4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von 4P|BOT2 » 27.12.2018 09:19

Frostpunk

Hier geht es zum gesamten Bericht: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10335
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von casanoffi » 27.12.2018 10:54

Für mich hat Into the Breach mit Abstand gewonnen.

Aber dass sich Frostpunk aufgrund innovativer Herangehensweisen den Titel holt, finde ich super :)
Absolut verdient.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Doc Angelo
Beiträge: 3695
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Doc Angelo » 27.12.2018 15:20

Into the Breach ist auch mein Strategietitel des Jahres. Eigentlich auch der letzten Jahre. ITB ist wirklich Strategie pur. Es ist einfach der Wahnsinn, wie man aus scheinbar auswegslosen Situationen noch heraus kommt, wenn man nur lange genug aufs Spielfeld starrt.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Wortgewandt
Beiträge: 267
Registriert: 02.06.2015 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Wortgewandt » 27.12.2018 15:51

Doc Angelo hat geschrieben:
27.12.2018 15:20
Into the Breach ist auch mein Strategietitel des Jahres. Eigentlich auch der letzten Jahre. ITB ist wirklich Strategie pur. Es ist einfach der Wahnsinn, wie man aus scheinbar auswegslosen Situationen noch heraus kommt, wenn man nur lange genug aufs Spielfeld starrt.
Absolut richtig. Aber genauso ging es mir bei RDR2 auch. Ich habe stundenlang gegrübelt, wie ich bei den einzelnen Shoot-outs vorgehen muss. Daher überrascht es mich, dass der Titel nicht an RDR2 gegangen ist.

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8038
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Hokurn » 27.12.2018 16:03

Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 15:51
Doc Angelo hat geschrieben:
27.12.2018 15:20
Into the Breach ist auch mein Strategietitel des Jahres. Eigentlich auch der letzten Jahre. ITB ist wirklich Strategie pur. Es ist einfach der Wahnsinn, wie man aus scheinbar auswegslosen Situationen noch heraus kommt, wenn man nur lange genug aufs Spielfeld starrt.
Absolut richtig. Aber genauso ging es mir bei RDR2 auch. Ich habe stundenlang gegrübelt, wie ich bei den einzelnen Shoot-outs vorgehen muss. Daher überrascht es mich, dass der Titel nicht an RDR2 gegangen ist.
Das Action-Adventure ist nicht in der Oberkategorie Strategie sondern bei Action mit drin. Daher kann es leider nicht den Strategie- Award erlangen.
Ich hoffe diese Wahl ist nun verständlicher für dich. ;)

NigelOclamus
Beiträge: 22
Registriert: 03.08.2011 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von NigelOclamus » 27.12.2018 16:06

Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 15:51

Absolut richtig. Aber genauso ging es mir bei RDR2 auch. Ich habe stundenlang gegrübelt, wie ich bei den einzelnen Shoot-outs vorgehen muss. Daher überrascht es mich, dass der Titel nicht an RDR2 gegangen ist.
Oh ein sarkastischer Kommentar, den man jetzt in jeder Kategorie lesen kann... Sehr kreativ und lustig :roll:

Doc Angelo
Beiträge: 3695
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Doc Angelo » 27.12.2018 16:07

Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 15:51
...
Da musst Du mir weiterhelfen. Den kapier ich nicht. :?:

Edit: Oh man, das steht ja wirklich in jeder Kategorie. Ne lass mal, muss ich nicht kapieren.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Wortgewandt
Beiträge: 267
Registriert: 02.06.2015 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Wortgewandt » 27.12.2018 16:59

Doc Angelo hat geschrieben:
27.12.2018 16:07
Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 15:51
...
Da musst Du mir weiterhelfen. Den kapier ich nicht. :?:

Edit: Oh man, das steht ja wirklich in jeder Kategorie. Ne lass mal, muss ich nicht kapieren.
Mir gehts einfach total auf den Keks, wie unreflektiert RDR2 von der Redaktion gehyped wird und wie achtlos wirklich absolut starke Toptitel nicht mal erwähnt werden. Und mit der Kategorie "Action" und der Top-Platzierung haben sich die Herrschaften das größte Ei der 4Players-Historie gelegt. Ein absoluter Totalausfall. Deswegen muss ein wenig Ironie erlaubt sein.

Verwarnt; Erklärung weiter hinten im Thread. Jörg.

Doc Angelo
Beiträge: 3695
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Doc Angelo » 27.12.2018 17:15

Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 16:59
Mir gehts einfach total auf den Keks, wie unreflektiert RDR2 von der Redaktion gehyped wird und wie achtlos wirklich absolut starke Toptitel nicht mal erwähnt werden. Und mit der Kategorie "Action" und der Top-Platzierung haben sich die Herrschaften das größte Ei der 4Players-Historie gelegt. Ein absoluter Totalausfall. Deswegen muss ein wenig Ironie erlaubt sein.
Ich konnte RDR2 persönlich auch nix abgewinnen, außer das es fantastisch aussieht. Das es in der Kategorie "Action" gewonnen hat wunderte mich auch erst etwas. Aber... wie man es macht, macht man es falsch. Mal heißt es "Indie-Players", mal heißt es "4Lobbyists".
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

flo-rida86
Beiträge: 3875
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von flo-rida86 » 27.12.2018 18:30

Für mich ist es auch into the breach klar der Gewinner aber frostpunkt war auch sehr gut.

