Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 409
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von danibua » 25.03.2019 08:33

Wenn ich mir die Diskussion hier durchlese bin ich ja schon total gespannt ob mir Sekiro gefällt. Bin jedenfalls erstmal froh es im Tausch bekommen und nicht Vollpreis bezahlt zu haben.
Ich habe einfach keine Zeit für frustende Spiele, besonders die "Bestrafungen" wenn man Mal das zeitliche segnet scheinen mir da eher an der Motivation zu nagen als diese förderlich wären. Jedenfalls bin ich gespannt wie es mir gefällt.

Benutzeravatar
Pommern
Beiträge: 1283
Registriert: 09.08.2017 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Pommern » 25.03.2019 08:55

Da ich von Anfang an nicht so richtig überzeugt war, werde ich da wohl einfach mal passen, obwohl mir die Aufmachung schon sehr gut gefällt. Aber was man so liest bin ich schlicht und ergreifend zu unskillig. Parieren und Konter war ich bei Souls schon immer eine Niete, aber da konnte man noch aufleveln, andersweitig vorgehen und durchkommen. Für extremen Frust hab ich keinen Nerv mehr.

Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 452
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Herschfeldt » 25.03.2019 09:05

Alandarkworld hat geschrieben:
24.03.2019 16:18
Zwei Treffer töten dich als Spieler mit ziemlicher Sicherheit. Ok. Ich prügle mit einem messerscharfen Katana auf den unbekleideten Rücken eines Gegners und der zuckt nicht einmal? ABSOLUT NICHT OK. Die Gegner verfügen völlig unnötig über "super armor" und sind (ausgenommen die allerschwächsten) kaum durch Treffer ins Taumeln zu bringen. Treffer an der HP-Leiste sind meist völlig egal, der einzige effektive Weg zur Feindbekämpfung sind die Todesstöße.

Das Wiederbelebungs-System ist auch ein kompletter Krampf. . Ein totaler Design-Super-GAU.

Stealth ist auch nicht wirklich überzeugend. Tot ist tot, wenn das Katana bis zum Anschlag im Herz steckt ist ENDE der Fahnenstange. Wenn das für den Spieler gilt, muss es auch für die Gegner gelten.

Ich seh' schon kommen dass Jörg dieses Spiel mit einer 95% Wertung versehen wird da künstlerisch wertvoll und was-weiß-ich. Ansonsten stimme ich ihm oft zu, mehr als 65-70% hat das hier meiner Meinung nach aber nicht verdient. Anspruch allein macht noch kein gutes Spiel.
Einfach nur super zusammengefasst. Dagegen ist meine erste Post etwas sparsam. Hut ab! Für mich die Lehr aus der Geschicht: Lieber mal abwarten wie es dann tatsächlich ist/wird und nicht einfach zuschlagen. Nur leider muss man selber auch die Spielerfahrung machen um sich ein Urteil zu bilden. Das man es sich dafür extra kaufen muss ist für mich das Ärgerlichste. Kann die Steam Version nicht mal weitergeben. Hätte es für Konsole holen sollen, da ich es eh mit dem XB Controller ausprobiert hab. Ich habe da wohl einige handwerkliche Fehler gemacht 8O
Wie soll man die Qualität eines Spieles bewerten wenn der (doppelte) Schwierigkeitsgrad einen nicht mal um die nächste Ecke kommen lässt. Wer braucht so was? I net.

Benutzeravatar
Gamer Eddy
Beiträge: 855
Registriert: 06.02.2008 18:03
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Gamer Eddy » 25.03.2019 09:25

Hab jetzt mal 16h gespielt und es gefällt mir immer besser. Besonders das man halt echt die Rhythmik beherschen muss wann ein Boss oder gegner angreift um perfekt zu kontern.
Hänge jetzt grade an dem Boss gegen den man zu beginn des Spiels gekämpft hat und dieser hat es echt in sich, da man ihn bis auf 2 ausnahmen nie richtig trifft. (Damit meine ich ohne das er den Schlag blockt)

Naja das Spiel bestraft auch jemanden für die eigene Dummheit -.- habe echt nie so richtig in die Shops geguckt von den jeweiligen Händlern.

Hätte ich es früher gewusst das es dort den einen oder anderen Kürbiskern gibt wäre auch der Boss in dem abgestürzten Anwesen leichter gewesen.
:lol:

Was mich noch ärgert ist das der Gorefaktor in meinen Augen noch viel zu schwach ist. So was feines wie MGS Rising wäre sehr nice gewesen.
Animationen für verdeckte Todesstöße sind auch naja.... gibt ja nur eine (Naja für jeden Gegnertyp einen)

Hätte mir auch so kameraspielereien gewünscht wie bei Tenchu 3 damals.
Es gibt nur einen Gott !!! HIDEO KOJIMA !!!!

