Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P_1405457520_B90D8
Beiträge: 7
Registriert: 15.07.2014 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von 4P_1405457520_B90D8 » 23.04.2019 17:33

Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
23.04.2019 16:56
Erkannt hat geschrieben:
23.04.2019 14:01
Bitte Thema schließen oder konsequenter moderieren. des Heranwachsendenalters schadlos eingeordnet werden.
Das ist der unverhohlene Ruf nach Zensur. Mir graut vor solchen Moralaposteln wie Dir.
Typische SJW Moral. Die ganze Welt soll ein Safe Space sein und alles was einen triggern könnte oder wo man
offended wäre gehört verboten...... :Häschen:

ronny_83
Beiträge: 8569
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von ronny_83 » 23.04.2019 17:40

Levi  hat geschrieben:
23.04.2019 17:29
WTF..... Das ist das Problem mit dir... Du merkst nicht mal, wenn du viel zu große Gruppen mit einen Cliche bewirfst ...
Ich hab kein Problem. Nur eine Einstellung. Außerdem halte ich die "Ausrede" vom Cliche auch für veraltet.

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 781
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 23.04.2019 17:45

4P_1405457520_B90D8 hat geschrieben:
23.04.2019 17:33
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
23.04.2019 16:56
Erkannt hat geschrieben:
23.04.2019 14:01
Bitte Thema schließen oder konsequenter moderieren. des Heranwachsendenalters schadlos eingeordnet werden.
Das ist der unverhohlene Ruf nach Zensur. Mir graut vor solchen Moralaposteln wie Dir.
Typische SJW Moral. Die ganze Welt soll ein Safe Space sein und alles was einen triggern könnte oder wo man
offended wäre gehört verboten...... :Häschen:
Ich grüble noch immer darüber, was der Künstler mir hiermit sagen wollte: "des Heranwachsendenalters schadlos eingeordnet werden." Das ist alles mögliche, nur kein deutscher Satz. Ist wohl sowas wie #covfefe.

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3475
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von ZackeZells » 23.04.2019 17:46

James Dean hat geschrieben:
22.04.2019 19:24


Afaik war / ist eine special snowflake eine Person, die denkt, sie sei etwas besseres oder aufgrund ihrer perfekten Moral und Lebensweise (positiv) anders als alle anderen. Es ist eigentlich die alte Leier: Leute wollen nicht Mainstream sein und produzieren eine mainstreamige Gegenkultur, die mainstream ist, weil sie nicht mainstream sein will.
Könnte man auch sagen das "snowflakes" den Kategorischen Imperativ missverstanden haben?

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 7979
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Usul » 23.04.2019 17:54

ZackeZells hat geschrieben:
23.04.2019 17:46
Könnte man auch sagen das "snowflakes" den Kategorischen Imperativ missverstanden haben?
Nein.

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3475
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von ZackeZells » 23.04.2019 17:55

Ok - Danke.

Habe mich damit bisher kaum beschäftigt.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9336
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von SethSteiner » 23.04.2019 18:29

CTH hat geschrieben:
23.04.2019 16:58
SethSteiner hat geschrieben:
23.04.2019 16:40
CTH hat geschrieben:
23.04.2019 16:29
Also ich finde es teilweise gut! Erwachsene ja, Minderjährige nein!

Zumal sollten Spiele mit sexuellem Inhalt auch nur Erwachsenen zugänglich gemacht werden. Hier liegt natürlich auch die Aufsicht bei den Eltern. Das das fast unmöglich ist und die Kinder dann durch Freunde oder Klassenkameraden darauf aufmerksam werden liegt nahezu auf der Hand. Daher bringt eine Zensur nicht wirklich etwas.

Und ein God of War ohne das typische "Sex-Easter Egg" ist doch kein God of War. Keine Ahnung obs im neuesten Teil auch vorkommt, habe es nicht gespielt.

Was ich aber ausdrücklich befürworte ist, wenn man diese minderjährig erscheinenden "Ecchi" oder "Lolicon" Mädchen aus Spielen weglässt. Ich finde das grenzwertig und ekelhaft! Ich weiß nicht, was daran so toll sein soll, wenn junge Mädchen in knappen Höschen in den Spielen vorkommen und sich der Spieler dann sabbernd davor setzt. Am besten noch mit Kameraeinstellung wo man direkt auf den Ar*** zoomen kann.

