Kingdom Hearts 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Chip Hazzard
Beiträge: 142
Registriert: 25.09.2018 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Chip Hazzard » 31.01.2019 08:33

DEMDEM hat geschrieben:
31.01.2019 00:17
Chip Hazzard hat geschrieben:
30.01.2019 23:12
DEMDEM hat geschrieben:
30.01.2019 22:52

Doch, meine Aussage ist so korrekt, wie ich sie formuliert habe. Stabil läuft sie auf keiner Plattform. Die besten Resultate erzielt man auf der PS4 Pro, wenn man die Ausgabe auf 1080p beschränkt. Dann gibt die PS4 Pro das Spiel in 1080p aus und läuft am besten. Nur halt immer noch nicht in stabilen 60 FPS.
Stabil vielleicht nicht aber zwischen 54 und 60 fps laeufts immer noch besser als zwischen 40 und 55. Stabil waeren natuerlich 60 oder 50 FPS locked, allerdings wird auch seitens DF erwaehnt, dass die X am besten performed. Klar laeuft es auf der PS Pro stabiler im Full Hd Mode.

Edit: hab gerade gesehen das auch auf der X die FPS auf 49 fallen koennen =/ man muesste mal testen wie es aussieht, wenn man die X auch auf die 1080p stellt..
Ich habe eigentlich echt keine Lust zu kleinlich sein. Also hier ist nochmal das DF-Video:
https://www.youtube.com/watch?v=YbMqqQunr0A

Ab ~14:45 fängt es an. Bei 15:14 ca. sagt der eine:
Yeah, and I think the crucial point there is it's better then Xbox One X by default. There's a margin where matching scenes like that fire test again riding on the shield you gonna get a better framerate. it sticks to 60 FPS much closer. It's not perfect. 50 to 60 is the range when it's really pushed
Und dann kurz darauf ab ca. 15:45:
If you have the choice: PS4 Pro at 1080p is the way to play the game.It's flatout the smoothiest way to experience the game
Eigentlich will ich auch gar nicht so pingelig sein. Denn das die PS4 Pro nicht mal das Spiel in 1080p 60 FPS locked schafft ist weiterhin schlecht. Das Spiel hat dringend ein paar Patches nötig. Aber: wer die PS4 Pro hat (die meisten haben ja keine Wahl, sondern nur eine Plattform), kann zumindest in 1080p eine angemessenere Spielerfahrung sich erzwingen und somit die nicht zu entschuldigende Leistung in "Default Mode" etwas entgegenwirken. 1220p oder was es waren ist nun auch nicht so weit entfernt von 1080p und in beiden Fällen muss auf einem 4k-Fernseher skaliert werden. Daher wayne. Den riesigen FPS-Boost ist allemal vorzuziehen.
Hab meine ursprüngliche Aussage ja nochmal abgeaendert. Was die 60 fps angeht, so ist es nur auf der Ps4 Pro im 1080p Mode relativ stabil moeglich. Auf der X liegt man zwischen 50 und 60 aber fuer mich immer noch angenehmer, wie zwischen 40 bis 55. Einfach deswegen, weil der Framedrop nicht so groß ist und vor allem nicht bis auf 40 sinkt. Das gilt jedoch auch nur, wenn man das Spiel auch in 1440p geniessen will. Ich habe keine Lust mehr auf meinem 4k in 1080p zu zocken, sehe direkt den Unterschied. Wer jedoch eh nur einen Full Hd Tv hat, sollte zur PS Pro Fassung dann greifen. Wem 4k jedoch wichtig ist, der greift dann eher zur X Fassung, auch wenn es "nur" 1440p sind.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 705
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Civarello » 31.01.2019 12:10

