Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9594
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von SethSteiner » 09.04.2019 00:44

Dann sollten die Meinungen, Wünsche, Ansprüche, wie auch immer du es bezeichnen willst aber auch konsequent sein aber das geht halt in diesem Fall nicht, denn dann dürfte man gar keine Spiele mehr kaufen. Darüber hinaus, sind diese Spiele die man so gerne verbrannt äh ich meine gebannt sehen will. Na ja und in einer etwas weniger bedenklich prüden Welt, würde man vielleicht auch Dildos in Elektronikläden kaufen können aber zumindest könnte man vielleicht noch argumentieren, dass der anatomisch-hygienische Faktor es besser aufgehoben macht in einem Laden der sich dem in der Gesamtheit verschreibt (aber wie gesagt, Pornographie konnte man da auch schon finden).

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von curry-meister » 09.04.2019 08:00

SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 00:44
Dann sollten die Meinungen, Wünsche, Ansprüche, wie auch immer du es bezeichnen willst aber auch konsequent sein aber das geht halt in diesem Fall nicht, denn dann dürfte man gar keine Spiele mehr kaufen. Darüber hinaus, sind diese Spiele die man so gerne verbrannt äh ich meine gebannt sehen will. Na ja und in einer etwas weniger bedenklich prüden Welt, würde man vielleicht auch Dildos in Elektronikläden kaufen können aber zumindest könnte man vielleicht noch argumentieren, dass der anatomisch-hygienische Faktor es besser aufgehoben macht in einem Laden der sich dem in der Gesamtheit verschreibt (aber wie gesagt, Pornographie konnte man da auch schon finden).
es gab schon ponorgraphie im saturn?

also ich finde nicht das es immer konsequent sein muss. ich habe viele ideale jedoch kann bzw will ich sie nicht immer zu 100% durchziehen. das kann auch keiner voll ausleben.
ich finde einfach, dass gewisse themen ein no go sind. denoch kaufe ich mal ein spiel bei steam weil mir dort einfach ein hammer preis gemacht wird. somit unterstütze ich steam und verurteile es denoch für sein handeln. warum auch nicht. und an sich habe ich nichts per se gegen solche spiele. soll es anderweitig angeboten werden aber so, das der zugriff kontrolliert wird. sollen sich doch perverse, psychisch kranke oder pädophile lieber im spiel auslassen als real. nur bei steam hat jeder zugriff und kann alles veröffentlichen.

wieder beispiel saturn: sie können gerne ihre strategie ändern und andere eletronische dinge anbieten aber dann zb in getrennten bereichen. so das meine tochter auf dem weg zum einhorn nicht an gängbängbildern liebeskugeln oder peinisen vorbeigeht. :lol:
(ich glaube in videotheken gabs das doch immer)

und was jetzt prüde ist und was nicht ist wieder ein anderes thema mit endlosen meinungen :D ich bin da ziemlich locker muss ich sagen muss ich sagen.

homerS
Beiträge: 45
Registriert: 01.12.2017 17:44
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von homerS » 09.04.2019 13:40

curry-meister hat geschrieben:
08.04.2019 23:44
SethSteiner hat geschrieben:
08.04.2019 23:02
curry-meister hat geschrieben:
08.04.2019 19:01
ich unterschiede einfach zwischen anbieten und zum verkauf. also es war ja auf der seite mit release ect. für mich reicht das schon. es sagt aus, das steam sein ok gibt und es den inhalt kennt und damit bewusst und wissentlich rausbringen möchte.

für mich hat die plattform da einfach eine ethische und moralische veantwortung und sollte sowas im keim ersticken.
aber wie gestagt, jeder hat seine kriterien. für mich sind es eben diese für andere sinds eher preise, mods oder review möglichkeiten.
Ich hab keine Ahnung wie der Prozess auf Steam läuft, vielleicht mag mich da ja jemand erhellen aber "rausbringen möchte" passt bei Steam nicht, Steam ist einfach nur ein Laden und kein Publisher. Meinst du ein Saturn hat eine Ahnung was es da alles rumstehen hat? Ich habe da schon einiges an Hentai rumliegen sehen, käme jetzt aber nicht auf die Idee dass "Saturn sein ok gibt, den Inhalt kennt und damit bewusst und wissentlich rausbringen möchte".

