Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 622
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von xKepler-186f » 15.04.2019 15:25

Mouche Volante hat geschrieben:
15.04.2019 14:58
Also die Welt ist in Horizon nicht abwechslungsreicher, es gibt nur mehr Klimazonen, dafür zeichnet AC zahlreiche charakteristische Gebiete wie nur zum Beispiel das Fayum als ländliche Kornkammer der "modernen" Stadt Alexandria. Allein die jeweilige Belebtheit der Open Worlds ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sich ändernde Landschaften empfinde ich dagegen nur als oberflächlich, zumal auch realitätsfern, alle Klimazonen in der Suppenschüssel. Die Spezifika der Gebiete zeigen sich in den ACO ziemlich deutlich wenn man sich darauf einlässt und nicht nur durchrauscht. Die Nebenquests erzählen thematisch meist Stories der Gebiete über Bauern, Steinmetze, Gerber oder andere Berufe, manche sogar mit echten historischen Referenzen. Die Hauptstory von Bayek oder Kassandra macht den Reiz der Welt gar nicht aus. Man muss sich die Zeit nehmen zu entdecken. Das ist bei Horizon anders, da geht es hauptsächlich um Aloy und die Hauptstory. Auf den Nebensträngen zu wandeln macht meist wenig her.
Also die Nebenquests von AC Origins waren ziemlich flach. Selbst die Hauptmissionen waren eher flach. Historische Figuren wurden kaum adäquat eingesetzt. Mich haben die Belange der Questgeber zumeist kaum mitgenommen. Meistens waren es irgendwelche Repressalien und man musste den Schuldigen zur Strecke bringen. Ich erinnere mich an eine Quest mit einem Mädchen, die war gut. Wenn ich an Witcher 3 denke, fallen mir auf Anhieb mehrere ein, die mir in Erinnerung geblieben sind. Zugegeben, auch bei HZD waren die Nebenquests unspektakulär.

Die Landschaften in ACO waren definitiv das Highlight. Aber die Städte und Siedlungen waren eigentlich nur Copy/Paste.

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2010
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Balla-Balla » 15.04.2019 21:40

Bild
greenelve hat geschrieben:
14.04.2019 18:48
mafuba hat geschrieben:
14.04.2019 18:34
Balla-Balla hat geschrieben:
14.04.2019 14:22
Der Trend zur Serie nervt. Bei Produzent wie Konsument übrigens. Möglicherweise braucht der Mensch einige Konstanten in einer Welt, die ihn täglich mit tausenden von Informationen vollballert, die von einer Technik gesteuert wird, die er längst nicht mehr durchschaut. Ob das Verharren im Alten aber am End besser ist, als immer wieder im Chaos nach dem Neuen zu suchen, wage ich zu bezweifeln.

Da lobe ich mir CDP Red obwohl für mich selbst der Witcher nicht so der Fall war. Aber statt diesem mega Erfolg gleich den nächsten Teil zu geben, haben die Polen sich an ein völlig anderes Projekt gemacht, dessen Ausgang ungewiss ist.
Ja, nachdem Sie 3(!) Witcher Teile gemacht haben :lol:

Ich verstehe ja deine Aussage und sehe das ähnlich aber CDPR als Beispiel zu nehmen... :)
Drei Witcher Hauptspiele und vier Spinoffs (The Witcher Adventure Game, The Witcher Battle Arena, Gwent: The Witcher Card Game, Thronebreaker: The Witcher Tales). :Blauesauge:

Dass witcher3 aber schon besonders abgeräumt hat ist euch aufgefallen? Nein? Bitte sehr:
(Insofern hätte es andere Studios schon gejuckt, genau dort weiterzumachen. Und das war die Aussage.

