The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149395
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von 4P|BOT2 » 10.02.2019 12:32

Der Umfang des Sci-Fi-Rollenspiels The Outer Worlds von Obsidian Entertainment und Private Division wird in etwa auf dem Niveau von Star Wars: Knights of the Old Republic 2 oder "vielleicht etwas geringer" ausfallen, sagte Leonard Boyarsky (Co-Game-Director) in einem Interview mit Game Informer. Die Spielzeit von KotOR 2 wird auf circa 30 bis 40 Stunden geschätzt. Je nachdem, wie intensiv die Spie...

Hier geht es zur News The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5462
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Jazzdude » 10.02.2019 12:47

Ich glaube all zu viele Sorgen müssen sie sich nicht machen. Fallout New Vegas war ja damals quasi ein riesen Addon, wenig neue Features, insgesamt damals schon recht eingestaubt. Trotzdem der Publikumsliebling aufgrund guter Dialoge, Entscheidungen und co. Also da können sie glaube ich durchatmen. Dass es ein paar Leute gibt die sowieso wieder durchdrehen ist ja wohl geschenkt ;)
Bild

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1708
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Danny. » 10.02.2019 12:48

völlig in Ordnung, Open World kann ich langsam nicht mehr sehen, zumindest leere mit repititiven, grenzdebilen Nebenaufgaben
bei einer kleinen Welt erwarte ich aber zumindest ein hohes Maß an Detailreichtum und eine ordentliche Inszenierung
außerdem finde ich wenige, einzigartige Side Quests deutlich besser als dutzende in denen man immer den gleichen Müll macht... allem voran nerven mich Autorennen in so ziemlich jedem Spiel das kein Rennspiel ist
Bild

CHEF3000
Beiträge: 242
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von CHEF3000 » 10.02.2019 13:26

Mir ist eine von Hand erstellte, überschaubare Welt 10 x lieber als diese mit Tools erstellten, gigantischen Flächen ala AC Odyssey.

AC odyssey ist das perfekt Beispiel dafür, wie ma eine Welt völlig überdimensioniert während Gameplay und die Mechaniken dahinter dem umfang der welt in keinster Weise gerecht werden. Da werden assets tausenfach verwendet, wieder und wieder, wieviel gleichgeformte Lager gibt es in AC odyssey ? 80 ? 200 ?
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3330
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Eisenherz » 10.02.2019 13:31

Unterm Strich war die Spielwelt von Fallout: New Vegas auch nicht sehr groß, aber man konnte trotzdem sehr viele Stunden drin versenken. Kommt immer drauf an, wie sinnvoll es gefüllt wird. Ein Rollenspiel- Just Cause mit hunderten Quadratkilometern, die aber leer sind, braucht niemand

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 9296
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Todesglubsch » 10.02.2019 13:52

Mach mich unbeliebt: Aber keine dt. Synchro, kein Kauf von mir. Zumindest nicht zu Release. Ein Publisher wie Take 2 darf hier nicht mit Ausreden wie Kosten kommen.

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6155
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von DonDonat » 10.02.2019 14:21

Ich mag auch kleinere, lebendigere und gefülltere Welten lieber als die Ubisoft-trostlose-Open-World mit unnötig vielen sinnlosen, repetitiven Aufgaben. Daher finde ich diese Aussagen hier auch durchaus positiv.

@Todesglubsch
Ich persönlich verstehe nicht, wieso man solche Spiele in deutsch spielen möchte, kann deinen Punkt aber schon nachvollziehen, gerade weil es im EU Raum ja durchaus einige Leute gibt, die Spiele in Deutsch sicher lieber spielen wollen.