Rosu
Beiträge: 183
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Rosu » 27.12.2018 18:46

1. Ancestors Legacy
2. Into the Breach
3. Surviving Mars

Frostpunk fand ich ehrlich gesagt recht langweilig vom Strategiepart, hat mir nicht so gefallen.
Echt schade, dass Ancestors Legacy nicht mal in den Top 3 gelandet ist. Ganz spaßige Kampagnen und sehr gute Multiplayerpartien.

Kolelaser
Beiträge: 378
Registriert: 19.01.2018 23:33
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Kolelaser » 27.12.2018 20:31

Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 16:59
Doc Angelo hat geschrieben:
27.12.2018 16:07
Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 15:51
...
Da musst Du mir weiterhelfen. Den kapier ich nicht. :?:

Edit: Oh man, das steht ja wirklich in jeder Kategorie. Ne lass mal, muss ich nicht kapieren.
Mir gehts einfach total auf den Keks, wie unreflektiert RDR2 von der Redaktion gehyped wird und wie achtlos wirklich absolut starke Toptitel nicht mal erwähnt werden. Und mit der Kategorie "Action" und der Top-Platzierung haben sich die Herrschaften das größte Ei der 4Players-Historie gelegt. Ein absoluter Totalausfall. Deswegen muss ein wenig Ironie erlaubt sein.
Hat Mami dem 12 Jährigen Timmy zu Weihnachten kein RDR 2 geschenkt oder warum so frustriert kleiner Mann ?

ronny_83
Beiträge: 8693
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von ronny_83 » 27.12.2018 20:47

Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 16:59
Mir gehts einfach total auf den Keks, wie unreflektiert RDR2 von der Redaktion gehyped wird und wie achtlos wirklich absolut starke Toptitel nicht mal erwähnt werden. Und mit der Kategorie "Action" und der Top-Platzierung haben sich die Herrschaften das größte Ei der 4Players-Historie gelegt. Ein absoluter Totalausfall. Deswegen muss ein wenig Ironie erlaubt sein.
Welche absoluten Toptitel nicht mal erwähnt? Dir ist schon klar, dass das Magazin deinen Geschmack nicht teilen muss, oder. Die können selbst entscheiden, was "Top-Titel" sind. Dem Magazin Vorwürfe machen, aber hier wie ein Kleinkind durch die Kategoriekommentare trollen ist eh witzlos.

Wortgewandt
Beiträge: 267
Registriert: 02.06.2015 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Wortgewandt » 27.12.2018 22:54

Kolelaser hat geschrieben:
27.12.2018 20:31
Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 16:59
Doc Angelo hat geschrieben:
27.12.2018 16:07


Da musst Du mir weiterhelfen. Den kapier ich nicht. :?:

Edit: Oh man, das steht ja wirklich in jeder Kategorie. Ne lass mal, muss ich nicht kapieren.
Mir gehts einfach total auf den Keks, wie unreflektiert RDR2 von der Redaktion gehyped wird und wie achtlos wirklich absolut starke Toptitel nicht mal erwähnt werden. Und mit der Kategorie "Action" und der Top-Platzierung haben sich die Herrschaften das größte Ei der 4Players-Historie gelegt. Ein absoluter Totalausfall. Deswegen muss ein wenig Ironie erlaubt sein.
Hat Mami dem 12 Jährigen Timmy zu Weihnachten kein RDR 2 geschenkt oder warum so frustriert kleiner Mann ?
Wer bist du und was willst du? Oh warte, is mir eigentlich vollkommen wuppe.

Wortgewandt
Beiträge: 267
Registriert: 02.06.2015 23:56
Persönliche Nachricht:

Re: 4Players: Spiele des Jahres 2018 - Strategiespiel

Beitrag von Wortgewandt » 27.12.2018 22:55

ronny_83 hat geschrieben:
27.12.2018 20:47
Wortgewandt hat geschrieben:
27.12.2018 16:59
Mir gehts einfach total auf den Keks, wie unreflektiert RDR2 von der Redaktion gehyped wird und wie achtlos wirklich absolut starke Toptitel nicht mal erwähnt werden. Und mit der Kategorie "Action" und der Top-Platzierung haben sich die Herrschaften das größte Ei der 4Players-Historie gelegt. Ein absoluter Totalausfall. Deswegen muss ein wenig Ironie erlaubt sein.
Welche absoluten Toptitel nicht mal erwähnt? Dir ist schon klar, dass das Magazin deinen Geschmack nicht teilen muss, oder. Die können selbst entscheiden, was "Top-Titel" sind. Dem Magazin Vorwürfe machen, aber hier wie ein Kleinkind durch die Kategoriekommentare trollen ist eh witzlos.
Ironie ist also trollen. Aha. Dann trollt also jeder Satiriker. Hut ab, vor deiner Haltung!

Antworten