Assetto Corsa Competizione - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
reflection
Beiträge: 155
Registriert: 15.10.2012 10:10
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von reflection » 07.06.2019 15:55

Was mich dann wiederum wundert: warum kassiert PCars 2 hier eine so hohe Wertung, wo doch hier auch einige Bugs von Anfang an drin waren, die nie ausgebügelt worden sind? Ich denke da an den absoluten Overkill, den das FFB Menü darstellt, den lausigen Sound, schlechte AI etc. Nett zum hotlappen, aber nicht als ernstzunehmende Sim.

BitteeinByte
Beiträge: 317
Registriert: 15.12.2010 14:21
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von BitteeinByte » 07.06.2019 19:16

SmoKinGeniusONE hat geschrieben:
07.06.2019 15:17
reflection hat geschrieben:
07.06.2019 13:34
Ach, einfach ein paar Patches abwarten und dann sind da locker über 80% drin.
Ich würde mich da nicht verrückt machen, Kunos kriegt das schon noch hin.

Hat man eigentlich schon einmal darüber nachgedacht Spiele, die recht unfertig erschienen sind, nachzubewerten? Gibt da sicherlich einige Kandidaten.
Finde ich auch sollte 4P mal mit anfangen
Ist ja mittlerweile fast üblich das die Spiele scheisse rauskommen und ein Jahr später aufeinmal voll gut werden.
Aber 4P macht das glaube nur wenn negativ etwas auffällt wie z.B. Lootboxen nachher rein packen, was natürlich auch eine gute idee ist (also das Abwerten solcher Spiele) aber irgendwie auch wieder nicht so ganz den Spielspaß wiederspiegelt wenn man die Spiele zu politisch/wirtschaftlich bewertet.
Und dann den ganzen Kladerradatsch von vorne testen? Ne Sorry, auch wenn AC1 mein absolutes Lieblingsgame ist, so ist es einfach gerecht ein Spiel in der Releasefassung zu bewerten. Es muss sich jetzt mit der aktuellen Konkurenz messen können und es ist nur informativ, wenn verdeutlicht wird wie ein Game an Genre-Basics versagt, ganz zu schweigen von verfehlten Werbeversprechen.
Ist ja nicht so dass der späte Leser nicht das Datum des Tests sehen kann und durch diverse andere Kanäle, wie YT und Foren, den Test-Eindruck aktualisieren kann.

Kirk22
Beiträge: 806
Registriert: 06.03.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von Kirk22 » 07.06.2019 19:18

Unfertige, verbuggte Spiele zu veröffentlichen müssen halt bestraft werden. Ohne wenn und aber.

Benutzeravatar
SmoKinGeniusONE
Beiträge: 316
Registriert: 21.07.2012 02:44
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von SmoKinGeniusONE » 08.06.2019 13:31

BitteeinByte hat geschrieben:
07.06.2019 19:16
SmoKinGeniusONE hat geschrieben:
07.06.2019 15:17
reflection hat geschrieben:
07.06.2019 13:34
Ach, einfach ein paar Patches abwarten und dann sind da locker über 80% drin.
Ich würde mich da nicht verrückt machen, Kunos kriegt das schon noch hin.

Hat man eigentlich schon einmal darüber nachgedacht Spiele, die recht unfertig erschienen sind, nachzubewerten? Gibt da sicherlich einige Kandidaten.
Finde ich auch sollte 4P mal mit anfangen
Ist ja mittlerweile fast üblich das die Spiele scheisse rauskommen und ein Jahr später aufeinmal voll gut werden.
Aber 4P macht das glaube nur wenn negativ etwas auffällt wie z.B. Lootboxen nachher rein packen, was natürlich auch eine gute idee ist (also das Abwerten solcher Spiele) aber irgendwie auch wieder nicht so ganz den Spielspaß wiederspiegelt wenn man die Spiele zu politisch/wirtschaftlich bewertet.
Und dann den ganzen Kladerradatsch von vorne testen? Ne Sorry, auch wenn AC1 mein absolutes Lieblingsgame ist, so ist es einfach gerecht ein Spiel in der Releasefassung zu bewerten. Es muss sich jetzt mit der aktuellen Konkurenz messen können und es ist nur informativ, wenn verdeutlicht wird wie ein Game an Genre-Basics versagt, ganz zu schweigen von verfehlten Werbeversprechen.
Ist ja nicht so dass der späte Leser nicht das Datum des Tests sehen kann und durch diverse andere Kanäle, wie YT und Foren, den Test-Eindruck aktualisieren kann.
Kirk22 hat geschrieben:
07.06.2019 19:18
Unfertige, verbuggte Spiele zu veröffentlichen müssen halt bestraft werden. Ohne wenn und aber.
Schon
Aber bestraft euch doch nicht SELBST
Aaawas
Du hast das ECHT gelesen?
Bild
Bild
Bild
Bild

