The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Rivaloco
Beiträge: 41
Registriert: 23.08.2013 18:50
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Rivaloco » 20.06.2019 18:46

Klar, sowas ist billiger als sich ein komplett neues Spiel auszudenken.

Dode
Beiträge: 17
Registriert: 21.12.2018 19:58
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Dode » 20.06.2019 19:29

Die Existenz der DLCs für BotW hat Nintendo damit gerechtfertigt, dass die Welt sehr groß und an vielen Stellen noch leer und unfertig ist (was an sich schon ein Armutszeugnis ist). Diese Lückenfüller-DLCs waren dann mehr als mau, dafür dass die Spielwelt von BotW den Entwickler angeblich so viel bedeuten sollte. Und jetzt nehmen sie die gleiche Ausrede nochmal um die Map zu recyclen und nochmal zur Kasse zu bitten...

Die Faszination der Zelda-Spiele lebt zu großen Teilen von der Exploration ihrer Spielwelten. Ich habe über 150 Stunden in BotW gesteckt und nahezu jeden Winkel der Map erkundet. Die unfertigen, lieblos hingeklatschen Flecken mal ausgenommen war die Welt grandios designt, aber mittlerweile ist die Luft raus. Das grobe Layout der Karte können sie für BotW2 ja meinetwegen beibehalten, aber es müsste trotzdem sehr vieles neu und redesignt werden um den Erkundungsreiz beizubehalten. Alles andere wäre gerade für Nintendo-Verhältnisse sehr schäbig, insbesondere falls sie die Assets 1:1 wiederverwenden sollten anstatt sie an die Fähigkeiten der Switch anzupassen und die Hardware auszureizen (wie es sich für einen Vorzeigetitel des Konsolenherstellers gehört!). In RDR2 hatte Rockstar auch einen Teil der Map aus dem Vorgänger eingebaut, aber mehr als "Gimmick" versehen und sämtliche Assets qualitativ sehr hochwertig neu erstellt. Denselben Aufwand erwarte ich auch für das neue Zelda.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 814
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Efraim Långstrump » 20.06.2019 19:37

Heiopeius hat geschrieben:
20.06.2019 18:06
"Zu viele DLC Ideen...."
Ja, ganz toll. Denn genau das wird es wahrscheinlich durch diese Aussage auch: Ein Mega-DLC zu "Breath of the Wild". Bereits an der 1zu1 grafischen Gestaltung zu erkennen. Prinzipiell der Sprung von "Ocarina of Time" zu "Majoras Mask".
Nicht das mir BOTW nicht gefallen hat, aber durch solche Recycles kann man es sich als Entwickler halt leichter machen.
An der grafischen Gestaltung erkennst Du schon den kommenden Inhalt?
Glaskugel heute noch nicht geputzt? :D

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7366
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Melcor » 20.06.2019 20:18

Artimas hat geschrieben:
19.06.2019 18:24
Grezzo ist super, die haben auch mit Ocarina of Time und Majora's Mask auf dem 3DS richtig schöne Umsetzungen geliefert - finde ich zumindest. Ansonsten freu ich mich einfach noch immer riesig auf die Fortsetzung und hoffe primär auf umfangreichere Dungeons mit mehr "Story".
Meh, besonders in Majora's Mask wurde doch sehr viel verschlimmbessert. Besonders die Zora Maske wurde regelrecht ruiniert.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10122
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von casanoffi » 20.06.2019 21:14

Immer locker bleiben, Leute. Wir kennen bisher nur eineinhalb Mintunen Trailer.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

R3Play89
Beiträge: 194
Registriert: 11.02.2007 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von R3Play89 » 20.06.2019 21:46

Was war ich skeptisch als ich bei BotW die ersten Trailer gesehen habe. Detailarme Grafik, generische Bäume, karge Landschaften.

Und was wurde letztlich geliefert? Ein überragendes Spiel mit Gameplay vom Allerfeinsten und eine lebendige organische Welt in der es Spaß macht diese zu erkunden! Mit einer tollen Physik und Elementspielereien, in der ich Lust habe alles mögliche auszuprobieren!

Daher hat Nintendo mein vollstes Vertrauen für BotW 2! Ich denke auch, dass das Potenzial der jetzigen Spielwelt noch nicht ausgeschöpft ist. Dennoch denke ich, dass BotW 2 von Nintendo in eine völlig anderen Richtung entwickelt wird als wir es annehmen. Ich denke die jetztige Welt von BotW wird nur in geringen Maßen miteingebunden. wie auch immer das passieren wird.

