Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von 4P|BOT2 » 12.01.2019 11:48

Epic Games hat die mehrfach kritisierten Rückerstattungsrichtlinien (Refund) für digitale Spielekäufe im Epic Games Store aktualisiert, denn oftmals lag es im Ermessen der Kundendienst-Mitarbeiter, ob sie eine Rückgabe zuließen oder nicht. Fortan orientiert man sich an den Rückgaberichtlinien, die man von Steam kennt. Somit können alle im Epic Games Store gekauften Spiele ohne Angabe eines Grundes...

Hier geht es zur News Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2799
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von James Dean » 12.01.2019 12:45

Unerwartet, aber gewiss nicht unwillkommen

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8637
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von Leon-x » 12.01.2019 13:40

Die entwickeln sich also doch weiter. Sollte man auch tun wenn man da Konkurrenz bieten will.

Ist der Punkt schon mal abgeharkt.
Zuletzt geändert von Leon-x am 12.01.2019 15:19, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Mentiri
Beiträge: 1471
Registriert: 11.09.2015 01:07
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von Mentiri » 12.01.2019 14:17

Wir wollen jetzt nicht erwähnen, dass Origin damit erster war und Steam das nach machte.

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 1579
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von Xyt4n » 12.01.2019 14:30

Fehlt noch was an Service bzgl Steam, oder sind die schon gleich auf?
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, Detroit, Life is Strange, Polybius, XCOM 2
Wanted: Death Stranding, Cyberpunk 2077, Scorn
Looking For: Super Mario 64 Remake, JSRF Port / Nachfolger

Doc Angelo
Beiträge: 3395
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von Doc Angelo » 12.01.2019 15:04

Xyt4n hat geschrieben:
12.01.2019 14:30
Fehlt noch was an Service bzgl Steam, oder sind die schon gleich auf?
Da fehlt noch so viel, da können die noch Jahre dran arbeiten. Auch wenn bei Steam nicht immer alles 100% rund läuft (leider), haben die anderen Stores noch einen ganz schönen Haufen an Drumherum nachzuholen.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2799
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von James Dean » 12.01.2019 15:47

Xyt4n hat geschrieben:
12.01.2019 14:30
Fehlt noch was an Service bzgl Steam, oder sind die schon gleich auf?
Reviews, Communityworkshop, Multiplayerkonnektivität, Big Picture, Linux Support, VR Support, Communityforen, Communitygruppen usw.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8064
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von monotony » 12.01.2019 23:16

Leon-x hat geschrieben:
12.01.2019 13:40
Die entwickeln sich also doch weiter. Sollte man auch tun wenn man da Konkurrenz bieten will.

Ist der Punkt schon mal abgeharkt.
Bleiben noch 573 andere.
Xyt4n hat geschrieben:
12.01.2019 14:30
Fehlt noch was an Service bzgl Steam, oder sind die schon gleich auf?
Im Prinzip alles außer dem Download von Spielen und der Auflistung der Hardwareanforderungen. :ugly:
Man kann noch nichtmal die Download-Bandbreite begrenzen oder seine Bibliothek irgendwie sortieren.
Das ist sind die verfügbaren Einstellungen:

Bild

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10109
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von casanoffi » 12.01.2019 23:31

Zumindest hat man sich sehr früh um einen sehr wichtigen Punkt gekümmert, das muss man denen lassen.
Was die Rückerstattung von digitalen Käufen betrifft, dürfte Nintendo auch langsam etwas kundenfreundlicher werden.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
C64Delta
Beiträge: 415
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von C64Delta » 12.01.2019 23:49

Hab mir gerade mal den "Store" angeschaut.
Das Angebot ist, naja, sagen wr mal armselig.
Ok, sie fangen gerade erst an, aber was da grad abgeht, hat ja nicht mal ne Erwähnung verdient.
Jeder Spiele-Ramschtisch in der hintersten Ecke vom Lidl hat da mehr zu bieten.

Denen ist wohl der Erfolg von Fortnite zu Kopf gestiegen...
Nehmt das Geld, solange der Hype für Fortnite noch anhält. Sobald der weg ist, ist auch der Store tot.

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3823
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von sphinx2k » 12.01.2019 23:55

Ich sagte es ja schon bei den anderen Themen, abwarten und Tee trinken wie sich der Shop in einem halben Jahr entwickelt hat. Steam war auch nicht von jetzt auf gleich das was es heute ist.

Aber sollten sich mal an GoG orientieren mit dem zurückgeben. 30 Tage unabhängig von Spielzeit.

