Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Zinssm
Beiträge: 1388
Registriert: 13.05.2010 17:45
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Zinssm » 18.04.2019 12:26

Und ich wünschte das denen die mal wieder aus Sensationsgeilheit für YouTube,Facebook und co die Rettungskräfte behinderten das ihre Smartphones dabei abfackeln
Kickstarter?Niemals!!! :)
Gamer seit 1978
Zitat eines Users:

Nur Tomb Raider werde ich so nicht weiter spielen, ohne mich. Es ist nicht mein Problem das mir dabei schlecht wird, !
"

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14171
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von dOpesen » 18.04.2019 12:27

Kajetan hat geschrieben:
18.04.2019 12:16
Als Christ sollte man sich endlich mit den Gedanken anfreunden, dass man für ein gutes, gläubiges Leben und im Dies- und Jenseits keine Kirche benötigt.
für den eigenen glauben und das ausüben und leben seiner religion braucht es keine "gotteshäuser", korrekt, aber die kirche selber bietet, vorallem für ältere menschen, einen sozialen zufluchtsort, ich wüsste keine andere instutition, mit ausnahme der altersheime, die einen ähnlichen sozialen boden wie die kirche bietet.

das die kirche in ihrem konstrukt auch die möglichkeit für scharlatanerie bietet ist unbestritten, nur sollte dennoch nicht der soziale mehrwert für die gesellschaft als solche vergessen werden.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8200
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Stalkingwolf » 18.04.2019 12:32

Kajetan hat geschrieben:
18.04.2019 12:16
Als Christ sollte man sich endlich mit den Gedanken anfreunden, dass man für ein gutes, gläubiges Leben und im Dies- und Jenseits keine Kirche benötigt.
ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen man muss dafür auch kein Christ sein :mrgreen:
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 4858
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von NomDeGuerre » 18.04.2019 12:36

Manchmal nervt mich Werbung also tatsächlich etwas weniger.
NachUnsDieZukunft

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22256
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Kajetan » 18.04.2019 12:51

Todesglubsch hat geschrieben:
18.04.2019 12:21
Aber wenn du nicht jeden Sonntag in die Kirche gehst, wie sollen dann die anderen bemerken, dass du ein besserer Mensch bist? :lol:
Und noch viel wichtiger ... wo zur Hölle soll man denn beichten, um von seinen Sünden reingewaschen zu werden, auf dass man nach Verlassen des Beichtstuhles gerade so weitermacht wie zuvor?
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Cytasis
Beiträge: 205
Registriert: 19.11.2008 04:46
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Cytasis » 18.04.2019 12:59

Zitat Mitch Diamond:

"A 850 year old church burns everyone is in tears 😭
Burn a rainforest that stood for millenia and no one cares."

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22256
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Kajetan » 18.04.2019 13:01

dOpesen hat geschrieben:
18.04.2019 12:27
Korrekt, aber die kirche selber bietet, vorallem für ältere menschen, einen sozialen zufluchtsort, ich wüsste keine andere instutition, mit ausnahme der altersheime, die einen ähnlichen sozialen boden wie die kirche bietet.

das die kirche in ihrem konstrukt auch die möglichkeit für scharlatanerie bietet ist unbestritten, nur sollte dennoch nicht der soziale mehrwert für die gesellschaft als solche vergessen werden.
Für diese wichtigen Funktionen benötigt man aber keine religiöse Vereinigung. Das kann z.B. der Staat übernehmen. Oder NGOs. Wichtig ist hier nur, dass z.B. Kranken- oder Altenpflege nicht gewinnorientiert arbeiten darf, ansonsten tauscht Du, um mal semantisch beim Thema zu bleiben, nur den Teufel mit dem Beelzebub aus :)

Die Kirche hat heute keine Daseinsberechtigung mehr. Ihren moralischen Anspruch hat sie vollständig verloren und der Rest kann und wird immer mehr durch andere abgedeckt. Man stelle sich vor, was für einen unglaublichen gesellschaftlichen Nutzen die Kirche durch ihre Selbstauflösung erzeugen könnte? Der letzte Akt der Kirche, als Buße für Jahrhunderte voller Anmaßung, Mißbrauch und Lügen ... eine vollkommen selbstlose Handlung :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 9897
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Todesglubsch » 18.04.2019 13:13

Kleine Randbemerkung, weil hier gerade ausschließlich über die (christliche) Kirche gesprochen wird:
Meine Abneigung betrifft (fast) alle Religionen da draußen. Hauptsächlich die, die entweder immer noch auf großen Schmuck und Tand setzen oder ihre Mitglieder lieber abkratzen lassen, weil sie medizinische Errungenschaften nicht anerkennen wollen. Und damit meine ich nicht nur die Sekten da draußen, sondern auch die Sekten die Religionsstatus haben.