Die andere Frage wäre dann nu noch: möchte man eine eventuell eher so "mäh" Synchro oder spielt man dann nicht doch lieber in englisch ;) ?
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 2649
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von just_Edu » 10.02.2019 14:50

Bei Witcher 3 habe ich zum ersten mal für mich festgestellt, das ein Game auch zu groß sein kann. Daher begrüße ich diese Infomation. Wird sicher n Day One Kauf =)

Lieber hoher Wiederspielwert als unedliches Spiel.
Bild

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1373
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von manu! » 10.02.2019 15:56

DonDonat hat geschrieben:
10.02.2019 14:21
Ich mag auch kleinere, lebendigere und gefülltere Welten lieber als die Ubisoft-trostlose-Open-World mit unnötig vielen sinnlosen, repetitiven Aufgaben. Daher finde ich diese Aussagen hier auch durchaus positiv.

@Todesglubsch
Ich persönlich verstehe nicht, wieso man solche Spiele in deutsch spielen möchte, kann deinen Punkt aber schon nachvollziehen, gerade weil es im EU Raum ja durchaus einige Leute gibt, die Spiele in Deutsch sicher lieber spielen wollen.

Die andere Frage wäre dann nu noch: möchte man eine eventuell eher so "mäh" Synchro oder spielt man dann nicht doch lieber in englisch ;) ?
Bin ich ganz bei Todesglubsch.Ich würde sogar die bekackteste Synchro überhaupt nehmen.So kaufe ich das Spiel nichtmal.Es gibt nix unpassenderes als Deutsche Texte und Englische Sprache.Ich konnte Divinity 1 nicht spielen.Mir hats gelangt das die leise im Hintergrund beim kämpfen Englisch geplappert haben bei ihren Aktionen.Aber ich weiß ich bin da eher Ausnahme und auch wohl etwas empfindlich,bzw. störe mich hart an Kleinigkeiten.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3330
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Eisenherz » 10.02.2019 17:45

Kommt bei mir aufs Genre an. Bei Rollenspielen finde ich keine deutsche Synchro zum Beispiel sehr strapazierend, wie ich bei PoE gemerkt habe. Das lesen seitenlanger deutscher Texte, während nebenher ein englischer Sprecher labert, fand ich extrem störend, da es meinen Lesefluss gestört hat. Bei Shootern und sowas isses mir hingegen relativ Bockwurst.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 8029
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Raskir » 10.02.2019 20:54

Bei solchen Aussagen stelle ich mir die Frage:
Wenn man schon Trailer bringt, wieso dann nicht einen der einen verrät was einen ungefähr erwartet. Oder alternativ genau das Gegenteil, dass man absolut kryptisch vorgeht wie kojima. Aber einen Trailer zu bringen und dann hoffen, "oh hoffentlich bekommen sie da nicht den falschen Schluss". Ja wenn die Chance besteht und man dahingehend besorgt ist, dann erfüllt der trailer nicht unbedingt einen guten job :D

Am Ende zählt aber eh nur das Ergebnis, man darf gespannt sein
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Dunkare
Beiträge: 425
Registriert: 07.03.2010 09:12
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von Dunkare » 11.02.2019 04:53

Das sind doch gute Nachrichten. Endlich mal wieder ein ordentliches Spiel mit Story, dass nicht zu einem 150 Std Open World Monster aufgeblasen wird. Da haben doch normalsterbliche Kunden mit Job und Familie gar keine Zeit für. Jedenfalls wenn man mehr als ein Spiel pro Jahr spielen möchte.
Battle.net: Dunkare#2241 / Origin: Dunkare1980 / PSN: Dunkare1980 / Steam: Dunkare / Switch: 7186-2847-2984 / Uplay: Dunkare

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6155
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von DonDonat » 11.02.2019 08:52

manu! hat geschrieben:
10.02.2019 15:56
Ich würde sogar die bekackteste Synchro überhaupt nehmen.So kaufe ich das Spiel nichtmal.Es gibt nix unpassenderes als Deutsche Texte und Englische Sprache.Ich konnte Divinity 1 nicht spielen.Mir hats gelangt das die leise im Hintergrund beim kämpfen Englisch geplappert haben bei ihren Aktionen.
Für mich stellt sich halt die Frage, wieso überhaupt irgendwas auf deutsch einstellen?
Es ist ja nicht so, dass wir in Spielen dieser Art ein komplexes oder gar unverständliches Vokabular befürchten müssen ;)
Dementsprechend würde sich doch grundsätzlich der meist qualitativ viel bessere O-Ton empfehlen.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
manu!
Beiträge: 1373
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von manu! » 11.02.2019 09:41

