Heavy Rain: PC-Version veröffentlicht

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1420
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: Heavy Rain: PC-Version veröffentlicht

Beitrag von No Cars Go » 28.06.2019 02:22

Hatte 2011 das PS3-Original durchgespielt, für etwas mehr als durchschnittlich befunden und mich vor ein paar Monaten nochmal vor das Remaster für die PS4 gesetzt. Das hab ich nach 1 h wieder ausgemacht. Neben der schlampigen technischen Umsetzung (deutlich spürbare FPS-Kellergänge in 1080p sollten bei einem PS3-Remaster auf einer PS4 unabhängig von Slim oder Pro tabu sein) nervte mich vor allem die stocksteife, besonders schlecht gealterte Steuerung.
Die Story mit der größtenteils illusorischen Entscheidungsfreiheit langweilte mich auch schnell.
So habe ich selbst in 4K@120Hz kein Interesse mehr.
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 220
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Heavy Rain: PC-Version veröffentlicht

Beitrag von TheoFleury » 29.06.2019 07:31

Liesel Weppen hat geschrieben:
26.06.2019 13:15
TheoFleury hat geschrieben:
26.06.2019 13:08
Warum seine Meinung absondern wenn man auf dieses Genre gar keine Lust hat und nur Abneigung dagegen hegt und es selber nicht mal spielt? Nicht wirklich konstruktiv?
Eine gewisse Verbindung zu dem Spiel existiert aber idR doch. Man hat es mal selbst gespielt, aber festgestellt, dass einem das Gameplay nicht taugt (so wars bei mir), also hat man es ja doch mal gespielt. Oder man hat sich auf das Spiel gefreut, es sich aber anders vorgestellt. Oder man hat es verfolgt, weil es für damalige Verhältnisse eine Bombengrafik hatte und man deswegen daran interessiert war.

Warum meckern eigentlich immer Leute darüber, das andere Leute schreiben, was sie nicht mögen? Darf man jetzt nur noch Lobhudelantworten schreiben oder wie? Wenn hier einer nach dem anderen schreibt, wie toll er das Spiel doch findet, dann darf jemand anderes ja wohl auch schreiben, dass ihm das Spiel nicht gefällt. Die meisten Kommentare hier haben ja auch erläutert, WARUM ihnen das Spiel nicht gefällt und nicht nur unbegründet gehatet.
Dann aber konstruktiv / mit Begründung. Ich lese gerne auch negative Kritiken zu Spielen die ich persönlich mag damit mein Geschmacks-Horizont nicht komplett verkümmert. Außerdem habe ich niemanden zitiert, warum fühlst Du dich angesprochen? :P Hab ich Dich ungewollt getriggert? :D

Sry wollte niemanden belehren oder in seiner Meinung beschneiden.
Bild
Bild

Liesel Weppen
Beiträge: 3334
Registriert: 30.09.2014 11:40
Persönliche Nachricht:

Re: Heavy Rain: PC-Version veröffentlicht

Beitrag von Liesel Weppen » 30.06.2019 22:06

TheoFleury hat geschrieben:
29.06.2019 07:31
Dann aber konstruktiv / mit Begründung.
Die meisten Kritiken hier waren doch konstruktig mit Begründung.
TheoFleury hat geschrieben:
29.06.2019 07:31
Außerdem habe ich niemanden zitiert, warum fühlst Du dich angesprochen? :P Hab ich Dich ungewollt getriggert? :D
Du hast niemanden zitiert und genauso war meine Antwort allgemein.
Ich kenn aber die Pappenheimer, die immer über Kritik meckern, so sehr sie auch begründed ist, weil es halt Kritik an ihrem rosa Herzchen ist. Da ist dann meist auch nichts mehr konstruktiv, sondern halt Fanboytum.

Benutzeravatar
Veldrin
Beiträge: 3119
Registriert: 04.12.2013 03:54
Persönliche Nachricht:

Re: Heavy Rain: PC-Version veröffentlicht

Beitrag von Veldrin » 01.07.2019 10:25

pepsodent hat geschrieben:
25.06.2019 08:21
mafuba hat geschrieben:
25.06.2019 04:38
Ich weiss jedoch nicht ob HR heutzutage noch die gleiche Immersion und Sogwirkung hat wie damals als es erschien.
Immersion und Sogwirkung? Bei diesem unendlichen Schmerz im Arsch von "Gameplay"? Verknotete Stickdrehungen und Quicktime-Events? Wie da irgendeine Immersion entstehen soll, ist mir schleierhaft.
Da die Story ja so geil sein soll, hab ich mich anfangs tapfer durch die Steuerung gequält. Als dann aber diese depperten Quicktime-Events kamen, hatte ich die Schnauze voll. Gameplay aus der Hölle von einem Heini, der lieber Filme machen sollte. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.
Dass diese Machwerke jetzt auch aufm PC erscheinen, ist so ziemlich das egalste wo gibt...
Ist ja auch mehr Film als Spiel. Hier und da ein paar Knöpfchen drücken ist das "Gameplay". Meins ist es auch nicht. Bei Spielen brauch will ich spielen und keine Filmchen gucken und wenn ich einen Film schauen will dann will ich nicht ständig von Reaktionstests unterbrochen werden. Ist halt weder Fisch noch Fleisch für die einen. Für andere ist es aber die perfekte Mischung und durchaus legitim. Warum auch nicht. Also wie immer jedem das seine und es gibt ja noch genug Spiele die auf Gameplay setzen, wenn auch immer mehr eher nicht mehr (leider) im AAA-Bereich.

Diese Machwerke gibts doch schon auf dem PC. Spiele wie Tomb Raider, Assassin's Creed und wenn wir Pech haben auch Cyberpunk 2077 werden, überspitzt formuliert, genau das. 10 Minuten Cutscene, 2 Minuten Gameplay, 5 Minuten Cutscene, 2 Stunden Grind, 10 Minuten Cutscene usw.
Diese Film-Spiel-Hybride verbreiten sich wie ne "Seuche" von den Konsolen auf den PC. Aber viele Spieler lieben es und wenn es gekauft wird, wird es auch vermehrt produziert. Angebot und Nachfrage. Aber es gibt ja noch recht gute AA- und Indiespiele die kreatives und gutes Gameplay bieten und die beste Grafik brauche ich da zum Glück nicht, solange das Spiel Spaß macht.

Irgendwann wird AAA zu 90% aus Spielen bestehen die zu 90% aus Cutscenes bestehen, wer weiß. Aber ich glaube es wird immer mindestens im Indiebereich klassische Spiele geben bzw. Spiele bei denen der Fokus zu 100% aufs Gameplay liegt und/oder die Story rein durch Gameplayelemente und ohne Cutscenes "erzählt" oder besser live erlebt wird.

Ich meine the Last of us fand ich schon toll zum zuschauen, aber als Film hätte es mir besser gefallen. Andere finden aber genau diese Mischung toll. Gameplay, Cutscene, Gameplay, Cutscene. Genau dafür ist ja Final Fantasy bekannt und hat da ja glaube ich auch Maßstäbe gesetzt was die Cutscenes angeht. Und es wird immer beides geben. Filmische Spiele und Reine Gameplayspiele. Wie gesagt jedem das seine. Ich finde es zwar doof, dass diese Art von Spielen so beliebt ist, aber ändern kann ich es ja nciht.
Die 4players-Kicktipp-Bundesligatipprunde zur Saison 2018/2019 ist eröffnet! Willst auch du der Tipprunde joinen, dann klick hier zum Forenpost oder benutz den Direktlink.

Antworten