Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41266
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von greenelve » 10.02.2019 18:42

Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 18:30
Mir geht es übrigens nicht ums Geld, das war nur um es für euch zu verdeutlichen.
Mir geht es um die Intension die hinter dieser Handlung steht.
Ob es jetzt kostenlos ist oder 400 € kostet, ist dabei völlig irrelevant.
Du meinst die Intention der Exklusivität? Exklusivität baut eine Hürde auf, an ein Spiel zu kommen. Man kann nicht mehr dort spielen, wo man es will, sondern ist an die Wahl der Exklusivität gebunden. Ja stimmt, da ist es egal, ob die Hürde kostenlos ist oder 400 Euro beträgt. :woman_shrugging:


ps: Wenn du den Stil der Diskussion nicht toll findest, warum dann selber das Eine sagen und das Andere meinen? Warum nicht klar reden und Missverständnisse vermeiden? Dadurch heizt sich die Stimmung doch weiter auf? :Kratz:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8643
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Leon-x » 10.02.2019 18:44

Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 18:30

Ob es jetzt kostenlos ist oder 400 € kostet, ist dabei völlig irrelevant.
Warum ist es jetzt plötzlich irrelevant? Sind doch zwei vollkommen unterschiedliche paar Schuhe.

Hardware- und Softwaretrennung haben ganz andere Voraussetzungen.
Ist schon seltsam dass Exklusivität aus eigener Entwicklung okay ist aber erkaufte Exklusivität plötzlich der riesen Unterschied für den Kunden ist.
Es entsteht im Endeffekt die selbe Situation. Man muss Zeug von einer Firma nutzen die man vielleicht nicht mag oder unnötige Kosten (aus Kundensicht) verursachen.
Die kann einem jetzt egal sein oder man sollte grundsätzlich Exklusivität ablehnen. Da es immer bedeutet andere Software oder gar andere Hardware nutzen zu müssen.
Aber da werden plötzlich ganz andere Maßstäbe angesetzt. Auf der einen Seite Verständnis für Exklusivität von Firmen aufbringen aber dann auf der anderen gegen wirtschaftliche Entscheidungen sein die auch nur zum Vorteil einer Firma genutzt werden.

Bei Metro ist es wiederum eine zeitexklusive Sache. Es kommt halt nur zeitversetzt auf Steam aber bleibt dem nicht für immer fern. Klar kann man darüber sehr wenig erfreut sein. Manche tun aber so als ob es komplett Steam weggenommen wurde.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 812
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.02.2019 18:52

Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 18:30
Erklärt immer noch nicht deinen regelmäßigen Aufschrei von dem du sprachst.
Aber was erwarte ich auch bei dem Niveau was hier an den Tag gelegt wird 🤷‍♂️
Lieber Peter, wo habe ich mich hier niveaulos verhalten? Welcher regelmäßige Aufschrei?
Wenn ich mich recht entsinne, haben hier ganz andere für Entgleisungen gesorgt, die das Niveau nach unten ziehen.
Ich habe sogar geschrieben, dass es für mich nachvollziehbar ist, weshalb sich Leute über den Deal ärgern, die ansonsten nur Steam nutzen.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 812
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 10.02.2019 18:57

Edit: eigentlich egal, also

Euch allen noch einen ruhigen Sonntag, ich klinke mich an der Stelle aus. Es wurde eh alles schon gesagt, was zu sagen ist. :)

chrische5
Beiträge: 289
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von chrische5 » 10.02.2019 19:08

Hallo

Ich finde das Niveau auch nicht so schlimm. Ich habe eher das Gefühl, dass manche merken, dass sie emotional argumentieren (was okay ist) und nun langsam merken, dass es eben doch nicht ganz so einfach ist.

Christoph

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5268
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Peter__Piper » 10.02.2019 19:39

Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 18:52
Peter__Piper hat geschrieben:
10.02.2019 18:30
Erklärt immer noch nicht deinen regelmäßigen Aufschrei von dem du sprachst.
Aber was erwarte ich auch bei dem Niveau was hier an den Tag gelegt wird 🤷‍♂️
Lieber Peter, wo habe ich mich hier niveaulos verhalten? Welcher regelmäßige Aufschrei?
Wenn ich mich recht entsinne, haben hier ganz andere für Entgleisungen gesorgt, die das Niveau nach unten ziehen.
Ich habe sogar geschrieben, dass es für mich nachvollziehbar ist, weshalb sich Leute über den Deal ärgern, die ansonsten nur Steam nutzen.
Liebe Pipi,
Nievaulosigkeit hab ich niemanden vorgeworfen.
Aber wenn hier, anstatt auf den Kern des ganzen einzugehen, ewig lange um die Definition von Exklusivität diskutiert wird, und alles was man sonst sagt konsequent Ignoriert wird - ja dann empfinde ich das nicht als eine gehaltvolle Diskussion.
Sondern dann geht es nur darum das sich einzelne User vermeintlich über anderen Usern erhaben fühlen können.
Siehe zb Pommern.
Oder du mit deinem :
Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 15:42
Ganz einfach: wäre das Spiel nur auf Steam erschienen, hätte kein Hahn* nach gekräht. Das ist ja quasi der Status Quo. Man hätte seinen russischen key günstig geschossen und alles wäre gut.

Es ist für mich ja durchaus nachvollziehbar dass die Leute, die nur Steam nutzen, 'rumschreien'. Es ist die Mehrheit der Nutzer und es ist natürlich bequem, alles an einem Ort zu haben.
Wenn das der Kern des ganzen wäre, dann würde ja, deiner Erklärung folgend, bei jedem AC,Starcraft, Mass Effeckt, regelmäßig ein riesen aufschrei folgen - weil nicht auf Steam.

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 812
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 11.02.2019 13:15

"Aber was erwarte ich auch bei dem Niveau was hier an den Tag gelegt wird 🤷‍♂️"
Stimmt, das impliziert natürlich keine Niveaulosigkeit...

Wo habe ich mich "erhaben" gefühlt? Ich habe mich recht spät in die Diskussion eingeklinkt und versucht zu erklären, weshalb manche Leute "Exklusiv" so interpretieren, wie sie es getan haben, da einige hier der Meinung waren, das ist "Betonkopf" oder gar arg lustig. Nur um dann später zu erzählen, dass "Exklusiv" immer mit Zahlungen zutun hat... :)

AC gibt es auf Steam, ansonsten verfolge ich das nicht genauer, da ich mittlerweile nicht mehr auf dem PC spiele. Ich meine mich aber zu entsinnen, dass es da auch genug kritische Stimmen gab, die wegen Mass Effect sauer waren.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5268
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Peter__Piper » 11.02.2019 13:29

Efraim Långstrump hat geschrieben:
11.02.2019 13:15
"Aber was erwarte ich auch bei dem Niveau was hier an den Tag gelegt wird 🤷‍♂️"
Stimmt, das impliziert natürlich keine Niveaulosigkeit...
Kontext Mademoiselle,
in meinen vorangegangenen Posts definiere ich was ich mit "dem Niveau" meine...
Da muss nix impliziert werden :roll:
Efraim Långstrump hat geschrieben:
11.02.2019 13:15
Wo habe ich mich "erhaben" gefühlt? Ich habe mich recht spät in die Diskussion eingeklinkt und versucht zu erklären, weshalb manche Leute "Exklusiv" so interpretieren, wie sie es getan haben, da einige hier der Meinung waren, das ist "Betonkopf" oder gar arg lustig.

AC gibt es auf Steam, ansonsten verfolge ich das nicht genauer, da ich mittlerweile nicht mehr auf dem PC spiele. Ich meine mich aber zu entsinnen, dass es da auch genug kritische Stimmen gab, die wegen Mass Effekt sauer waren.
"Betonkopf" ist gefallen weil ständig Aussagen ignoriert wurden.
Dann kamst du mit deiner Erklärung daher und hast genau diese Aussagen ebenso Ignoriert in deiner "Erklärung".
Es ist eben nicht so einfach, das es nur darum geht alles in einer Bibliothek zu haben.

Wenn man schon den großen Erklärbär machen will, wäre es doch wohl das mindeste sich voher einmal den Thread durchzulesen worum es denn genau geht,oder sich zumindest mit der Materie zu befassen :wink:

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 812
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 11.02.2019 13:42

Genau deshalb erachte ich eine Diskussion mit Dir als sehr müßig.
Ich mag es nicht, wenn mir Sachen in den Mund gelegt werden, die ich weder so gemeint noch geschrieben habe.
Auf Rabulistik habe ich wirklich keine Lust. Es ist für jedermann nachzulesen was ich geschrieben habe.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5268
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Peter__Piper » 11.02.2019 13:58

Richtig, kann man alles nachlesen :wink:
Efraim Långstrump hat geschrieben:
10.02.2019 15:42
chrische5 hat geschrieben:
10.02.2019 15:24
Dann würde mich der wahre Grund interessieren.

