Final Fantasy 7 Remake (Arbeitstitel): Teaser-Trailer als Lebenszeichen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
TheoFleury
Beiträge: 220
Registriert: 06.11.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake (Arbeitstitel): Teaser-Trailer als Lebenszeichen

Beitrag von TheoFleury » 13.05.2019 23:12

Hätte ich in den Kämpfen damals in FF7 immer nur auf X gehämmert wäre ich aber nicht weit gekommen! Man musste also schon etwas überlegen. Gut mit taktisch habe ich wohl übertrieben. Aber es war garantiert nicht so das man nur stupide auf X drücken musste und alles andere war egal. Nein nein meine Freunde der Sonne :P
Bild
Bild

Cheraa
Beiträge: 2474
Registriert: 20.02.2010 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake (Arbeitstitel): Teaser-Trailer als Lebenszeichen

Beitrag von Cheraa » 14.05.2019 11:04

Ja, man musste kurz überlegen welche Gegner die geringsten HP haben, damit die als erstes mit 1-2 Schlägen sterben.
Ansonsten ist Physische Attake > Magie, da bei dem echten ATB System die Autoattacke zeitlich effizienter ist wie einen Zauber aus dem Menü zu suchen.

Zauber lohnen sich nur wenn alle Gegner die gleiche Schwäche besitzen und man Zugriff auf die -GA Zauber besitzt mit ihren AOE Effekten.

FF war vom Kampfsystem schon echt Mega Simple. Wobei FF 7 in der Tat noch das spassigste System mit der Materia besaß. Aber das kann man ja auch mit Echtzeit Kämpfen weiterführen.
Bild

DitDit
Beiträge: 1307
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake (Arbeitstitel): Teaser-Trailer als Lebenszeichen

Beitrag von DitDit » 14.05.2019 13:42

Also mein Setup ab Mitte des Games war eigentlich immer 4xSchlag-Substanz (aus der Gelnika, holbar sobald man das U-Boot hat) und Ultima Waffe (von Ultima Weapon, auch holbar sobald er auf CD2 auftaucht). Damit hat Cloud alles weggesäbelt egal ob pisslGegner oder Boss. Den Weg dahin konnte man aber wirklich größtenteils mit nur Angriff und Limitbreaks schaffen. Wenn man ultra easy mode wollte hat man sich noch paar Feindeskönnen geholt und alles aoe weggebratzt.

Wenn man die Bosse noch schneller killen wollte ohne sie drann kommen zu lassen hat man noch Ultima, Meteor 2 und Limibreaks zwischengecastet. Ansonsten ab und zu noch Heilung und Regena.
FF7 Schwierigkeitsgrad war schon ziemlich niedrig, man kam durch das Spiel ohne groß mit Materiakombinationen experimentieren oder sich Gedanken über Setup, Equip, Partyzusammensetzung etc. machen zu müssen.
Cheraa hat geschrieben:
14.05.2019 11:04
Ja, man musste kurz überlegen welche Gegner die geringsten HP haben, damit die als erstes mit 1-2 Schlägen sterben.
Ansonsten ist Physische Attake > Magie, da bei dem echten ATB System die Autoattacke zeitlich effizienter ist wie einen Zauber aus dem Menü zu suchen.

Zauber lohnen sich nur wenn alle Gegner die gleiche Schwäche besitzen und man Zugriff auf die -GA Zauber besitzt mit ihren AOE Effekten.
Wobei man als Verteidigung sagen muss das man das ATB immer auf zwei Arten spielen konnte, entweder indem alles in Echtzeit und Balken füllen sich im Hintergrund oder ATB bleibt immer Stehen wenn man was castet oder angreift.

