel Settings aus, dann kann man sich das sparen. Und wenn jemand anderes mir erzählen will, mit seiner 1070 läuft 4K auf high flüssig, sorry, dann bin ich raus. So ein Blödsinn.

Bild

CJHunter
Beiträge: 2750
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von CJHunter » 06.07.2019 19:56

Lesen und verstehen heisst die Devise:-). Von low und mittel war nicht die Rede, ebenso nicht von ultra. Mal ganz abgesehen davon das du zwischen sehr hoch und ultra ohnehin kaum einen Unterschied siehst, genausowenig wie (manchmal) zwischen hoch und ultra im Eifer des Gefechts...Sparen kann man sich das eben nicht, hohe Details sehen immer noch richtig gut aus, auch wenn man hier und da mal auf mittel stellen "muss" ist das kein Weltuntergang....
Ja, mit einer 1070 zocke ich größtenteils auf high flüssig in 4k. Flüssig heisst für mich ab 30fps, generell versuche ich die Geschichte auf 40fps zu hieven....

Im Übrigen muss man da auch kein Hardware Nerd sein, sondern einfach die passende Hardware haben und dann eben testen und rumspielen wie ein Spiel auf dem System am besten läuft das man besitzt...

Shadow of the TR lief bei mir im Übrigen in 4k nativ, so gut wie alles auf hoch, FXAA (mehr braucht es in 4k eigentlich nicht) und durchschnittlich 37fps...Und was soll ich sagen, es sah hervorragend aus und das mit meiner GTX 1070:-)...

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3223
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von JunkieXXL » 07.07.2019 04:39

Solange bei der Spielentwicklung Konsolen mit Hardware von 2013 den kleinsten gemeinsamen Nenner bilden, lohnt sich das Aufgerüste am PC ohnehin nicht wirklich.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2212
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von mafuba » 07.07.2019 04:49

Dennis4022 hat geschrieben:
06.07.2019 14:53
mafuba hat geschrieben:
06.07.2019 13:18
Hoffentlicht wird es dann nicht Epic Store Exclusiv.

Wünsche an alle PCler viel Spaß einer meiner Top 3 Titel dieser Generation und die 94% sind bei dem Umfang und bei der Qualität völlig verdient
Wurde inzwischen irgendwas an der Steuerung gepatcht, oder ist die noch so wie am Anfang? Ich überlege dem Spiel noch eine Chance zu geben, aber nur wenn die Steuerung wenigstens halbwegs vernünftig geworden ist.
Die Steuereung wurde nicht gepatcht. Wer jedoch mit GTA, Witcher oder dem Vorgänger klar kommt so
llte hier keine Probleme haben

Benutzeravatar
Onekles
Beiträge: 3252
Registriert: 24.07.2007 11:10
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Onekles » 07.07.2019 09:31

Ryan2k6 hat geschrieben:
06.07.2019 18:11
Sorry, ich habe vergessen, dass hier nur Hardware Nerds rumlaufen, oh man.

Wenn jemand sagt er will 4K/60FPS,, dann gehe ich nicht von low oder mittel Settings aus, dann kann man sich das sparen. Und wenn jemand anderes mir erzählen will, mit seiner 1070 läuft 4K auf high flüssig, sorry, dann bin ich raus. So ein Blödsinn.
Das Schöne am PC ist die Wahlfreiheit. Ich kann mir selber aussuchen, ob ich nun in 4K spiele oder in 720p. Details und Effekte passe ich passend zu meiner Hardware an. In keinster Weise braucht es die Crème de la Crème an Hardware, um da vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Ich suche mir einfach aus, ob ich besonders flüssig spiele mit 120 fps oder mehr oder ob ich halt die Optik hochfahre. Jeder wie er will. Auf Konsolen heißt es hingegen "friss oder stirb".