Xris hat geschrieben:
31.01.2019 01:25
Dh in sämtlichen Einstellungen läuft KH3 mit einem 60 Fps Ziel? Was hat SE da nur geritten? Das hasse ich an dieser Konsolen Gen. Die möchtegerne 60 Fps. Weil es ja viel geiler ist wenn die Fps ständig dropen und man durchschnittlich eher so 45 Fps erreicht.
War ja bei RE2 Remake auf den standard-Konsolen auch nicht anders. Was Capcom da geritten hat die Bildrate uncapped zu lassen.....Aber da gabs wenigstens eine PC-Version oder die Versionen für Pro/X. Mir persönlich ist eine stabile Bildrate wichtiger als das bisschen Auflösung. Vllt. kommt die KH-Serie ja auch noch auf den PC.

Benutzeravatar
Wraith Crowe
Beiträge: 649
Registriert: 26.11.2018 18:10
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Wraith Crowe » 31.01.2019 14:06

Ich muss ja sagen das mich die Performance jetzt nicht großartig gestört hat, einzig eine Welt hab ich absolut nicht gemocht (bzw einen abschnitt davon) aber auch nur weil die Performence da unter 30 fällt und sich davon je nach dem wo man ist auch nicht wirklich erholt.
Lets not do that today

flo-rida86
Beiträge: 3805
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 31.01.2019 16:36

Mipha hat geschrieben:
31.01.2019 14:06
Ich muss ja sagen das mich die Performance jetzt nicht großartig gestört hat, einzig eine Welt hab ich absolut nicht gemocht (bzw einen abschnitt davon) aber auch nur weil die Performence da unter 30 fällt und sich davon je nach dem wo man ist auch nicht wirklich erholt.
Ich kann mich auch bisher nicht beschweren.Bei mir wirkt das Bild stehts flüssig und die Optik ist einfach nur Zucker .Ich hasse eigentlich wechselnde fps zahlen was mir bis heute bei monster hunter world auf den Sack geht.

Raxes
Beiträge: 12
Registriert: 20.09.2012 19:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Raxes » 31.01.2019 20:08

DEMDEM hat geschrieben:
25.01.2019 23:14
Todesglubsch hat geschrieben:
25.01.2019 22:36
Hab mehrmals versucht in KH reinzukommen, hat nie geklappt - und da Square auch noch den deutschen Ton wegrationalisiert hat (btw: KH ist wohl die einzige Serie, wo man über ne fehlende Synchro meckern kann, ohne irgendeinen Englisch-Gegenwind zu erhalten), ist bei mir eh jegliches Interesse verflogen.

Egal wie gut die Wertungen ausfallen.

Mir geht's übrigens weniger um Soras Stimme, sondern die Stimmen der Disney-Figuren. Aber wenn man die eine hätte, hätte man auch die anderen.
Was noch viel negativer auffällt ist, dass manche Disney-Charaktere im Englischen einen anderen Namen haben, sprich in der englischen Sprachausgabe mit den anderen Namen angesprochen wird, im Untertitel aber der deutsche Namen steht. :D
Nö. Die, bzw Nomura, hatten auch kein bock mehr. Jedenfalls nicht so wie damals. Nomura sagte in einem interview selber mal, das er im bezug auf kingdom hearts "nur noch müde" sei, und nicht mehr mit Elan an die sache ran ginge. Immerhin ist seit dem ersten teil auch über ein ganzes Jahrzehnt vergangen und er ist älter geworden. Ihn selber mache das auch traurig, sagte er. Ich muss sagen, dass man das leider merkt.... die grafik finde ich, im Bezug auf die charaktere, auch grottenschlecht. Xemnas sieht scheiße aus, ansem (xehanorts herzloser) sieht scheiße aus, axel, riku etc. Absolut kein kh stil mehr, die Charaktere sehen eher aus, als wären sie einem china kh fanfilm entsprungen. Ich bin zwar erst in der toy story welt, aber die story wirkt auf mich jetzt auch eher so, als würde sie n total unbefriedigenden weg gehen und als würde der dritte teil am ende kein würdiges ende. Naja, nach dem zeitreise schwachsinn aus ddd war bei mir eh feierabend...

