Mikrotransaktionen für kosmetische Gegenstände; kein Pay-to-Win; Fatalities im Trailer

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

PixelMurder
Beiträge: 1367
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Mikrotransaktionen für kosmetische Gegenstände; kein Pay-to-Win; Fatalities im Trailer

Beitrag von PixelMurder » 15.04.2019 18:52

Dieser feine Unterschied von kosmetisch und nicht-kosmetisch kommt wohl eher aus dem Marketing-Bereich. Leute bezahlen für Dinge, die ihnen fehlen und ihnen wichtig sind(egal ob gutes Aussehen oder bessere Fähigkeiten) und die Leute, die sie ihnen verkaufen wollen, vertiefen den Mangel künstlich, um besser melken zu können. Ist also keineswegs so, dass irgendwelche Anzüge mit der Kosmetik-Keule aus dem Schneider sind, vor allem wenn bis zu zwanzig Dollar für einen Skin oder einer für einen Punkt verlangt werden. Noch schlimmer ist einzig der Verkauf von Variablen, da diese per se überhaupt keinen Wert haben. Wer also diese verkauft, die zufällig meist mit "nicht-kosmetisch" betitelt werden können, ist nur ein viel grösserer Lump, als die anderen Lumpen. Eigentlich ist jede Mikrotransaktion Verarsche, man zahlt niemals einen korrekten Wert dafür, vor allem in einem Vollpreis-Game, wo sie verboten gehören.
Ich bin jederzeit bereit, für einen guten DLC Kohle abzudrücken, aber wenn mir einer Mikrotransaktionen verkaufen möchte, ist er immer ein Gierhals und mit solchen mache ich strikt keine Geschäfte mehr.
Bild

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 2038
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Mikrotransaktionen für kosmetische Gegenstände; kein Pay-to-Win; Fatalities im Trailer

Beitrag von LP 90 » 15.04.2019 19:52

Senseo1990 hat geschrieben:
15.04.2019 17:56
LP 90 hat geschrieben:
15.04.2019 14:57
Ausrüstungsgegenstände hatten Statistiken die in manchen Multiplayer-Modusen übernommen wurden. Diese Ausrüstumg wurde via bezahlter Lootboxen erhalten. So zum Beispiel im einfachen Casual-Online-Match. Der Modus war praktisch unspielbar.
Man konnte Ausrüstung kaufen, die nicht besser war als die, die man sich erspielen konnte, und die nur für einen bestimmten Gamemode gameplay-relevant war. Schlimmes "P2W" sieht für mich anders aus.
Sorry, aber in einen Genre in den es primär um den Wettkampf gegen andere Spieler geht ist allein das es so ne Lootbox Statistik Scheiß gibt schon ein No Go. Und das das ganze dann auch noch gekauft werden kann ist noch schlimmer. Wenne da kein Problem siehst hättest du wohl auch kein Problem mit Battlefield 2.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2072
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Re: Mikrotransaktionen für kosmetische Gegenstände; kein Pay-to-Win; Fatalities im Trailer

Beitrag von magandi » 15.04.2019 21:38

LP 90 hat geschrieben:
15.04.2019 19:52
Senseo1990 hat geschrieben:
15.04.2019 17:56
LP 90 hat geschrieben:
15.04.2019 14:57
Ausrüstungsgegenstände hatten Statistiken die in manchen Multiplayer-Modusen übernommen wurden. Diese Ausrüstumg wurde via bezahlter Lootboxen erhalten. So zum Beispiel im einfachen Casual-Online-Match. Der Modus war praktisch unspielbar.
Man konnte Ausrüstung kaufen, die nicht besser war als die, die man sich erspielen konnte, und die nur für einen bestimmten Gamemode gameplay-relevant war. Schlimmes "P2W" sieht für mich anders aus.
Sorry, aber in einen Genre in den es primär um den Wettkampf gegen andere Spieler geht ist allein das es so ne Lootbox Statistik Scheiß gibt schon ein No Go. Und das das ganze dann auch noch gekauft werden kann ist noch schlimmer. Wenne da kein Problem siehst hättest du wohl auch kein Problem mit Battlefield 2.
Im ranked ist es ausgeschaltet. alles andere ist doch egal. casual matchmaking ist nur ein just fun mode. selbst ohne kaufbares gear wäre es unfair, da macht es keinen unterschied mehr ob es p2w ist oder nicht. wenn du ein casual match ohne gear machen möchtest, kannst du einfach eine lobby erstellen.

Senseo1990
Beiträge: 470
Registriert: 16.07.2008 14:16
Persönliche Nachricht:

Re: Mikrotransaktionen für kosmetische Gegenstände; kein Pay-to-Win; Fatalities im Trailer

Beitrag von Senseo1990 » 15.04.2019 23:12

LP 90 hat geschrieben:
15.04.2019 19:52
Sorry, aber in einen Genre in den es primär um den Wettkampf gegen andere Spieler geht ist allein das es so ne Lootbox Statistik Scheiß gibt schon ein No Go. Und das das ganze dann auch noch gekauft werden kann ist noch schlimmer. Wenne da kein Problem siehst hättest du wohl auch kein Problem mit Battlefield 2.
Ich glaube, du unterschätzt die Einzelspieler-Fans, denn für die sind Lootboxen und Gear mit Stats eine tolle Sache. Für alle Wettkampfspieler gibt es ja dann den Ranked Modus.

Battlefield 2 war toll, Battlefront 2 war mir zu doof.

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 2038
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Mikrotransaktionen für kosmetische Gegenstände; kein Pay-to-Win; Fatalities im Trailer

Beitrag von LP 90 » 16.04.2019 00:48

magandi hat geschrieben:
15.04.2019 21:38
LP 90 hat geschrieben:
15.04.2019 19:52
Senseo1990 hat geschrieben:
15.04.2019 17:56


Man konnte Ausrüstung kaufen, die nicht besser war als die, die man sich erspielen konnte, und die nur für einen bestimmten Gamemode gameplay-relevant war. Schlimmes "P2W" sieht für mich anders aus.
Ist eben genau dann problematisch weil man oft genug an absolut maximiert Gegner kam gegen die man nicht ankam wegen dem Gear-System. Wie soll den da ein Casual-Spieler Spaß haben wenn er konstant hoffen muss ein einigermaßen faires Match zu haben.

Sorry, aber in einen Genre in den es primär um den Wettkampf gegen andere Spieler geht ist allein das es so ne Lootbox Statistik Scheiß gibt schon ein No Go. Und das das ganze dann auch noch gekauft werden kann ist noch schlimmer. Wenne da kein Problem siehst hättest du wohl auch kein Problem mit Battlefield 2.
Im ranked ist es ausgeschaltet. alles andere ist doch egal. casual matchmaking ist nur ein just fun mode. selbst ohne kaufbares gear wäre es unfair, da macht es keinen unterschied mehr ob es p2w ist oder nicht. wenn du ein casual match ohne gear machen möchtest, kannst du einfach eine lobby erstellen.
War leider nicht egal. Wenn man nur mal schnell Casual spielen wollte ohne Rankdruck dann war das die Hölle, weil man immer hoffen musste keinen absolut ausmaximierten Gegner auf max Level zu kriegen.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

Antworten