Astral Chain

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 14527
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von yopparai » 26.06.2019 22:09

Na das Genre ist doch Synergetic Dingenskirchenbums... ähhh...

nennen wir es Japan-Kloppmist-mit-Kombos.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10336
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von casanoffi » 26.06.2019 22:18

yopparai hat geschrieben:
26.06.2019 22:09
Na das Genre ist doch Synergetic Dingenskirchenbums... ähhh...

nennen wir es Japan-Kloppmist-mit-Kombos.
:lol:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

yopparai
Beiträge: 14527
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von yopparai » 27.06.2019 08:58

Zero7 hat geschrieben:
26.06.2019 18:59
Jetzt darf man also schon vor Release des Spiels Sequelbegging betreiben, logische Entwicklung bei Platinum :lol:
Sie haben‘s wohl gerade dementiert. Übersetzungsfehler.

https://www.resetera.com/threads/astral ... t-22259765

Das hat man davon, wenn man nicht die Originalquelle liest. :/

Benutzeravatar
qpadrat
Beiträge: 3240
Registriert: 24.03.2006 18:22
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von qpadrat » 27.06.2019 09:05

Bin neugierig auf den Titel, aber bis auf Okami konnte mich kein Platinum Titel wirklich überzeugen. Nier hab ich noch nicht gespielt, da setz ich viel Hoffnung rein.
Früher hätte ich das Spiel wohl zum Release gekauft, aber nachdem Bayonetta und 101 nicht wirklich gezündet haben, warte ich erstmal ab.

Achja und Infinte Undiscovery oder wie das hieß war der Hammer.
Bild

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33273
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von JesusOfCool » 27.06.2019 09:38

Nier ist ganz ok, konnte mich aber noch nicht dazu bringen es komplett durchzuspielen. es hat jedenfalls mehr als eine story bzw erzählsicht und ich hab nur die erste soweit abgeschlossen. das betrifft den ersten, automata kann ich nicht beurteilen.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8663
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von Der Chris » 27.06.2019 09:44

Wenn Bayonetta und 101 nicht gezündet haben, hast du hier wahrscheinlich schlechtere Karten...wobei ich in dem Spiel auch eine gewisse Nähe zu NieR spüre. Es kommt halt drauf an...ich find Platinum Markenzeichen ist für mich neben dem Offensichtlichen auch immer ein Mix aus verschiedenen Gameplay-Versatzstücken auf einer Kernmechanik wie einem Brawler zum Beispiel. Manchmal geht das gut auf und manchmal mMn nicht so wirklich. Ich bin zum Beispiel mit NieR einfach nicht warm geworden. Ich seh darin aber auch nicht diesen Mega Hit...der entsteht wohl hauptsächlich für Leute die wahnsinnig auf Storys in Spielen abfahren.

Okami ist von Platinum? Das wär mir jetzt ehrlich gesagt neu.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

yopparai
Beiträge: 14527
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von yopparai » 27.06.2019 09:51

Okami ist von Clover, die später dann bei Capcom abgehauen sind und Platinum gegründet haben, afaik. Viewtiful Joe war glaub ich auch von denen.

NieR: Automata hat eine ziemlich wirre Story, aber eben auch recht interessantes Gameplay. Der Wechsel zwischen Action-Kloppmist, 2D-Passagen und teilweise sogar Bullet-Hell ist schon recht einzigartig. Dazu kommt dann noch ein wie ich finde sehr stimmiges Design und ein fantastischer Soundtrack. Das ist schon mehr als „nur“ Story. Da kommen viele Dinge zusammen.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8663
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von Der Chris » 27.06.2019 10:17

Ich sage nicht dass es nicht gut oder gar schlecht wäre. Ich sehe nur nicht den kompletten Geniestreich darin, wie manches Online-Magazin zum Beispiel.

Ich mag Platinum halt vor allem für Bayonetta, Mad World und W101 um mal zu nennen was mir als erstes in den Sinn kommt.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

yopparai
Beiträge: 14527
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von yopparai » 27.06.2019 10:28

Schon klar. Ich glaube aber eben auch, dass da durchaus auch Leute die keine Story brauchen, nen „Megahit“ drin sehen *können*. Ich bin einer davon. Ich muss ehrlich zugeben dass ich 80% der Story wahrscheinlich nichtmal verstanden hab, da ich die Vorgänger auch gar nicht kenne. Für mich hat aber tatsächlich der ganze Rest bereits bewirkt, dass es für mich zumindest das Niveau von Bayonetta erreicht und in vielen Punkten (spielerische Abwechslung z.B.) weit überboten hat - wobei ich Bayos Story nebenbei auch komplett verschlafen hab, weil das für meinen Geschmack auch alles etwas zu Banane ist.

„Megahit“ ist natürlich relativ. Man kann gut argumentieren, dass weder Bayo noch Nier echte Megahits sind, aber beide haben sich einen sehr guten Ruf und eine stattliche Anzahl Verkäufe erarbeitet, vor allem vor dem Hintergrund ihrer offensichtlich begrenzten Budgets.

Dass das jetzt bei dir nicht ganz gezündet hat glaub ich dir gern. Es ist definitiv ein... „komisches“ Spiel. Ich mein nur... ich kann schon verstehen, warum das so eingeschlagen ist bei den Kritikern. Und ich halte das auch in weiten Teilen für verdient und eben nicht nur für eine Folge der Story. Letzten Endes ist NieR: Automata eigentlich auch ein Beispiel dafür, dass ein Spiel erst durch vernünftiges Gameplay einigermaßen rund und erfolgreich geworden ist. Denn die irre Story hatten die Vorgänger auch. Die wollte nur keiner spielen.