TenshiMiri
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2019 00:25
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von TenshiMiri » 01.02.2019 01:01

Raxes hat geschrieben:
31.01.2019 20:08

Nö. Die, bzw Nomura, hatten auch kein bock mehr. Jedenfalls nicht so wie damals. Nomura sagte in einem interview selber mal, das er im bezug auf kingdom hearts "nur noch müde" sei, und nicht mehr mit Elan an die sache ran ginge. Immerhin ist seit dem ersten teil auch über ein ganzes Jahrzehnt vergangen und er ist älter geworden. Ihn selber mache das auch traurig, sagte er. Ich muss sagen, dass man das leider merkt.... die grafik finde ich, im Bezug auf die charaktere, auch grottenschlecht. Xemnas sieht scheiße aus, ansem (xehanorts herzloser) sieht scheiße aus, axel, riku etc. Absolut kein kh stil mehr, die Charaktere sehen eher aus, als wären sie einem china kh fanfilm entsprungen. Ich bin zwar erst in der toy story welt, aber die story wirkt auf mich jetzt auch eher so, als würde sie n total unbefriedigenden weg gehen und als würde der dritte teil am ende kein würdiges ende. Naja, nach dem zeitreise schwachsinn aus ddd war bei mir eh feierabend...
Interessant... aber bevor ich darauf eingehe:
also ich war bei der kh Reihe von anfang an dabei ( 2001) und seit dem ein riesen kh fan. auf den titel "Kingdom Hearts 3" warte ich seid kh 2, also 13 Jahren. Mir ist klar, das die zwischenspiele auch die story weiter führten. Trotzdem, habe ich einige videos geschaut, die wirklich perfekt die ganze story von kh wiedergibt. Und genau dies ist ein RIESENGROSSES muss, da man mitten in der story bei Kh 3 anfängt. Also für neulinge nen tipp: Auf yt gibt es nen 15 min video, komplett auf deutsch...schaut das bevor ihr Kh 3 anfängt.

Jetzt komm ich auf den text von Raxes zurück:
Ich find es sehr interessant, das er die Grafik schlecht findet. Den ich seh es genau anders...
Auch die charaktere, die IMMERNOCH den Kh stile haben! Man siehe ganz einfach die Openings von den vorherigen Kh teile an, wo die grafik ja schon tausendmal besser war, als die spielgrafik. ( Die natürlich immer gut war)
Jetzt, wird uns nebst den teil von Aqua, ein Kingdom Hearts geliefert, das GENAU die charaktere so wiedergibt, wie sie auch in diesen Openingsvideos gezeigt werden! ( ohne scheiss, die gesichter sind in kh 3 mit den details genau übernommen worden..also von anfang an, war kh natürlich ein jaoanisches spiel, dessen Gesichter natürlich auch so ausehen) Ja wenn ned sogar besser, wenn man das Openingvideo von Kh 2 anguckt! Die umgebung, die Grafik ihm spiel, ist ebenso der Hammer! Als ich in Twilightown ankam, dachte ich, ich spinne. SO viele neue Details und farben und designe, das trotz der super grafik IMMERNOCH ganz den Style von Kh hat! ( Und sich jeder Welt übrigends auch komplett anpasst und verändert!)
Also ich weis nicht, was ihr noch wollt, aber kh 3 hat ne SUPER grafik, die ausserdem ihren style trau geblieben ist! Vor allem die animationen von den Gesichtern, ist so abartig gut, das ich beim ersten anspielen richtig überfordert war xD allgemein war ich richtig überfordert, wie krass das spiel gleich zu beginn anfing! Das kämpfen mit den vielen extra funktionen, so wie viele andere dinge xD Momente, wo man reingeschmissen wird, und einfach nurnoch am mitfibern ist!
Das alles und jeder mit stimme synchronisiert wurde, verleiht dem ganzen Spiel eine krasse tiefe, da man die ganzen helden und charaktere von Kingdom Hearts gleich richtig kennen lernt! Die sprechblasen sind weg, und dies find ich richtig gut, da man wirklich die tonlage und alles in den texten hört. Ich finde, das man sora, donald und goofy in kh drei nun richtig kennen lernt
Wie in den mangas zu allen bisherigen kh teilen, merkt man ENDLICH den genauen charakter an, was mir persönlich vor allem bei kh 1 gefehlt hat.