Wenn Jüngere Protagonisten die Helden sind ist das ja ok. Aber wenn die noch aufreizend eingekleidet sind, dass möglichst viel zu sehen ist, dann ist das einfach grenzwertig und muss nicht sein.
Dann Spiels doch nicht. Was ist daran so schwer? Zensur und Verbote damit zu verteidigen, dass man was blöd findet ist echt einfach nur grotesk. Und Spiele mit sexuellen Inhalt (was ja echt alles sein kann, je nach Auslegung) nur für Erwachsene? Warum? Dir ist auch schon klar, dass man nicht mit 18 plötzlich geschlechtsreif wird, sondern deutlich früher oder?
Und lies bitte meinen Text richtig! Ich rede nicht von Zensur, sondern darüber, dass man Spiele mit minderjährigen Lolicons, Ecchis etc. garnicht erst entwickelt. Wenn es junge Protagonisten sind, ist ja nicht verwerfliches daran, solange die nicht sexuell anzügig gekleidet sind.

Und wer dann Zensur schreit, weil man eben knapp bekleidete junge Mädchen nicht zeigt (und ich rede hier von Mädchen, die man auf weit unter 18 darstellt), dann ist das schon fragwürdig.

Wenn die alle über 18 sind, spricht ja nix gegen. Aber wenn diese deutlich jünger dargestellt werden, schon.
Du redest nicht von Zensur sondern davon, dass man Spiele mit Lolis und Ecchi Inhalten gar nicht erst entwickelt? Ja das nennt man Zensur. Und nein, das Zensur zu nennen ist ganz sicher nicht fragwürdig. Fragwürdig ist es, sich zu wünschen dass man irgendetwas gar nicht erst entwickelt und womöglich auch dagegen vorgegangen wird, einfach nur weil es einem selbst nicht zusagt. DAS ist verwerflich.

Benutzeravatar
Freya Nakamichi-47
Beiträge: 781
Registriert: 09.09.2018 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Freya Nakamichi-47 » 23.04.2019 19:40

4P_1405457520_B90D8 hat geschrieben:
23.04.2019 17:33
Freya Nakamichi-47 hat geschrieben:
23.04.2019 16:56
Erkannt hat geschrieben:
23.04.2019 14:01
Bitte Thema schließen oder konsequenter moderieren. des Heranwachsendenalters schadlos eingeordnet werden.
Das ist der unverhohlene Ruf nach Zensur. Mir graut vor solchen Moralaposteln wie Dir.
Typische SJW Moral. Die ganze Welt soll ein Safe Space sein und alles was einen triggern könnte oder wo man
offended wäre gehört verboten...... :Häschen:
Das hast Du tatsächlich, vielleicht ohne es zu wissen, ganz gut zusammengefaßt. Weise Worte eines weisen Mannes. Heutzutage hält man es ja schon für ein Studium, wenn man nur genug Binnen-Is über die Texte verstreuen kann. Wissensvermehrung? Mal glatte Fehlanzeige. Diese Mädchen gehören gar nicht an eine Uni. Wie wär's denn mal mit Tischlerin oder Maurerin? Die Profs sind schon am Ächzen, daß diese "Kids" nach 13 Jahren Schule noch immer keinen einzigen unfallfreien Satz schreiben können. Hätte ich als Prof auch keinen Bock drauf.

Benutzeravatar
Sharkie
Beiträge: 843
Registriert: 23.02.2013 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Sharkie » 23.04.2019 20:02

Sehr guter Thread. Meine Hochachtung.

Bild

Benutzeravatar
OpenMike
Beiträge: 115
Registriert: 22.11.2018 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von OpenMike » 23.04.2019 20:13

Ich find sehr schade, dass man nicht über ein solches Thema diskutieren kann, ohne gleich persönlich zu werden. Könnt ihr persönliche Fehden denn nicht einfach privat austragen, oder warum muss es jeder mitbekommen? Wie lange braucht man denn noch, um zu begreifen, dass man über Meinungen nicht streiten kann...

Zum Thema:
Ich finde Zensur auch nicht prickelnd, aber warum sollte ich mich über so was aufregen? Sony bestimmt halt. Kann man jetzt nen hohen Blutdruck von bekommen, wenn man mag. Aber ne, für mich gibt es Schlimmeres. Zumal ich aus einer Zeit komme, in der in deutschen Shootern gerne mal Menschen durch Roboter oder Zombies ersetzt wurden...

Ryan2k6
Beiträge: 2694
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Ryan2k6 » 23.04.2019 20:20

OpenMike hat geschrieben:
23.04.2019 20:13
Ich finde Zensur auch nicht prickelnd, aber warum sollte ich mich über so was aufregen? Sony bestimmt halt. Kann man jetzt nen hohen Blutdruck von bekommen, wenn man mag. Aber ne, für mich gibt es Schlimmeres. Zumal ich aus einer Zeit komme, in der in deutschen Shootern gerne mal Menschen durch Roboter oder Zombies ersetzt wurden...
Und hätte man sich damals nicht lautstark darüber aufgeregt, was meinst du wie es heute dann aussehen würde?