Christoph
Ganz einfach: wäre das Spiel nur auf Steam erschienen, hätte kein Hahn* nach gekräht. Das ist ja quasi der Status Quo. Man hätte seinen russischen key günstig geschossen und alles wäre gut.

Es ist für mich ja durchaus nachvollziehbar dass die Leute, die nur Steam nutzen, 'rumschreien'. Es ist die Mehrheit der Nutzer und es ist natürlich bequem, alles an einem Ort zu haben.

chrische5
Beiträge: 289
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von chrische5 » 11.02.2019 14:15

Hallo

Alle anderen Einwände bleiben dagegen stehen und nicht beantwortet.

Christoph

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 646
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von HellToKitty » 11.02.2019 14:29

Kant ist tot! hat geschrieben:
04.02.2019 10:42
HellToKitty hat geschrieben:
04.02.2019 09:39
Das sehe ich ähnlich. Bei all der berechtigten Kritik am Epic-Store und seiner derzeitigen Politik, glaub ich doch, dass der eigentliche Boykottierungsgrund bei vielen dieser Unwille ist, sich auf was Neues einzulassen. Ein paar wenige kritisieren sachlich und der Rest springt dann auf den Zug auf. Mit dieser Art des Verhaltens wird es jedoch jeder neue Shop/Client schwer haben, selbst wenn er alles richtig machen würde. Seien wir mal ehrlich, natürlich ist es bequem alles an einem Fleck zu haben und niemand hat Lust sich zig Clients zu installieren, wenn man es auch umgehen kann. Außerdem ist Steam ja nicht nur durch seine Größe so ein harter Konkurrent, sondern auch einfach durch seine Qualität. Trotzdem muss man auch die andere Seite sehen und anerkennen, dass man bei Epic den Entwicklern einfach mehr Geld gibt, was für die jeweiligen Projekte nicht schlecht sein kann und letztendlich den Spielen zu gute kommt. Selbst wenn bei der Geschichte am Ende nur raus kommt, dass der Epic-Store wieder verschwindet aber Steam jetzt den Entwicklern auch mehr Geld geben muss, dann ist doch bereits etwas gewonnen worden. Es schadet halt nicht, wenn jemand mal am Thron kratzt.
Bei dem ersten Teil stimme ich dir zu. Natürlich spielt auch das, was du beschrieben hast, in die Gemengelage mit rein. Nur wenn man das quasi pauschal als Vorwurf an die jeweiligen User verwendet (wie Pommern, nicht du) und die anderen Gründe gar nicht gelten lässt bzw. sie nur als Vorwand hinstellt, dann ist das keine gute Diskussionskultur. So oder so, Konkurrenz neben Steam wird es nicht leicht haben aber schadet sicher nicht.

Nun zu dem markierten Teil: Warum ist es per se gut, wenn der Entwickler mehr Prozente am Erlös hat? Du stellst es so hin, als müsste man das automatisch gut finden aber ich denke, da gibt es auch pro und contra. Hier wurde bereits vielfach darauf hingewiesen, wie arm an Features der Epic Launcher im Vergleich zu Steam ist. Diese Leistungen zu entwickeln und zu pflegen kostet auch Geld. Es muss also für den Kunden nicht zwangsläufig ein Gewinn sein, wenn weniger Kohle bei dem Plattformbetreiber hängen bleibt.
Du hast schon recht, ein höherer Erlös für die Entwickler ist noch kein Garant für einen Gewinn des Kunden. Trotzdem halte ich es generell für vorteilhafter wenn Geld nicht bei einzelnen Unternehmen gehortet wird, sondern unter möglichst vielen Parteien aufgeteilt wird. Das sorgt für mehr Dynamik und macht den alten Karl glücklich ;)

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 812
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 11.02.2019 14:48

Liebe Madame Peter,
zu der Aussage meinerseits stehe ich auch.
Wäre das Spiel exklusiv auf Steam erschienen, hätte kein Hahn nach gekräht. Warum auch? Das ist nunmal der Status Quo, dass quasi jeder auf Steam seine Spiele hat. Man hätte sich günstig irgendwo nen Key kaufen können und happy, happy, happy.

Wer hätte sich auch beschweren sollen?

Des weiteren gibt es auch genug "no Steam, no buy" Aussagen bzgl EA exklusiven Spielen, siehe Mass Effect.

Und nochmal: alles für mich nachvollziehbar, wenn man gerne alles in einem Launcher vereint haben möchte. Aber! das Spiel wird keinem! PCler weggenommen.