DonPromillo1984
Beiträge: 29
Registriert: 12.04.2019 18:16
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von DonPromillo1984 » 08.06.2019 14:58

Habt ihr schon 1.02 getestet? VR Performance ist jetzt besser. Nachts im regen 20 Ki, Schatten auf episch, Effekte auf Episch, Postp. mittel, der Rest hight mit 100% Resolution läuft bei mir mit 90 fps mit einer Vive pro! An manchen stellen kann es mal auf 70 - 80 runterdroppen, aber ohne dass es wirklich stört. Online eben war top! Auch keine großen lags wenn jemand reingejoint ist.

Für mich hat das Spiel so wie es jetzt ist minimum eine 80+ verdient... subjetiv würde ich eine 90 geben ;)

P.s. Maus funktioniert jetzt auch in VR

Darwin Jones
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2019 19:27
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von Darwin Jones » 08.06.2019 19:33

reflection hat geschrieben:
07.06.2019 15:55
Was mich dann wiederum wundert: warum kassiert PCars 2 hier eine so hohe Wertung, wo doch hier auch einige Bugs von Anfang an drin waren, die nie ausgebügelt worden sind? Ich denke da an den absoluten Overkill, den das FFB Menü darstellt, den lausigen Sound, schlechte AI etc. Nett zum hotlappen, aber nicht als ernstzunehmende Sim.
Sehe ich ganz genauso. Da kamen die Autos anfangs noch nichtmals über die Startlinie. Das Force Feedback hat teilweise komplett ausgesetzt. Die Physik ist - wirklich - ein Witz gegen sie von ACC.

Ich hab' keine Ahnung, was hier passiert. Das ist irgendwie schon eine Frechheit so zu bewerten. Für mich ist ACC jetzt schon die derzeit beste Sim auf dem Markt. Ich habe r3e, PC, PC2, iRacing, rf und rf2 als Vergleich alle gespielt. Auch Gt Sport und Forza habe ich angespielt aber schnell wieder weg gelegt.

Ja: Die Bugs müssen behoben werden. Aber "ausreichend"? Das ist doch nur noch peinlich eine absolut geniale Physik so abzustrafen.

DonPromillo1984
Beiträge: 29
Registriert: 12.04.2019 18:16
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von DonPromillo1984 » 09.06.2019 11:50

Darwin Jones hat geschrieben:
08.06.2019 19:33
reflection hat geschrieben:
07.06.2019 15:55
Was mich dann wiederum wundert: warum kassiert PCars 2 hier eine so hohe Wertung, wo doch hier auch einige Bugs von Anfang an drin waren, die nie ausgebügelt worden sind? Ich denke da an den absoluten Overkill, den das FFB Menü darstellt, den lausigen Sound, schlechte AI etc. Nett zum hotlappen, aber nicht als ernstzunehmende Sim.
Sehe ich ganz genauso. Da kamen die Autos anfangs noch nichtmals über die Startlinie. Das Force Feedback hat teilweise komplett ausgesetzt. Die Physik ist - wirklich - ein Witz gegen sie von ACC.

