Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 917
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Efraim Långstrump » 26.06.2019 13:52

Briany hat geschrieben:
26.06.2019 13:35
Efraim Långstrump hat geschrieben:
26.06.2019 12:24
Zum Spiel: die Strecken fühlen sich - für mich - alt und unorganisch an. Gegenüber MK8 zieht, bis auf das witzige Figurendesign und deren Animationen, Crash den kürzeren.
Für 30€ geht das aber vollkommen klar. :)
Es ist ja auch ein Remake mensch. :roll:
Sag mal, geht es auch ohne rolleyes?
Der Vergleich kommt nunmal sehr oft (auch und insbesondere von der Fachpresse) und - ich - habe dazu meine persönliche Meinung kundgetan.
Da brauchst nicht stundenlang lamentieren, dass das ja der heiße Nostalgie-shit ist.

Edit: man schaue zb hier
https://www.eurogamer.net/articles/2019 ... lt-classic
wo der Redakteur von objektiv! besser spricht und seinen Kindheitsbonus komplett mit in die Wertung (und Text) fließen lässt.
So geht's vielerorts.

Briany
Beiträge: 704
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Briany » 26.06.2019 14:41

Efraim Långstrump hat geschrieben:
26.06.2019 13:52
Briany hat geschrieben:
26.06.2019 13:35
Efraim Långstrump hat geschrieben:
26.06.2019 12:24
Zum Spiel: die Strecken fühlen sich - für mich - alt und unorganisch an. Gegenüber MK8 zieht, bis auf das witzige Figurendesign und deren Animationen, Crash den kürzeren.
Für 30€ geht das aber vollkommen klar. :)
Es ist ja auch ein Remake mensch. :roll:
Sag mal, geht es auch ohne rolleyes?
Der Vergleich kommt nunmal sehr oft (auch und insbesondere von der Fachpresse) und - ich - habe dazu meine persönliche Meinung kundgetan.
Da brauchst nicht stundenlang lamentieren, dass das ja der heiße Nostalgie-shit ist.

Edit: man schaue zb hier
https://www.eurogamer.net/articles/2019 ... lt-classic
wo der Redakteur von objektiv! besser spricht und seinen Kindheitsbonus komplett mit in die Wertung (und Text) fließen lässt.
So geht's vielerorts.
Wie wäre es wenn du nicht so extrem empfindlich reagieren würdest. Ein wenig übertrieben, findest du nicht?
Meine Argumentation bezog sich keineswegs auf den Nostalgie-Faktor. Sondern darauf dass sie nicht den Anspruch hatten ein neues Spielerlebnis oder neue (bessere) Strecken zu entwickeln. Sondern lediglich einen viel geliebten Klassiker neu auf zu legen.

Ich würde mir wünschen dass sie mit dem Grundgerüst welches sie jetzt haben, ein eigenes "größeres" CTR machen würden.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8837
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Leon-x » 26.06.2019 14:49

MrLetiso hat geschrieben:
26.06.2019 10:31
Der Begriff "Standard" hat nichts mit Auffassung zu tun.
Ein Standard ist eine vergleichsweise einheitliche oder vereinheitlichte, weithin anerkannte und meist angewandte (oder zumindest angestrebte) Art und Weise, etwas herzustellen oder durchzuführen, die sich gegenüber anderen Arten und Weisen durchgesetzt hat. (Quelle: Wikipedia)
Und das ist bei 60 fps nicht gegeben.
Hängt aber eher vom System ab. Abertausende PC Games sprechen da eine andere Sprache. Also kann man schon sagen dass 60 zumindest einer der Standards im Softwarebereich sind. Nur eben nicht rein auf Konsolen umgemünzt.
Also liegt es eher im Zusammenhang Entwicklerentscheidung und Hardwaremöglichkeiten.

Dürfte eh schwierig sein etwas als genauen Standard auserkoren. Welche Kantenglättung, Verschattung, Beleuchtung usw ist den Standard bei Software?
Da hast auch zich Varianten was wie eingesetzt wird.