Ansonsten, ich denke nicht dass eine Plattform eine ethische oder moralische Verantwortung hätte und halte ehrlich gesagt für irgendwas zwischen amüsant und erschreckend, wenn ausgerechnet Videospieler sich als moralische Instanzen aufspielen. Wohlbemerkt, rein im Sinne von bestimmen was fiktionell angeboten werden sollte und was nicht und nicht was reale Dinge angeht.
wie bereits gesagt sind da meinungen, wünsche und ansprüche einfach unterschiedlich.
steam hat da doch manchmal spiele die angekündigt werden mit bildern texten ect. ich finde es traurig das man alles machen kann und stem es einfach raushaut.
und ja, ein saturn sollte auch seine produkte kennen. die verkaufen auch keine dildos auch wenn sie mit batterien laufen ;)
Lass dir nicht einreden, daß dein Standpunkt falsch ist. Ich unterschreibe deine Ansichten zu 100%. Für mich ist es unbegreiflich wie man dieses Vorgehen von Steam verteidigen kann oder nIcht mal deine (unsere) Meinung akzeptiert. Sorry, das ist mir zu krank

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9594
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von SethSteiner » 09.04.2019 14:01

curry-meister hat geschrieben:
09.04.2019 08:00
SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 00:44
Dann sollten die Meinungen, Wünsche, Ansprüche, wie auch immer du es bezeichnen willst aber auch konsequent sein aber das geht halt in diesem Fall nicht, denn dann dürfte man gar keine Spiele mehr kaufen. Darüber hinaus, sind diese Spiele die man so gerne verbrannt äh ich meine gebannt sehen will. Na ja und in einer etwas weniger bedenklich prüden Welt, würde man vielleicht auch Dildos in Elektronikläden kaufen können aber zumindest könnte man vielleicht noch argumentieren, dass der anatomisch-hygienische Faktor es besser aufgehoben macht in einem Laden der sich dem in der Gesamtheit verschreibt (aber wie gesagt, Pornographie konnte man da auch schon finden).
es gab schon ponorgraphie im saturn?

also ich finde nicht das es immer konsequent sein muss. ich habe viele ideale jedoch kann bzw will ich sie nicht immer zu 100% durchziehen. das kann auch keiner voll ausleben.
ich finde einfach, dass gewisse themen ein no go sind. denoch kaufe ich mal ein spiel bei steam weil mir dort einfach ein hammer preis gemacht wird. somit unterstütze ich steam und verurteile es denoch für sein handeln. warum auch nicht. und an sich habe ich nichts per se gegen solche spiele. soll es anderweitig angeboten werden aber so, das der zugriff kontrolliert wird. sollen sich doch perverse, psychisch kranke oder pädophile lieber im spiel auslassen als real. nur bei steam hat jeder zugriff und kann alles veröffentlichen.

wieder beispiel saturn: sie können gerne ihre strategie ändern und andere eletronische dinge anbieten aber dann zb in getrennten bereichen. so das meine tochter auf dem weg zum einhorn nicht an gängbängbildern liebeskugeln oder peinisen vorbeigeht. :lol:
(ich glaube in videotheken gabs das doch immer)

und was jetzt prüde ist und was nicht ist wieder ein anderes thema mit endlosen meinungen :D ich bin da ziemlich locker muss ich sagen muss ich sagen.
Wie gesagt, ich habe bei den Anime auch schon Hentai gesehen, die ja zur Pornographie zählen. Von demher ja, die gab es da auch schon. Ansonsten geht es bei Konsequenz in diesem Fall nicht darum, nicht bei Steam zu kaufen sondern schlichtweg keine Spiele zu kaufen und spielen, die "moralisch" oder "ethisch" fragwürig sein könnten, das schließt also schon mal alle Spiele mit Gewalt aus. Man kann natürlich inkonsequent sein, keine Frage aber dann steht man ziemlich schlecht da, sobald es mal um irgendwas geht, was man selbst gern konsumiert. Und in Anbetracht dessen, dass ja genau das schon passiert ist, ist diese Empörung auch nicht sonderlich glaubhaft.