Die Story find ich bisher immer noch verdammt packend. Man merkt, das das spiel wirklich nicht lang sein kann, weil es auf das ende zugeht...aber mich persönlich stört es nicht. Im gegenteil, es ist gut erzählt, und löst und entwirrt jede menge knoten langsam, die sich zusammengesponnen haben über die Jahre der guten und doch verwirrenden Story.
Jetzt bin ich bei Baymax welt, und ich kann mit voller sicherheit sagen, das ich richtig gespannt darauf bin, wie das ganze enden wird. Denn so wie ich es einschätze, fehlt da wirklich nicht mehr viel, da man die welten nur einmal bereist. Da ich nun wirklich von anfang an von der kh reihe dabei bin, habe ich riesengrosse erwartungen in dieses spiel gesetzt. Und sie wurden erfühlt- sogar überboten! Klar, ich bin noch nicht fertig, doch bisher ist mein eindruck über das spieles seeehr gut!

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8650
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Leon-x » 01.02.2019 08:19

Ich bin schon durch und es lässt mich etwas gespalten zurück. Mir war schon klar dass man die hohen Erwartungen nicht erfüllen kann.

Ich spoiler jetzt keine Storydetails aber den groben Aufbau. Ansonsten nicht weiterlesen.



-----------

Problem bleibt weiterhin dass man zu 60% nur Disney-Story erlebt. Dann sollen in den restlichen 40% die ganzen Enden der Charaktere zusammengeführt werden. Nur wird fast 15-20% damit verbracht dass die dunkle Seite ihren Masterplan dem Spieler verklickert. Die wirken dabei noch recht unmotiviert.

Da kann man sich dann vorstellen dass der Rest halt zu schnell Schlag auf Schlag abgefertigt wird. Jede der Charaktergruppen wird mit ihren Schicksalen so kurz abgehandelt dass der emotionale Impact für mich zu kurz ist.
Es fehlt auch irgendwie paar epische Momente die man sich über die Jahre zusammengesponnen hat.

Einiges ist durchaus gut und liebevoll umgesetzt. Man will die Sache ja auch aufgedrösselt sehen. Nur zieht sich die Endschlacht dann zu sehr dahin ohne dass es wirklich in der Story groß voranschreitet.

Eine Sache stößt dann besonders sauer auf im Bezug auf Charakteren auf früheren Teilen. Pack ich besser in einen Spioler:

SpoilerShow
Was wirklich traurig ist dass es tatsächlich keine FF-Charaktere ins Spiel geschafft haben. Die haben die Hauptteile mitgeform. Meine Freundin hat es fast ausschließlich deswegen gespielt und ist natürlich enttäuscht.
Es ist schon klar dass man schon die Zeit mut Disney und den KH-Charakteren aufteilen muss. Aber dann nicht mal den Fan-Service bringen in der Endschlacht mitzuhelfen.
Nomura baut natürlich ein FF Versus XIII Video ein als Augenzwinker oder Seitenhieb für sein weggenommenes Projekt?
Wobei wenn man das Secret Ending kennt es wohl sogar ernstgemeint sein kann. Abwarten
Insgesamt schade dass es vorbei ist aber ganz so wie vorgestellt ist es leider auch nicht geworden.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

flo-rida86
Beiträge: 3805
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 02.02.2019 18:34

