Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.04.2019 20:16

Ubisoft hat nähere Details zur anstehenden Veröffentlichung von Anno 1800 bekannt gegeben. Das Aufbau-Strategiespiel wird um 00:00 Uhr in der Nacht von Montag auf Dienstag (16. April) auf Uplay in Deutschland freigeschaltet. Die Freischaltung im Epic Games Store und bei Steam könnte später - je nach Plattform-Standard - erfolgen, heißt es. Zur Erinnerung: Anno 1800 wird nach dem Verkaufsstart nich...

Hier geht es zur News Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Benutzeravatar
X5ander
Beiträge: 169
Registriert: 30.11.2010 20:16
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von X5ander » 16.04.2019 08:33

muss ich mir doch noch einen neuen PC zulegen, wenn wir hier auf Platin zugehen. 8O

Kenniz
Beiträge: 123
Registriert: 09.05.2012 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von Kenniz » 16.04.2019 08:56

Ich wäre dennoch vorsichtig. Alle bisherigen Reviews sagen, dass es Performance-Probleme gibt, Unbalancing und InterfaceProbleme (alles patchbar), aber auch, dass die Kampagne kompletter Schrott ist, was für mich doch ein ordentlicher Dämpfer ist....

Benutzeravatar
X5ander
Beiträge: 169
Registriert: 30.11.2010 20:16
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von X5ander » 16.04.2019 09:45

mit der Kampagne finde ich auch etwas schade, scheinbar kann man die ja sogar schon auf Entwicklungsstufe 3 abschließen und braucht damit den Rest teilweise gar nicht, dass ist dann zwar nochmal ein Anreiz für das Endlosspiel, aber eine schöne Kampagne wäre natürlich auch was gewesen. Mal sehen was 4players im Test sagt.

Kenniz
Beiträge: 123
Registriert: 09.05.2012 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von Kenniz » 16.04.2019 09:56

Ja, aber ich glaube ich bin da in der massiven Minderheit, dass mich eine gute Kampagne überhaupt interessiert :(

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9320
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von SethSteiner » 16.04.2019 11:04

Also kompletter Schrott der Kampagne kann ich jetzt nicht sagen. Habe sie heute Nacht angefangen und sie ist.. einfach sage ich mal. War in einer Stunde ungefähr durch Chapter 1 durch und eigentlich scheint es nicht mehr zusein wirklich als ein Tutorial. Ich denke auch es geht sicher größer und besser, ich finde sie aber dennoch recht hübsch gemacht, nur hat die Geheimniskrämerei im Vorfeld ein wenig die Erwartungshaltung hochgetrieben.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10113
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von casanoffi » 16.04.2019 11:52

Mir gefallen die Settings von Anno immer sehr gut, nur leider hat mich der bisher einzige Ausflug ins Jahr 2205 rein vom Gameplay her mächtig enttäuscht. Nicht, weil es schlecht wäre, nein, ist einfach so überhaupt nicht meine Art von Aufbau-Strategie...

Bin da eher der Micro-Management-Typ, der sich im kleinen Detail verspielt, so wie bei Banished oder Planetbase :D
Zuletzt geändert von casanoffi am 16.04.2019 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14396
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von dOpesen » 16.04.2019 12:17

casanoffi hat geschrieben:
16.04.2019 11:52
Bin da eher der Macro-Typ, der sich im kleinen Detail verspielt, so wie bei Banished oder Planetbase :D
mit banished hat auch anno 1800 nicht viel gemein, da halt in anno 1800 sämtlicher survival aspekt fehlt.

anno 1800 ist eher der geistige nachfolger von anno 1404, wer damit seinen spass hatte wird hier das wohl beste anno bis dato bekommen.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Buumpa
Beiträge: 242
Registriert: 02.12.2012 07:42
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von Buumpa » 16.04.2019 13:14

Hallo. Also der letzte Teil 2205 war mein erster Anno Teil.

Ich hatte viele, viele Stunden spaß mit dem Spiel. Was mich aber von einem zuende/wiederspielen abhielt, war die Erkenntnis, dass ich vom Spiel gezwungen werde, alle Gebäude möglichst perfekt/symetrisch zu platzieren, will man genug gebildetes Volk haben, um die nächsten/letzten Entwicklungsstufen erreichen.

Das hat mir viel vom Spaß genommen. Auch, dass es nur rechtwinklige Straßen gibt. Also wenn man einmal weiß, wie man um welche wichtigen Gebäude am effizientesten baut, wiederholt man alles einfach nur. NULL eigene Kreativität.

Wie gesagt mit der Vorraussetzung man will erfolgreich das "Endgame" erreichen.

Ist das bei so frühzeitlichen Annoteilen auch so oder hat man da mehr Freiheiten im Wohngebietebau, ohne dass man dann nicht genug Geld macht um ans Ziel zu kommen?

mr.digge
Beiträge: 1425
Registriert: 16.04.2007 20:52
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von mr.digge » 16.04.2019 14:03

casanoffi hat geschrieben:
16.04.2019 11:52
Mir gefallen die Settings von Anno immer sehr gut, nur leider hat mich der bisher einzige Ausflug ins Jahr 2205 rein vom Gameplay her mächtig enttäuscht. Nicht, weil es schlecht wäre, nein, ist einfach so überhaupt nicht meine Art von Aufbau-Strategie...

Bin da eher der Micro-Management-Typ, der sich im kleinen Detail verspielt, so wie bei Banished oder Planetbase :D
Die Zukunftsannos habe ich ignoriert aber gerade 2205 soll wohl unter Fans das schwarze Schaf der Serie sein. Empfehle dir 1404 nachzuholen.