Ansonsten wie gesagt, finde ich ein bessere Einteilung wünschenswert, einfach aus Gründen von Übersichtlichkeit und Struktur, was ja scheinbar bei Steam sowieso in Arbeit zusein scheint.

homerS
Beiträge: 45
Registriert: 01.12.2017 17:44
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von homerS » 09.04.2019 14:45

SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 14:01
curry-meister hat geschrieben:
09.04.2019 08:00
SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 00:44
Dann sollten die Meinungen, Wünsche, Ansprüche, wie auch immer du es bezeichnen willst aber auch konsequent sein aber das geht halt in diesem Fall nicht, denn dann dürfte man gar keine Spiele mehr kaufen. Darüber hinaus, sind diese Spiele die man so gerne verbrannt äh ich meine gebannt sehen will. Na ja und in einer etwas weniger bedenklich prüden Welt, würde man vielleicht auch Dildos in Elektronikläden kaufen können aber zumindest könnte man vielleicht noch argumentieren, dass der anatomisch-hygienische Faktor es besser aufgehoben macht in einem Laden der sich dem in der Gesamtheit verschreibt (aber wie gesagt, Pornographie konnte man da auch schon finden).
es gab schon ponorgraphie im saturn?

also ich finde nicht das es immer konsequent sein muss. ich habe viele ideale jedoch kann bzw will ich sie nicht immer zu 100% durchziehen. das kann auch keiner voll ausleben.
ich finde einfach, dass gewisse themen ein no go sind. denoch kaufe ich mal ein spiel bei steam weil mir dort einfach ein hammer preis gemacht wird. somit unterstütze ich steam und verurteile es denoch für sein handeln. warum auch nicht. und an sich habe ich nichts per se gegen solche spiele. soll es anderweitig angeboten werden aber so, das der zugriff kontrolliert wird. sollen sich doch perverse, psychisch kranke oder pädophile lieber im spiel auslassen als real. nur bei steam hat jeder zugriff und kann alles veröffentlichen.

wieder beispiel saturn: sie können gerne ihre strategie ändern und andere eletronische dinge anbieten aber dann zb in getrennten bereichen. so das meine tochter auf dem weg zum einhorn nicht an gängbängbildern liebeskugeln oder peinisen vorbeigeht. :lol:
(ich glaube in videotheken gabs das doch immer)

und was jetzt prüde ist und was nicht ist wieder ein anderes thema mit endlosen meinungen :D ich bin da ziemlich locker muss ich sagen muss ich sagen.
Wie gesagt, ich habe bei den Anime auch schon Hentai gesehen, die ja zur Pornographie zählen. Von demher ja, die gab es da auch schon. Ansonsten geht es bei Konsequenz in diesem Fall nicht darum, nicht bei Steam zu kaufen sondern schlichtweg keine Spiele zu kaufen und spielen, die "moralisch" oder "ethisch" fragwürig sein könnten, das schließt also schon mal alle Spiele mit Gewalt aus. Man kann natürlich inkonsequent sein, keine Frage aber dann steht man ziemlich schlecht da, sobald es mal um irgendwas geht, was man selbst gern konsumiert. Und in Anbetracht dessen, dass ja genau das schon passiert ist, ist diese Empörung auch nicht sonderlich glaubhaft.

