The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Interrex
Beiträge: 257
Registriert: 13.03.2013 22:40
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von Interrex » 18.06.2017 17:32

Stalkingwolf hat geschrieben:
20.05.2017 20:29
Interrex hat geschrieben:
20.05.2017 18:36
Auf einer Skala von 0 bis 100%, wasfür eine Wertung würde TW 3 von dir bekommen?
blau. definitiv blau
Blau? Du Lümmel du, die Skala wird in % definiert nicht in Farben :D

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3221
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von JunkieXXL » 24.01.2018 19:35

Ich hätte mal ne Frage, und zwar möchte die Addons Hearts of Stone sowie Blood and Wine spielen. Die Spielstände von damals habe ich nicht mehr und am Hauptspiel habe ich auch keine Interesse mehr. Ich möchte die Addons direkt starten.

Nun sehe ich im Hauptmenü die Addons, aber ich kann sie nicht anwählen (PS4, GOTY EDITION). Ich habe mich im Vorfeld informiert und es soll möglich sein, die Addons zu spielen, ohne zuvor das Hauptspiel spielen zu müssen. Man bekommt dann angeblich einen vorgefertigten Charakter.

Nun frage ich mich, wie ich diese Addons starten kann, ohne ein neues Spiel zu starten.

Edit: Hat sich erledigt. Man muss einen Spielstand anlegen, erst dann funzen die Addons. Idioten! ^^

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9493
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 22.03.2019 20:01

Hab das Spiel gestern mal ausprobiert.

- im Tutorial ein mal gestorben
- das Kämpfen habe ich im Tutorial nicht wirklich verstanden. Alles zu kompliziert und zu viele Tasten/Möglichkeiten. Brauchte sogar n Tipp von nem Kumpel, wie ich das Tut richtig abbrechen kann (Schwert mit Steuerkreuz wegstecken - das Steuerkreuz nutze ich in Spielen sogut wie nie)
- die Gegner sind auf "leicht" sogar viel zu schnell um zu reagieren
- die Story war so öde und langweilig, auch war nicht wirklich ersichtlich was ich genau machen soll und warum

Habe nach 1h und 9 Minuten Spielzeit genervt abgebrochen. Nix für mich...

Benutzeravatar
TheGandoable
Beiträge: 2724
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von TheGandoable » 22.03.2019 20:05

:roll:
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!



Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8827
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von Leon-x » 22.03.2019 20:09

DARK-THREAT hat geschrieben:
22.03.2019 20:01


- im Tutorial ein mal gestorben
Alle Witcher 3 Fans versammelt euch bitte im Kreise. Wir legen eine Gedenkminute für unseren tapferen Krieger DARK THREAD ein. Er ist leider schon im Tutorial verstorben......zieht die Schwerter.^^


……..

Kann man leider nichts machen. Schade dass du nicht reingekommen bist.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
DARK-THREAT
Beiträge: 9493
Registriert: 09.11.2010 04:07
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von DARK-THREAT » 22.03.2019 20:19

Ja, solche Tutorial Tode sind bei mir oft Vorzeichen, dass ich solche oder ähnlichen Games eher nicht bei mir funktionieren. Hatte das gleiche Erlebnis ja bei Assassins Creed Unity, wo ich an einer stelle im Tutorial 5 oder 6 mal gestorben war (wegen meiner offensiven Spielweise). Das Spiel spielte ich dann aber glaube ich etwas länger... (Moment ich schaue nach: ja 2h 16 Minuten - Tut und 2 Sequenzen).

Es liegt sicher auch daran, dass ich keine Erfolgserlebnisse in TW3 in dieser Zeit hatte. Also bestätigende Erfolge wie Achievements (wie zB in AC:U), eine Anzeige das ein Kapitel zu ende ist (zB wiein GTA) oder ich via Anzeige besser/stärker werde (wie zB in Ryse oder CD3). Sowas lässt mich heute eher weiterspielen, vor allem wenn Storys nicht zünden.

Mit dem Fantasy-Kram kann man mich ja sowieso jagen. Mag weder Herr der Ringe, noch GoT oder ähnliches. Daher ist das schwer sich dafür zu motivieren... aber ich habe es versucht. Immerhin hat es nichts gekostet (n Kumpel hatte es damals digital für sich gekauft.. und naja, Bibliothek teilen usw).

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8827
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von Leon-x » 22.03.2019 20:30

Wenn du, wie im anderen Thread ausgesagt, eh lieber 15 Stunden Spiele in Etappen spielst ist der Witcher wohl von Vornherein nichts für dich. Der erzählt halt eine längere Hauptstory und teils kurze Nebenstorys.

Wenn das Setting dann auch nicht stimmt. Gut, hast es versucht und zum Glück ja nicht Vollpreis gezahlt.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8495
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 22.03.2019 20:39

TheGandoable hat geschrieben:
22.03.2019 20:05
:roll:
jau :lol:
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Skippofiler22
Beiträge: 7050
Registriert: 21.07.2008 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von Skippofiler22 » 23.03.2019 06:47

Super, darf ich dann auch mitspammen? Ich spiele es schon seit 20 Monaten nicht mehr.
Es ist nicht zu verantworten, sagte die Vernunft.
Es ist durchaus machbar, sagte der Ehrgeiz.
Es ist nicht alles richtig, sagte der Verstand
Tue es, sagte der Leichtsinn.
Du bist was du bist, sagte das Selbstbewusstsein.
Es ist einfach schön, sagte die Liebe.

Es ist das Gefühl in eine andere Welt einzutauchen, sagte der Gamer.

Benutzeravatar
xKepler-186f
Beiträge: 666
Registriert: 01.07.2007 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von xKepler-186f » 23.03.2019 07:20

Klassischer Fall von: Das Spiel ist einfach nichts für dich. Wenn du bereits mit dem Setting haderst, gibt es kaum Erfolgschancen.

Aber hat dich das Kampfsystem wirklich überfordert? Ich empfand es immer als sehr eingängig. Die Ausweichrolle / der Ausfallschritt sind dein bester Freund.

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3538
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von TheLaughingMan » 23.03.2019 09:47

Ich bin in W3 das erste mal durch einen Tritt von Plötze gestorben. :ugly:

Benutzeravatar
YellowKing
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2019 09:42
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von YellowKing » 23.03.2019 10:06

Hab The Witcher 3 direkt auf höchstem Schwierigkeitsgrad gestartet und empfand das Tutorial als ausserordentlich schwer. Nach dem Tutorial war die Balance allerdings super. Minimal fordernd, aber nicht überfordernd. Die meisten Tode basierten auf Dummheit, weil ich irgendwo runtergefallen bin.

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3475
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von ZackeZells » 23.03.2019 10:49

TheLaughingMan hat geschrieben:
23.03.2019 09:47
Ich bin in W3 das erste mal durch einen Tritt von Plötze gestorben. :ugly:
Muss gestehen das ich im Tutorial das zeitliche gesegnet habe.....
Zu tief gefallen als ich mit Ciri um die Wette gelaufen bin :|

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8495
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 23.03.2019 10:53

die hälfte meiner Tode sind auch durch herunterfallen passiert.
Gerald hält da auch nicht wirklich viel aus.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3475
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Witcher 3: Wild Hunt - Test

Beitrag von ZackeZells » 23.03.2019 11:01

so ist das halt im Fantasy-Mittelalter. Knöchelbruch = Todesurteil :D

Antworten