F1 2019 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 191
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von TheoFleury » 30.06.2019 05:46

Nun übertreibt mal nicht :P

Es ist einfach schade das man mit der offiziellen F1 Lizenz nicht ein authentischeres Paket bekommt. Mit dem Karrieremodus haben sie so gut angefangen aber es stagniert jetzt schon komplett. Alle jubeln über Fahrertransfers...WOW! Sicherlich ein nötiges Feature das schon vor 10 Jahren geben hätte sollen. Dann die Integration der F2 in den Karrieremodus....Ne Freunde, das war so verdammt kurz, lieblos und zudem schlecht umgesetzt, das es schon wieder belustigend ist. Toller DLC zum Vollpreis. Gold Award inklusive, Echt jetzt?

Naja aber wenn man keine höheren Ansprüche stellt und genug Geld hat, denke ich geht der Award doch in Ordnung zum Vollpreis :D
Bild
Bild

ronny_83
Beiträge: 8453
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von ronny_83 » 30.06.2019 10:01

Gaspedal hat geschrieben:
29.06.2019 15:39
Kann Boy Scout nur zustimmen! Was ist mit 4Players los? Gerade bei so einem Spiel wird wohl blind getestet.
Was für ein überbewertetes Spiel!! Allein deswegen dass es VR im Jahr 2019 nicht unterstützt müssten 20% abgezogen werden. Es ist eine Frechheit von Codemasters wie die EA Taktik jedes Jahr das selbe Spiel mit minimale Veränderungen immer wieder rauszuhauen und dafür auch noch den Vollpreis zu verlangen. Ich habe mein Geld zum Glück zurückerstatten lassen. Wer F1 2018 hat braucht F1 2019 nicht.
Wenn 4Players jedes Jahr für diesen Schrott den Gold Award gibt wird sich da auch nichts ändern.... Schade.
Na wenn alle 4players-Tests zukünftig auf eurer Meinungsgrundlage basieren, dann gute Nacht.

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 191
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von TheoFleury » 30.06.2019 10:07

ronny_83 hat geschrieben:
30.06.2019 10:01
Gaspedal hat geschrieben:
29.06.2019 15:39
Kann Boy Scout nur zustimmen! Was ist mit 4Players los? Gerade bei so einem Spiel wird wohl blind getestet.
Was für ein überbewertetes Spiel!! Allein deswegen dass es VR im Jahr 2019 nicht unterstützt müssten 20% abgezogen werden. Es ist eine Frechheit von Codemasters wie die EA Taktik jedes Jahr das selbe Spiel mit minimale Veränderungen immer wieder rauszuhauen und dafür auch noch den Vollpreis zu verlangen. Ich habe mein Geld zum Glück zurückerstatten lassen. Wer F1 2018 hat braucht F1 2019 nicht.
Wenn 4Players jedes Jahr für diesen Schrott den Gold Award gibt wird sich da auch nichts ändern.... Schade.
Na wenn alle 4players-Tests zukünftig auf eurer Meinungsgrundlage basieren, dann gute Nacht.
Ich denke seine Aussage resultiert eher aus dem Ergebnis das 4 Players das Spiel empfiehlt und er es evtl. dadruch gekauft hat und selber feststellen musste, das es rein objektiv gesehen, wenn man Vorgänger besitzt, keinen Grund gibt den Vollpreis zu bezahlen. Es gibt eben auch frustrierte Käufer die sich durch solche undifferenzierten Testergebnisse fehlleiten lassen und sich ansonsten nicht genug vor dem eigentlichen Kauf informieren und nur der einen Quelle vertrauen....

Tests sollen dazu dienen Käufer und Konsumenten zu warnen wenn zu viel Geld verlangt wird für das Endprodukt...das kommt davon wenn man subjektiv wertet und Objektivität außen vor lässt in der Endwertung...
Bild
Bild

ronny_83
Beiträge: 8453
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von ronny_83 » 30.06.2019 14:31

:Blauesauge:
TheoFleury hat geschrieben:
30.06.2019 10:07
Ich denke seine Aussage resultiert eher aus dem Ergebnis das 4 Players das Spiel empfiehlt und er es evtl. dadruch gekauft hat und selber feststellen musste, das es rein objektiv gesehen, wenn man Vorgänger besitzt, keinen Grund gibt den Vollpreis zu bezahlen. Es gibt eben auch frustrierte Käufer die sich durch solche undifferenzierten Testergebnisse fehlleiten lassen und sich ansonsten nicht genug vor dem eigentlichen Kauf informieren und nur der einen Quelle vertrauen....
Ein Magazintest ist aber keine Kaufempfehlung für einzelne Individuen. Sondern eine allgemeine. Und dazu gehört auch, dass die Produktempfehlung und Qualitäten des Spiels nicht jeden erreichen. Damit muss man leben.

Ist doch genau dasselbe mit schlecht bewerteten Spiel, die trotzdem eine Gruppe erreichen, die es abfeiern.

Solche Kommentare haben die Qualität von "Was ist da los? Ich stimme nicht mit der Bewertung überein. Ändert mal bitte eure Bewertungsansätze ab, 4players. Damit sie meinen entsprechen und ich mit dem Test übereinstimme."