Ansonsten wie gesagt, finde ich ein bessere Einteilung wünschenswert, einfach aus Gründen von Übersichtlichkeit und Struktur, was ja scheinbar bei Steam sowieso in Arbeit zusein scheint.
Kannst du dir nicht vorstellen, daß Grenzen individuell gezogen werden? Ich empfinde es als traurig daß du seine Empörung als nicht glaubhaft darstellst. Genau mit Rape Day und diversen Hentai's wurde meine Grenze (und wie ich lese) auch seine überschritten. Ich sehe ein daß deine Grenze noch nicht erreicht ist. Für mich ist das auch absolut nicht nachvollziehbar. Wo wäre denn deine Grenze? Oder darf “Kunst“ wirklich alles? Oder verteidigst du Steam aus Prinzip? Ich vermute wenn Epic statt Steam diesen menschenunwürdigen Dreck anbieten würde wäre die Empörung allgegenwärtig. Wäre es noch in Ordnung noch einen Schritt weiter zu gehen? Z.B. die Gesichtstexturen von irgendwelchen Fotos als Skin draufzulegen (könnte ja auch ein Bild von dir betreffen) bei einem Game mit rektaler Vergewaltigung und anschließender Folter, das dann bei Youtube hochgeladen wird? Und falls du das genauso widerlich wie ich findest soll ich dir dann untersagen virtuelle Gewalt auf Gumbas auszuüben indem du als Mario auf dessen Köpfe springst? Ich möchte dich nicht beleidigen, soll nur ein Ansatz zum nachdenken sein.

Benutzeravatar
too59000
Beiträge: 1
Registriert: 09.04.2019 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von too59000 » 09.04.2019 15:13

...
Zuletzt geändert von too59000 am 09.04.2019 18:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von Sindri » 09.04.2019 15:30

homerS hat geschrieben:
09.04.2019 14:45
Oder darf “Kunst“ wirklich alles?
Im richtigen Kontext, ja.

homerS
Beiträge: 45
Registriert: 01.12.2017 17:44
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von homerS » 09.04.2019 16:39

Sindri hat geschrieben:
09.04.2019 15:30
homerS hat geschrieben:
09.04.2019 14:45
Oder darf “Kunst“ wirklich alles?
Im richtigen Kontext, ja.
Jup, ist eine Meinung (die ich nicht teile). Aber wer bestimmt aus deiner Sicht, ob der Kontext noch der richtige ist?

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8243
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von Usul » 09.04.2019 16:50

homerS hat geschrieben:
09.04.2019 16:39
Jup, ist eine Meinung (die ich nicht teile). Aber wer bestimmt aus deiner Sicht, ob der Kontext noch der richtige ist?
Zudem: Wer sagt, was Kunst ist und was nur Kommerz? :Vaterschlumpf:

Benutzeravatar
Sindri
Beiträge: 1853
Registriert: 30.12.2011 22:52
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von Sindri » 09.04.2019 17:08

homerS hat geschrieben:
09.04.2019 16:39
Jup, ist eine Meinung (die ich nicht teile). Aber wer bestimmt aus deiner Sicht, ob der Kontext noch der richtige ist?
Da die Kunst bis heute genau so agiert, ist deine Meinung, ob sie es darf oder nicht, unerheblich.

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von curry-meister » 09.04.2019 17:28

SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 14:01
curry-meister hat geschrieben:
09.04.2019 08:00
SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 00:44
Dann sollten die Meinungen, Wünsche, Ansprüche, wie auch immer du es bezeichnen willst aber auch konsequent sein aber das geht halt in diesem Fall nicht, denn dann dürfte man gar keine Spiele mehr kaufen. Darüber hinaus, sind diese Spiele die man so gerne verbrannt äh ich meine gebannt sehen will. Na ja und in einer etwas weniger bedenklich prüden Welt, würde man vielleicht auch Dildos in Elektronikläden kaufen können aber zumindest könnte man vielleicht noch argumentieren, dass der anatomisch-hygienische Faktor es besser aufgehoben macht in einem Laden der sich dem in der Gesamtheit verschreibt (aber wie gesagt, Pornographie konnte man da auch schon finden).
es gab schon ponorgraphie im saturn?