Man kann ja grob eingrenzen was in einem Genre Standard sein sollte weil es dem Gameplay mehr zuträglich ist als bei einem Schachspiel.^^
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 917
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Efraim Långstrump » 26.06.2019 14:49

Dem entgegne ich: wie wäre es, wenn Du Dich nicht hinter dem Deckmantel der Anonymität versteckst, damit Du so einen Ton anschlagen kannst.
Denn es geht sicher freundlicher, oder?
Muss man immer direkt persönlich und "ausfallend" werden?

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass da der Anspruch eines neuen Spieles stecken würde.
Daher war Deine Erklärung, nebst rolleyes, unnötig. Nothing more, nothing less.

Edit: PN, muss man ja nicht hier diskutieren. :)
Zuletzt geändert von Efraim Långstrump am 26.06.2019 14:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BigEl_nobody
Beiträge: 1610
Registriert: 11.02.2015 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von BigEl_nobody » 26.06.2019 14:52

Arkatrex hat geschrieben:
26.06.2019 05:46
Alles ins Lächerliche ziehen ist ja total modern heute. Außer es ist die eigene Meinung, gell? Da versteht man dann keinen Spaß mehr.

2019 sind bei einem schnellen Racer Standard. Generell ist 2019 60 FPS Standard.

Nur weil einige Grobmotoriker hier nicht den Unterschied spüren, darf das bei anderen Spielern nicht sein oder was?

Oder beginnt dann bald wieder die Neidebatte, weil man nie die Kohle / Ahnung hatte um 60-144 Hz/ FPS live zu erleben?

Oder ist es gar das "cineastische" Gefühl, dass dich bei 30FPS kleben lässt?

Zum kotzen manche Leute. Euch ziehen die Marketing Spezialisten am 30FPS Nasenring immer noch durch die Manege und ihr schnallt es nicht.

Selbst mein Smartphone ist mittlerweile bei 120Hz angelangt!
Neiddebatte, ja das wirds sein. Dann können die ganzen arroganten Scheißer mit ihren 4000 Euro Maschinen endlich wieder auftrumpfen. Performance ist ja schließlich wichtiger als Inhalt.
Obwohl die Wahrheit ja eher die ist das sich die ganzen Käufer von High-End Hardware permanent verarschen lassen, weil sie sich überteuerten Overkill anschaffen der extrem schnell im Wert verfällt und sich das ganze dann schönreden wollen, indem sie sich einreden das Spiele soviel mehr Spaß machen wenn man sie mit 400fps und in 8k Super-HD auf einer Leinwand zocken kann.

Was mich ankotzt sind die ganzen elitären Pupsis die alle Welt davon überzeugen wollen das ein Spiel unter 60fps Schrott und unspielbar ist. Das 60fps plötzlich Standard ist, obwohl das nie der Fall war weil grafische Qualität immer zuerst den Sprung macht. Das, wenn man sich einmal an einen technischen Standard gewöhnt, es keinen Unterschied mehr macht ob 30, 60 oder 120fps, 1080 oder 4k oder 8k.
Stelle zum Verkauf (Bei Interesse: Flohmarkt Threads oder PN)
WiiU Pro Controller (inkl. USB Ladekabel & Wireless WiiU Pro Controller Adapter für PC USB)
[WiiU] - Super Smash 4U; Bayonetta 1&2; Tekken TT2
[3DS] - LoZ: Majoras Mask 3D; Luigis Mansion 2; Pokemon Alpha Saphir

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8257
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Usul » 26.06.2019 15:05

BigEl_nobody hat geschrieben:
26.06.2019 14:52
Was mich ankotzt sind die ganzen elitären Pupsis die alle Welt davon überzeugen wollen das ein Spiel unter 60fps Schrott und unspielbar ist. Das 60fps plötzlich Standard ist, obwohl das nie der Fall war weil grafische Qualität immer zuerst den Sprung macht. Das, wenn man sich einmal an einen technischen Standard gewöhnt, es keinen Unterschied mehr macht ob 30, 60 oder 120fps, 1080 oder 4k oder 8k.
Schrott ist es nicht. Aber wenn der naheliegende Konkurrent - Mario Kart 8 - auf der Switch mit 60fps läuft, dann sollte man das von einem Remake eines 20 Jahre alten Spiels auch erwarten können. Wenn schon nicht auf der Switch, dann doch bitte auf PS4-Pro und X1X.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10831
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Todesglubsch » 26.06.2019 15:49

