Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1268
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von schockbock » 14.03.2019 17:16

Mein erster Impuls war auch: "Na gut, solange er nichts Schlimmeres gemacht hat..."

Aber schön, dass Bildung manchmal zu Einsicht führt. Zum Thema Drogenkonsum in Asien gibts übrigens diesen 98er Film "Für das Leben eines Freundes".
" Thinking positive got me where I am." - " About to die in a brick factory? 'Cause I'm about to do that too, and I gotta complain about shit the whole time."

Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2043
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von magandi » 14.03.2019 18:08

.HeldDerWelt. hat geschrieben:
14.03.2019 16:21
Dinge "Lasst ihn doch koksen" lese ich hier?
das behauptet niemand. drogenkonsum ist aber kein böswilliges verbrechen und gehört nicht öffentlich angeprangert. erst recht sollte man nicht den verkauf des spiels aufhalten.

Benutzeravatar
TheGandoable
Beiträge: 2302
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von TheGandoable » 14.03.2019 18:19

Zuletzt geändert von TheGandoable am 14.03.2019 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!



Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 2002
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von LP 90 » 14.03.2019 18:21

magandi hat geschrieben:
14.03.2019 14:17
glaubst du wirklich das hält drogenkonsum auf? Sucht ist eine Krankheit und kein Verbrechen. Hier in Deutschland bekommen Heroinsüchtige etwas stoff von Ärzten, damit sie keinen Kalten Entzug durch machen müssen. Wenn Menschen nicht den Tod oder Knast fürchten müssen, sind sie natürlich offener sich zu outen.
Grundsätzlich natürlich richtig, aber verkenne nicht die Historie Ostasiens mit Drogen. Es gab da mal was wie die Opiumkrise wo das UK mal so eben halb Asien abhängig machte und beinahe so zb. Die chinesische Gesellschaft kaputt gemacht hat. Danach wurde halt gesagt nie wieder. Für die ist nicht der Drogenkonsum eine Krankheit sondern auch der Süchtige an sich, was aus der Historie geboren ist, weil der Drogenkonsum seiner Zeit nicht nur den Süchtigen geschadet hat sondern auch der gesamten Gesellschaft. Nimm die Krise in den USA und deren sozial Ellen Kosten mal 10 dann weißte was damals da abging.

Übrigens hat nicht nur Sega Konsequenzen gezogen:
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 38607
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von greenelve » 14.03.2019 18:26

magandi hat geschrieben:
14.03.2019 18:08
das behauptet niemand. drogenkonsum ist aber kein böswilliges verbrechen und gehört nicht öffentlich angeprangert. erst recht sollte man nicht den verkauf des spiels aufhalten.
Über die Lage in Japan:
Japanese society is built on very high expectations. The expectation is that if some has broken the law, a company should not profit from that person’s work. The taint of crime, especially drug-related, is seen to reflect on the larger group. Making money off an alleged criminal is certainly not a good look in image-conscious Japan.
.....

Getting arrested for drugs—or anything, for that matter—in Japan is no joke. As Tofugu points out, the US State Department issued the following warning about how Draconian Japanese law is regarding controlled substances:

"...offenders can expect long jail sentences and fines. In most drug cases, suspects are detained and barred from receiving visitors or corresponding with anyone other than a lawyer or a U.S. consular officer until after indictment. Solitary confinement is common."
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2043
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von magandi » 14.03.2019 18:33

komisch denn ein gewisser pädophiler mangaka darf seine arbeit weiter führen. konsequent sind die japaner dahingehend wohl nicht.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 38607
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von greenelve » 14.03.2019 18:38

Müsste man sich die Umstände genauer anschauen. Der hatte sich doch selbst gemeldet, vielleicht hat das Einfluss auf die Geschichte mit öffentlicher Erwartungshaltung und Strafe?

Zumal Drogen eine andere Sache sind. Wie schon angemerkt wurde, haben asiatische Länder eigene Sichtweisen auf Substanzen.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



crappy123
Beiträge: 69
Registriert: 18.11.2009 21:12
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von crappy123 » 14.03.2019 19:00

Wobei man asiatisch auch nicht so allgemein meinen kann.