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2088
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Balla-Balla » 07.07.2019 12:48

Onekles hat geschrieben:
07.07.2019 09:31
Ryan2k6 hat geschrieben:
06.07.2019 18:11
Sorry, ich habe vergessen, dass hier nur Hardware Nerds rumlaufen, oh man.

Wenn jemand sagt er will 4K/60FPS,, dann gehe ich nicht von low oder mittel Settings aus, dann kann man sich das sparen. Und wenn jemand anderes mir erzählen will, mit seiner 1070 läuft 4K auf high flüssig, sorry, dann bin ich raus. So ein Blödsinn.
Das Schöne am PC ist die Wahlfreiheit. Ich kann mir selber aussuchen, ob ich nun in 4K spiele oder in 720p. Details und Effekte passe ich passend zu meiner Hardware an. In keinster Weise braucht es die Crème de la Crème an Hardware, um da vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Ich suche mir einfach aus, ob ich besonders flüssig spiele mit 120 fps oder mehr oder ob ich halt die Optik hochfahre. Jeder wie er will. Auf Konsolen heißt es hingegen "friss oder stirb".
Oh Mann, der gefühlt millionste post, der erklärt warum Konsolenspieler eigentlich Steinzeitzocker sind während der PC Spieler das einzig funktionierende Medium für sein Hobby hat.
Ich verstehe wirklich die Leute, die Spaß an der Technik haben, am Basteln und Schrauben, vor vielen Jahren hatte ich auch mal sone kurze Phase, und gönne jedem seinen grafischen Erfolg und seine Freude mit den Möglichkeiten beim Zocken.

Warum fällt es andererseits einigen PClern so schwer zu kapieren, dass heute viele Konsoleros einfach völlig zufrieden sind mit ihrer Technik und Grafik und damit, dass sie sich während der ganzen Laufzeit nie um neue Teile kümmern, geschweige denn diese bezahlen müssen?
Ich habe mir vor einigen Jahren die PS4 zugelegt, die zaubert mir mittles HD Beamer (nicht4K!) wahnsinns Bilder auf die Leinwand, die ich vor kurzem noch für unmöglich gehalten hätte, Framedrops habe ich dabei äußerst selten. Immer wieder begeistert mich die Qualität weil ich nicht vergessen habe wie die Optik noch vor lumpigen 5 bis 10 Jahren war.
Ist das noch zu steigern? Wahrscheinlich. Aber wenn ich mir die Diskussionen hier wieder durchlese, die Streitereien um Grakas, Prozessoren, 50 oder 60 FPS, 1500 Euro oder doch nicht ganz so viel, oder doch noch mehr, lowe settings und das Ändern von Einstellungen - dann bin ich ganz froh, mich mit all dem nicht beschäftigen zu müssen. Auch muss ich mich nie in irgendwelchen Tech Seiten oder PC Magazinen auf dem Laufenden halten, wann denn die Graka XY endlich kommt, ob ich mir diese dann leisten kann oder will, ob meine Maschine die überhaupt packt usw., dem Technik Nerd ne Freude, dem Spieler eine Last.
Kommt die nextgen freue ich mich natürlich auch über ein Grafik, FPS und Ladezeiten update. Dann nehme ich 400 Euro in die Hand, packe das Gerät aus, Kabel dran und dann vergesse ich das Thema Technik wieder für ein paar Jahre.
Ob die next PS/XBOX nun 20 oder 21 kommt, ist eher wurscht, denn auch bei den nächsten Titeln auf der 4 werde ich sicher wieder über die Optik staunen ohne darüber nachzudenken ob diese woanders noch ein klitzekleines Bisschen besser aussieht.

Benutzeravatar
Sn@keEater
Beiträge: 3308
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Sn@keEater » 07.07.2019 16:11

HellToKitty hat geschrieben:
05.07.2019 16:55
absolut grauenhaft auf dem PC
Inwiefern? Bis auf das größe GTA IV Desaster kann ich mich nicht an kein grauen PC Port erinnern?