Bild

Benutzeravatar
OpenMike
Beiträge: 115
Registriert: 22.11.2018 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von OpenMike » 23.04.2019 20:22

Ryan2k6 hat geschrieben:
23.04.2019 20:20
OpenMike hat geschrieben:
23.04.2019 20:13
Ich finde Zensur auch nicht prickelnd, aber warum sollte ich mich über so was aufregen? Sony bestimmt halt. Kann man jetzt nen hohen Blutdruck von bekommen, wenn man mag. Aber ne, für mich gibt es Schlimmeres. Zumal ich aus einer Zeit komme, in der in deutschen Shootern gerne mal Menschen durch Roboter oder Zombies ersetzt wurden...
Und hätte man sich damals nicht lautstark darüber aufgeregt, was meinst du wie es heute dann aussehen würde?
Ich hab mich nicht drüber aufgeregt, kenne auch keinen, der es tat.

Ryan2k6
Beiträge: 2694
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Ryan2k6 » 23.04.2019 20:31

OpenMike hat geschrieben:
23.04.2019 20:22
Ryan2k6 hat geschrieben:
23.04.2019 20:20
OpenMike hat geschrieben:
23.04.2019 20:13
Ich finde Zensur auch nicht prickelnd, aber warum sollte ich mich über so was aufregen? Sony bestimmt halt. Kann man jetzt nen hohen Blutdruck von bekommen, wenn man mag. Aber ne, für mich gibt es Schlimmeres. Zumal ich aus einer Zeit komme, in der in deutschen Shootern gerne mal Menschen durch Roboter oder Zombies ersetzt wurden...
Und hätte man sich damals nicht lautstark darüber aufgeregt, was meinst du wie es heute dann aussehen würde?
Ich hab mich nicht drüber aufgeregt, kenne auch keinen, der es tat.
Dann sei mal froh, dass es nicht auf euch angekommen ist. Denn die Debatte um die BPjM bzw. BPjS war groß Anfang der 2000er.

Bild

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2815
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von James Dean » 23.04.2019 21:15

Lag aber auch daran, dass die bpjm damals von Menschen vom Schlage Christian Pfeiffer durchsetzt war und von 68er-Pädagogen, die auch Horrorfilme zerschnitten haben, bis es kindgerecht für Erwachsene war. Menschen aus einem anderen Zeitgeist eben. Heute sitzen da größtenteils Leute mit Gamingbackground. Was man auch zum Glück merkt.

Benutzeravatar
Jay Karraway
Beiträge: 15
Registriert: 19.05.2014 04:39
Persönliche Nachricht:

Re: Sony und die Richtlinien zur Regulierung von sexuell eindeutigen Spielinhalten auf PlayStation

Beitrag von Jay Karraway » 23.04.2019 21:58

Mensch Leute, wir alle tun gut daran uns die Mühe zu machen unter Berücksichtigung von Kontext den Inhalt einer Aussage zu bewerten anstatt einzelne Wörter (oder fehlende Kommas) zum Anlass zu nehmen Meinungen zu disqualifizieren.
Ein Kampf um Wortdeutungshoheit ist bestenfalls nutzlos, schlimmstenfalls diskursstoppend.


Ich versuch's nochmal mit dem eigentlichen Thema:

Vom äußert gruseligen größeren kulturellen Kontext abgesehen, bin ich sehr enttäuscht wegen der PS5 im Speziellen. Bis vorgestern hab ich es für wahrscheinlich gehalten, dass das nach zwanzig Jahren Spielen meine erste Konsole wird wegen Abwärtskompatibilität und SSD.
Nier: Automata in flüssig, ohne Denuvo und ohne Mods (die auf PC nötig sind für ein neuzeitliche Auflösung) hätte ich mir sofort gekauft. Bloodborne in einer Bildqualität, die ich als spielbar erachte, wäre auch der Hammer. God of War ohne Flugzeugturbine, usw. Ich hab mich echt gefreut über die Ankündigung vor ein paar Tagen.

Apropos Abwärtskompatibilität: Ich hab keine Ahnung, wie die das mit den Dutzenden bereits auf PS4 erschienenen Spielen, die den neuen Richtlinien nicht genehm sind handhaben wollen. Die Entwickler arbeiten an neuen Projekten, Sony hat weder die Arbeitskraft noch das nötige spielspezifische Wissen um die alle nachträglich zu zensieren. Die können dann ja eigentlich nur auf Betriebssystemebene blockiert werden.

Antworten