Ultima89
Beiträge: 205
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Ultima89 » 21.06.2019 10:26

Efraim Långstrump hat geschrieben:
20.06.2019 19:37
Heiopeius hat geschrieben:
20.06.2019 18:06
"Zu viele DLC Ideen...."
Ja, ganz toll. Denn genau das wird es wahrscheinlich durch diese Aussage auch: Ein Mega-DLC zu "Breath of the Wild". Bereits an der 1zu1 grafischen Gestaltung zu erkennen. Prinzipiell der Sprung von "Ocarina of Time" zu "Majoras Mask".
Nicht das mir BOTW nicht gefallen hat, aber durch solche Recycles kann man es sich als Entwickler halt leichter machen.
An der grafischen Gestaltung erkennst Du schon den kommenden Inhalt?
Glaskugel heute noch nicht geputzt? :D
Ich glaube, er hat nur die Befürchtung, dass die einzelnen Sujets beibehalten werden und es in dieser Hinsicht nichts oder wenig neues geben wird. Damit meine ich - um bei seinem Vergleich dieser N64-Spiele zu bleiben - junger Link in OOT und MM.
Romani-Schwestern in OOT und MM. Gorman in ... usw.

Wenn dann natürlich die Meldung kommt, dass BotW 2 (wohl?) deshalb auf den Markt geworfen wird, weil im ersten Teil zu wenig Platz war, darf man zumindest vorsichtig sein. Ich würde nicht so weit gehen, zu behaupten, dass es schlecht wird. Dazu gibt es noch viel zu wenige Infos.

Aber einer Nachricht, wie der im Artikel hätte Nintendo zB besser noch hinzugefügt, dass die DLC-Ideen einen untergeordneten Teil einnehmen werden. So aber hinterlässt sie ein Fragezeichen.
Zuletzt geändert von Ultima89 am 21.06.2019 10:30, insgesamt 1-mal geändert.

ronny_83
Beiträge: 8569
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von ronny_83 » 21.06.2019 10:29

Das Grafikdesign von Breath of the Wild ist doch spitze. Warum sollte man das nicht wieterverwenden. Es zeichnet den Teil doch aus, dass dieser wie ein lebendig gewordener Ghibli-Film wirkt. Es wäre absurd, da jetzt nochmal was anderes zu machen. Das Design ist doch fast zeitlos und würde über mehrere Teile hinweg noch funktionieren.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5602
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von muecke-the-lietz » 21.06.2019 11:30

Levi  hat geschrieben:
20.06.2019 18:19
Woran erkennt man, dass jemand nicht Majoras Mask ernsthaft gespielt hat....

Es fängt an damit, Majoras Mask als negativ Beispiel zu bezeichnen, ist es doch aber einzigartig und alles andere als eine einfache Erweiterung zu OoT.... Die eben nur die assets und engine wiederverwendet.

Und endet damit, die Stimmung die Majoras Mask an allen Ecken verbreitet zu verkennen.

(Tod und Verlust an allen Ecken ein Thema...
Das Mädchen, welches ihren Vater....
Entführung eines Kindes durch Aliens, welches beim wieder auftauchen merkwürdig verstört wirkt.
Tragik des Hauptantagonisten inklusive beeindruckende Visualisierung der Ängste.
Ein Geschäftsman der seine Leute antreibt, obwohl der Weltuntergang bevor steht. Ein Liebendes Pärchen, welches man zusammen führt.... Um es dann doch eigentlich sterbend zurück zu lassen

..
.
Wenn man natürlich nur bis zu den Bombern spielt, bekommt man davon nix mit...
Das habe ich mir auch gerade gedacht.
Bild

Marverino0
Beiträge: 85
Registriert: 24.10.2010 20:11
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Marverino0 » 21.06.2019 21:28

Heiopeius hat geschrieben:
20.06.2019 18:22
Levi  hat geschrieben:
20.06.2019 18:19
Woran erkennt man, dass jemand nicht Majoras Mask ernsthaft gespielt hat....
Ja komm, lass gut sein. Das übliche Geschwafel.
Du hast es anscheinend wirklich net gespielt... Allein die Stimmung bzw das Worldbuilding von majoras mask und windwaker zu vergleichen disqualifiziert dich...

Benutzeravatar
Kuttelfisch
Beiträge: 586
Registriert: 24.01.2017 16:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Kuttelfisch » 22.06.2019 10:35

Letztendlich ist es doch das selbe Argument was zu einem Super Mario Galaxy 2 geführt hat. Deswegen verstehe ich diese negative Grundeinstellung nicht 🤔

Aber okay....wer Majoras Mask als negatives Beispiel nennt, will vermutlich einfach nur pöbeln :-D
Steam: kuttentroll
PSN: Kuttentroll
Nintendo-ID: Kuttentroll

Benutzeravatar
Hoodie McSackschweiß
Beiträge: 32
Registriert: 23.02.2017 14:36
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Hoodie McSackschweiß » 22.06.2019 16:41

Hm sowas lässt mich schon aufhorchen. Das letzte Spiel, das ich mir unter ähnlichen Vorzeichen gekauft habe, war Borderlands The Pre-Sequel. Und da hat man meiner Meinung nach an allen Ecken und Kanten gemerkt, dass einfach das Grundspiel genommen, und in ein neues Setting mit neuer Story gepresst wurde. Bin daher grundsätzlich kein Fan von der Idee, dass man BotW 2 schon jetzt direkt im Anschluss bringt. Trotzdem hoffe ich, dass man es hier besser macht und das Spiel nicht auch so einen Add-On-Charakter hat.