Efraim Långstrump hat geschrieben:
26.06.2019 14:49
Dem entgegne ich: wie wäre es, wenn Du Dich nicht hinter dem Deckmantel der Anonymität versteckst, damit Du so einen Ton anschlagen kannst.
Überreagier nicht so. Als ich im anderen Thread die Strecken als langweilig bemängelt habe, bekam ich mehr als nur ein lausiges Rolleyes an den Kopf geworfen. :lol:

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 917
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Efraim Långstrump » 26.06.2019 16:05

Todesglubsch hat geschrieben:
26.06.2019 15:49
Überreagier nicht so. Als ich im anderen Thread die Strecken als langweilig bemängelt habe, bekam ich mehr als nur ein lausiges Rolleyes an den Kopf geworfen. :lol:
Ich kann es einfach nicht mehr haben. :biggrin:
Obwohl ich zugeben muss, dass ich bei offensichtlichen Trollen auch mal unfreundlich werde. :oops:

Man merkt halt, dass das vom Grundgerüst her ein altes Spiel ist und vornehmlich die nostalgische Schiene bedient, siehe den verlinkten Eurogamer-Test. Aber wie gesagt : für die gelöhnten 30 Taler geht das für mich völlig klar.

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5340
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Scorplian » 26.06.2019 16:09

BigEl_nobody hat geschrieben:
26.06.2019 00:29
...
Ich hab dich gestern in einem Online-Rennen gesehen :D

Hat Laune gemacht. Es ist schön, wenn die Gegenspieler auch USF usw. draufhaben :)


Arkatrex hat geschrieben:
26.06.2019 11:10
Wir sind uns aber schon einig das mehr Performance immer besser ist? Und das es von eurer Seite keinen Grund gibt 60 FPS gerade bei Rennspielen nicht zu bevorzugen?
Nope
Ich bevorzuge die erhöhte Auflösung
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 4. Grand Prix Season (Spooky) am 04. Oktober

ronny_83
Beiträge: 8713
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von ronny_83 » 26.06.2019 16:15

Wenn sie das Remake als Basis nehmen und das ganze als neues Spiel aufbauen und einige Gameplayelemente und Inhalte modernisieren, würde ich ebenso vermuten, dass CTR einem Mario Kart den Rang ablaufen könnte bzw. eine langfristig ernstzunehmende Alternative bietet. Es gibt auch Details, die ich gern in MK sehen würde. Die Drift-Mechanik mit Turbo in drei Stufen find ich nicht mal schlecht. Allerdings müsste sich das Driften geschmeidiger anfühlen. So wie es ist, schießt das Kart immer fast 90° um die Ecke, wenn man einen Drift einleitet, wodurch sich Driften in langgezogenen Kurven eher lästig und ungeeignet anfühlt. Vielleicht auch geschuldet dem damaligen Streckendesign, was viele komprimierte Kurven und eckige Kurven hatte. Bei Mario Kart 8 fühlt es sich schön weich und genau an, dass man schon fast rennfahrerartig Scheitelpunkte von Kurven gezielt ansteuern und den Radien der Kurven folgen kann.

Auf Basis des Uraltspiels fühlt sich vieles beim Spielen des Remakes aber nicht rund an. Ich würde sogar soweit gehen, dass deswegen der Schwierigkeitsgrad auch so hoch ist.

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8837
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Leon-x » 26.06.2019 16:27

Scorplian190 hat geschrieben:
26.06.2019 16:09
Nope
Ich bevorzuge die erhöhte Auflösung
..die durch die Bewegungsunschärfe und fehlenden Bildinformationen in Bewegung wieder zu Nichte gemacht wird.^^

Nicht mal die 1440p auf der One X sind spektakulär. Würde es wenigstens in 2160 oder zumindest 1800p laufen.

Mir persönlich bringt höhere Auflösung wenig wenn die Informationen im bewegtem Bild wieder verpuffen. Schön, wenn man nur rumsteht und die Landschaft betrachtet. Mach ich nur bei Renngames recht selten.

Ein 4k/30 Renngame sieht für mich unschärfer aus als 1440p/60.