also ich finde nicht das es immer konsequent sein muss. ich habe viele ideale jedoch kann bzw will ich sie nicht immer zu 100% durchziehen. das kann auch keiner voll ausleben.
ich finde einfach, dass gewisse themen ein no go sind. denoch kaufe ich mal ein spiel bei steam weil mir dort einfach ein hammer preis gemacht wird. somit unterstütze ich steam und verurteile es denoch für sein handeln. warum auch nicht. und an sich habe ich nichts per se gegen solche spiele. soll es anderweitig angeboten werden aber so, das der zugriff kontrolliert wird. sollen sich doch perverse, psychisch kranke oder pädophile lieber im spiel auslassen als real. nur bei steam hat jeder zugriff und kann alles veröffentlichen.

wieder beispiel saturn: sie können gerne ihre strategie ändern und andere eletronische dinge anbieten aber dann zb in getrennten bereichen. so das meine tochter auf dem weg zum einhorn nicht an gängbängbildern liebeskugeln oder peinisen vorbeigeht. :lol:
(ich glaube in videotheken gabs das doch immer)

und was jetzt prüde ist und was nicht ist wieder ein anderes thema mit endlosen meinungen :D ich bin da ziemlich locker muss ich sagen muss ich sagen.
Wie gesagt, ich habe bei den Anime auch schon Hentai gesehen, die ja zur Pornographie zählen. Von demher ja, die gab es da auch schon. Ansonsten geht es bei Konsequenz in diesem Fall nicht darum, nicht bei Steam zu kaufen sondern schlichtweg keine Spiele zu kaufen und spielen, die "moralisch" oder "ethisch" fragwürig sein könnten, das schließt also schon mal alle Spiele mit Gewalt aus. Man kann natürlich inkonsequent sein, keine Frage aber dann steht man ziemlich schlecht da, sobald es mal um irgendwas geht, was man selbst gern konsumiert. Und in Anbetracht dessen, dass ja genau das schon passiert ist, ist diese Empörung auch nicht sonderlich glaubhaft.

Ansonsten wie gesagt, finde ich ein bessere Einteilung wünschenswert, einfach aus Gründen von Übersichtlichkeit und Struktur, was ja scheinbar bei Steam sowieso in Arbeit zusein scheint.
Zuletzt geändert von curry-meister am 09.04.2019 17:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 5581
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von NomDeGuerre » 09.04.2019 17:29

Sindri hat geschrieben:
09.04.2019 17:08
homerS hat geschrieben:
09.04.2019 16:39
Jup, ist eine Meinung (die ich nicht teile). Aber wer bestimmt aus deiner Sicht, ob der Kontext noch der richtige ist?
Da die Kunst bis heute genau so agiert, ist deine Meinung, ob sie es darf oder nicht, unerheblich.
Das wird ständig ausgehandelt, deshalb können nackte Nymphen plötzlich ein Problem sein, das was mal als entartet galt, aber nicht mehr. Je nach Zeit und/oder Weltgegend, würdest du oft Unterschiedliches zu hören bekommen.
Mein Napoleon-Komplex ist voll ausgewachsen

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von curry-meister » 09.04.2019 17:41

SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 14:01
curry-meister hat geschrieben:
09.04.2019 08:00
SethSteiner hat geschrieben:
09.04.2019 00:44
Dann sollten die Meinungen, Wünsche, Ansprüche, wie auch immer du es bezeichnen willst aber auch konsequent sein aber das geht halt in diesem Fall nicht, denn dann dürfte man gar keine Spiele mehr kaufen. Darüber hinaus, sind diese Spiele die man so gerne verbrannt äh ich meine gebannt sehen will. Na ja und in einer etwas weniger bedenklich prüden Welt, würde man vielleicht auch Dildos in Elektronikläden kaufen können aber zumindest könnte man vielleicht noch argumentieren, dass der anatomisch-hygienische Faktor es besser aufgehoben macht in einem Laden der sich dem in der Gesamtheit verschreibt (aber wie gesagt, Pornographie konnte man da auch schon finden).
es gab schon ponorgraphie im saturn?