Caparino
Beiträge: 509
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Caparino » 25.03.2019 11:27

Die Minibosse sind Sauschwer aber mal genial zum exploiten. :D
Habe jetzt 5 Gebetsketten voll und immer noch nicht Genshi (2 Boss auf der Burg) gekillt.
Die Welt ist einfach genial zum Erkunden und voranschreiten (Minibosse stehen aber im Weg).
Wenn jemand an einen Miniboss hängt einfach reinschreiben ich habe fast alle auf den "einfachen" Weg gekillt und damit meine ich nicht den kategorischen Stealth kill zum Start.
Schmetterling habe ich als letztes gerade getötet daher alles mit 2 Angriffskraft und die Gegner sind zäh wie Gummi. :o

Caparino
Beiträge: 509
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Caparino » 25.03.2019 11:47

Alandarkworld hat geschrieben:
24.03.2019 16:18
Zwei Treffer töten dich als Spieler mit ziemlicher Sicherheit. Ok. Ich prügle mit einem messerscharfen Katana auf den unbekleideten Rücken eines Gegners und der zuckt nicht einmal? ABSOLUT NICHT OK. Die Gegner verfügen völlig unnötig über "super armor" und sind (ausgenommen die allerschwächsten) kaum durch Treffer ins Taumeln zu bringen. Treffer an der HP-Leiste sind meist völlig egal, der einzige effektive Weg zur Feindbekämpfung sind die Todesstöße.

Das Wiederbelebungs-System ist auch ein kompletter Krampf. . Ein totaler Design-Super-GAU.

Stealth ist auch nicht wirklich überzeugend. Tot ist tot, wenn das Katana bis zum Anschlag im Herz steckt ist ENDE der Fahnenstange. Wenn das für den Spieler gilt, muss es auch für die Gegner gelten.

Ich seh' schon kommen dass Jörg dieses Spiel mit einer 95% Wertung versehen wird da künstlerisch wertvoll und was-weiß-ich. Ansonsten stimme ich ihm oft zu, mehr als 65-70% hat das hier meiner Meinung nach aber nicht verdient. Anspruch allein macht noch kein gutes Spiel.

1. HP Leiste ist immens wichtig. Haltung baut sich ab. Wenig HP verbleiben. Sekiro belohnt den anhaltenen Kampf mit Todesstößen durch die Haltung und langwieriges Hit/Run etc. ... kriegt den Trostpreis via HP Schaden.

2. Das Wiederbelebungssystem ist integriert in der Lore und der Drachenfäule Debuff auf NPCs etc. besser als ein normaler "Savepoint".

3. Stealth ist nie überzeugend. Überzeugend wäre wenn jemand eine Leiche findet das man sich verramelt alle Tore schließt und ein Game Over über dein Bildschirm fliegt. Sekiro hat ein Stealth Element welches sich schon stark durch Greifhaken und Weltdesign ausnutzen lässt. Deine Kritik betrifft wohl Minibosse bei welchen sich durch Stealth immerhin den Kampfzeit oft halbiert und du immer noch Kämpfen musst.

Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 625
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Kibato » 25.03.2019 14:11

Caparino hat geschrieben:
25.03.2019 11:27
Die Minibosse sind Sauschwer aber mal genial zum exploiten. :D
Habe jetzt 5 Gebetsketten voll und immer noch nicht Genshi (2 Boss auf der Burg) gekillt.
Die Welt ist einfach genial zum Erkunden und voranschreiten (Minibosse stehen aber im Weg).
Wenn jemand an einen Miniboss hängt einfach reinschreiben ich habe fast alle auf den "einfachen" Weg gekillt und damit meine ich nicht den kategorischen Stealth kill zum Start.
Schmetterling habe ich als letztes gerade getötet daher alles mit 2 Angriffskraft und die Gegner sind zäh wie Gummi. :o
Erbitte Hilfe bei "Seven Ashina Spears - Shikibu Toshikatsu Yamauchi" :mrgreen:
  • Den Stealth Kill am Anfang mache ich natürlich
  • Mikiri Counter schaffe ich sogut wie immer, aber er sappt bei dem Typen nur auf den Speer und verhindert den Angriff. Das bisschen Posture lohnt sich imo überhaupt nicht. Außerdem greift er meistens sofort danach an.
  • Firecracker setze ich ein, aber wie beim Mikiri Counter bringt das kaum was. Die 3 Schläge die ich dadurch schaffe bringen nichts wenn man ihn gefühlt 100 Mal treffen muss.
  • Sobald sich die Posture Leiste von ihm etwas gefüllt hat und man zurückweicht, ist sie nach ein paar Sekunden wieder zurückgesetzt. Also wenn man nicht durchgehend angreift kriegt man keinen zweiten Deathblow
  • Ich töte vorher alle Gegner und kämpfe unterhalb der Stufen
  • Ich kann einfach kein Muster erkennen. Die "Nähe" suchen funktioniert genauso wenig wie Distanz wahren. Sobald er mich einmal trifft sind 2 von 4 Zauberbohnen weg und der Kampf ist gelaufen.
Eigentlich will ich ihn nicht weglamen, aber egal wie oft ich es auch probiere – ich schaffe es einfach nicht.