TenshiMiri hat geschrieben:
01.02.2019 01:01
Raxes hat geschrieben:
31.01.2019 20:08

Nö. Die, bzw Nomura, hatten auch kein bock mehr. Jedenfalls nicht so wie damals. Nomura sagte in einem interview selber mal, das er im bezug auf kingdom hearts "nur noch müde" sei, und nicht mehr mit Elan an die sache ran ginge. Immerhin ist seit dem ersten teil auch über ein ganzes Jahrzehnt vergangen und er ist älter geworden. Ihn selber mache das auch traurig, sagte er. Ich muss sagen, dass man das leider merkt.... die grafik finde ich, im Bezug auf die charaktere, auch grottenschlecht. Xemnas sieht scheiße aus, ansem (xehanorts herzloser) sieht scheiße aus, axel, riku etc. Absolut kein kh stil mehr, die Charaktere sehen eher aus, als wären sie einem china kh fanfilm entsprungen. Ich bin zwar erst in der toy story welt, aber die story wirkt auf mich jetzt auch eher so, als würde sie n total unbefriedigenden weg gehen und als würde der dritte teil am ende kein würdiges ende. Naja, nach dem zeitreise schwachsinn aus ddd war bei mir eh feierabend...
Interessant... aber bevor ich darauf eingehe:
also ich war bei der kh Reihe von anfang an dabei ( 2001) und seit dem ein riesen kh fan. auf den titel "Kingdom Hearts 3" warte ich seid kh 2, also 13 Jahren. Mir ist klar, das die zwischenspiele auch die story weiter führten. Trotzdem, habe ich einige videos geschaut, die wirklich perfekt die ganze story von kh wiedergibt. Und genau dies ist ein RIESENGROSSES muss, da man mitten in der story bei Kh 3 anfängt. Also für neulinge nen tipp: Auf yt gibt es nen 15 min video, komplett auf deutsch...schaut das bevor ihr Kh 3 anfängt.

Jetzt komm ich auf den text von Raxes zurück:
Ich find es sehr interessant, das er die Grafik schlecht findet. Den ich seh es genau anders...
Auch die charaktere, die IMMERNOCH den Kh stile haben! Man siehe ganz einfach die Openings von den vorherigen Kh teile an, wo die grafik ja schon tausendmal besser war, als die spielgrafik. ( Die natürlich immer gut war)
Jetzt, wird uns nebst den teil von Aqua, ein Kingdom Hearts geliefert, das GENAU die charaktere so wiedergibt, wie sie auch in diesen Openingsvideos gezeigt werden! ( ohne scheiss, die gesichter sind in kh 3 mit den details genau übernommen worden..also von anfang an, war kh natürlich ein jaoanisches spiel, dessen Gesichter natürlich auch so ausehen) Ja wenn ned sogar besser, wenn man das Openingvideo von Kh 2 anguckt! Die umgebung, die Grafik ihm spiel, ist ebenso der Hammer! Als ich in Twilightown ankam, dachte ich, ich spinne. SO viele neue Details und farben und designe, das trotz der super grafik IMMERNOCH ganz den Style von Kh hat! ( Und sich jeder Welt übrigends auch komplett anpasst und verändert!)
Also ich weis nicht, was ihr noch wollt, aber kh 3 hat ne SUPER grafik, die ausserdem ihren style trau geblieben ist! Vor allem die animationen von den Gesichtern, ist so abartig gut, das ich beim ersten anspielen richtig überfordert war xD allgemein war ich richtig überfordert, wie krass das spiel gleich zu beginn anfing! Das kämpfen mit den vielen extra funktionen, so wie viele andere dinge xD Momente, wo man reingeschmissen wird, und einfach nurnoch am mitfibern ist!
Das alles und jeder mit stimme synchronisiert wurde, verleiht dem ganzen Spiel eine krasse tiefe, da man die ganzen helden und charaktere von Kingdom Hearts gleich richtig kennen lernt! Die sprechblasen sind weg, und dies find ich richtig gut, da man wirklich die tonlage und alles in den texten hört. Ich finde, das man sora, donald und goofy in kh drei nun richtig kennen lernt
Wie in den mangas zu allen bisherigen kh teilen, merkt man ENDLICH den genauen charakter an, was mir persönlich vor allem bei kh 1 gefehlt hat.