"Wie wäre es mit einer Tasse Kaffee? Sie spielen schon seit 2 Stunden."
Arks, ja doch! Nur noch dieses Gebäude...
Sein oder nicht'n gaage

Fargard
Beiträge: 468
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von Fargard » 16.04.2019 15:00

Die Kampagne hätten sie sich echt schenken können. Ich will ja gar keinen Gigantismus, aber irgendwas wie bei 1404, so was wäre doch supi...

Ans UI muss ich mich noch gewöhnen (letztes Anno war 1404), dass man beim Platzieren der Lagerhäuser nicht sieht, wie weit die reichen ist auch nervig, dass die Kampagne wenn sie schon nicht spannend ist nicht alle Änderungen erklärt ist leicht doof, davon ab scheint es aber ein sehr nettes Anno zu sein.
mr.digge hat geschrieben:
16.04.2019 14:03

Arks, ja doch! Nur noch dieses Gebäude...
Hatte ich gestern um 02:00 Uhr auch. Naja, zwei Stunden später rief dann doch das Bettchen...

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9320
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von SethSteiner » 16.04.2019 15:02

Buumpa hat geschrieben:
16.04.2019 13:14
Hallo. Also der letzte Teil 2205 war mein erster Anno Teil.

Ich hatte viele, viele Stunden spaß mit dem Spiel. Was mich aber von einem zuende/wiederspielen abhielt, war die Erkenntnis, dass ich vom Spiel gezwungen werde, alle Gebäude möglichst perfekt/symetrisch zu platzieren, will man genug gebildetes Volk haben, um die nächsten/letzten Entwicklungsstufen erreichen.

Das hat mir viel vom Spaß genommen. Auch, dass es nur rechtwinklige Straßen gibt. Also wenn man einmal weiß, wie man um welche wichtigen Gebäude am effizientesten baut, wiederholt man alles einfach nur. NULL eigene Kreativität.

Wie gesagt mit der Vorraussetzung man will erfolgreich das "Endgame" erreichen.

Ist das bei so frühzeitlichen Annoteilen auch so oder hat man da mehr Freiheiten im Wohngebietebau, ohne dass man dann nicht genug Geld macht um ans Ziel zu kommen?
Ist bei den früheren auch schon so, einfach aufgrund der Radien von Gebäuden wie Feuerwache. Mit Anno 1800 ist das jetzt bedeutend besser da alles über Entfernung läuft also die Straße. Wobei von normalen Weg zu Pflastersteinen und über Items/Persönlichkeiten jeweils die Reichweite noch verbesser wird. Auf die Weise kann man jetzt deutlich freier bauen. Rechtwinklig sind die Straßen aber immer noch.^^

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10113
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von casanoffi » 16.04.2019 17:09

mr.digge hat geschrieben:
16.04.2019 14:03
Die Zukunftsannos habe ich ignoriert aber gerade 2205 soll wohl unter Fans das schwarze Schaf der Serie sein. Empfehle dir 1404 nachzuholen.
Sind die anderen Annos vom Gameplay her wirklich so anders? Würde mich ja wundern ^^
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
UAZ-469
Beiträge: 1721
Registriert: 25.09.2008 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von UAZ-469 » 16.04.2019 17:45

mr.digge hat geschrieben:
16.04.2019 14:03
Die Zukunftsannos habe ich ignoriert aber gerade 2205 soll wohl unter Fans das schwarze Schaf der Serie sein. Empfehle dir 1404 nachzuholen.
Anno 1701 fand ich persönlich ausgezeichnet und wesentlich besser als 1503. Hat allerdings keine Kampagne, sondern alleinstehende Szenarios mit nichtsdestotrotz amüsanter Narrative.

Auch so eine Idee, wenn man was nachholen möchte. :)

Benutzeravatar
ChickenJoE
Beiträge: 142
Registriert: 09.02.2008 16:00
Persönliche Nachricht:

Re: Anno 1800: Verkaufsstart, Verfügbarkeit, Day-One-Patch und Test auf der Zielgeraden

Beitrag von ChickenJoE » 16.04.2019 21:40

casanoffi hat geschrieben:
16.04.2019 17:09
mr.digge hat geschrieben:
16.04.2019 14:03
Die Zukunftsannos habe ich ignoriert aber gerade 2205 soll wohl unter Fans das schwarze Schaf der Serie sein. Empfehle dir 1404 nachzuholen.
Sind die anderen Annos vom Gameplay her wirklich so anders? Würde mich ja wundern ^^
Ist natürlich auch immer irgendwo Ansichtssache. Für mich persönlich war 2205 der bisland beste Teil der Serie. Vanilla weiß ich schon garnicht mehr, aber die DLCs haben dem Titel erst so richtig Leben eingehaucht(mit ausnahme des Kriegschiff DLCs).

Der Hauptgrund für mich persönlich liegt in dem Ressourcen System und den Gebäude Addons. Bei 04 und 1800 finde ich es halt nervig, dass du z.B. nur 1 ressource alle 30ish sekunden. Und die einzig sinnvolle Möglichkeit es zu handhaben is quasi nur mittels Überproduktion und Verkauf. Bei 2205 kann ich präzise hochrechnen, wie ich auf meine 500 ressource A und 300 ressource B kommen will und die Balance zwischen den Regionen war echt gut gehandhabt und hat einen zum Teil in arge finanzielle Bredouillen gebracht. Darüber hinaus ist es der mit Abstand cleanste Teil. Bei 1404 und 1800 sind die Industriestaaten doch arg überfüllt mit visuellen Wischwasch. Lediglich die Sarazenen waren wirklich clean in meinen Augen.
BildBild

Antworten