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1987
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von winkekatze » 25.03.2019 14:42

Kibato hat geschrieben:
25.03.2019 14:11
Caparino hat geschrieben:
25.03.2019 11:27
Die Minibosse sind Sauschwer aber mal genial zum exploiten. :D
Habe jetzt 5 Gebetsketten voll und immer noch nicht Genshi (2 Boss auf der Burg) gekillt.
Die Welt ist einfach genial zum Erkunden und voranschreiten (Minibosse stehen aber im Weg).
Wenn jemand an einen Miniboss hängt einfach reinschreiben ich habe fast alle auf den "einfachen" Weg gekillt und damit meine ich nicht den kategorischen Stealth kill zum Start.
Schmetterling habe ich als letztes gerade getötet daher alles mit 2 Angriffskraft und die Gegner sind zäh wie Gummi. :o
Erbitte Hilfe bei "Seven Ashina Spears - Shikibu Toshikatsu Yamauchi" :mrgreen:
  • Den Stealth Kill am Anfang mache ich natürlich
  • Mikiri Counter schaffe ich sogut wie immer, aber er sappt bei dem Typen nur auf den Speer und verhindert den Angriff. Das bisschen Posture lohnt sich imo überhaupt nicht. Außerdem greift er meistens sofort danach an.
  • Firecracker setze ich ein, aber wie beim Mikiri Counter bringt das kaum was. Die 3 Schläge die ich dadurch schaffe bringen nichts wenn man ihn gefühlt 100 Mal treffen muss.
  • Sobald sich die Posture Leiste von ihm etwas gefüllt hat und man zurückweicht, ist sie nach ein paar Sekunden wieder zurückgesetzt. Also wenn man nicht durchgehend angreift kriegt man keinen zweiten Deathblow
  • Ich töte vorher alle Gegner und kämpfe unterhalb der Stufen
  • Ich kann einfach kein Muster erkennen. Die "Nähe" suchen funktioniert genauso wenig wie Distanz wahren. Sobald er mich einmal trifft sind 2 von 4 Zauberbohnen weg und der Kampf ist gelaufen.
Eigentlich will ich ihn nicht weglamen, aber egal wie oft ich es auch probiere – ich schaffe es einfach nicht.
SpoilerShow
Wenn du ihn das erste mal gestealtht hast, hast du Zeit ihm zweimal die Axt reinzuhauen. Dann unbedingt dranbleiben und Druck machen, Mikiri, Dodge und deflect. So hats bei mir geklappt.

Der eigentliche Sekiro Thread für solche Fragen befindet sich im Multiplattform Forum!

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8429
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von 4P|T@xtchef » 25.03.2019 15:22

Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Caparino
Beiträge: 509
Registriert: 27.11.2014 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Caparino » 25.03.2019 22:27

Exploit für Seven Ashina Spears - Shikibu Toshikatsu Yamauchi
SpoilerShow
Nach dem Stealth Opener renne zurück zum Turm. Warte vor dem Eingang auf ihn und Springe wenn er oben angekommen ist runter. Positioniere dich in der Ecke zwischen Treppe/Plattform. Du bist jetzt in seiner Kampfreichweite und er wird ununterbrochen angreifen. Da du aber 3m zu tief stehst wird dich nichts treffen. Nach jeder Kombo von ihm kannst du hochspringen und seinen Füssen eine Akkupunktur verpassen.

DitDit
Beiträge: 1224
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von DitDit » 26.03.2019 10:24

Oder einfach etwas Später zu ihm hin wenn man bissl mehr Stärke und Vita hat?
Ich glaube der ist Absichtlich nicht darauf ausgelegt ihn im bei der erstbesten Möglichkeit zu killen.
Hinter ihm ist auch nur eine Sackgasse. Das ist optional.
Hab ich bei Minibossen gemerkt die ich z.b ausversehen ausgelassen hatte oder ich die Reihenfolge der Gebiete falsch gemacht habe. Als ich dann zurück zu denen kam waren die ein Witz. Vita und Stärke erhöhen macht einen spürbaren Unterschied.

Ansonsten über die Linke Seite kann man sich von hinten anschleichen einen Stealth Opener und dann ganz normal duellieren. Alles parieren, wenn er den Swipe macht drüber springen wenn er nach vorne Sticht Mikiri Counter.
Was einem auch das Leben bei vielen Gegnern erleichtert: Sehr agressiv sein, immer am Gegner kleben und eigentlich immer selber auf ihn einprügeln bis er zurück haut und dann kontern. Wenn man die Gegner einfach machen lässt packen die nämlich viel krassere Combos aus.

Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 625
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Kibato » 26.03.2019 14:05

Vielen Dank für eure Tipps, aber ich kriege ihn einfach nicht kaputt.. :D
Ich klebe an ihm dran, aber egal ob ich pariere oder ausweiche, er trifft mich trotzdem spätestens nach dem zweiten Schlag und dann ist es zu Ende. Der Mikiri Counter macht alles nur noch schlimmer, weil er direkt danach seine Kombo startet und ich es nicht schaffe danach auch nur ein einziges mal anzugreifen.

Nathaniel_SL
Beiträge: 5
Registriert: 28.06.2016 21:34
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Nathaniel_SL » 26.03.2019 20:27

Kibato hat geschrieben:
26.03.2019 14:05
Vielen Dank für eure Tipps, aber ich kriege ihn einfach nicht kaputt.. :D
Ich klebe an ihm dran, aber egal ob ich pariere oder ausweiche, er trifft mich trotzdem spätestens nach dem zweiten Schlag und dann ist es zu Ende. Der Mikiri Counter macht alles nur noch schlimmer, weil er direkt danach seine Kombo startet und ich es nicht schaffe danach auch nur ein einziges mal anzugreifen.
Wenn du es wirklich einfach haben willst:
Nach dem Stealth-Kill zur Treppe runter, soweit so gut. Wenn er nicht mehr an dir klebt: Öl-Flasche auf ihn werfen, ran, mit der Feuer-Prothese anzünden, weg, abwarten. Das Ganze widerholst du 10x - mehr Öl kann man nicht mitnehmen -, dann ist seine Health gut auf 1/4 runter. Ab hier wirds dann vielleicht haarig, da du für den Rest doch an ihn ran musst. Allerdings regeneriert sich seine Haltung jetzt kaum mehr und selbst wenn du es darüber nicht schaffst, ein paar richtige Treffer, die die Health komplett runterhauen, genügen ja auch...
So habe ich ihn heute zumindest geschafft. Zugegeben, nicht gerade ehrenvoll, aber wo mir andere (Mini-)Bosse bisher weitestgehend wenige Probleme - mit genügend Versuchen - bereitet haben, zerrte der mir echt am Geduldsfaden, allen voran wegen dem guten Dutzend Feinden vor seiner Nase, die erst mal erledigt werden wollen...

Viel Erfolg jedenfalls weiterhin! ^^

EDIT: allerdings muss ich meinem Vorredner Recht geben. Rein Story-technisch bin ich schon deutlich weiter und habe ihn erst im Nachhinein bekämpft, entsprechend standen mir mehr Heilungsmöglichkeiten zur Verfügung und die Vitalität sowie Angriffskraft, war vermutlich höher, als sie bei dir gerade ist, was das Ganze noch einmal deutlich vereinfacht hat.

Benutzeravatar
Kibato
Beiträge: 625
Registriert: 24.04.2009 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Kibato » 27.03.2019 09:01

Ich habe ihn jetzt auch erstmal ausgelassen und mache mit dem ...
SpoilerShow
Hirata Anwesen weiter. Bin gerade bei Juzou the Drunkard angekommen und der macht mir auch ziemliche Schwierigkeiten :oops: Ich freu mich schon aufs Wochenende, immer diese 1-2 Stunden am Abend reichen einfach nicht :mrgreen:

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 117
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Hühnermensch » 28.03.2019 09:38

Kibato hat geschrieben:
27.03.2019 09:01
Ich habe ihn jetzt auch erstmal ausgelassen und mache mit dem ...
SpoilerShow
Hirata Anwesen weiter. Bin gerade bei Juzou the Drunkard angekommen und der macht mir auch ziemliche Schwierigkeiten :oops: Ich freu mich schon aufs Wochenende, immer diese 1-2 Stunden am Abend reichen einfach nicht :mrgreen:
SpoilerShow
Beim Juzou funktionieren, sofern er dir wirklich Schwierigkeiten bereitet, noch alte DS-Taktiken. Gewinne etwas Abstand und warte, bis er sich buffed. Dann hinflitzen und ein paar Treffer landen. Ansonsten drauf aufpassen, dass er dich nicht packt oder mit dem Schwert wegfegt. Die normalen Schläge sind im Vergleich eigentlich recht leicht zu parieren.

Am Teich steht auch noch ein überlebender Samurai-Kollege, den kannst du dazu holen. Wobei ich eh glaube, dass du den Kampf mittlerweile geschafft hast. :mrgreen:
"How ironic, that a game called 'Magic the Gathering' would tear us apart."

Antworten