Ich hab' keine Ahnung, was hier passiert. Das ist irgendwie schon eine Frechheit so zu bewerten. Für mich ist ACC jetzt schon die derzeit beste Sim auf dem Markt. Ich habe r3e, PC, PC2, iRacing, rf und rf2 als Vergleich alle gespielt. Auch Gt Sport und Forza habe ich angespielt aber schnell wieder weg gelegt.

Ja: Die Bugs müssen behoben werden. Aber "ausreichend"? Das ist doch nur noch peinlich eine absolut geniale Physik so abzustrafen.
sign. Probier mal den Patch 1.02 der wirkt schon Wunder! :)

ronny_83
Beiträge: 8553
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von ronny_83 » 09.06.2019 17:27

Darwin Jones hat geschrieben:
08.06.2019 19:33
Ja: Die Bugs müssen behoben werden. Aber "ausreichend"? Das ist doch nur noch peinlich eine absolut geniale Physik so abzustrafen.
Peinlich wäre, ein ganzes Spiel hochzujubeln, beim dem nur das Fahren funktioniert und der Rest teils mangelhaft. Das hätte nix mit seriösem Journalismus zu tun. Dass das Fahren toll ist, steht ja im Fazit.

El_Bizarro
Beiträge: 119
Registriert: 10.10.2005 18:22
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von El_Bizarro » 09.06.2019 18:33

ist halt virtueller rennsport und kein spiel :) bei solchen sachen ist eine prozent bewertung eh unwichtig.
iracing zb hat auch ne echt flache story....LOL
die bugs werden schon verschwinden. fahrphysik is geil, das is alles worauf es ankommt:)
hoffentlich reichen die einnahmen das wir bald assetto corsa 2 sehn.

Benutzeravatar
knusperzwieback
Beiträge: 114
Registriert: 28.09.2009 16:04
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von knusperzwieback » 11.06.2019 12:30

Glückwunsch an die Foren-Leute, die wieder die Fahrphysik loben und die von PC kritisieren. Ich bin leider noch keinen dieser Wagen gefahren (da kein Millionär) um einen Vergleich anzustellen. :Häschen:

DonPromillo1984
Beiträge: 29
Registriert: 12.04.2019 18:16
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von DonPromillo1984 » 12.06.2019 15:46

knusperzwieback hat geschrieben:
11.06.2019 12:30
Glückwunsch an die Foren-Leute, die wieder die Fahrphysik loben und die von PC kritisieren. Ich bin leider noch keinen dieser Wagen gefahren (da kein Millionär) um einen Vergleich anzustellen. :Häschen:
Und jetzt?
Bei der Physik geht es darum ob es nachvollziehbar ist oder nicht. Wie der Wagen auf Lenkbewegungen reagiert oder nicht ob es sich authentisch anfühlt etc... das kann jeder nachvollziehen der nur ein bisschen Ahnung von Simracing hat. Ich hab übrigens PC2 gelobt und dennoch bin ich der Meinung dass an ACC keine andere Sim ran kommt. (ausgenommen IRacing)

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41266
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von greenelve » 12.06.2019 15:50

DonPromillo1984 hat geschrieben:
12.06.2019 15:46
knusperzwieback hat geschrieben:
11.06.2019 12:30
Glückwunsch an die Foren-Leute, die wieder die Fahrphysik loben und die von PC kritisieren. Ich bin leider noch keinen dieser Wagen gefahren (da kein Millionär) um einen Vergleich anzustellen. :Häschen:
Und jetzt?
Bei der Physik geht es darum ob es nachvollziehbar ist oder nicht. Wie der Wagen auf Lenkbewegungen reagiert oder nicht ob es sich authentisch anfühlt etc... das kann jeder nachvollziehen der nur ein bisschen Ahnung von Simracing hat. Ich hab übrigens PC2 gelobt und dennoch bin ich der Meinung dass an ACC keine andere Sim ran kommt. (ausgenommen IRacing)
Das ist das Problem bei dem Punkt: Woher wissen, inwieweit es sich "authentisch" anfühlt?

