Bury Me, My Love - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Imperator Palpatine
Beiträge: 1555
Registriert: 11.06.2014 14:19
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Imperator Palpatine » 21.01.2019 15:07

Peter__Piper hat geschrieben:
21.01.2019 14:56
Imperator Palpatine hat geschrieben:
21.01.2019 13:49
Veldrin hat geschrieben:
21.01.2019 13:41
Eure Vorurteile sind zum Kotzen. Wenn das Spiel nichts für euch ist dann geht weiter, aber euer Weltbild könnt ihr woanders auskotzen, das ist ein Spieleforum.

Die reale Flüchtlingsthematik ist viel differenzierter als viele tun. Wie einfach jeder Depp dazu seinen Senf lassen muss. Uns geht es einfach noch viel zu gut, wie dekadent wir Deutschen doch schon sind... schön aus dem Stuhl furzend unser Weltbild durch die Foren schreien. Bäh.

Zum Spiel. Schade, die Thematik richtig verpackt, nüchtern aber differenziert behandelt wäre viel Wert gewesen.
Von allen bisherigen Kommentaren zu dem SPIEL in einem SPIELEFORUM ist deiner bisher derjenige der am wenigsten differenziert.
Welch Ironie....
Nope, dafür warst du schon mit deinem ersten Kommentar zuständig :wink:
Als direkt " Beteiligter " bin ich diesbezüglich sicherlich nicht objektiv aber..

" zum Kotzen "
" auskotzen "
" Depp "
" wie dekadent wir Deutschen doch schon sind "
" furzend "
" durch die Foren schreien. Bäh. "

sehe ich da doch auf einer anderen, undifferenzierteren, Ebene.

Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2072
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von magandi » 21.01.2019 15:13

natürlich gefällt dem rechten mob hier das nicht. spiele mit Empathiebotschaft sind nur okay wenn es aaa und an weiße gerichtet ist.

Bl4d3runn3r
Beiträge: 221
Registriert: 15.02.2012 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Bl4d3runn3r » 21.01.2019 15:17

magandi hat geschrieben:
21.01.2019 15:13
natürlich gefällt dem rechten mob hier das nicht. spiele mit Empathiebotschaft sind nur okay wenn es aaa und an weiße gerichtet ist.
Der rechte Mob?

Vielleicht gibt es einfach Menschen denen es nicht passt das einfach jeder in Deutschland reingelassen wird. Aber ja wir sind alle Nazis!

Mal ne Frage, wenn du hier schon mit solchen aussagen um dich wirfst, hast fuer die Fluechtlingshilfe gespendet oder gar einer Fluechtlingsfamilie persoenlich geholfen? Ich denke nicht, kann alles schoen Papa Staat machen...

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6430
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von 4P|IEP » 21.01.2019 15:21

Ich schiebe der Politikdebatte ab hier einen Riegel vor: Wer hier seine politische Agenda breittreten will, ist hier fehl am Platze.
"Aber in dem Spiel geht es doch um..."
- Nein, in dem Spiel geht es nicht darum euren Hass gegen bestimmte Menschengruppen in einem Gaming-Forum zu verbreiten.

Da aus solchen Diskussionen nur Streit entsteht bitte ich alle davon Abstand zu halten.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

fireburner83
Beiträge: 4
Registriert: 11.12.2017 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von fireburner83 » 21.01.2019 15:22

Bl4d3runn3r hat geschrieben:
21.01.2019 15:17
magandi hat geschrieben:
21.01.2019 15:13
natürlich gefällt dem rechten mob hier das nicht. spiele mit Empathiebotschaft sind nur okay wenn es aaa und an weiße gerichtet ist.
Der rechte Mob?

Vielleicht gibt es einfach Menschen denen es nicht passt das einfach jeder in Deutschland reingelassen wird. Aber ja wir sind alle Nazis!

Mal ne Frage, wenn du hier schon mit solchen aussagen um dich wirfst, hast fuer die Fluechtlingshilfe gespendet oder gar einer Fluechtlingsfamilie persoenlich geholfen? Ich denke nicht, kann alles schoen Papa Staat machen...
rechts=konservativ. Hat also nichts mit Nazis zu tun :) und ja rechte Meinungen reagieren immer direkt panikartig auf alles pro Asyl.