Daher sollten für mich Auflösung und Performance je nach Genre schon gut zueinander stehen.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5340
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Scorplian » 26.06.2019 16:30

ronny_83 hat geschrieben:
26.06.2019 16:15
... So wie es ist, schießt das Kart immer fast 90° um die Ecke, wenn man einen Drift einleitet, wodurch sich Driften in langgezogenen Kurven eher lästig und ungeeignet anfühlt.
Das Stichwort hier ist Gegenlenken ;)

Ich drifte normalerweise ÜBERALL.
Lediglich an richtig engen Passagen lasse ich es manchmal, weil ich dann doch mal leicht die Wand kratze. Wie z.B. beim Anfang von Papus Pyramide.


Leon-x hat geschrieben:
26.06.2019 16:27
Scorplian190 hat geschrieben:
26.06.2019 16:09
Nope
Ich bevorzuge die erhöhte Auflösung
..die durch die Bewegungsunschärfe und fehlenden Bildinformationen in Bewegung wieder zu Nichte gemacht wird.^^
...
Mir geht es nicht um Schärfe an sich, sondern um Eliminierung unschöner Treppcheneffekten ^^'
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 4. Grand Prix Season (Spooky) am 04. Oktober

ronny_83
Beiträge: 8713
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von ronny_83 » 26.06.2019 16:39

Scorplian190 hat geschrieben:
26.06.2019 16:30
Das Stichwort hier ist Gegenlenken ;)

Ich drifte normalerweise ÜBERALL.
Lediglich an richtig engen Passagen lasse ich es manchmal, weil ich dann doch mal leicht die Wand kratze. Wie z.B. beim Anfang von Papus Pyramide.
Ja, Gegenlenken funktioniert wie bei Mario Kart. Allerdings nur mit eingeschrenktem Effekt. Bzw. eingeschränkter als bei MK, wo man teilweile zwei aufeinanderfolgende Kurven durch das Gegenlenken in einem Drift nehmen kann. In CTR ist der Driftradius insgesamt doch weitaus enger ist als die meisten Kurvenradien. Das hat teils zwangsläufig den Effekt, dass man auf langen Geraden im Zick Zack über die Gerade driftet, um an die Boosts zu kommen, wenn grad keine Boost-Felder vorhanden sind.

Es ist auch so, dass das Einlenken beim Drift einen sehr viel größeren Effekt hat als das Gegenlenken, weswegen ich z.B. bei der Pyramidenstrecke auch regelmäßig an den Innenecken hängen bleibe.

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5340
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von Scorplian » 26.06.2019 16:44

ronny_83 hat geschrieben:
26.06.2019 16:39
Ja, Gegenlenken funktioniert wie bei Mario Kart. Allerdings nur mit eingeschrenktem Effekt. Bzw. eingeschränkter als bei MK, wo man teilweile zwei aufeinanderfolgende Kurven durch das Gegenlenken in einem Drift nehmen kann. In CTR ist der Driftradius insgesamt doch weitaus enger ist als die meisten Kurvenradien. Das hat teils zwangsläufig den Effekt, dass man auf langen Geraden im Zick Zack über die Gerade driftet, um an die Boosts zu kommen, wenn grad keine Boost-Felder vorhanden sind.
Interessant. Ich empfinde es genau anders rum.
In Mario Kart 8 versuche ich immer auf grade Strecke zu Driften und schaffe es, wenn überhaupt, nur bis zum ersten Boost. Aber ja, im Zickzack driften ist durchaus mal nötig, aber auch sehr einfach nötig.

So oder so, in CTR schaffe ich es ohne Pause zu Driftboosten :Blauesauge:
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: Start der 4. Grand Prix Season (Spooky) am 04. Oktober

ronny_83
Beiträge: 8713
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Team Racing Nitro-Fueled - Test

Beitrag von ronny_83 » 26.06.2019 16:53

Scorplian190 hat geschrieben:
26.06.2019 16:44
In Mario Kart 8 versuche ich immer auf grade Strecke zu Driften und schaffe es, wenn überhaupt, nur bis zum ersten Boost.
In Mario Kart ist das System auch nicht dafür ausgelegt, dass du zu jeder Zeit die maximale Zündstufe des Boost erreichen kannst. Dort brauchst du anderen Mechaniken, um deine Geschwindigkeit zu erhöhen bzw. dauerhaft hoch zu halten.

Antworten