Wäre meiner Meinung nach auch eine gute Möglichkeit gewesen, nach BotW 1 erstmal wieder ein eher klassischeres Zelda zu bringen und dann vielleicht in ein paar Jahren BotW 2 wieder mit offener Welt. So wäre vom Konzept etwas Abwechslung drin und man würde auch die Fans der eher klassischen Zelda Spiele wieder mehr an Bord holen. Ich fand BotW zwar ein gutes Spiel aber ich war doch recht gesättigt von dem Spiel nachdem ich es durchgespielt habe.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41291
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von greenelve » 22.06.2019 16:48

Hoodie McSackschweiß hat geschrieben:
22.06.2019 16:41
Wäre meiner Meinung nach auch eine gute Möglichkeit gewesen, nach BotW 1 erstmal wieder ein eher klassischeres Zelda zu bringen und dann vielleicht in ein paar Jahren BotW 2 wieder mit offener Welt.
Ein neues Zelda aufbauen würde locker vier Jahre dauern. Das war die letzten Teile die Entwicklungszeit (grob gerechnet wird mit 1 Zelda pro Konsolengeneration). Und dann sind wir bei 6+ Jahre für BotW 2.

Wie schon Majoras Mask, kommt ein Nachfolger recht schnell, wenn viel auf dem Vorgänger aufgebaut wird. Ebenso ist Majoras Mask ein gutes Beispiel dafür, dass ein schnelles Spiel nicht unbedingt schlecht sein muss. Oder das genannte Mario Galaxy 2, welches aus weitergedachten Ideen entstanden ist.

Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass die Arbeit für Physik und Open World, die jetzt weniger notwendig ist, in Ausarbeitung von Dungeons geht. Gerade die Physik soll laut Aussagen der Entwickler viel Zeit und Ressourcen gekostet haben.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Steed
Beiträge: 420
Registriert: 11.08.2006 22:46
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von Steed » 25.06.2019 10:35

Ich hoffe der neue Teil wird mehr wie zelda ocarina of time oder twilight princess. Ich fand Breath of the Wild nicht so gut wie viele andere die es abgefeiert haben. Die open world hat sich nicht richtig in Zelda eingefunden es wirkte deplatziert, leer und es gab einfach zu große Pausen zwischen den Ereignissen. Auch die Art und Weise wie die Geschichte erzählt wurde fand ich persönlich ziemlich schwach. Daher hoffe ich das die Welt in der Fortsetzung entweder interessanter gefüllt ist oder kleiner und das die Story besser rüber kommt.
Legastheniker beim posten... Keine Haftung für Rechtschreibung!
Bild
Bild

Star Citizen personalized referral code: STAR-4C2P-K69R

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10122
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte

Beitrag von casanoffi » 25.06.2019 10:56

Steed hat geschrieben:
25.06.2019 10:35
Ich hoffe der neue Teil wird mehr wie zelda ocarina of time oder twilight princess. Ich fand Breath of the Wild nicht so gut wie viele andere die es abgefeiert haben. Die open world hat sich nicht richtig in Zelda eingefunden es wirkte deplatziert, leer und es gab einfach zu große Pausen zwischen den Ereignissen. Auch die Art und Weise wie die Geschichte erzählt wurde fand ich persönlich ziemlich schwach. Daher hoffe ich das die Welt in der Fortsetzung entweder interessanter gefüllt ist oder kleiner und das die Story besser rüber kommt.
Ich habe leider nur A Link Between Worlds als Vergleich (habe bisher nur diese beiden Zeldas gespielt) und finde, dass man beide überhaupt nicht miteinander vergleichen kann.

Finde ich aber nicht schlimm, ganz im Gegenteil - finde beide top auf ihre Art.
Die weite Leere, die BotW auszeichnet, empfand ich klasse gemacht, hat sich super angefühlt. Die Erzähung wurde auch darauch sicher sehr gestreckt, aber das hat mich nicht gestört.

Ich freu mich jetzt erstmal tierisch auf Links Awakening und dann irgendwann auf BotW2, welches hoffentlich so sein wird, wie der Vorgänger :Blauesauge:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Antworten