Bei Nachvollziehbar auf Eingaben und generell das Fahrgefühl, ob es Spaß macht und sich herausfordernd anfühlt, geh ich mit. Bei diesen Punkten lässt sich selbst als "Normalo" die Physik beurteilen.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



DonPromillo1984
Beiträge: 29
Registriert: 12.04.2019 18:16
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von DonPromillo1984 » 12.06.2019 16:15

greenelve hat geschrieben:
12.06.2019 15:50
DonPromillo1984 hat geschrieben:
12.06.2019 15:46
knusperzwieback hat geschrieben:
11.06.2019 12:30
Glückwunsch an die Foren-Leute, die wieder die Fahrphysik loben und die von PC kritisieren. Ich bin leider noch keinen dieser Wagen gefahren (da kein Millionär) um einen Vergleich anzustellen. :Häschen:
Und jetzt?
Bei der Physik geht es darum ob es nachvollziehbar ist oder nicht. Wie der Wagen auf Lenkbewegungen reagiert oder nicht ob es sich authentisch anfühlt etc... das kann jeder nachvollziehen der nur ein bisschen Ahnung von Simracing hat. Ich hab übrigens PC2 gelobt und dennoch bin ich der Meinung dass an ACC keine andere Sim ran kommt. (ausgenommen IRacing)
Das ist das Problem bei dem Punkt: Woher wissen, inwieweit es sich "authentisch" anfühlt?

Bei Nachvollziehbar auf Eingaben und generell das Fahrgefühl, ob es Spaß macht und sich herausfordernd anfühlt, geh ich mit. Bei diesen Punkten lässt sich selbst als "Normalo" die Physik beurteilen.
Nunja natürlich hat nicht jeder mal ein GT3 Auto gefahren. Die Physik ist aber sehr genau berechnet wie z.B. bei IRacing. Da wird sehr eng mit den Teams zusammengearbeitet und es werden die Telemetriedaten bereitgestellt. Es wird von aktiven Rennfahrer mitentwickelt. Das macht das ganze dann schon sehr realitätsnah. Ich kann jetzt auch nicht beurteilen in wieweit du selbst simracer bist. Was aber fakt ist, wenn man z.B. den Bremspunkt verpasst, zu schnell im Kurveneingang ist, untersteuert oder übersteuert oder zu stakr verzögert, den Scheitelpunkt verpasst etc... man fühlt sofort wo man was falsch gemacht hat.. Die Autos wirken direkter, man fühlt sich damit verbunden. Man kann auch den Gripverlust bei nasser Strecke förmlich "fühlen"... Das macht ACC einfach unglaublich richtig und gut. Ich selbst habe Rennsport Erfahrung deshalb kann ich dass auch noch etwas besser nachvollziehen. Eine Sim ist und bleibt eine Sim, aber die eine ist näher an der Realität dran die andere eben nicht. Eine Sim sollte aber auch wie eine Sim bewertet werden und nicht wie ein Spiel. Da braucht man keine Wertung. Viel wichtiger wäre es, einen Tester zu nehmen der richtiger Simracer oder real Rennfahrer ist.

ronny_83
Beiträge: 8553
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von ronny_83 » 12.06.2019 16:15

greenelve hat geschrieben:
12.06.2019 15:50
Das ist das Problem bei dem Punkt: Woher wissen, inwieweit es sich "authentisch" anfühlt?
Spätestens, wenn sich unter die Nutzer auch die Profis mischen und ihr Urteil abgeben, kann man relativ gut nachvollziehen, ob die Sim als "realistisch" taugt. Vergleiche mit Telemetriedaten und anderem Zeug ist da sicher auch hilfreich.