Bild

Benutzeravatar
Balla-Balla
Beiträge: 2010
Registriert: 11.02.2013 13:49
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Balla-Balla » 15.04.2019 21:53

Sarkasmus hat geschrieben:
14.04.2019 16:04
Balla-Balla hat geschrieben:
14.04.2019 14:51
Sarkasmus hat geschrieben:
14.04.2019 14:24
Ein zweiten Teil nehme ich gerne, aber bitte mit weniger "Open-World-Krankheit".
Wenn wir schon dabei sind, welche Krankheit meinst du auf die sie verzichten sollen? Die open world, für die sie international gefeiert wurden ob der technischen wie optischen Brillanz plus der kreativen Gestaltung, was neue Maßstäbe setzte?
Die "Open-World-Krankheit" die so ziemlich fast jedes Open-World Spiel hat und zwar......Trommelwirbel.....dass die Welt gefühlt mit Belanglosigkeit ist und sich das Spielen abseits der Hauptstory mehr wie Arbeit anfühl als wie spielen eines Spieles.
Wie gesagt, dass ist nicht nur auf Horizon Zero Dawn bezogen sondern auf gefühlt 98% aller Open-World Spiele.

Achja Grafik und Technik ist nicht alles in einem Videospiel ;-).

Ich hatte abseits von dem Problem schon Spaß mit dem Spiel, weswegen ich ja gern ein 2. Teil sehen würde.

Auf deinen anderen Post geh ich nicht ein, denn ich lese schon in welche Richtung es geht wenn ich mit dir über Witcher Diskutieren würde 8) .
Zur Bewertung der openworld bei HZD hast du ja einiges lesen können hier, was deinen Vorstellungen nicht entspricht.
Aber mal wieder der Klassiker, nur weil DU Spiel, Welt und Story belanglos fandest gilt das nun mal nicht für den Rest der Spielerwelt.
Erfolg und fast durchgehend gute Bewertung sprechen sowieso für sich.
Das Artdesign war einzigartig und kreativ und jetzt kommt noch die Grafik dazu, die ja nicht alles ist aber das ganze halt perfekt abrundet uns schwupps hat man eine fantasische Welt gebaut. Dass dort nicht an jeder Ecke eine Kiste oder Sammelkram zu finden war und man nicht Pokern oder Angeln konnte empfand ich persönlich als sehr angenehm. Die locations waren mit den quests verbunden, also was willst du eigentlich?

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11310
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Xris » 15.04.2019 22:31

Ihr streitet euch über Spiele mit ganz ähnlichen Problemen. Ja HZD hat weniger Copy and Paste. Aber ich denke die hohen Wertung sind hauptsächlich dem Art Design, der Technik(eins der ersten fuer die Pro entwickelten Spiele mit sehr ansehnlichem HDR) , extrem guten Performance und dem KS geschuldet.

Ansonsten ist der Großteil der Spielwelt hübsch anzusehen, bietet aber quasi keine Erkundungsreize darüber hinaus. Gefühlt 60% davon haette man sich ebenso gut sparen können. Dann waere vll Zeit gewesen um mehr als eine Handvoll NPCs mit Interaktionsmöglichkeiten auszustatten. Meiner Erfahrung nach steigt mit der Größe der Spielwelt auch der Copy and Paste Anteil und umso mehr NPCs mit reiner Statisten Funktion gibt es. Ich finde das eine noch so beeindruckende Stadt jede Menge Immersion einbüßt, wenn darin nur eine an einer Hand abzählbare Anzahl an NPCs Interaktion zulässt. Und genau das ist in HZD noch stärker als im jüngsten AC Ausflug der Fall.

Es gibt übrigens kein entweder oder. Ich persönlich finde HZD kein Stück besser als ein AC Odyssey. Sie haben ähnliche Schwachpunkte und leicht unterschiedliche Stärken. Und in meined "musst du gespielt haben" Liste taucht auch keins von beiden auf. HZD hatte aber immerhin das Potenzial wegen dem eigenwilligen Art Design.