Die meisten "research chemicals" werden in China produziert, so was zum Beispiel:


Vorläufer Substanzen werden dort auch legal in die Welt verschifft:
https://www.prosieben.de/tv/uncovered/v ... aufen-clip

¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7273
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von Melcor » 14.03.2019 19:15

SethSteiner hat geschrieben:
14.03.2019 16:37
Melcor hat geschrieben:
14.03.2019 14:51
Das spielt natürlich eine Rolle, aber das Problem gibt es doch auch abseits Asiens. Aber ich vergleiche ja auch gar nicht Indonesien mit europäischen Ländern. Ob Drogensüchtige in den Slums von Brazilien besser registriert und betreut werden? Aber ich glaube nicht, dass Drogenkonsum von der gesellschaftlichen Haltung und Gesetzeslage nicht beeinflusst wird.
Mit Blick auf die Prohibition hier und historisch, denke ich nicht, dass der Konsum davon beeinflußt wird. Wie offen man damit umgeht dagegen schon und sowas verfälscht dann am Ende eben einfach die Zahlen. Ich mein, gerade Afrika ist in vielen solchen globalen Statistiken gern mal grau, da kann ich ja jetzt auch nicht davon ausgehen, dass dann in einem dieser Länder nur weil die zahlen sehr gering oder gar nicht vorhanden sind, plötzlich diese Handlungen nicht gäbe.
Nunja, Prohibition kann man nicht wirklich damit vergleichen, da diese in weiten Teilen der Gesellschaft nie akzeptiert war. Im Gegenteil, der Verbot machte den Alkoholkonsum erst richtig trendy. Kann man kaum mit dem Umgang von harten Drogen in Ländern wie China vergleichen, die mit den Opiumkonflikten eine komplizierte Vergangenheit mit diesen haben .
crappy123 hat geschrieben:
14.03.2019 19:00
Vorläufer Substanzen werden dort auch legal in die Welt verschifft:
https://www.prosieben.de/tv/uncovered/v ... aufen-clip

¯\_(ツ)_/¯

Kapitalism- ähhhh... Sozialismus eben - sorry Xi. Business is business. Sind ja auch nur Rohstoffe für Drogen, und nicht das Endprodukt. Und wen kümmert denn Drogenhandeln in ANDEREN Länder, wenn ich Geld daran verdienen kann.

¯\_(ツ)_/¯

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 8673
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von SethSteiner » 14.03.2019 19:29

@TheGandoable
Das Sucht-Video würde ich weglassen. Das ist zwar etwas besser als das englische aber Kurzgesagt war damit selbst ziemlich unzufrieden und hatte das englische zuletzt sogar gelöscht.

@Melcor
Drogen waren quasi überall mal deutlich akzeptierter. Klar, China mit ihrem Opiumkonflikt hat da noch mal eine ganz spezielle Episode, das will ich auch nicht unter den Tisch fallen lassen aber China ist nicht Japan oder Ost-Asien. Dieser Drogenkrieg kommt einfach selbst ganz stark aus dem Westen (so wie vieles andere ja auch) und das nach dem global die Menschen lange Zeit verschiedenste Stoffe global gern und selbstverständlich genutzt/konsumiert wurden. Also die Sache mit akzeptiert/nicht akzeptiert wird da auch stark von diesem Drogenkrieg selbst verfälscht. Wenn ich so mitten in die Alkohol-Prohibitionszeit gehe wird man mir auch erzählen, dass Alkohol ja so gar nicht akzeptiert sei und daher nicht würdig der Konsum geschützt zu werden. Faktisch wäre das aber ziemlicher Quatsch, nach dem schon die Gründerväter Bier gebraut haben. Letztendlich sollte Akzeptanz ohnehin nicht die Gesetzgebung beeinflußen, da das einfach willkürlich ist, auch wenn es leider dennoch passiert. Wie man aber sieht, endet das am Ende dann nur darin, dass jemand der niemanden was getan hat am Ende seinen Job verliert.

Benutzeravatar
Uwe sue
Beiträge: 46
Registriert: 29.09.2016 01:49
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von Uwe sue » 14.03.2019 20:46

crappy123 hat geschrieben:
14.03.2019 19:00
Wobei man asiatisch auch nicht so allgemein meinen kann.