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8558
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von Leon-x » 30.06.2019 15:06

TheoFleury hat geschrieben:
30.06.2019 10:07

Tests sollen dazu dienen Käufer und Konsumenten zu warnen wenn zu viel Geld verlangt wird für das Endprodukt...das kommt davon wenn man subjektiv wertet und Objektivität außen vor lässt in der Endwertung...
Warum soll ein Test davon ausgehen das du die Vorgänger schon hast? Macht doch logisch keinen Sinn?
Kannst Fifa und CoD auch nicht danach bewerten dass man ab Teil 1 jedes Game gespielt hat.
Ein Spiel muss für sich stehen und so beurteilt werden ohne als Voraussetzung zu haben Spiel aus der Serie zuvor zu besitzen.

Kann genauso dein erstes F1 Game sein was du dir zulegt Was hast jetzt von einer schlechten Bewertung weil sich gegenüber dem Vorgänger (den man dann gar nicht kennt) zu wenig getan hat?

Man kann im Test ja anmerken dass es für Besitzer vom Teil davor keine großen Neuerungen außer dem aktuellen Fahrer-und Team gibt. Aber deswegen den Spielspaß schlechter bewerten als F1 2018 obwohl vom technischen wie vom Gameplay keine Rückentwicklung stattgefunden hat wäre unsinnig.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Boy Scout
Beiträge: 185
Registriert: 10.11.2009 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von Boy Scout » 30.06.2019 19:33

ronny_83 hat geschrieben:
30.06.2019 14:31
:Blauesauge:
TheoFleury hat geschrieben:
30.06.2019 10:07
Ich denke seine Aussage resultiert eher aus dem Ergebnis das 4 Players das Spiel empfiehlt und er es evtl. dadruch gekauft hat und selber feststellen musste, das es rein objektiv gesehen, wenn man Vorgänger besitzt, keinen Grund gibt den Vollpreis zu bezahlen. Es gibt eben auch frustrierte Käufer die sich durch solche undifferenzierten Testergebnisse fehlleiten lassen und sich ansonsten nicht genug vor dem eigentlichen Kauf informieren und nur der einen Quelle vertrauen....
Ein Magazintest ist aber keine Kaufempfehlung für einzelne Individuen. Sondern eine allgemeine. Und dazu gehört auch, dass die Produktempfehlung und Qualitäten des Spiels nicht jeden erreichen. Damit muss man leben.

Ist doch genau dasselbe mit schlecht bewerteten Spiel, die trotzdem eine Gruppe erreichen, die es abfeiern.

Solche Kommentare haben die Qualität von "Was ist da los? Ich stimme nicht mit der Bewertung überein. Ändert mal bitte eure Bewertungsansätze ab, 4players. Damit sie meinen entsprechen und ich mit dem Test übereinstimme."
Nee,
ich habs mir nicht gekauft. Noch nicht. Bin noch am überlegen. Ich hätte es gerne, wegen den 90er Wagen. Aber es fühlt sich für mich bisher komisch an mit den Wagen auf modernen Strecken zu fahren. Wenn Hockenheim kommt oder dabei wäre, würde ich es sofort kaufen.

ChrisJumper
Beiträge: 7596
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von ChrisJumper » 30.06.2019 20:09

Gaspedal hat geschrieben:
29.06.2019 15:39
Allein deswegen dass es VR im Jahr 2019 nicht unterstützt müssten 20% abgezogen werden.
Ich würde es mir auch wünschen. Ich denke sie haben es nicht gemacht wegen dem PS4 Hardware Kopplungs-Debakel (Pro und PS4 und PSVR) und wollten keine Ressource drauf verschwenden. Schade das es nicht offen kommuniziert wurde und man dann ebenfalls an einer ausgereiften VR-Version arbeitet. Man hätte VR ja auch einfach bei der PS4 weg lassen können.

Ich hoffe aber es wird dabei gelernt für den Nachfolger.

Persönlich vertraue ich aber auf den Test und hab es mir schon auf die Einkaufsliste gesetzt.

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9303
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 30.06.2019 20:45

Ich glaube mit VR wären die aktuellen Konsolen und ihrer Leistung einfach überfordert, das Game mit mindestens 60FPS (besser 90FPS) pro Auge dar zu stellen. Der VR Modus von DriveClub kann ja zB auch kein Fahrerfeld simulieren.

ronny_83
Beiträge: 8453
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: F1 2019 - Test

Beitrag von ronny_83 » 01.07.2019 00:28

Boy Scout hat geschrieben:
30.06.2019 19:33
ich habs mir nicht gekauft. Noch nicht. Bin noch am überlegen. Ich hätte es gerne, wegen den 90er Wagen. Aber es fühlt sich für mich bisher komisch an mit den Wagen auf modernen Strecken zu fahren. Wenn Hockenheim kommt oder dabei wäre, würde ich es sofort kaufen.
Solche historischen Events funktionieren für mich auch nur, wenn auch alles historisch ist. Alte Autos auf aktuellen Strecken ist nicht das originale Event, sondern fühlt sich eher an wie eine dieser Oldtimer-Schaufahrten vor den Rennen. Zumal oft nicht mal das komplette Fahrerfeld abgebildet wird. M.M. nach können sich Entwickler sowas schenken.

Antworten