Die Story find ich bisher immer noch verdammt packend. Man merkt, das das spiel wirklich nicht lang sein kann, weil es auf das ende zugeht...aber mich persönlich stört es nicht. Im gegenteil, es ist gut erzählt, und löst und entwirrt jede menge knoten langsam, die sich zusammengesponnen haben über die Jahre der guten und doch verwirrenden Story.
Jetzt bin ich bei Baymax welt, und ich kann mit voller sicherheit sagen, das ich richtig gespannt darauf bin, wie das ganze enden wird. Denn so wie ich es einschätze, fehlt da wirklich nicht mehr viel, da man die welten nur einmal bereist. Da ich nun wirklich von anfang an von der kh reihe dabei bin, habe ich riesengrosse erwartungen in dieses spiel gesetzt. Und sie wurden erfühlt- sogar überboten! Klar, ich bin noch nicht fertig, doch bisher ist mein eindruck über das spieles seeehr gut!
Sehe ich auch so gerade bei der Optik weiss ich echt nicht wie man da meckern kann.Und der Style ist ziemlich gleich geblieben wer ihn jetzt nicht mag mochte ihn schon nicht ihn den vorgängern.
Ich finde es zwar schade das bisher kein ff character kam und wohl auch nicht kommen wird aber so wichtig waren die nie und würde den Rahmen sprengen da man ja auch die bbs chars unterkriegen muss.

Hoffe aber das es auch von Teil 3 später eine remix version gibt an besten mit dem guten alten Veteran modus:)

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2191
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 02.02.2019 18:36

Spiel ist auf jeden Fall unterhaltsam, Performance ist grottig (PS4Pro) und das Game ist auf Proud leider viel zu einfach...es ist schon fast störend wie hirnlos das ganze ist, für mich Riesenminuspunkt.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2123
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von mafuba » 03.02.2019 09:10

Hatte jetzt auch etwas Zeit weiterzuspielen. Habe auch KH1 auf der Ps2 gespielt (2001 oder 2002) und war begeistert. KH2 dann direkt zum release gekauft. Wegen fehlenden Konsolen und da ich keine Lust hatte HD remakes zu spielen alle anderen Ableger links liegen lassen. Hier meine Eindrücke:

- Grafik finde sehr gelungen. Es ist eine Willkommene Abwechslung zu den "realistischen" looks wie RDR2, GoW usw. passt aber perfekt zu KH. Stichwort "magisch"

- Kampf ist wirklich etwas einfach bis jetzt es ist der Wahnsinn, wie viele Spezialattacken man hat und wie viel Arbeit wahrscheinlich in der Visualisierung dieser geflossen sind. Mir macht es Spaß aber ich kann es nachvollziehen, dass vor allem Leute die hier eine Herausforderung suchen stark enttäuscht sind.

- Die Welten (zumindest was ich bis jetzt gesehen habe) sind wunderschön nach den vorbildern Designt.