Schwäche war ja auch egal in FF7 da gab es nur gegner Immun/absorbiert oder halt er nimmt Schaden (war in FF10 dann ja schon ganz anders) und dann hat man Alle Materia dranngekoppelt und immer die stärksten Zauber auf die Gruppen draufgehauen. Groß überlegen und auswählen musste man da aber wirklich nicht

Ryan2k6
Beiträge: 2694
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy 7 Remake (Arbeitstitel): Teaser-Trailer als Lebenszeichen

Beitrag von Ryan2k6 » 17.05.2019 10:29

DitDit hat geschrieben:
14.05.2019 13:42
Also mein Setup ab Mitte des Games war eigentlich immer 4xSchlag-Substanz (aus der Gelnika, holbar sobald man das U-Boot hat) und Ultima Waffe (von Ultima Weapon, auch holbar sobald er auf CD2 auftaucht). Damit hat Cloud alles weggesäbelt egal ob pisslGegner oder Boss. Den Weg dahin konnte man aber wirklich größtenteils mit nur Angriff und Limitbreaks schaffen. Wenn man ultra easy mode wollte hat man sich noch paar Feindeskönnen geholt und alles aoe weggebratzt.

Wenn man die Bosse noch schneller killen wollte ohne sie drann kommen zu lassen hat man noch Ultima, Meteor 2 und Limibreaks zwischengecastet. Ansonsten ab und zu noch Heilung und Regena.
FF7 Schwierigkeitsgrad war schon ziemlich niedrig, man kam durch das Spiel ohne groß mit Materiakombinationen experimentieren oder sich Gedanken über Setup, Equip, Partyzusammensetzung etc. machen zu müssen.
Cheraa hat geschrieben:
14.05.2019 11:04
Ja, man musste kurz überlegen welche Gegner die geringsten HP haben, damit die als erstes mit 1-2 Schlägen sterben.
Ansonsten ist Physische Attake > Magie, da bei dem echten ATB System die Autoattacke zeitlich effizienter ist wie einen Zauber aus dem Menü zu suchen.

Zauber lohnen sich nur wenn alle Gegner die gleiche Schwäche besitzen und man Zugriff auf die -GA Zauber besitzt mit ihren AOE Effekten.
Wobei man als Verteidigung sagen muss das man das ATB immer auf zwei Arten spielen konnte, entweder indem alles in Echtzeit und Balken füllen sich im Hintergrund oder ATB bleibt immer Stehen wenn man was castet oder angreift.

Schwäche war ja auch egal in FF7 da gab es nur gegner Immun/absorbiert oder halt er nimmt Schaden (war in FF10 dann ja schon ganz anders) und dann hat man Alle Materia dranngekoppelt und immer die stärksten Zauber auf die Gruppen draufgehauen. Groß überlegen und auswählen musste man da aber wirklich nicht
1. War Gelinka und Ultima Weapon nicht die Mitte des Spiels sondern schon sehr im letzten Drittel. Die CDs sind keine genaue Einteilung des Spiels. Und die Gelinka hatte mit die schwersten normalen Gegner im Spiel.

2. Waren Limitbreaks sehr mächtig, aber auch nicht ständig verfügbar. Für normale Mobgruppen also völlig ineffektiv.

3. Hatten die Bosse zum Zeitpunkt von Ultima schon sehr viel mehr HP als man mit einem Zauber gemacht hat, du darfst nicht vergessen, dass die auf 9999 gedeckelt waren. Mit einem Ultima hast du also keinen Boss weggehauen. Meteor2 hat zwar mehrfach Schaden gemacht, aber ich glaube das war auch nie mehr als 9999.

4. Hast du Recht, man braucht sich um Ausrüstung und Zauber keinen großen Kopf machen, WENN man alle Kämpfe macht oder sogar ein paar mehr. Aktuell Spiele ich von Anfang an mit einer Feind Weg Materia um die Kämpfe zu reduzieren und bin dadurch bei den Bossen meistens zu niedrig, da muss man schon ein wenig schauen.

5. Gab es bei FF7 drei Arten des ATB Aktiv, Empfohlen und Warten. Ich habe immer mit Warten gespielt, damit ich nicht so durch die Menüs hetzen muss.

6. Gab es sehr wohl Schwächen, zum Beispiel waren Maschinen fast immer schwach gegenüber Blitz und haben damit mindestens 1,5-fachen Schaden bekommen. Ebenso war Gift bei Menschen immer ne gute Idee. Und natürlich Feuer gegen Eisgegner.

Bild

Antworten