Der Staat finanziert es von Steuern, die jeder der in Deutschland lebt und arbeitet bezahlt. Also ja damit hat er genau wie du seinen Beitrag geleistet :)

Und drittens gibt es Menschen die sich engagierne, ich habe zum Beispiel als ich noch in Deutschland lebte kostenlos Deutsch und Englisch Kurse angeboten. Hier im Ausland habe ich Konsolen plus Spielesammlung an Schulheime fuer Kinder ohne Eltern gespendet. Also ja es gibt leute die pro Asyl sind und was tun :) Nennt sich Empathie.
Zuletzt geändert von fireburner83 am 21.01.2019 15:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5310
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Peter__Piper » 21.01.2019 15:24

Imperator Palpatine hat geschrieben:
21.01.2019 15:07
Peter__Piper hat geschrieben:
21.01.2019 14:56
Imperator Palpatine hat geschrieben:
21.01.2019 13:49


Von allen bisherigen Kommentaren zu dem SPIEL in einem SPIELEFORUM ist deiner bisher derjenige der am wenigsten differenziert.
Welch Ironie....
Nope, dafür warst du schon mit deinem ersten Kommentar zuständig :wink:
Als direkt " Beteiligter " bin ich diesbezüglich sicherlich nicht objektiv aber..

" zum Kotzen "
" auskotzen "
" Depp "
" wie dekadent wir Deutschen doch schon sind "
" furzend "
" durch die Foren schreien. Bäh. "

sehe ich da doch auf einer anderen, undifferenzierteren, Ebene.
Nur weil du deinen Hass zwischen den Zeilen kundtust, macht es das nicht besser :wink:

Dode
Beiträge: 17
Registriert: 21.12.2018 19:58
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Dode » 21.01.2019 15:27

Was für eine herzzerreißende Geschichte! Da werden sich die linksgrünen Jubelperser in ihrer "humanitären Verpflichtung" (auf Kosten anderer) zur Rettung der Welt wieder bestätigt fühlen...

Kein kritisches Wort zur Zwangsislamisierung und feindlichen Invasion in unsere Sozialkassen zur soros'schen neuen Weltordnung, die dem obrigkeitshörigen Schlafmichel als "Migration" verkauft wird. Ganz im Sinne des unsäglichen "UN-Migrationspaktes" darf die Einwanderung kulturfremder, integrationsverweigernder, ungebildeter Glücksritter ausschließlich positiv dargstellt werden. In klassischen Einwanderungsländern wie Australien, Neuseeland, Kanada lacht man sich tot über dieses gutmenschelnde Absurdistan.

User temporär gesperrt. Wie ich bereits sagte, ich will hier keine politische Debatte mehr sehen. Auch wenn der Beitrag hier vom Niveau her noch niedriger ist, als alles andere im Thread bisher.
IEP

Benutzeravatar
Imperator Palpatine
Beiträge: 1555
Registriert: 11.06.2014 14:19
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Imperator Palpatine » 21.01.2019 15:28

4P|IEP hat geschrieben:
21.01.2019 15:21
Ich schiebe der Politikdebatte ab hier einen Riegel vor: Wer hier seine politische Agenda breittreten will, ist hier fehl am Platze.
"Aber in dem Spiel geht es doch um..."
- Nein, in dem Spiel geht es nicht darum euren Hass gegen bestimmte Menschengruppen in einem Gaming-Forum zu verbreiten. Dafür könnt ihr an den Stammtisch zurückgehen. Danke!
Jetzt sei einmal ehrlich zu dir selbst. 4players bringt einen Test zu einem der Wertung nach ziemlich schlechten - primär für Smartphones gedachten - Spiel direkt als Topartikel ganz oben.
Und du erwartest das nicht über das dem Spiel innewohnende Thema gesprochen wird ? Die Damen und Herren in der Redaktion wissen doch sehr wohl welche Themen ihnen gewünschte Klicks bringen.

Und wenn es auch nicht direkt Hass ist, sehe ich die Herabwürdigung anderer Meinungen auch hier doch auf der " progressiven " Seite bei denen Begriffe wie " Depp " und " rechter Mob "direkt zu Beginn locker-flockig los gelassen werden......
Zuletzt geändert von Imperator Palpatine am 21.01.2019 15:30, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 60
Registriert: 29.11.2016 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Ribizli » 21.01.2019 15:30

Oh super. Jetzt kommen auch schon Propaganda Spiele zum Thema "Flüchtlinge". Nach Büchern und Filmen war das Medium Spiel wohl nur eine Frage der Zeit. Das die Entwickler Franzosen sind wundert einen da nicht.
Zuletzt geändert von Ribizli am 21.01.2019 15:31, insgesamt 2-mal geändert.

fireburner83
Beiträge: 4
Registriert: 11.12.2017 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von fireburner83 » 21.01.2019 15:30

Dode hat geschrieben:
21.01.2019 15:27
Was für eine herzzerreißende Geschichte! Da werden sich die linksgrünen Jubelperser in ihrer "humanitären Verpflichtung" (auf Kosten anderer) zur Rettung der Welt wieder bestätigt fühlen...