Benutzeravatar
Sarkasmus
Beiträge: 3397
Registriert: 06.11.2009 00:05
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Sarkasmus » 15.04.2019 23:14

Balla-Balla hat geschrieben:
15.04.2019 21:53
Aber mal wieder der Klassiker, nur weil DU Spiel, Welt und Story belanglos fandest gilt das nun mal nicht für den Rest der Spielerwelt.
Allein der Satzt zeigt schon, dass du meine Kritik an Horizon weder richtig gelesen noch verstanden hast. :lol:

Auch zeigt es mir wunderbar, dass du zu den Leuten gehörst mit dennen ich mich hier nicht mehr befassen möchte.
Einen schönen Tag noch. :D
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7867
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Hokurn » 16.04.2019 11:03

Balla-Balla hat geschrieben:
15.04.2019 21:40
Bild
greenelve hat geschrieben:
14.04.2019 18:48
mafuba hat geschrieben:
14.04.2019 18:34

Ja, nachdem Sie 3(!) Witcher Teile gemacht haben :lol:

Ich verstehe ja deine Aussage und sehe das ähnlich aber CDPR als Beispiel zu nehmen... :)
Drei Witcher Hauptspiele und vier Spinoffs (The Witcher Adventure Game, The Witcher Battle Arena, Gwent: The Witcher Card Game, Thronebreaker: The Witcher Tales). :Blauesauge:

Dass witcher3 aber schon besonders abgeräumt hat ist euch aufgefallen? Nein? Bitte sehr:
(Insofern hätte es andere Studios schon gejuckt, genau dort weiterzumachen. Und das war die Aussage.

Bild
Allein mit „The Witcher“ im Namen und im Marketing nutzt man den Erfolg doch für sich weiter. Sonst würde jetzt auch keine Serie kommen.
Da muss es nicht immer ne 1 zu 1 Kopie geben oder nen 1.5 Nachfolger.
Der Hinweis auf die weitere Nutzung der Witcher Marke in den letzten Jahren war schon richtig. Man hat sich da halt nur auf anderen Pfaden bewogen anstatt ein Assassins Creed Odyssee rauszuhauen.

johndoe1904612
Beiträge: 1304
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von johndoe1904612 » 16.04.2019 13:07

Xris hat geschrieben:
15.04.2019 22:31
Ihr streitet euch über Spiele mit ganz ähnlichen Problemen. Ja HZD hat weniger Copy and Paste. Aber ich denke die hohen Wertung sind hauptsächlich dem Art Design, der Technik(eins der ersten fuer die Pro entwickelten Spiele mit sehr ansehnlichem HDR) , extrem guten Performance und dem KS geschuldet.

Ansonsten ist der Großteil der Spielwelt hübsch anzusehen, bietet aber quasi keine Erkundungsreize darüber hinaus. Gefühlt 60% davon haette man sich ebenso gut sparen können. Dann waere vll Zeit gewesen um mehr als eine Handvoll NPCs mit Interaktionsmöglichkeiten auszustatten. Meiner Erfahrung nach steigt mit der Größe der Spielwelt auch der Copy and Paste Anteil und umso mehr NPCs mit reiner Statisten Funktion gibt es. Ich finde das eine noch so beeindruckende Stadt jede Menge Immersion einbüßt, wenn darin nur eine an einer Hand abzählbare Anzahl an NPCs Interaktion zulässt. Und genau das ist in HZD noch stärker als im jüngsten AC Ausflug der Fall.

Es gibt übrigens kein entweder oder. Ich persönlich finde HZD kein Stück besser als ein AC Odyssey. Sie haben ähnliche Schwachpunkte und leicht unterschiedliche Stärken. Und in meined "musst du gespielt haben" Liste taucht auch keins von beiden auf. HZD hatte aber immerhin das Potenzial wegen dem eigenwilligen Art Design.
Yup. Das Spiel war ganz spassig, aber die OW war ziemlich für die Tonne. Wirkte steril und nicht wirklich organisch. Nach dem Motto. Machen da jetzt mal 4 Klimazonen rein. Das KS und die Roboter sind nun bekannt. Fällt also der Aha-Effekt weg. Braucht es da wirklich eine Fortsetzung? Doch nicht wegen der Story...