Benutzeravatar
monotony
Beiträge: 8064
Registriert: 30.05.2003 03:39
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von monotony » 13.01.2019 02:37

sphinx2k hat geschrieben:
12.01.2019 23:55
Ich sagte es ja schon bei den anderen Themen, abwarten und Tee trinken wie sich der Shop in einem halben Jahr entwickelt hat. Steam war auch nicht von jetzt auf gleich das was es heute ist.

Aber sollten sich mal an GoG orientieren mit dem zurückgeben. 30 Tage unabhängig von Spielzeit.
Steam ist auch nicht in einen gut gesättigten Markt eingestiegen, sondern hat Pionierarbeit geleistet. Weiß der Teufel, warum Epic das Ding nicht noch wenigstens ein halbes Jahr länger köcheln ließ. Der erste Eindruck ist enorm wichtig und von den jetzt vergraulten Kunden werden mit Sicherheit einige nicht mehr wiederkommen, behaupte ich. Ich weiß auch nicht, woher dieser falsche Optimismus kommt, wenn es doch bisher noch kein einziger Launcher geschafft hat, Steam wirklich das Wasser abzugraben. Das bisher einzige Novum ist die geringere Abgabe an Epic als Betreiber, was ausschließlich Entwickler bevorteilt.

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 19890
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von Akabei » 13.01.2019 08:25

sphinx2k hat geschrieben:
12.01.2019 23:55
Ich sagte es ja schon bei den anderen Themen, abwarten und Tee trinken wie sich der Shop in einem halben Jahr entwickelt hat. Steam war auch nicht von jetzt auf gleich das was es heute ist.

Aber sollten sich mal an GoG orientieren mit dem zurückgeben. 30 Tage unabhängig von Spielzeit.
https://support.gog.com/hc/de/articles/ ... k-Garantie
Sollte ein von dir auf GOG.com gekauftes Spiel nicht funktionieren und unser Team aus Fachleuten das Problem nicht lösen können, erhältst du von uns dein Geld zurück.
Dann und wirklich nur dann kriegst du dein Geld zurück. Selbst wenn dein Spiel mit 2 fps vor sich hinruckeln sollte, ist es Essig mit der Rückgabe.

Ich weiß nicht, ob sich irgendwer daran orientieren sollte. :Blauesauge:
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 8637
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von Leon-x » 13.01.2019 09:43

30 Tage ohne Wenn und Aber wäre ja totaler Unsinn. Da spielt dir kein Publisher mit weil man in der Zeit ja Jedes Game locker durchzocken kann. Würde sehr viele Leute ausnutzen.

So einen Service kannst du knicken.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3823
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Epic Games Store: Richtlinien zur Rückerstattung von Spielekäufen aktualisiert; Steam als Vorbild

Beitrag von sphinx2k » 13.01.2019 10:07

Es so darzustellen das es nicht funktioniert ist doch wohl nicht das Problem wenn man was zurück geben möchte. Und unten zeige ich noch einen Fall, ohne das die Entwickler es Patchen würde GoG da mit aller Hilfe nicht helfen können.

Aber ich denke das ganze ist genauso ein Trugschluss wie Raubkopien die Probleme machen. Klar wird es einen gewissen Prozentsatz geben der das ganze ausnutzt. Aber auch das ausnutzten könnte man einschränken, wenn jemand wiederholt Spiele zurückgibt die viele Stunden gespielt worden sind fällt das schließlich auf. Dann hat man zwar immer noch Leute die für alles neue Accounts machen aber perfekt wird sowas nie.

30 Tage muss ja auch gar nicht sein in meinen Augen sollte es aber mehr als zwei Stunden sein. Beispiel:
Hab Total War Warhammer 2 schon eine Weile gespielt alles OK soweit. Im Steam Sale eine zweite Version für meine Frau gekauft um es Coop im Multiplayer zu spielen, Der Funktioniert nur leider nicht, von Abstürzen, Disconnects, Desyncs und Kaputten Savegames geplagt sind wir nie über Runde 6 hinaus gekommen. Die natur des Spiels ist aber das eine Schlacht halt dauert, gerade wenn man es jemand neuem erklärt. Bis zu dem Punkt wo wir das Spiel als unspielbar deklariert haben sind bereits ~5 Stunden vergangen.
Also beim Support nerven -> ohne Erfolg btw.

Zwei stunden ist wirklich wenig Zeit gerade wenn es Probleme gibt versuche ich diese erst mal zu beheben und sowas kostet halt Zeit. Auf der anderen Seite bekommen die Devs von 2 Stunden Walking Simulatoren natürlich Panik das die Leute es Spielen und zurück geben...

Antworten