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1201
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von Zero7 » 27.06.2019 16:57

Beachtet, dass Platinum absolut nichts mit NieR zu tun hatte, die haben erst Automata gemacht.
Grundsätzlich sind Okami, Viewtiful Joe nicht von ihnen, sondern Clover, aber gerade Kamiya, der Director von eben diesen Spielen + Bayonetta, arbeitet soweit ich weiß eig seit Jahrem im großen und ganzen mit dem gleichen Team.
Lustig btw, finde Okami mit Abstand das schwächste Spiel unter den von mir gespielten Clover/PlatinumGames.

Astral Chain wird aber weniger Hack & Slay Character Action als Action Adventure mit Missionen, Sidequests usw.

Btw: Auf Saturn und Media Markt gibt's die Limited vorzubestellen. Auf GameStop gab's sie gestern auch sogar billiger, aber die sind mir komisch.

yopparai
Beiträge: 14527
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von yopparai » 27.06.2019 17:05

Zero7 hat geschrieben:
27.06.2019 16:57
Beachtet, dass Platinum absolut nichts mit NieR zu tun hatte, die haben erst Automata gemacht.
Das ist uns beiden schon klar, keine Sorge.


Bzgl. GameStop: Ich bin ja ohnehin schon kein Freund von Vorbestellungen, da GS aber schon seit Monaten irgendwie kurz vor der Pleite zu stehen scheint wär ich bei denen besonders vorsichtig im Voraus Geld hinzulegen. Auch nicht für Limited Editions.

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1201
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von Zero7 » 27.06.2019 20:43

Dir war das klar, aber Jesus sprach ja komplett vom ersten NieR und damit hat Platinum ja eben nichts zu tun. Da kam bei mir der Eindruck auf.

Ja, GameStop ist ein komischer Laden. Man muss irgendwie eine Provision zahlen und kann nichtmal offline stornieren?? Ohne mich.
Gerade bei Nintendo werden CE eben in so absurd geringen Ausmaßen gemacht. Aber davon abgesehen geht mir diese Pre-Order-Culture gehörig gegen den Strich. Von Gods & Monsters weiß man nichts, aber hauptsache erstmal pre-ordern, völlig Banane.

Mister Blue
Beiträge: 565
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von Mister Blue » 29.06.2019 07:21

Na ja, dass G & M von den Machern von AC Odyssey ist, nur mehr in der Welt der griechischen Mythologie angesiedelt ist, würde ich nicht gerade als die schlechteste Voraussetzung bezeichnen. Aber so gut es auch auf den wenigen Screenshots aussehen mag, würde ich wenigstens erstes Gameplay-Material abwarten.

Im Gegenzug dazu hat man zu Astral Chain schon so einiges an Gameplay gesehen, das mich aber, aus welchem Grund auch immer, so gar nicht packt.

DEMDEM
Beiträge: 1719
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von DEMDEM » 30.06.2019 15:51

Je mehr ich von Astral Chain sehe, desto weniger packt mich das Spiel. Vorallem nach dem Treehouse-Gameplay von der diesjährigen E3 bin ich ziemlich ernüchtert vom Spiel. Das Gameplay sieht ziemlich klobig aus, das Micro-Management der Begleiter (also der Waffe I guess) sieht mehr intrusiv als ergänzend aus, weil es nach dem zu urteilen, was ich von der E3 so gesehen habe, den Spielfluss unnötig ausbremst. Bei einem langsamen und eher "taktischeren" Gameplayfokus würde das passen, Astral Chain sieht aber mehr nach schnellen Gemetzel aus, da finde ich das ständige Unterbrechen, bzw verlangsamen des Gameplays um die eigenen Waffenmodi den neuen Herausforderungen anzupassen, eher kontraproduktiv. Ich hätte es lieber, wenn man sich vor dem Spielen, bzw. dem Level auf eine Waffe einigt, die man dann im Spiel von mir aus leveln kann (wie "innovatit", wooow), aber dann mit den FIXEN Eigenschaften der Waffe halt haushalten muss und nicht ständig im Kampf Sachen umstellt. Letzeres unterminiert irgendwie die Absicht der unterschiedlichen Waffen, die es angeblich im Spiel geben soll.

Dazu sieht das Spiel auch optisch einfach nur mies aus. Der Grafikstil könnte nicht generischer sein, selbst wenn man es versuchen würde, die gesehene Levelabschnitte sahen generisch as fuck aus. Nier: Automata hat es wenigstens geschafft mit seinen gewählten Locations eine Endzeitstimmung zu schaffen, hier hat man bisher rein gar nichts geschafft.

Ich komm nicht um den Eindruck herum, dass Astral Chain einfach nur eine schnell zusammengeschusterte Fließband-Auftrags-Arbeit ist. Es ist einfach so generisch und schon tausend mal gesehen. Absolut alles. Es hat null Alleinstellungsmerkmale bisher gezeigt.

Ein Bayonetta im Direktvergleich ist nicht nur auf einem ganz anderen Level, sondern schon fast von einer ganz anderen Welt, als ob man sich bei Bayonetta gezielt von DMC distanzieren wollte. Aber wer weiß, auch bei Bayonetta gab es noch vor dem Erscheinen des Erstlings genau die selben Kritikpunkte, die ich jetzt an Astral Chain bringe. Standardkost, die man zuvor schon gesehen hatte, bis hin zu einem DMC-Klon. Erst nach dem Release hat Bayonetta dann tatsächlich positiv überrascht. Deswegen werde ich Astral chain auch erstmal weiter auf den Schirm halten, wer weiß, vielleicht überrascht es doch noch positiv.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41174
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Astral Chain

Beitrag von Levi  » 01.07.2019 09:01

Hier vielleicht besser aufgehoben...

forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Antworten