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3882
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Miep_Miep » 16.04.2019 14:34

Naja abgeschlossen ist die Story nicht...

Wie gesagt am Ende hat man noch etwas gesehen. Außerdem ist immer noch nicht geklärt, woher das Signal (oder was es überhaupt war) kam, das dazu geführt hat, dass GAIA sich herunterfahren (eigentlich selbstzerstören) musste weil alle Subroutinen durchgedreht sind und anfingen, gegen das System zu arbeiten. Und genau das tun die Subroutinen - nicht nur Hades, auch Artemis, Poseidon, Aether usw. - immer noch. Sie handeln ohne übergeordnete Kontrolle, völlig eigenständig, nur dem Selbstzweck dienend. Ohne GAIA wird das ganze geschaffene Ökosystem auf dem Planeten früher oder später kollabieren.
War never changes

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3146
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von JunkieXXL » 16.04.2019 17:19

Miieep hat geschrieben:
16.04.2019 14:34
Naja abgeschlossen ist die Story nicht...

Wie gesagt am Ende hat man noch etwas gesehen. Außerdem ist immer noch nicht geklärt, woher das Signal (oder was es überhaupt war) kam, das dazu geführt hat, dass GAIA sich herunterfahren (eigentlich selbstzerstören) musste weil alle Subroutinen durchgedreht sind und anfingen, gegen das System zu arbeiten. Und genau das tun die Subroutinen - nicht nur Hades, auch Artemis, Poseidon, Aether usw. - immer noch. Sie handeln ohne übergeordnete Kontrolle, völlig eigenständig, nur dem Selbstzweck dienend. Ohne GAIA wird das ganze geschaffene Ökosystem auf dem Planeten früher oder später kollabieren.
Die Details interessieren aber nicht mehr. Mich zumindest nicht. Für mich ist das Geheimnis ausreichend gelüftet und der Drops mit den Roboter-Dinos gelutscht. Natürlich kann man ne Fortsetzung machen, und ich würde sie auch sofort kaufen, aber das innovative Moment ist weg.

johndoe1904612
Beiträge: 1304
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von johndoe1904612 » 16.04.2019 18:58

Eben. Der große Drops ist gelutscht. Aber natürlich kann man das das weiter ausschlachten, wenn man denn will.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47360
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von hydro skunk 420 » 16.04.2019 21:56

Glaube hier hatte es noch jemand erwähnt...
Ein neues Killzone wäre mir ebenfalls lieber. Wobei...

Wahrscheinlich fühlt man sich bei Guerilla nun darin bestätigt mit Open World eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Ob man dort je wieder zu was Schlauchigem zurückkehrt ist daher fraglich.

Ich für meinen Teil wünsche mir ja wieder mehr lineare 8-10 Stunden-Erfahrungen, wie noch zu PS3/360-Zeiten. Ganz ohne nachträglichen, massenweise Content-Nachschub.

Sorry, ich schweife ab. Hab nur kurz mal geträumt...

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11310
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Xris » 17.04.2019 00:17

hydro skunk 420 hat geschrieben:
16.04.2019 21:56
Glaube hier hatte es noch jemand erwähnt...
Ein neues Killzone wäre mir ebenfalls lieber. Wobei...

Wahrscheinlich fühlt man sich bei Guerilla nun darin bestätigt mit Open World eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Ob man dort je wieder zu was Schlauchigem zurückkehrt ist daher fraglich.

Ich für meinen Teil wünsche mir ja wieder mehr lineare 8-10 Stunden-Erfahrungen, wie noch zu PS3/360-Zeiten. Ganz ohne nachträglichen, massenweise Content-Nachschub.