Die meisten "research chemicals" werden in China produziert, so was zum Beispiel:


Vorläufer Substanzen werden dort auch legal in die Welt verschifft:
https://www.prosieben.de/tv/uncovered/v ... aufen-clip

¯\_(ツ)_/¯
was das weisse pulver so angeht:
das ganze kriegst dann zwischen 200€ und 500€ in rottderdam oder a'dam nachgeschmissen. das streckst dann 1:3 und verlangst 15€ fürs gramm und schon haste mal eben aus 500€ -> 40k€ gemacht. und die leute reissens dir noch aus der hand weil sie denken es is extrem gutes amphetamin (auf ephedrinbasis). das zeug is die absolute hölle - dagegen ist echtes speed ein witz.

aber mal zum thema: ein reicher und schauspieler kokst - was für ein skandal!!!^^

Benutzeravatar
an_druid
Beiträge: 2159
Registriert: 12.10.2010 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von an_druid » 14.03.2019 23:08

Ich glaube viele verstehen nicht, wie stark Autoritär die Japanische Gesellschaftspolitik aber auch die Regierung noch ist. Was Geselschaftlich durchaus mit einer nicht gerade kleinen und stark Konservativen Seite einhergeht. Ich mache da noch nicht mal Sega Vorwürfe. Klar ist das heuchlerisch. Viele Promies, Jugentliche u. andere Menschen sind gewiss nicht Drogenfrei. Das Thema ist eben nicht wirklich aufgegriffen oder (wenn dan nur am Rande) Diskutiert worden und wie vieles andere noch stark im Untergrund schlummernd. Es hat sich eben nicht überall eine Diskussionskult wie hier gebildet. So weit Ich weis, gillt es in vielen Gebieten sogar als unhöflich zu diskutieren oder zu wiedersprechen. Die Meisten denken immer an die vielen schönen Seiten dieses Landes, die uns so oft Presentiert werden aber es gibt eben die andere Seite. Sega ist eben ein Internationaler Hersteller und betreiber, der sein Hauptsitz in diesem Land hat. Kaum zu glauben, das es ursprünglich von Amis gegründet wurde (SErvice GAmes of Japan). Da kann man nur hoffen das die Toleranz gegenüber dem Außenhandel anderst ist.
Zuletzt geändert von an_druid am 14.03.2019 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 11557
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von LePie » 14.03.2019 23:09

Zumal Drogen eine andere Sache sind. Wie schon angemerkt wurde, haben asiatische Länder eigene Sichtweisen auf Substanzen.
Werte- und Moralvorstellungen differieren da halt bisweilen stark. Bspw. unser vergleichsweise lockerer Umgang mit dem Alkohol oder Gasgeben auf Fernverkehrsstraßen dürfte dort auch für Stirnrunzeln sorgen.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
an_druid
Beiträge: 2159
Registriert: 12.10.2010 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von an_druid » 14.03.2019 23:39

LePie hat geschrieben:
14.03.2019 23:09
Zumal Drogen eine andere Sache sind. Wie schon angemerkt wurde, haben asiatische Länder eigene Sichtweisen auf Substanzen.
Werte- und Moralvorstellungen differieren da halt bisweilen stark. Bspw. unser vergleichsweise lockerer Umgang mit dem Alkohol oder Gasgeben auf Fernverkehrsstraßen dürfte dort auch für Stirnrunzeln sorgen.
Jup aber nicht nur das z.B. Das öffentliche Konsumieren von Alkohol, Tabak ist für viele ein Kulturshock, da du dort noch nichtmal auf der Straße einfach so Speisen kannst. Wer auf der Straße unangebracht auffällt oder auch Laut wird, kann schon als Kriminell verdächtigt werden, wen diese Person kein Ausländer/Tourist ist oder so aussieht (da gibts Toleranzen). Ich denke deswegen kleben so viele dort an ihrem Mobilegeräten, was verständlich ist.

Benutzeravatar
Exist 2 Inspire
Beiträge: 1540
Registriert: 24.09.2008 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Judgment: Sega stoppt Japan-Verkäufe nach Festnahme von Schauspieler Pierre Taki

Beitrag von Exist 2 Inspire » 15.03.2019 10:59

Dürfte wohl darauf hinauslaufen das Sega die Rolle komplett neu casted und dann das Spiel re-released. Wird dann wohl ein delay im Westen geben.

Zum Thema, ja mei solche drakonischen Drogen Gesetze kommen eben dabei heraus wenn der Westen versucht den ganzen ost asiatischen raum Opium süchtig zu machen.
Bild





Antworten