Ich kann schlicht nicht verstehen, wie man als jüngerer bis mittelalter Mensch diesen Vereinen noch hinterherlaufen kann. Aber ich kann auch nicht verstehen, wieso Kinder in unserer Welt immer noch Kippen in den Mund stecken. Rauchen vor dem Gymnasium? Gratulation, du bist hier offensichtlich falsch. Wiederhol noch einmal die Grundschule, viel Glück in vier Jahren.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 4878
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Peter__Piper » 18.04.2019 13:13

Kajetan hat geschrieben:
18.04.2019 13:01
dOpesen hat geschrieben:
18.04.2019 12:27
Korrekt, aber die kirche selber bietet, vorallem für ältere menschen, einen sozialen zufluchtsort, ich wüsste keine andere instutition, mit ausnahme der altersheime, die einen ähnlichen sozialen boden wie die kirche bietet.

das die kirche in ihrem konstrukt auch die möglichkeit für scharlatanerie bietet ist unbestritten, nur sollte dennoch nicht der soziale mehrwert für die gesellschaft als solche vergessen werden.
Für diese wichtigen Funktionen benötigt man aber keine religiöse Vereinigung. Das kann z.B. der Staat übernehmen. Oder NGOs. Wichtig ist hier nur, dass z.B. Kranken- oder Altenpflege nicht gewinnorientiert arbeiten darf, ansonsten tauscht Du, um mal semantisch beim Thema zu bleiben, nur den Teufel mit dem Beelzebub aus :)

Die Kirche hat heute keine Daseinsberechtigung mehr. Ihren moralischen Anspruch hat sie vollständig verloren und der Rest kann und wird immer mehr durch andere abgedeckt. Man stelle sich vor, was für einen unglaublichen gesellschaftlichen Nutzen die Kirche durch ihre Selbstauflösung erzeugen könnte? Der letzte Akt der Kirche, als Buße für Jahrhunderte voller Anmaßung, Mißbrauch und Lügen ... eine vollkommen selbstlose Handlung :)
Das sehe ich nicht ganz so.
Den Glauben/Kirche kann man nicht so einfach ersetzen.
Denke doch einfach an die Oma die Ihren Mann verloren hat, und alle Ihre Freunde/Bekannten die mittlerweile unter der Erde liegen.
Der spendet das ungemein Trost noch an etwas zu glauben, sich mit einem Paster austauschen zu können, oder in der Kirchengemeinschaft mit gleichgesinnten zusammen zu sein.
Das kannst du nicht einfach durch einen Seniorentreffen ersetzen.
Davon ab sprichst du sämtlichen Pastoren Ihre Daseinsberechtigung ab - und da gibt es ja nun nicht nur den alten Mann der kleinen Jungen gerne in den Schritt greift ;)
Ich stehe der Kirche zwar auch nicht in allen Aspekten positiv gegenüber - gerade Geschichtlich gesehen.
Aber die Idee dahinter finde ich gut und wichtig, und ich finde es schon ein wenig vermessen dem ganzem die Exitenzberechtigung abzusprechen.
Todesglubsch hat geschrieben:
18.04.2019 13:13
Ich kann schlicht nicht verstehen, wie man als jüngerer bis mittelalter Mensch diesen Vereinen noch hinterherlaufen kann. Aber ich kann auch nicht verstehen, wieso Kinder in unserer Welt immer noch Kippen in den Mund stecken. Rauchen vor dem Gymnasium? Gratulation, du bist hier offensichtlich falsch. Wiederhol noch einmal die Grundschule, viel Glück in vier Jahren.
Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein ;)

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 18282
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Akabei » 18.04.2019 13:34

Wer in Frankreich für Kulturgüter spendet, kann von der Spende übrigens 66 Prozent steuerlich geltend machen.

Sprich: Zwei Drittel der Spende an den französischen Staat holt sich Ubi über Umwege wieder zurück.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Dennis4022
Beiträge: 463
Registriert: 06.12.2011 08:57
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Dennis4022 » 18.04.2019 13:41

dOpesen hat geschrieben:
18.04.2019 12:27
Kajetan hat geschrieben:
18.04.2019 12:16
Als Christ sollte man sich endlich mit den Gedanken anfreunden, dass man für ein gutes, gläubiges Leben und im Dies- und Jenseits keine Kirche benötigt.
für den eigenen glauben und das ausüben und leben seiner religion braucht es keine "gotteshäuser", korrekt, aber die kirche selber bietet, vorallem für ältere menschen, einen sozialen zufluchtsort, ich wüsste keine andere instutition, mit ausnahme der altersheime, die einen ähnlichen sozialen boden wie die kirche bietet.
Stimmt wohl, dafür sollte man jüngere Menschen lieber weit weg halten von dieser okkulten Organisation.

Benutzeravatar
bl4ckj4ck
Beiträge: 225
Registriert: 16.07.2013 21:28
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von bl4ckj4ck » 18.04.2019 13:48

Unglaublich wie sich die pseudo Samariter alle wieder mit so ner Spende profilieren wollen, wo sie ja eh 2/3 der Spende von der Steuer absetzen können und für Marketing könnten sie Milliarden ausgeben und würden nich so viel Werbung machen wie sie das mit der Notre Dame Rettungsaktion gemacht haben.