Sorry, ich schweife ab. Hab nur kurz mal geträumt...
Echt jetzt? KZ2 hatte eine soliden SP. Das war aber dann (neienr Meinung nach) auch so ziemlich der Höhepunkt in dieser Hinsicht fuer die komplette Franchise. Und streng genommen hat fuer KZ1 das Design von Halo Modell gestanden. Fuer Teil 2 haben sie sich dann bei Gears bedient. Die Story von Gears gewinnt auch keine Preise. Aber Guerilla hat es hier nicht mal geschafft gut zu kopieren. Der Grund fuer die respektablen Wertungen von KZ2 war auch denke ich im Endeffekt das Gameplay und der MP. Der SP alleine war ne hübsche Techdemo mit ganz passabler KI. Hättest du den MP angeführt haette ich nichts gesagt, aber es gibt definitiv deutlich bessere SP Shooter.

Nee. Lieber an HZD Schrauben. Die Schwächen lassen sich ausmerzen. Aus meiner Sicht ist es Guerilla bis heute nicht gelungen aus KZ mehr als Durchschnitt zu machen. Und mich hat es offen gestanden gewundert das Sony solange daran festgehalten haben.
Zuletzt geändert von Xris am 17.04.2019 00:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47360
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von hydro skunk 420 » 17.04.2019 00:21

Ich fand die ersten beiden Killzone-Teile ziemlich schwach, den dritten aber echt stark. Wäre dieser nicht gewesen, gäbe es meinen Wunsch nach einer Fortsetzung auch nicht.

Da fällt mir ein, dass ich mir Killzone: Shadow Fall noch ansehen wollte. Der einzige Teil, den ich noch nicht gespielt habe.

Benutzeravatar
Miep_Miep
Beiträge: 3882
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von Miep_Miep » 17.04.2019 08:08

JunkieXXL hat geschrieben:
16.04.2019 17:19
Miieep hat geschrieben:
16.04.2019 14:34
Naja abgeschlossen ist die Story nicht...

Wie gesagt am Ende hat man noch etwas gesehen. Außerdem ist immer noch nicht geklärt, woher das Signal (oder was es überhaupt war) kam, das dazu geführt hat, dass GAIA sich herunterfahren (eigentlich selbstzerstören) musste weil alle Subroutinen durchgedreht sind und anfingen, gegen das System zu arbeiten. Und genau das tun die Subroutinen - nicht nur Hades, auch Artemis, Poseidon, Aether usw. - immer noch. Sie handeln ohne übergeordnete Kontrolle, völlig eigenständig, nur dem Selbstzweck dienend. Ohne GAIA wird das ganze geschaffene Ökosystem auf dem Planeten früher oder später kollabieren.
Die Details interessieren aber nicht mehr. Mich zumindest nicht. Für mich ist das Geheimnis ausreichend gelüftet und der Drops mit den Roboter-Dinos gelutscht. Natürlich kann man ne Fortsetzung machen, und ich würde sie auch sofort kaufen, aber das innovative Moment ist weg.
Also mich interessert es :'D Darum freu ich mich auch auf ne Fortsetzung. Würde nämlich schon gern wissen, wie es weitergeht.
War never changes

Benutzeravatar
DrGeenich
Beiträge: 79
Registriert: 03.11.2018 15:32
Persönliche Nachricht:

Re: Horizon Zero Dawn - Gerücht: Nachfolger in Entwicklung

Beitrag von DrGeenich » 21.04.2019 10:44

Würd ich auch. Warum hat sich GAIA förmlich in die Luft gesprengt? Woher kam das Signal (oder eher der Virus), welches man nicht anders stoppen konnte.
Ausserdem wurden doch noch Länder im Westen erwähnt, in irgendeiner Nebenquest glaub ich. Käme da dann schon die Küste? Oder erst die Rockies? Im DLC wird ja mal ne reale Ortsangabe gemacht
SpoilerShow
Yellowstone.
Ich hoffe, das die Fortsetzung Crossgen wird, hab meine PS4 erst vor nen halben Jahr gekauft ;)
Leben und leben lassen

20,-€ für Switch Online? - Niemals! - 34,99€ für Familienaccount! ;)

20,- € für 4Players? Klar, die Jungs und Mädels machen nen guten Job.

4P Community Choice Awards 2018

Antworten