- Zwischensequenzen ziehen sich manchmal etwas in die Länge. Es kommen Passagen, in dennen man 30-45 min nicht speichern kann. Grade jetzt mit Familie und Beruf muss ich daher wirklich Zeit freiräumen zu zocken. Entweder Nachts oder Früh morgens, bevor alle Wach werden :)

Alles in allem gefällt es mir sehr gut. Bei manchen Szenen fühle ich mich wieder wie ein 13 Jahre alter knirps, der mit geöffnetem Mund sein Röhrenfernseher anschaut und staunt. Das Spiel ist qualitativ sehr hochwertig und technisch finde ich es auch noch akzeptabel (PS4 Amateur). Freue mich auf jeden Fall aufs weiterspielen und hoffe es ist nicht so schnell vorbei

flo-rida86
Beiträge: 3805
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 03.02.2019 15:36

Spiritflare82 hat geschrieben:
02.02.2019 18:36
Spiel ist auf jeden Fall unterhaltsam, Performance ist grottig (PS4Pro) und das Game ist auf Proud leider viel zu einfach...es ist schon fast störend wie hirnlos das ganze ist, für mich Riesenminuspunkt.
was meinst du mit proud?

ich nutze daher schon gar nicht die attraktionen sind schön anzusehen und nutze sie definitiv einmal aber die sind schon ein bisschen zu mächtig.
find es schon sehr stark das man neben allem was man aus den anderen hauptteilen kennt auch den fokus gebracht hat und dazu noch die koop kommandos,ist aber zum glück optional aber es ist letztlich dennoch leichter als wenns sie es gar nicht geben würden.

muss man hoffen das es wie bei kh1 und kh2 eine remixc version gibt mit knackigen bossfights und dem veteran modus,meinetwegen können die sogar noch ein modus bringen um den attraction und co. entgegen zu wirken.
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 03.02.2019 15:48, insgesamt 1-mal geändert.

flo-rida86
Beiträge: 3805
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 03.02.2019 15:39

mafuba hat geschrieben:
03.02.2019 09:10
Hatte jetzt auch etwas Zeit weiterzuspielen. Habe auch KH1 auf der Ps2 gespielt (2001 oder 2002) und war begeistert. KH2 dann direkt zum release gekauft. Wegen fehlenden Konsolen und da ich keine Lust hatte HD remakes zu spielen alle anderen Ableger links liegen lassen. Hier meine Eindrücke:

- Grafik finde sehr gelungen. Es ist eine Willkommene Abwechslung zu den "realistischen" looks wie RDR2, GoW usw. passt aber perfekt zu KH. Stichwort "magisch"

- Kampf ist wirklich etwas einfach bis jetzt es ist der Wahnsinn, wie viele Spezialattacken man hat und wie viel Arbeit wahrscheinlich in der Visualisierung dieser geflossen sind. Mir macht es Spaß aber ich kann es nachvollziehen, dass vor allem Leute die hier eine Herausforderung suchen stark enttäuscht sind.

- Die Welten (zumindest was ich bis jetzt gesehen habe) sind wunderschön nach den vorbildern Designt.

- Zwischensequenzen ziehen sich manchmal etwas in die Länge. Es kommen Passagen, in dennen man 30-45 min nicht speichern kann. Grade jetzt mit Familie und Beruf muss ich daher wirklich Zeit freiräumen zu zocken. Entweder Nachts oder Früh morgens, bevor alle Wach werden :)

Alles in allem gefällt es mir sehr gut. Bei manchen Szenen fühle ich mich wieder wie ein 13 Jahre alter knirps, der mit geöffnetem Mund sein Röhrenfernseher anschaut und staunt. Das Spiel ist qualitativ sehr hochwertig und technisch finde ich es auch noch akzeptabel (PS4 Amateur). Freue mich auf jeden Fall aufs weiterspielen und hoffe es ist nicht so schnell vorbei
wobei man sagn muss die wo eine herausfordrung suchen sind hier in erster linie eh falsch,zumindest dürfen die das nicht von einem kh erwarten.die normale version von kh1 und kh2 ebenso wie bbs und ddd waren auch allesamt leicht.
das ist genauso als wenn man von einem disney film eine hoch komplexe story erwartet.
eigentlich ist es in ff auch nicht viel anders da ist der hauptcontent auch sehr leicht aber das ganze optionale bringt ordentlich anspruch,keine frage da dies imo jedenfalls in kh3 fällt kann man das gerne anmerken.
ist so ein square ding was ich jetzt auch nicht schlecht finde gerade bei kh will man ja auch jüngere ansprechen gerade wegen Disney.

flo-rida86
Beiträge: 3805
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von flo-rida86 » 03.02.2019 15:49

Leon-x hat geschrieben:
01.02.2019 08:19
Ich bin schon durch und es lässt mich etwas gespalten zurück. Mir war schon klar dass man die hohen Erwartungen nicht erfüllen kann.