also ich finde nicht das es immer konsequent sein muss. ich habe viele ideale jedoch kann bzw will ich sie nicht immer zu 100% durchziehen. das kann auch keiner voll ausleben.
ich finde einfach, dass gewisse themen ein no go sind. denoch kaufe ich mal ein spiel bei steam weil mir dort einfach ein hammer preis gemacht wird. somit unterstütze ich steam und verurteile es denoch für sein handeln. warum auch nicht. und an sich habe ich nichts per se gegen solche spiele. soll es anderweitig angeboten werden aber so, das der zugriff kontrolliert wird. sollen sich doch perverse, psychisch kranke oder pädophile lieber im spiel auslassen als real. nur bei steam hat jeder zugriff und kann alles veröffentlichen.

wieder beispiel saturn: sie können gerne ihre strategie ändern und andere eletronische dinge anbieten aber dann zb in getrennten bereichen. so das meine tochter auf dem weg zum einhorn nicht an gängbängbildern liebeskugeln oder peinisen vorbeigeht. :lol:
(ich glaube in videotheken gabs das doch immer)

und was jetzt prüde ist und was nicht ist wieder ein anderes thema mit endlosen meinungen :D ich bin da ziemlich locker muss ich sagen muss ich sagen.
Wie gesagt, ich habe bei den Anime auch schon Hentai gesehen, die ja zur Pornographie zählen. Von demher ja, die gab es da auch schon. Ansonsten geht es bei Konsequenz in diesem Fall nicht darum, nicht bei Steam zu kaufen sondern schlichtweg keine Spiele zu kaufen und spielen, die "moralisch" oder "ethisch" fragwürig sein könnten, das schließt also schon mal alle Spiele mit Gewalt aus. Man kann natürlich inkonsequent sein, keine Frage aber dann steht man ziemlich schlecht da, sobald es mal um irgendwas geht, was man selbst gern konsumiert. Und in Anbetracht dessen, dass ja genau das schon passiert ist, ist diese Empörung auch nicht sonderlich glaubhaft.

Ansonsten wie gesagt, finde ich ein bessere Einteilung wünschenswert, einfach aus Gründen von Übersichtlichkeit und Struktur, was ja scheinbar bei Steam sowieso in Arbeit zusein scheint.
die frage ist aber was man auf dem cover sehen kann. zumal es auch nicht jeder kaufen darf. finde ich daher im vergleich zu steam nicht gleichwertig. saturn kann die verantwortung spätestens an der kasse sprechen lassen. steam hat ne drehtür wo jeder raus und rein kann.

außerdem ist gewalt relativ und sowas von breit zu fächern. das würde jetzt wohl alles sprengen. wie gesagt, mein standpunkt ist, das steam sowas nicht anbieten sollte ODER zumindest instanzen einbauen sollte.

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von curry-meister » 09.04.2019 17:43

Usul hat geschrieben:
09.04.2019 16:50
homerS hat geschrieben:
09.04.2019 16:39
Jup, ist eine Meinung (die ich nicht teile). Aber wer bestimmt aus deiner Sicht, ob der Kontext noch der richtige ist?
Zudem: Wer sagt, was Kunst ist und was nur Kommerz? :Vaterschlumpf:
entweder der betrachter oder die mehrheit

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Red Dead Redemption 2 - Gerücht: PC-Version wird dauerhaft exklusiv im Epic Games Store veröffentlicht

Beitrag von curry-meister » 09.04.2019 17:44

Sindri hat geschrieben:
09.04.2019 15:30
homerS hat geschrieben:
09.04.2019 14:45
Oder darf “Kunst“ wirklich alles?
Im richtigen Kontext, ja.
darf sie lügen und jemanden anprangern der daraus schaden erleidet? oder auch wenn es ungeklärte dinge sind

Antworten