Du darfst aber gerne weiter nitpicking und Rabulistik betreiben. Das hatten wir schon alles das letzte Mal. Ist ein unsauberes Mittel, wird aber allzugerne verwendet.

Schönen Tag allerseits.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5268
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Peter__Piper » 11.02.2019 15:07

Efraim Långstrump hat geschrieben:
11.02.2019 14:48
Liebe Madame Peter,
Sag doch einfach das du keine Frau bist, anstatt so einen unbeholfenen Versuch zu starten...
Wenn sich jemand Pipi Langstrumpf (im Original) nennt, dann gehe ich nun einmal davon aus das ich es mit einer Dame zu tun habe :wink:
Efraim Långstrump hat geschrieben:
11.02.2019 14:48
zu der Aussage meinerseits stehe ich auch.
Wäre das Spiel exklusiv auf Steam erschienen, hätte kein Hahn nach gekräht. Warum auch? Das ist nunmal der Status Quo, dass quasi jeder auf Steam seine Spiele hat. Man hätte sich günstig irgendwo nen Key kaufen können und happy, happy, happy.

Wer hätte sich auch beschweren sollen?

Des weiteren gibt es auch genug "no Steam, no buy" Aussagen bzgl EA exklusiven Spielen, siehe Mass Effect.

Und nochmal: alles für mich nachvollziehbar, wenn man gerne alles in einem Launcher vereint haben möchte. Aber! das Spiel wird keinem! PCler weggenommen.

Du darfst aber gerne weiter nitpicking und Rabulistik betreiben. Das hatten wir schon alles das letzte Mal. Ist ein unsauberes Mittel, wird aber allzugerne verwendet.

Schönen Tag allerseits.
Ja, und genau das zeigt doch das du den Kern der Sache überhaupt nicht verstanden hast.
Davon ab habe ich auch nie behauptet das du zu deiner Aussage nicht stehst - soviel zu deinem Vorwurf von Rabulistik :lol:
Die Kritik, die du übrigens Kommentiert hast, nährt sich aus dem Umstand das mit Extrazahlungen Spiele Exklusiv gemacht werden, die zuvor noch "frei" waren.
Analog dazu wäre wenn ich auf einmal Kinderschokolade nur noch im Edeka bekomme, und nicht mehr im Real,Rewe etc.
Und das nur weil Edeka nen dicken Batzen Geld an Ferrero gezahlt hat.
Es geht um künstliche Fragmentierung , und nicht um Bequemlichkeit :wink:

Und nein, das jeder seine Spiele auf Steam hat ist nicht der Status Quo.
Man hat Blizz Launcher für Starcraft und Co.
Man hat Ubilauncher für Anno und Co.
Und, und, und...
Btw. Man bekommt im Internet übrigens günstige Keys für alle diese Plattformen - abgesehen von Epic :wink:
Aber das nur Nebenbei.

Deine Aussagen passen also hinten und vorne nicht - unterstellst mir aber Rabulistik :ugly:

Benutzeravatar
Efraim Långstrump
Beiträge: 812
Registriert: 23.10.2018 18:17
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus: Review-Bombing der Vorgänger, Hass und ein frustrierter Mitarbeiter über die mögliche PC-Zukunft

Beitrag von Efraim Långstrump » 11.02.2019 15:26

Fast jeder ist nicht jeder. Das bezeichne ich unter Rabulistik.
Du gehst auch nur auf Dinge ein, die Dir ins Konzept passen - nitpicking. Den Rest lässt Du unbeantwortet unter den Tisch fallen.

Des weiteren habe ich den, meiner Meinung nach, vorgeschobenen Einwand der Exklusivität und der "Fragmentierung" :Blauesauge: sehr wohl verstanden. Was Du anscheinend nicht verstehen möchtest ist, dass ich (und viele andere) es nicht so sehen.
Akzeptiere doch einfach mal, dass Menschen unterschiedliche Meinungen haben. Dann musst Du Dich auch nicht immer zu einem spitzzüngigen Kommentar herablassen oder Dich lustig machen, wie hier im Thread geschehen.

PS: nur weil ich mal PipPi hieß bin ich nicht automatisch eine Frau.

PPS: das war definitiv mein letzter Beitrag hier im Thread. Es dreht sich nur im Kreis wenn keinerlei Akzeptanz für verschiedene Meinungen vorhanden ist. Für Wortverdrehereien fehlt mir schlicht die Zeit und Lust.

Viel Spaß noch. :)

Antworten