DonDonat hat geschrieben:
11.02.2019 08:52
manu! hat geschrieben:
10.02.2019 15:56
Ich würde sogar die bekackteste Synchro überhaupt nehmen.So kaufe ich das Spiel nichtmal.Es gibt nix unpassenderes als Deutsche Texte und Englische Sprache.Ich konnte Divinity 1 nicht spielen.Mir hats gelangt das die leise im Hintergrund beim kämpfen Englisch geplappert haben bei ihren Aktionen.
Für mich stellt sich halt die Frage, wieso überhaupt irgendwas auf deutsch einstellen?
Es ist ja nicht so, dass wir in Spielen dieser Art ein komplexes oder gar unverständliches Vokabular befürchten müssen ;)
Dementsprechend würde sich doch grundsätzlich der meist qualitativ viel bessere O-Ton empfehlen.
Jau ich kann das auch nur simpel erklären.Wenn ich eben abends oder sonst wann an meinem freien Tag Zocke,dann ohne die für mich tatsächlich Sprachbarrikade.Ich kann ganz gut Englisch trotzdem muss ich doch immer wieder nachdenken,hänge quasi hinterher und werde rausgerissen.Muss Wörter nachgucken oder schlimmer noch ich komme einfach gar nicht dazu unten zu lesen wenns aufm Bildschirm knallt.So wie GTA 5.Hab ich insta refunded nach 5 Minuten.Durch die Ballerei und Zielen,konnte ich null mitbekommen was die sich da zurufen.vielleicht sogar komplett irrelevant,doch ich will es halt wissen :D
Ich spreche dazu einfach nicht genug Englisch und bin zu untrainiert.
ich weiß man kann das trainieren ...Englsiche Serien gucken und so...möchte ich aber nicht.Ich gucke gerne auf Deutsch.
Ich hatte bis jetzt nie eine deutsche Synchro wo ich gesagt hätte nee danke.Da konnte die noch so mies sein :D
ich habe damit aber keine Probleme.Nicht auf Deutsch,kaufe ich nicht.Fertig.
Außer Faster than Light :P

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 5625
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Outer Worlds: Entwickler über Spielzeit, Umfang, überzogene Erwartungen, Hype und eine Box-Version

Beitrag von MrLetiso » 11.02.2019 10:12

Die Lösung scheint erschreckend einfach: Kommunikation. Wenn ich nur Trailer rauswerfe und sage "Das passt schon." entsteht ein No-Man's-Sky-Effekt oder schlimmer.

Am besten einer Ankündigung einen Demo-Walkthrough anschließen.

Ich bin immernoch neugierig!
Raskir hat geschrieben:
10.02.2019 20:54
Bei solchen Aussagen stelle ich mir die Frage:
Wenn man schon Trailer bringt, wieso dann nicht einen der einen verrät was einen ungefähr erwartet. Oder alternativ genau das Gegenteil, dass man absolut kryptisch vorgeht wie kojima. Aber einen Trailer zu bringen und dann hoffen, "oh hoffentlich bekommen sie da nicht den falschen Schluss". Ja wenn die Chance besteht und man dahingehend besorgt ist, dann erfüllt der trailer nicht unbedingt einen guten job :D

Am Ende zählt aber eh nur das Ergebnis, man darf gespannt sein
Ebendies.
DonDonat hat geschrieben:
11.02.2019 08:52
Für mich stellt sich halt die Frage, wieso überhaupt irgendwas auf deutsch einstellen?
Es ist ja nicht so, dass wir in Spielen dieser Art ein komplexes oder gar unverständliches Vokabular befürchten müssen ;)
Dementsprechend würde sich doch grundsätzlich der meist qualitativ viel bessere O-Ton empfehlen.
Ich verstehe nicht, woher dieses Selbstverständnis kommt, dass jeder Englisch sprechen können muss.

Antworten