Zumindest hatte ich bei folgenden Spielen nie groß Probleme gehabt:
GTA 3
ViceCity
San Anderes
GTA V
Max Payne 3
Bully

MAnch emögen keine 1A Ports gewesen aber grauenhaft kann ich nicht unterschreiben außer halt bei GTA 4.
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10338
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von casanoffi » 07.07.2019 16:52

Balla-Balla hat geschrieben:
07.07.2019 12:48
Warum fällt es andererseits einigen PClern so schwer zu kapieren, dass heute viele Konsoleros einfach völlig zufrieden sind mit ihrer Technik und Grafik...
Das sind im Prinzip die gleichen Leute, die nicht verstehen wollen, wie man ein AAA-Spiel auf der Switch genießen kann ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Ryan2k6
Beiträge: 3281
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Ryan2k6 » 07.07.2019 17:01

Sn@keEater hat geschrieben:
07.07.2019 16:11
HellToKitty hat geschrieben:
05.07.2019 16:55
absolut grauenhaft auf dem PC
Inwiefern? Bis auf das größe GTA IV Desaster kann ich mich nicht an kein grauen PC Port erinnern?

Zumindest hatte ich bei folgenden Spielen nie groß Probleme gehabt:
GTA 3
ViceCity

San Anderes
GTA V
Max Payne 3
Bully

MAnch emögen keine 1A Ports gewesen aber grauenhaft kann ich nicht unterschreiben außer halt bei GTA 4.
Also bei diesen beiden meine ich mich an eine ziemlich schwammige Steuerung zu erinnern, auch weil die angezeigten Tasten bzw. die Einstellung von Gamepads ziemlich mies ist.

Bild

CJHunter
Beiträge: 2750
Registriert: 23.02.2016 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von CJHunter » 07.07.2019 18:09

casanoffi hat geschrieben:
07.07.2019 16:52
Balla-Balla hat geschrieben:
07.07.2019 12:48
Warum fällt es andererseits einigen PClern so schwer zu kapieren, dass heute viele Konsoleros einfach völlig zufrieden sind mit ihrer Technik und Grafik...
Das sind im Prinzip die gleichen Leute, die nicht verstehen wollen, wie man ein AAA-Spiel auf der Switch genießen kann ^^
Also das ist dann schon nochmal ganz was anderes:-).

Benutzeravatar
nepumax
Beiträge: 598
Registriert: 11.07.2008 21:47
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von nepumax » 07.07.2019 18:57

Ich hatte mich damals sowieso gewundert, dass es auf einmal hieß, dass es nicht für PC erscheinen solle. Ich war ganz verdutzt, weil ich das irgendwie im Hinterkopf hatte, dass es zu beginn hiee, dass der zweite Teil definitiv für den PC herauskommen soll.

Habe ich mich letztendlich doch nicht geirrt. :D
Ich freue mich! Kann ja nicht ewig Witcher 3 spielen.

Benutzeravatar
Nekropolis
Beiträge: 47
Registriert: 19.10.2018 14:41
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2: Weiterer Hinweis auf PC-Version im Code der Social-Club-Seite

Beitrag von Nekropolis » 07.07.2019 19:09

Nunja, da GTA V selbst heute noch Performance-Probleme auf dem PC verursacht, weil es einfach semi-gut optimiert scheint, hält sich der Freudentaumel in Grenzen. RDR2 war auf der PS4 prima spielbar und optisch dennoch beeindruckend. Selbst wenn man also in jeder grafischen Hinsicht nochmal einen draufpacken würde, was sicherlich in vielen Bereichen möglich sein sollte, bleibt die Performance dabei immer noch fraglich.

Definitiv davon profitieren würden natürlich die geilen Feuergefechte, die ich auf der PS4 immer noch als sehr hakelig empfinde. Nach viel Eingewöhnungszeit ging es natürlich irgendwann, aber die Kombination Controller + träge Kamera war trotzdem "ungesund" :D

Antworten