Kein kritisches Wort zur Zwangsislamisierung und feindlichen Invasion in unsere Sozialkassen zur soros'schen neuen Weltordnung, die dem obrigkeitshörigen Schlafmichel als "Migration" verkauft wird. Ganz im Sinne des unsäglichen "UN-Migrationspaktes" darf die Einwanderung kulturfremder, integrationsverweigernder, ungebildeter Glücksritter ausschließlich positiv dargstellt werden. In klassischen Einwanderungsländern wie Australien, Neuseeland, Kanada lacht man sich tot über dieses gutmenschelnde Absurdistan.
drueckt der Aluhut heute stark?

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5310
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Peter__Piper » 21.01.2019 15:31

Imperator Palpatine hat geschrieben:
21.01.2019 15:28
4P|IEP hat geschrieben:
21.01.2019 15:21
Ich schiebe der Politikdebatte ab hier einen Riegel vor: Wer hier seine politische Agenda breittreten will, ist hier fehl am Platze.
"Aber in dem Spiel geht es doch um..."
- Nein, in dem Spiel geht es nicht darum euren Hass gegen bestimmte Menschengruppen in einem Gaming-Forum zu verbreiten. Dafür könnt ihr an den Stammtisch zurückgehen. Danke!
Jetzt sei einmal ehrlich zu dir selbst. 4players bringt einen Test zu einem der Wertung nach ziemlich schlechten - primär für Smartphones gedachten - Spiel direkt als Topartikel ganz oben.
Und du erwartest das nicht über das dem Spiel innewohnende Thema gesprochen wird ?

Und wenn es auch nicht direkt Hass ist, sehe ich die herabwürdigung anderer Meinungen auch hier doch auf der " progressiven " Seite bei denen Begriffe wie " Depp " und " rechter Mob "direkt zu Beginn locker-flockig los gelassen werden......
Dabei hast du das ganze doch erst in Gange gebracht :lol:
Ironie pur :ugly:

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6430
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von 4P|IEP » 21.01.2019 15:31

Imperator Palpatine hat geschrieben:
21.01.2019 15:28
4P|IEP hat geschrieben:
21.01.2019 15:21
Ich schiebe der Politikdebatte ab hier einen Riegel vor: Wer hier seine politische Agenda breittreten will, ist hier fehl am Platze.
"Aber in dem Spiel geht es doch um..."
- Nein, in dem Spiel geht es nicht darum euren Hass gegen bestimmte Menschengruppen in einem Gaming-Forum zu verbreiten. Dafür könnt ihr an den Stammtisch zurückgehen. Danke!
Jetzt sei einmal ehrlich zu dir selbst. 4players bringt einen Test zu einem der Wertung nach ziemlich schlechten - primär für Smartphones gedachten - Spiel direkt als Topartikel ganz oben.
Und du erwartest das nicht über das dem Spiel innewohnende Thema gesprochen wird ?

Und wenn es auch nicht direkt Hass ist, sehe ich die herabwürdigung anderer Meinungen auch hier doch auf der " progressiven " Seite bei denen Begriffe wie " Depp " und " rechter Mob "direkt zu Beginn locker-flockig los gelassen werden......
Man kann an der Stelle auch über das Spiel reden ohne direkt die eigene, unter Umständen menschenverachtende, Meinung hier breitzutreten.

Und da der Beitrag über dir nur beweist, dass es nicht anders geht, mache ich hier auch bald zu, wenn ihr nicht über das Spiel oder den Test reden wollt.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 278
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von DeathHuman » 21.01.2019 15:32

Können wir das "Hass"-Argument bitte mal sein lassen?

Kritik an Islam, SJW-Praktiken und Asyl(-Politik) hat nichts mit Hass oder Menschenverachtung zu tun...
Bild
Bild

Benutzeravatar
Flextastic
Beiträge: 10227
Registriert: 09.08.2010 12:33
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Flextastic » 21.01.2019 15:33

Nennen wir es nun dumm?

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10439
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Bury Me, My Love - Test

Beitrag von Todesglubsch » 21.01.2019 15:34

Ich trau mich ja garnicht was zu schreiben, weil offenbar schon ein Satz genügt um in irgendein Lager gesteckt zu werden.
Also erwähne ich ganz schnell, dass ich euch alle aktuell ziemlich unausstehlich finde ... und ich trotzdem über Imperators erstes Posting geschmunzelt habe.

Aber ganz ehrlich... was habt ihr erwartet, liebe Redaktion? Das Spiel selbst ist nicht gut. Weder technisch, noch spielerisch, nicht einmal inhaltlich wird aus den Vollen geschöpft. Dass sich daraus so eine Diskussion entwickelt, war abzusehen. Vielleicht wäre es besser hier gleich nen Riegel vorzuschieben, also die Kommentare zu sperren, bevor wir gänzlich den Respekt gegeneinander verlieren? Bei der Thematik kann man nämlich nicht gewinnen. Das ist zu komplex für das Internet.

//Nachtrag: Und ne Rotschwäche haben hier viele offenbar auch.

Antworten