Wahnsinn, das so ein Klotz einfach mehr Kohle anzieht, als die Opfer des Germanwings absturzes, was wurde da nochmal den Hinterbliebenen zugesagt? Gefordert hatten die ja mal 1 Millionen pro Todesopfer, das wären insgesamt nicht mal 160 Millionen für ich glaube 158 verstorbenen Menschen. Aber für so ne Bauruine lässt man gerne mal eben so fast eine Milliarde springen, bzw. 1/3 von einer Milliarde.

Da kann man leider nix mehr sagen, man sieht ja schon den Werbeeffekt eines jeden Unternehmers wie auch Ubisoft, beste Marketingaktion überhaupt.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14171
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von dOpesen » 18.04.2019 14:17

Kajetan hat geschrieben:
18.04.2019 13:01
Für diese wichtigen Funktionen benötigt man aber keine religiöse Vereinigung. Das kann z.B. der Staat übernehmen.
interessantes thema. :)

im menschen selber ist oftmals der hang zur spiritualität verankert, was sicherlich evolutionäre gründe hat und selbst wenn ein rein rationaldenkender mensch sich, vorallem zum ende des eigenen lebens hin, mit dem thema tod beschäftigt, kann oftmals der glaube an erlösung und/oder ein leben nach dem tot, für innere ruhe und weniger angst vor dem augenblick des dahinscheidens sorgen, was zu einer besseren lebensqualität führen kann. auch finden mensche die angehörige oder einen emotional nahstehende bekannten verloren haben, trost im "glauben".

dies sind für mich gründe warum ich einen zufluchtsort spiritueller natur für die gesellschaft als wichtig erachte, aber klar, wie dieser umgesetzt wird ist natürlich eine frage die man diskutieren kann.

was dir vorstrebt sind vielleicht priester bzw. allgemein , räger der spiritualität unter einer weitreichenden, staatlichen kontrolle um halt etwaigen mißbrauch von geldern vorbeugen zu können, nur dann hat der staat ja auch wieder einen gewissen einfluß auf die spirituelle grundausrichtung einer gesellschaft und würde fast das torpedieren wofür atatürk stand.

unabhängige, breitgefächerte spirituelle einrichtungen, frei von mißbrauch und indoktrinierung wäre aber in der tat eine kirche 2.0.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 9897
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von Todesglubsch » 18.04.2019 14:30

dOpesen hat geschrieben:
18.04.2019 14:17
im menschen selber ist oftmals der hang zur spiritualität verankert
Mh... jain. In Menschen ist eher der Wunsch nach Aufklärung verankert. Etwas nicht zu wissen ist für sie schlimmer, als einfach zu sagen "Ja, das hat Gott / haben die Götter gemacht!". Dann haben sie ne Erklärung, dann sind sie zufrieden.
Aber: Heute haben wir so viele wissenschaftliche Erkärungen für Dinge. Wir wissen das dies und das eben nicht von Gott gemacht ist. Wir können uns daher auch denken, dass [unerklärtes Phänomen] auch nicht von irgendeinem Gott kommt.

Was das Sterben angeht: Wir wissen nicht was nach dem Tod passiert. Es ist uns nicht einmal möglich uns vorzustellen, wie es wäre, wenn wir nicht mehr existieren, wenn unsere Nerven alle tot sind. Wir können uns also nicht ausmalen, was nach dem Sterben passiert - ebenso wie wir uns keine neue Farbe ausdenken können. Wer das Nichtwissen nicht akzeptiert, greift einfach nach irgendwelchen Theorien - aus Religion, aus Filmen, aus was weiß ich.

Das Problem an der Religion ist übrigens nicht das Anbeten von Fantasiewesen, sondern die Menschen, die die Religion leiten. Und auch bei den Heiligen Schriften ist nicht ihre Existenz das Problem, sondern, dass sie eben von Menschen verfasst wurden.

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 4858
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Ubisoft spendet 500.000 Euro für die Restauration von Notre-Dame; Assassin's Creed Unity kostenlos für PC

Beitrag von NomDeGuerre » 18.04.2019 14:49

Schönes Bild, das mit der Farbe. Das Problem sind vor allem die Monotheismen, denn der Alleingeltungsanspruch ist das Fundament, auch wenn sie sich sonst durchaus unterscheiden. Natürlich gab es genügend irre polytheistische Kulte, aber dieses System ist von sich aus einfach integrativer. Wobei auch diese Systeme erstarren und zur Abgrenzung dienen können, Indien zeigt das leider. Was natürlich auch politisch befeuert wird.

Auf der anderen Seite kann man aber auch die positiven Impulse nicht ganz wegreden, ob ganz praktisch, philosophisch oder auch was die frühe Wissenschaft angeht.
Bin da zwiespaltigen, am Ende des Tages aber jüdisch-katholischer Atheist.
NachUnsDieZukunft

Antworten