Ich spoiler jetzt keine Storydetails aber den groben Aufbau. Ansonsten nicht weiterlesen.



-----------

Problem bleibt weiterhin dass man zu 60% nur Disney-Story erlebt. Dann sollen in den restlichen 40% die ganzen Enden der Charaktere zusammengeführt werden. Nur wird fast 15-20% damit verbracht dass die dunkle Seite ihren Masterplan dem Spieler verklickert. Die wirken dabei noch recht unmotiviert.

Da kann man sich dann vorstellen dass der Rest halt zu schnell Schlag auf Schlag abgefertigt wird. Jede der Charaktergruppen wird mit ihren Schicksalen so kurz abgehandelt dass der emotionale Impact für mich zu kurz ist.
Es fehlt auch irgendwie paar epische Momente die man sich über die Jahre zusammengesponnen hat.

Einiges ist durchaus gut und liebevoll umgesetzt. Man will die Sache ja auch aufgedrösselt sehen. Nur zieht sich die Endschlacht dann zu sehr dahin ohne dass es wirklich in der Story groß voranschreitet.

Eine Sache stößt dann besonders sauer auf im Bezug auf Charakteren auf früheren Teilen. Pack ich besser in einen Spioler:

SpoilerShow
Was wirklich traurig ist dass es tatsächlich keine FF-Charaktere ins Spiel geschafft haben. Die haben die Hauptteile mitgeform. Meine Freundin hat es fast ausschließlich deswegen gespielt und ist natürlich enttäuscht.
Es ist schon klar dass man schon die Zeit mut Disney und den KH-Charakteren aufteilen muss. Aber dann nicht mal den Fan-Service bringen in der Endschlacht mitzuhelfen.
Nomura baut natürlich ein FF Versus XIII Video ein als Augenzwinker oder Seitenhieb für sein weggenommenes Projekt?
Wobei wenn man das Secret Ending kennt es wohl sogar ernstgemeint sein kann. Abwarten
Insgesamt schade dass es vorbei ist aber ganz so wie vorgestellt ist es leider auch nicht geworden.
wenn bis zum ende hin die verteilung bei beinahe 50-50 liegt ist doch alles ok.disney steht immer im vordergrund war nie anders darum gehts ja hauptsächlich:)

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8650
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Leon-x » 03.02.2019 16:43

flo-rida86 hat geschrieben:
03.02.2019 15:49


wenn bis zum ende hin die verteilung bei beinahe 50-50 liegt ist doch alles ok.disney steht immer im vordergrund war nie anders darum gehts ja hauptsächlich:)
Es reicht aber nicht um die Enden von so vielen Games zusammenzufassen bzw. genug Zeit für Erklärungen zu lassen. Es wirkt zu sehr gehetzt zum Schluss. Besonders wenn man auf den Weg dahin es zu sehr schleifen lässt.

Spiel es erst mal durch dann kannst ja für Dich beurteilen ob es okay war.
Ende habe ich mir über die Jahre halt bisschen anders ausgemalt.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Wraith Crowe
Beiträge: 649
Registriert: 26.11.2018 18:10
Persönliche Nachricht:

Re: Kingdom Hearts 3 - Test

Beitrag von Wraith Crowe » 03.02.2019 21:26

Hab ich auch so empfunden, zumindest für den letzten teil hätten sie sich mehr zeit für das nicht Disney zeug nehmen sollen.
Lets not do that today

Antworten