Auch wenn ich deinen zweiten Punkt für weitaus wichtiger halte. Es muss für einen selbst nachvollziehbar, authentisch und spassig sein. Was bringt es, wenn es dir gefallen MUSS, weil es realistsich ist, wenn es dir aber eigentlich keinen Spaß macht.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41266
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Assetto Corsa Competizione - Test

Beitrag von greenelve » 12.06.2019 17:49

DonPromillo1984 hat geschrieben:
12.06.2019 16:15
Nunja natürlich hat nicht jeder mal ein GT3 Auto gefahren. Die Physik ist aber sehr genau berechnet wie z.B. bei IRacing. Da wird sehr eng mit den Teams zusammengearbeitet und es werden die Telemetriedaten bereitgestellt. Es wird von aktiven Rennfahrer mitentwickelt. Das macht das ganze dann schon sehr realitätsnah.
.....
Eine Sim ist und bleibt eine Sim, aber die eine ist näher an der Realität dran die andere eben nicht. Eine Sim sollte aber auch wie eine Sim bewertet werden und nicht wie ein Spiel. Da braucht man keine Wertung. Viel wichtiger wäre es, einen Tester zu nehmen der richtiger Simracer oder real Rennfahrer ist.
Und obwohl alles berechnet und mit echten Telemetriedaten gefüttert ist, handelt es sich um ein programmiertes Programm. Jeder von den Entwicklern redet davon, kompromisslos realistisch bei seinem Programm zu sein und Realität zu bieten. Und doch sind die Rennsims unterschiedlich. Die eine bekommt Reifenerwärmung besser hin, die andere Gewichtsverlagerung usw.
Jeremy Clarkson hatte Gran Turismo 4 perfekten Realismus bescheinigt. Der müsste es eigentlich wissen. Heute wissen wir, ist nicht der Fall, da war noch enorm viel Luft zur Realität.

Ich finde, die Sims sollten weiterhin als Spiel bewertet werden. Aber als Spiel mit dem Ziel die Realität abzubilden. Denn letztlich geht es um einen Spielspaß - der für die Fans des Subgenre am Ziel gemessen wird, möglichst gut (und dennoch spielbar - auch wenn wir uns durch esport und Verbindungen zu realen Rennserien durchaus von Spiel entfernen) die Realität abzubilden.

Da du selbst Rennfahrer bist, sollten dir die Reifengeräusche unrealistisch auffallen. Diese sind aber nur da, weil Spiel. Weil Simulation. Es fehlt das direkte Gefühl aus dem Cockpit, wie stark die Reifen beansprucht werden. Das wird durch unrealistischen Reifensound ausgeglichen.
So sind auch andere Dinge, wie das Erspüren von Traktionsverlust beim Bremsen oder durch Wasser keine Selbstverständlichkeit für Gamer - letztlich die Zielgruppe dieser Sims, um Geld zu verdienen.

Auch wenn Stolz und sonstige Gefühle beim Spaß an einer Sim mitschwingen, es ist und bleibt in erster Linie ein Spiel (unter anderem lassen sich reale Rennserien in den Sims mit Hilfen fahren, die real gar nicht erlaubt sind). Und wie bei jedem Spiel sollte ein Tester Sachkenntnis haben. Selbst ein Arcadespiel einer Spielhallenumsetzung würde von einem ungeeignetem Tester keine brauchbare Wertung bekommen. Und so ist es auch bei einem Rennspiel von Vorteil, wenn der Tester Rennspiele kennt. Bei Subgenre Rennsim besteht kein Unterschied.

ronny_83 hat geschrieben:
12.06.2019 16:15
Spätestens, wenn sich unter die Nutzer auch die Profis mischen und ihr Urteil abgeben, kann man relativ gut nachvollziehen, ob die Sim als "realistisch" taugt. Vergleiche mit Telemetriedaten und anderem Zeug ist da sicher auch hilfreich.

Auch wenn ich deinen zweiten Punkt für weitaus wichtiger halte. Es muss für einen selbst nachvollziehbar, authentisch und spassig sein. Was bringt es, wenn es dir gefallen MUSS, weil es realistsich ist, wenn es dir aber eigentlich keinen Spaß macht.
Ist die Meinung derer. Sagen sie selbst und dann kann man nicht mit der eigenen Meinung kommen, sondern nur auf jene verweisen. Selbst als Simracer, wenn die Erfahrung realer Wagen fehlt.
Für den Punkt Spielspaß und inwieweit es sich für einen selbst realistisch anfühlt... das ist ein ganz anderes Thema. :Blauesauge:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Antworten